Holstein Kiel
2. Spieltag
01.08.2021
FC Schalke 04
0:3
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Kiel, danke für Ihr Interesse! Weiter geht es in der 2. Liga am kommenden Freitag mit dem dritten Spieltag. 
90.
Klarer Auswärtssieg für Schalke. Nach dem verpatzten Saisonauftakt beim HSV kann sich S04 im Holstein-Stadion bewähren, die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis überzeugte durch hohe Effizienz im Spiel nach vorne und gute Arbeit im Spiel gegen den Ball. Nach der Pausenführung durch den Doppelpack von Terodde war Kiel im zweiten Durchgang um die schnelle Antwort bemüht, das Team von Ole Werner präsentierte sich offensiv unterm Strich aber zu unpräzise. So war es Schalkes Marius Bülter (M), der den Endstand mit seinem Treffer zum 3:0 besiegelte - für Kiel ist es nach dem 0:3 auf St. Pauli die zweite hohe Pleite. Foto: Frank Molter, dpa

Nächste Spiele Holstein Kiel:
SSV Jahn Regensburg (H), Fortuna Düsseldorf (A), FC Erzgebirge Aue (H)
Nächste Spiele FC Schalke 04:
FC Erzgebirge Aue (H), SSV Jahn Regensburg (A), Fortuna Düsseldorf (H)   
90.
Dann ist Schluss! Holstein Kiel unterliegt dem FC Schalke mit 0:3.

Tore: 0:1 Simon Terodde (2.), 0:2 Simon Terodde (21.), 0:3 Marius Bülter (68.)  
90.
Viel wird hier wohl nicht mehr passieren. Zwei Minuten werden nachgespielt.
86.
Lorenz steht wieder auf den Beinen, der Kieler verlässt den Platz und wird in Kürze wohl weitermachen können. 
85.
Pieringer ist im Kopfballduell gegen Lorenz mit dem Ellbogen am Werke und trifft den Kieler am Kopf. Gelb für den Schalker, Lorenz muss behandelt werden. 
Marvin Pieringer
83.
Pfosten! Auch mit dem Anschlusstreffer können sich die Kieler in der Schlussphase scheinbar nicht belohnen. Kiel attackiert nach Ballgewinn mit viel Zug zum Tor, Reese übergibt an den freistehenden Mees. Der eingewechselte Mann legt sich die Kugel auf links vor - und trifft aus 15 Metern das linke Aluminium. Pech für die Störche!
82.
... und Philipp Sander ist für Fin Bartels neu drin.
Fin Bartels
Philipp Sander
82.
Auch beim Gastgeber wird getauscht: Julian Korb ersetzt Phil Neumann ...
Phil Neumann
Julian Korb
81.
Wechsel bei den Gästen, Doppelpacker Simon Terodde macht Platz für Youngster Marvin Pieringer.
Simon Terodde
Marvin Pieringer
78.
Kiel kommt zwar nach vorne, kann aktuelle aber kaum zwingende Aktionen für sich verzeichnen. Mees ist sofort gut drin in der Partie und treibt die Angriffe der Hausherren an. 
74.
... und Aleksandar Ignjovski ersetzt Alexander Mühling. 15 Minuten vor dem Ende schwinden die Hoffnungen der Kieler langsam, vielleicht können die Wechsel dem KSV-Spiel neuen Schwung verleihen. 
Alexander Mühling
Aleksandar Ignjovski
74.
Ole Werner bringt zwei Neue: Joshua Mees kommt für Steven Skrzybski ...
Steven Skrzybski
Joshua Mees
74.
Fast das 4:0! Schalke kommt mit Tempo über rechts, die weit aufgerückten Kieler haben keinen Zugriff mehr. Aydin wird im Strafraum freigespielt und hat den Blick für den völlig alleingelassenen Terodde, der den Ball eigentlich nur noch über die Linie schieben muss. Aydins Pass kommt jedoch nicht an, der sichere Treffer wird im letzten Moment von Kirkeskov vereitelt. 
70.
Mühling kommt gegen Drexler klar zu spät, Patrick Ittrich verwarnt den Kieler Mittelfeldmann. 
Alexander Mühling
68.
Die Vorentscheidung? Das hatte sich nicht abgezeichnet, vor allem in den letzten Minuten machten die Kieler den gefährlicheren Eindruck. Doch Königsblau kann sich befreien, und überrascht die Hausherren mit aggressiver Zweikampfführung in der KSV-Spielhälfte. Bülter erobert links vor dem gegnerischen Strafraum den Ball und zieht mit Tempo vors Tor - kein Kieler kann den Abschluss verhindern, und auch Gelios ist bei dem Schuss aus kurzer Distanz ohne Chance. 
68.
Tor für Schalke! Marius Bülter erzielt das 3:0!
Marius Bülter
65.
Mal wieder ein Gäste-Angriff: Drexler steckt durch für Ouwejan, der links im Strafraum zur Flanke ansetzt. Am ersten Pfosten hat ein Kieler das Bein dazwischen, es gibt Eckball.
65.
... und Neuzugang Dries Wouters ersetzt den angeschlagenen Malick Thiaw. 
Malick Thiaw
Dries Wouters
65.
Zwei Neue auf Seiten der Gäste: Yaroslav Mikhailov ersetzt Blendi Idrizi ...
Blendi Idrizi
Yaroslav Mikhailov
64.
Beide Trainer tauschen das Personal, beim Gastgeber steht der erste Wechsel an: Finn Porath kommt neu auf den Rasen, Patrick Erras geht runter.
Patrick Erras
Finn Porath
61.
Das Spiel ist unterbrochen, Thiaw muss auf dem Platz behandelt werden. Es geht aber weiter für den S04-Verteidiger, nach kurzer Pause sind die Gäste wieder vollständig.  
Malick Thiaw
59.
Die heimischen Fans singen den Vereinsnamen - und auf dem Platz geben die ihre Spieler jetzt den Ton an. Kirkeskovs langer Ball aus dem Mittelfeld setzt Arp in Szene, Thiaw bügelt als letzter Mann gerade noch aus. Der Anschlusstreffer liegt in der Luft. 
56.
Gefährlich! Nächster KSV-Angriff über die Außenbahn, Bartels zirkelt den Ball mit der rechten Innenseite scharf in die Gefahrenzone. Mühling steigt hoch und verlängert die Flanke per Kopf auf die rechte Ecke. Langer darf sich beweisen und packt gekonnt zu. 
56.
Wieder Kiel, die Hausherren erhöhen den Druck. Bartels bekommt den Ball links im Sechzehner, Terodde wirft sich in die Schussbahn und verhindert den Torschuss. 
53.
Jetzt kommen aber auch die Kieler, vor allem über die Flügel greifen die Störche an. Kirkeskov zieht nach innen und übergibt an Skrzybski, der mit seinem prompten Distanzschuss hängen bleibt. Erras probiert es ebenfalls aus der Ferne, der abgefälschte Ball fliegt rechts vorbei. 
51.
Mutiger Beginn der Schalker nach Wiederanpfiff, die sich scheinbar nicht auf der Doppelführung ausruhen wollen. Die Männer in Weiß suchen den Weg nach vorne, Kiel muss erst einmal reagieren. 
48.
Auch im zweiten Durchgang muss Schiedsrichter Ittrich härter durchgreifen: Idrizi blockiert den Ball im Mittelfeld und sieht Gelb.
Blendi Idrizi
48.
Toller Direkt-Freistoß von Ouwejan, Gelios muss ran. Mit einer starken Flugparade vereitelt der Keeper einen erneut frühen Treffer, beim zweiten Ball steht Terodde dann klar im Abseits. 
46.
Ole Werner vertraut auf dieselbe Elf.
46.
... und Mehmet Can Aydin ersetzt Reinhold Ranftl. Neue rechte Seite also bei S04.
Reinhold Ranftl
Mehmet Can Aydin
46.
Zwei Wechsel beim FC Schalke: Timo Becker ist für Florian Flick neu im Spiel ...
Florian Flick
Timo Becker
46.
Weiter geht's!
45.
Teroddes Doppelpack beschert Schalke die Pausenfürung. Schon nach zwei Minuten musste KSV-Keeper Gelios hinter sich greifen, nach Freistoß aus dem rechten Mittelfeld vollendete Simon Terodde aus elf Metern instinktiv zum 1:0. Rund 20 Minuten später wiederholte sich das Ganze dann, als die Kieler den Angreifer nach Standard von links erneut nicht in den Griff bekamen. Mit der Doppelführung im Rücken ließen die Gäste wenig anbrennen, auch wenn Kiel insgesamt mehr Ballbesitz hatte. Kommt der Gastgeber nach Wiederanpfiff zurück? Wir sind gespannt! Foto: Frank Molter, dpa
45.
Pause! 45 Minuten sind rum, Schalke führt in Kiel mit 2:0.
45.
Die Nachspielzeit wird angezeigt, zwei Minuten gibt es obendrauf. 
42.
Reese kommt nach einer Ecke aus knapp 20 Metern zum Abschluss, trifft aber nur Ouwejan. Kein Durchkommen für die KSV, wenige Minuten vor dem Pausenpfiff. 
38.
Kaum gelingt es den Störchen mal, ins offensive Drittel vorzudringen - die Schalker halten den Ball in dieser Phase weit vom eigenen Tor fern. Skrzybski hat auf der linken Seit mal etwas Platz, wird aber an der Hereingabe gestört.
34.
Terodde lauert, Neumann ist im Strafraum vor dem Doppel-Torschützen am Ball. Etwas Entlastung für die Schalker, die das Spiel aktuell ohne größere Gegenwehr in die Hälfte des Gastgebers verlagern können. 
32.
Schalke wartet auf Umschaltsituationen und kann sich nach Ballgewinn immer wieder erfolgreich in die Kieler Spielhälfte kombinieren. Offensiv machen die Gäste nach wie vor den etwas gefährlicheren Eindruck, auch wenn Kiel jetzt deutlich mehr Ballbesitz hat. 
29.
Jubel im Holstein-Stadion - aber die Fahne ist oben. Skrzybski netzt einen abgefälschten Ball aus 16 Metern ein, die Kieler freuen sich über den Anschluss. Patrick Ittrich macht den Spielverderber und pfeift den Treffer zurück. Die Zeitlupe zeigt: Reese stand zu Beginn des Kieler Angriffs knapp im Abseits. 
25.
Nach schlechtem Stellungsspiel weiß sich Flick gegen den durchstartenden Arp nur mit einem Foul zu behelfen, unmittelbar rechts vor der Strafraumlinie grätscht der Schalker seinen Gegenmann zu Boden. Klare Gelbe Karte, die dritte nach 21 Minuten. 
Florian Flick
21.
Erinnerungen an die zweite Minute werden wach: Wieder ist es ein ruhender Ball, diesmal von der anderen Seite. Ouwejan hebt die Kugel aus dem linken Halbfeld vor den Fünfmeterraum, wo der lauernde Terodde erneut ungedeckt zum Schuss kommt. Ioannis Gelios ist ohne Chance, wieder wird der Keeper beim Freistoß von seinen Vorderleuten alleingelassen.  
21.
Tor für Schalke! Die Gäste erhöhen - 2:0 durch Simon Terodde!
Simon Terodde
19.
Nächster Distanz-Versuch, wieder wird es gefährlich. Kaminski prüft Gelios mit einem satten Schuss aus knapp 30 Metern, der Keeper kann die Kugel erst im Nachfassen festmachen. 
16.
Aluminium! Ouwejan lässt Arp vor der linken Strafraumkante ins Leere laufen und wird nicht angegangen. Aus 20 Metern zimmert der Flügelspieler die Kugel mit dem Vollspann an die Oberlatte. Starker Versuch des Niederländers!
14.
Mit der Sohle voraus geht Erras im Mittelfeld in den Zweikampf gegen Drexler, hartes Einsteigen des Kielers. Patrick Ittrich muss erneut in die Westentasche greifen, nach 14 Minuten schon die zweite Gelbe Karte der Partie. 
Patrick Erras
13.
Gutes Zusammenspiel zwischen Neumann und Bartels auf dem linken Flügel, die anschließende Hereingabe in den Strafraum kann Reese aus vollem Lauf aber nicht unter Kontrolle bringen. Es gibt Abstoß. 
11.
Auch die Gäste sind nicht frei von Fehlern, Thiaw vergibt den Ball vor dem eigenen Sechzehner und lädt Reese zur Torchance ein. Der Kieler nimmt Fahrt auf, kann die Kugel aus spitzem Winkel links vor dem Tor dann aber nicht auf das Gehäuse bringen.
8.
Mehr Ballbesitz für das Team von Ole Werner, das über den frühen Rückstand sichtlich frustriert ist. Den Männern in Blau unterlaufen jedoch immer wieder einfache Fehler, was den Spielfluss hemmt. 
5.
Bitterer Beginn für die Störche, die jetzt um eine schnelle Antwort bemüht sind. Neumann verliert den Ball nach Spielverlagerung von links und bügelt seinen Fehler per Foulspiel wieder aus. Patrick Ittrich zeigt dem gebürtigen Schalker für das taktische Vergehen Gelb. 
Phil Neumann
2.
Traumstart für Königsblau! Freistoß für Schalke rechts im Mittelfeld, Ouwejan hebt das Kunstleder gefühlvoll in den Sechzehner. Ein Meter links neben dem Elfmeterpunkt hat Terodde keinen Gegenmann bei sich und bestraft das fahrlässige Defensivverhalten der Kieler mit einem satten Schuss ins rechte Eck. 
2.
Tor für Schalke! Simon Terodde trifft zum 1:0 für die Gäste nach nicht einmal zwei Minuten!
Simon Terodde
1.
Los geht's!
Schiedsrichter der Partie ist Patrick Ittrich aus Hamburg.
Die Startelf von Königsblau: Michael Langer - Malick Thiaw, Florian Flick, Marcin Kaminski - Reinhold Ranftl, Blendi Idrizi, Victor Pálsson, Dominick Drexler, Thomas Ouwejan - Simon Terodde, Marius Bülter
Mit dieser Aufstellung geht's Kiel an: Ioannis Gelios - Phil Neumann, Hauke Wahl, Simon Lorenz, Mikkel Kirkeskov - Patrick Erras - Fin Bartels, Steven Skrzybski, Alexander Mühling, Fabian Reese - Jann-Fiete Arp
Trotz der Pleite zum Auftakt gab sich Schalke-Coach Dimitrios Gramozis zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft. Der Übungsleiter verwies auf das Verhältnis zwischen dem vielen Ballbesitz und wenigen Chancen der Hanseaten. Allerdings kam Königsblau selbst nur selten zu gefährlichen Torchancen und ließ diese dann liegen.
Alle 4100 Karten für diese Partie wurden im Vorfeld verkauft. Fürs Holstein Stadion ist es das zweite Spiel in diesem Sommer, bei dem Zuschauer zugelassen sind. Im Relegationsrückspiel gegen den 1. FC Köln waren 2350 Kieler vor Ort.
Auch der FC Schalke musste sich zum Start in die neue Saison geschlagen geben. Nach einer Führung durch den Treffer von Terodde kassierten die Knappen drei Treffer im zweiten Durchgang und verloren letztendlich mit 1:3 gegen den Hamburger SV.
Zum Auftakt in die neue Saison setzte es für die Störche eine deftige 0:3-Niederlage auf St. Pauli. Die Mannschaft von Ole Werner war nach eigenen Angaben in allen Belangen unterlegen und hat auch in der Höhe verdient verloren. Heute fordert Werner vor heimischen Fans ein mutigeres auftreten.
Herzlich willkommen zur Begegnung zwischen Holstein Kiel und Schalke 04.
Holstein Kiel - FC Schalke 04
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 14 29 15
2 Regensburg 15 28 13
3 Darmstadt 14 26 19
4 Paderborn 14 25 12
5 Nürnberg 14 24 7
6 Heidenheim 15 24 -4
7 Hamburg 14 23 8
8 Schalke 04 14 23 6
9 Bremen 14 20 0
10 Karlsruhe 14 18 0
11 Rostock 14 17 -7
12 Düsseldorf 15 16 -3
13 Dresden 15 16 -5
14 Aue 14 14 -7
15 Hannover 14 14 -8
16 Holstein 14 14 -10
17 S´hausen 14 12 -14
18 Ingolstadt 14 6 -22