Werder Bremen
5. Spieltag
29.08.2021
FC Hansa Rostock
3:0
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch einen angenehmen Tag. Bis bald! Nach der Länderspielpause berichten wir wieder am 11. September ab 13.15 Uhr von der 2. Bundesliga. 
90.
Marvin Ducksch (r) schießt Werder Bremen bei seinem Debüt zum Sieg. Der Neuzugang traf erst mit einem Elfmeter zur Führung und legte in der zweiten Hälfte das 2:0 nach. Ducksch hätte sogar noch mehr Treffer erzielen können, traf aber zum Beispiel kurz nach der Pause die Latte. Hansa Rostock ist nach einer schwachen zweiten Hälfte mit dem Ergebnis noch gut bedient, Werder kann sich über einen wichtigen Erfolg in schwierigen Zeiten freuen. Foto: Carmen Jaspersen, dpa

Nächste Spiele Werder Bremen:
FC Ingolstadt 04 (A), Hamburger SV (H), Dynamo Dresden (A)
Nächste Spiele FC Hansa Rostock:
SV Darmstadt 98 (H), 1. FC Nürnberg (A), FC Schalke 04 (H)   
90.
Schluss! Werder Bremen bezwingt Hansa Rostock mit 3:0.

Tore: 1:0 Marvin Ducksch (39./Elfmeter), 2:0 Marvin Ducksch (53.), 3:0 Nicolai Rapp (90.+4)
90.
Das war der Schlussakkord. Kolke kann den Abschluss von Füllkrug noch parieren, hat dann aber beim Abstauber von Rapp keine Chance mehr. 3:0 für die Bremer!
90.
Tor für Werder! 3:0 durch Nicolai Rapp!
Nicolai Rapp
90.
In der Nachspielzeit kommt Lars Lukas Mai für Christian Groß.
Christian Groß
Lars Lukas Mai
87.
Simon Rhein sieht nach einem Foulspiel Gelb.
Simon Rhein
84.
... und Abdenego Nankishi kommt für Romano Schmid.
Romano Schmid
Abdenego Nankishi
84.
Marvin Ducksch wird mit Applaus verabschiedet, Niclas Füllkrug übernimmt ...
Marvin Ducksch
Niclas Füllkrug
78.
Auf Hansa-Seite wird Ryan Malone für Julian Riedel eingewechselt.
Julian Riedel
Ryan Malone
76.
... und Neuzugang Roger Assalé ersetzt bei seinem Debüt Eren Sami Dinkci.
Eren Sami Dinkci
Roger Assalé
75.
Werder Bremen wechselt doppelt: Ilia Gruev kommt für Niklas Schmidt ...
Niklas Schmidt
Ilia Gruev
75.
Streli Mamba muss angeschlagen runter, Ridge Munsy betritt für ihn den Rasen. 
Streli Mamba
Ridge Munsy
70.
Gut 20 Minuten noch zu spielen, Werder aktiviert mehr und mehr den Verwaltungsmodus. Hansa bringt in der zweiten Hälfte kaum Gefahr auf den Rasen.
65.
Wechsel bei Hansa: Simon Rhein kommt für Svante Ingelsson.
Svante Ingelsson
Simon Rhein
63.
Ein echtes Chancenfeuerwerk in der zweiten Hälfte! Auch Rostock hat eine Möglichkeit: Omladic aus kurzer Distanz in halbrechter Position, Zetterer rettet mit dem Knie.
59.
Nik Omladic wird nach einem Foulspiel mit Gelb verwarnt.
Nik Omladic
56.
Was ist denn hier los! Eren Sami Dinkci wird in den Sechzehner geschickt, schiebt den Ball aus halblinker Position am Torwart vorbei, trifft aber nur den Pfosten!
54.
Und der Treffer wird gegeben, Werder führt 2:0 durch zwei Tore von Marvin Ducksch.
53.
Im dritten Versuch bringt Ducksch das Ding unter. Schmid schickt ihn in die Lücke zwischen den Verteidigern, Ducksch verlädt Torwart Kolke. Allerdings stand der Stürmer hauchzart an der Grenze zum Abseits. Die Szene wird kontrolliert.
53.
Und dann ist der Ball drin! Marvin Ducksch mit dem 2:0 für Werder!
Marvin Ducksch
50.
Die Chance war noch größer! Ein Schuss von Ducksch aus acht Metern wird von Kolke mit den Fingerspitzen an die Latte gelenkt, der Ball prallt auf die Linie und von dort erneut an die Latte. Doppelter Aluminiumtreffer - aber kein Tor.
47.
Riesenchance für Ducksch zum 2:0! Nach einem Doppelpass mit Schmidt steht der neue Stürmer allein vor Torwart Kolke, schiebt die Kugel aber am rechten Pfosten vorbei.
46.
... und Nik Omladic für Kevin Schumacher.
Kevin Schumacher
Nik Omladic
46.
Doppelwechsel zur Pause bei Hansa Rostock: Jonathan Meier kommt für Lukas Scherff ...
Lukas Scherff
Jonathan Meier
46.
Die Spieler sind wieder auf dem Feld, auf geht es in die zweite Halbzeit.
45.
Werder hatte mehr vom Spiel, die Führung fiel aber erst durch einen umstrittenen Handelfmeter. Neuzugang Marvin Ducksch verwandelte zu seinem ersten Tor im Werder-Trikot. Rostock macht durchaus ein gutes Spiel, vor allem Mamba fehlte aber das Glück im Abschluss. Foto: Carmen Jaspersen, dpa
45.
Halbzeit: Werder Bremen führt gegen den FC Hansa Rostock 1:0.
45.
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
45.
Mamba mit seiner dritten Chance, doch erneut schießt der Hansa-Stürmer den Ball am Tor vorbei.
39.
1:0 für Werder! Marvin Ducksch verwandelt den Elfmeter zu seinem ersten Bremer Tor.
Marvin Ducksch
38.
Gelbe Karte für Julian Riedel.
Julian Riedel
38.
Elfmeter für Werder Bremen! Nach einer Flanke blockt Julian Riedel den Ball mit der Hand. Viele Diskussionen um Absicht oder nicht, Schiedsrichter Siebert schaut sich nach VAR-Eingriff die Szene auf dem Monitor an und entscheidet auf Handspiel.
36.
Nach wie vor gibt es kein Durchkommen für den Bundesliga-Absteiger. Auch Neuzugang Marvin Ducksch tut sich alleine an vorderster Front noch schwer.
31.
Nach einer halben Stunde kontrolliert Werder das Spiel klar, kann diese Überlegenheit aber nicht in klare Chancen umsetzen. Rostock kommt selten aus der eigenen Hälfte.
27.
John Verhoek wird nach einem Foul verwarnt.
John Verhoek
23.
Eine Flanke von Mbabu wird zur Ecke geklärt. Schmidts Ecke köpft dann am langen Pfosten Rapp vorbei.
18.
Streli Mamba versucht es aus der Distanz, Michael Zetterer im Werder-Tor hat den Ball.
14.
Gleich im Gegenzug hat Schmidt die Möglichkeit aus gut 22 Metern, zielt aber mit seinem Aufsetzer rechts vorbei.
13.
Rostock kontert, Bahn schickt Mamba in den Strafraum. Aus halblinker Position zieht der Stürmer sofort aufs kurze Eck ab, der Ball geht knapp vorbei.
9.
Chance für Werder! Neuzugang Ducksch kommt zum Kopfball, verfehlt den Rostocker Kasten allerdings.
8.
Erste Ecke für Werder - doch Rostocks Stürmer Verhoek hilft im eigenen Sechzehner aus und klärt.
6.
Etwas verhaltener Beginn im Weserstadion, noch kann keine Mannschaft Vorteile für sich herausspielen.
1.
Anpfiff!
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los im Weserstadion. 
Daniel Siebert wird als Unparteiischer diese Partie leiten. 
Rostock startet so: Markus Kolke - Nico Neidhart, Thomas Meißner, Damian Roßbach, Lukas Scherff - Bentley Baxter Bahn, Julian Riedel - Streli Mamba, Svante Ingelsson, Kevin Schumacher - John Verhoek
In der Innenverteidigung spielen bei Bremen Milos Veljkovic und Ömer Toprak. Marco Friedl steht heute nicht im Kader. Der Österreicher steht mit dem Verein im Clinch, weil er einen Transfer in die Bundesliga erzwingen will. 
Die Aufstellung von Werder: Michael Zetterer - Felix Agu, Milos Veljkovic, Ömer Toprak, Anthony Jung - Christian Groß - Eren Sami Dinkci, Nicolai Rapp, Niklas Schmidt, Romano Schmid - Marvin Ducksch
Die Rostocker können nahezu in Bestbesetzung in die Partie gehen. Es fehlt lediglich Calogero Rizzuto. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler fehlt wegen eines Nasenbeinbruchs, den er sich am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Dynamo Dresden zugezogen hat. Trotz der Bilanz von vier Punkten aus den ersten vier Spielen sehen sich die Mecklenburger im Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten in der Außenseiterrolle. "Wenn man nach Bremen fährt, ist man Außenseiter", sagte Mittelfeldspieler Bahn. 
Aufsteiger FC Hansa Rostock geht als Außenseiter in das norddeutsche Duell bei Werder Bremen. "Wir müssen realistisch sein. Von Augenhöhe brauchen wir nicht zu sprechen. Bremen ist ein gefühlter Bundesligist", sagte Trainer Jens Härtel vor dem Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs. Hansa hat die beiden ersten Auswärtsspiele nicht verloren und dabei mit einem 3:0 bei Hannover 96 ein Achtungszeichen gesetzt.
Nach den ersten vier Spielen belegt der Bundesliga-Absteiger mit fünf Punkten nur einen unzufriedenen elften Tabellenplatz. Gegen den KSC schaffte die Mannschaft von Trainer Markus Anfang trotz knapp 35-minütiger Überzahl kein Tor und musste sich am Ende mit einem 0:0 begnügen. Der Bremer Trainer wirkte angesichts der sich verbessernden Situation im Kader sichtlich zufrieden. Wohl auch, weil die Aktivitäten von Werder mit den dringend benötigten beiden Verpflichtungen noch nicht beendet sind. "Wir verschließen uns nicht vor weiteren Neuzugängen", sagte Fritz.
Mit neuer Offensivpower zum ersten Heimsieg. Es war endlich einmal wieder eine gute Woche für Werder Bremen. Erst der Punktgewinn beim Karlsruher SC, dann die mit Marvin Ducksch und Roger Assalé lang ersehnte Verpflichtung zweier Stürmer: Mit frischer Offensivpower soll nun gegen Hansa Rostock endlich auch der erste Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga her. "Wir sind froh, dass wir diese beiden Transfers nun über die Bühne bringen konnten", sagte Clemens Fritz, Leiter Profi-Fußball bei den Bremern, am Freitag.
Wir begrüßen Sie zur 2. Liga, der SV Werder Bremen empfängt den FC Hansa Rostock. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 16 35 18
2 Darmstadt 16 29 18
3 Regensburg 15 28 13
4 Paderborn 16 27 12
5 Nürnberg 16 27 7
6 Hamburg 15 26 11
7 Schalke 04 16 26 7
8 Heidenheim 15 24 -4
9 Bremen 16 23 3
10 Karlsruhe 15 21 4
11 Düsseldorf 16 19 -1
12 Rostock 16 19 -7
13 Holstein 16 17 -10
14 Dresden 15 16 -5
15 Aue 16 14 -12
16 Hannover 15 14 -12
17 S´hausen 16 13 -17
18 Ingolstadt 16 7 -25