SV Darmstadt 98
5. Spieltag
28.08.2021
Hannover 96
4:0
90.
Darmstadt demontiert Hannover: In einer munteren Partie gewinnt der SV Darmstadt 98 überzeugend gegen schwache Niedersachsen. Die Lilien warten von der ersten Spielminute überlegen und gaben diese Kontrolle bis zum Schlusspfiff nicht ab. Ein Knackpunkt war der verschossene Elfmeter von Florent Muslija in der 66. Spielminute, der mit einen möglichen Anschlusstreffer eine Wende hätte einläuten können.

Nächste Spiele Hannover 96:

FC St. Pauli (H), Holstein Kiel (A), SV Sandhausen (H)

Nächste Spiele SV Darmstadt 98:

FC Hansa Rostock (A), Dynamo Dresden (H), 1. FC Heidenheim (A)


Darmstadts Torwart Marcel Schuhen pariert den Elfmeter von Florent Muslija. Foto: Thomas Frey, dpa
90.
Der Schlusspfiff! Der Spielstand zwischen SV Darmstadt 98 und Hannover 96 ist 4:0. 

Tore: 1:0 Luca Pfeiffer (21.), 2:0 Phillip Tietz (45.+1), 3:0 Fabian Schnellhardt (70.), 4:0 Luka Krajnc (87./Eigentor)
90.
Wechsel SV Darmstadt 98. Nemanja Celic kommt für Phillip Tietz.
Phillip Tietz
Nemanja Celic
87.
Pech für Hannover 96 ! Eigentor von Luka Krajnc! Unglücklicherweise köpft er den Ball ins eigene Tor nach einer Hereingabe von der rechten Seite.
Luka Krajnc
85.
Wechsel SV Darmstadt 98: Adrian Stanilewicz kommt für Fabian Schnellhardt.
Fabian Schnellhardt
Adrian Stanilewicz
85.
Wechsel Hannover 96: Lawrence Ennali kommt für Linton Maina.
Linton Maina
Lawrence Ennali
77.
... und Tobias Kempe kommt für Luca Pfeiffer.
Luca Pfeiffer
Tobias Kempe
77.
Doppelwechsel beim SV Darmstadt 98: Mathias Honsak kommt für Emir Karic.
Emir Karic
Mathias Honsak
75.
Wechsel bei Hannover 96: Valmir Sulejmani kommt für Hendrik Weydandt.
Hendrik Weydandt
Valmir Sulejmani
70.
Darmstadt macht wohl alles klar! Emir Karic bedient links Fabian Holland. Dieser spielt den Ball von der Grundlinie in den Rückraum, wo der auffällige Fabian Schnellhardt in Position läuft und die Kugel mit viel Präzision in die linke Ecke unterbringt - 3:0.
70.
Das 3:0! Fabian Schnellhardt trifft.
Fabian Schnellhardt
66.
Gehalten! Florent Muslija läuft an, aber Marcel Schuhen pariert den Elfmeter. Es bleibt beim 2:0.
Florent Muslija
66.
Elfmeter für die Gäste! Florent Muslijaschnappt sich den Ball.
65.
Nach einer Ecke von links klärt Phillip Tietz die Kugel in der Mitte mit dem Ellenbogen. Der Unparteiische schaut sich die Szene nochmal an und entscheidet auf Strafstoß.
62.
Wechsel bei den Gästen: Sebastian Kerk geht und es kommt Maximilian Beier.
Sebastian Kerk
Maximilian Beier
61.
Braydon Manu macht auf der halbrechten Seite Tempo und bringt die Kugel scharf in die Mitte. Dort kommt Phillip Tietz im Zweikampf mit Jannik Dehm zu Fall. Der Unparteiische lässt weiterspielen.
54.
Patric Pfeiffer sieht den Gelben Karton für ein Foul an Dominik Kaiser.
Patric Pfeiffer
50.
Hannover 96 versucht nun entschiedener in die Zweikämpfe zu gehen. Der SV Darmstadt bleibt aber spielbestimmend. Die Lilien machen bei Ballbesitz sofort Tempo nach vorne.
46.
Tausch beim SV Darmstadt 98: Braydon Manu kommt für Benjamin Goller.
Benjamin Goller
Braydon Manu
46.
... und Luka Krajnc kommt für Sei Muroya in die Begegnung.
Sei Muroya
Luka Krajnc
46.
Zweifacher Wechsel bei Hannover 96: Florent Muslija kommt für Philipp Ochs...
Philipp Ochs
Florent Muslija
46.
Anpfiff für Halbzeit zwei!
45.
Die Spieler sind zurück und gleich geht es mit dem zweiten Durchgang weiter.
45.
Die Lilien führen gegen Hannover: Darmstadt war von der ersten Minute spielbestimmend, drosselte aber die Angriffsbemühungen. Luca Pfeiffer konnten in der 21. Spielminute für die Führung sorgen - Phillip Tietz legte in der Nachspielzeit mit dem 2:0 nach. Foto: Thomas Frey, dpa
45.
Die 1. Halbzeit ist zu Ende! Der Spielstand zwischen SV Darmstadt 98 und Hannover 96 ist 2:0.
45.
Der Treffer wird kurz durch den Video-Assistenten überprüft aber wird gegeben. Der Ball war bei der Entstehung noch knapp auf der Seitenlinie, ehe Luca Pfeiffer auf der linken Seite Tempo aufnimmt und den Ball in den Rückraum spielt. Dort taucht Phillip Tietz auf und schiebt die Kugel mit der Innenseite seines rechten Fuß in den rechten Winkel - 2:0.
45.
Das 2:0! Phillip Tietz erhöht für Darmstadt.
Phillip Tietz
43.
Julian Börner sieht die Gelbe Karte für ein taktisches Foul an der Mittellinie.
Julian Börner
35.
Möglichkeit für die Hausherren! Schneller Vorstoß der Hausherren. Fabian Holland passt die Kugel zu Fabian Schnellhardt. Dieser verschafft sich Platz mit einer Finte und zieht dann mit links ab. Sein Schuss wird von seinem Mitspieler Phillip Tietz abgefälscht und landet dann bei Ron-Robert Zieler.
31.
Eine halbe Stunde ist gespielt und die Hausherren sind weiterhin spielbestimmend. Nach dem Rückstand versuchen die Niedersachsen etwas mehr für die Offensive zu machen, aber die Roten bekommen wenig zustande.
21.
Pfeiffer stochert das Ding zum 1:0! Die Lilien kombinieren zügig über die linke Seite. Fabian Schnellhardt wird angespielt und legt dann für Patric Pfeiffer quer, der zunächst von Julian Börner gebremst wird. Die Kugel bleibt heiß und Emir Karic setzt nach. Sein Pressschlag landet bei Luca Pfeiffer, der im Sitzen die Kugel aus nächster Nähe mit der Fußspitze über die Linie schiebt.
21.
Tooor für den SV Darmstadt! Luca Pfeiffer trifft - 1:0.
Luca Pfeiffer
18.
Philipp Ochs wird verwarnt.
Philipp Ochs
16.
Da fehlt die Abstimmung: Sebastian Kerk kommt auf der linken Seite an den Ball und flankt die Pille in die Mitte. Seine Hereingabe kommt auf den langen Pfosten - Stürmer Hendrik Weydandt läuft kurz.
10.
Der SV Darmstadt ist in den ersten Spielminuten tonangebend. Die Niedersachsen versuchen erstmal in der Defensive gut zu stehen und ziehen sich in ihre Hälfte zurück.
6.
Phillip Tietz bedient im Sechzehner Benjamin Goller. Dieser visiert das kurze Eck an und zieht ab. Torwart Ron-Robert Zieler ist zur Stelle und und pariert.
3.
Sebastian Kerk bringt von rechts die die erste Ecke des Spiels scharf ins Zentrum. Patric Pfeiffer steht gut postiert und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.
1.
Anpfiff im Stadion am Böllenfalltor!
Die Spieler und das Schiedsrichtergespann stehen bereit. Gleich geht es los.
In der letzten Saison feierten beide Teams jeweils einen Auswärtserfolg gegen den anderen. Hannover 96 konnten in der Hinrunde mit 2:1 in Darmstadt gewinnen. Vier Monate später revanchierten sich die Lilien mit einem 2:1-Sieg in Hannover.
Die Startformation der Darmstädter: Marcel Schuhen - Matthias Bader, Patric Pfeiffer, Lasse Sobiech, Fabian Holland - Benjamin Goller, Fabian Schnellhardt, Klaus Gjasula, Emir Karic - Phillip Tietz, Luca Pfeiffer.
So sieht das Gesamtbild aus: Ron-Robert Zieler - Sei Muroya, Marcel Franke, Julian Börner, Jannik Dehm - Linton Maina, Sebastian Ernst, Dominik Kaiser, Sebastian Kerk, Philipp Ochs - Hendrik Weydandt.
Nach dem knappen 1:0-Sieg gegen Heidenheim, muss der Trainer auf  zwei Positionen umstellen: Neuzugang Sebastian Kerk ersetzt den angeschlagenen Mike Frantz und Hendrik Weydandt stürmt für Ducksch.
Dazu müssen die Roten den Abgang von Ducksch kompensieren: Marvin Ducksch war ein Garant für Tore. Der Angreifer ist diese Woche zum SV Werder Bremen gewechselt. "Ich finde schon, dass wir im Kader Spieler haben, die Offensivqualitäten haben", betont 96-Trainer Jan Zimmermann und ergänzt, dass sein Team sich in der Offensive verbessern muss. 
Hannover 96 mit Problemen in der Offensive: Die Roten haben nach vier Spieltagen erst zwei Tore erzielt. Damit gehören sie zu den offensivschwächsten Teams der 2. Bundesliga. Auch die Defensive ist mit sechs Gegentreffern nicht stabil. Mit vier Punkten und Minus vier Toren belegen die Gäste in der Tabelle den 15. Platz.
Der Gastgeber geht gegen Hannover mit drei personellen Umstellungen in die Partie: Matthias Bader, Lasse Sobiech und Benjamin Goller sind neu in der Startelf. Dafür weichen Clemens Riedel, Jannik Müller und Mathias Honsak.
Der Darmstädter Coach Torsten Lieberknecht sieht sein Team nach diesen Ergebnissen mit mehr Selbstvertrauen, weiß aber, dass seine Elf noch an Details arbeiten muss: "Vor dem gegnerischen Tor machen wir es ganz gut, das eigene müssen wir besser verteidigen", betonte Lieberknecht.
Können die Lilien den positiven Trend fortsetzen? Die Darmstädter rangieren nach vier Spieltagen auf dem zehnten Platz und haben sich nach einem schwachen Auftakt mit zwei Niederlagen gefangen. Nach dem 6:1-Sieg gegen Ingolstadt folgte ein 2:2 gegen den Aufstiegskandidaten Hamburger SV.
Herzlich willkommen zu der Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Hannover 96! Beide Teams haben vier Zähler auf dem Konto. Die Hausherren stehen aber aufgrund des besseren Torverhältnisses fünf Positionen vor den Niedersachsen. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 14 29 15
2 Regensburg 15 28 13
3 Darmstadt 15 27 19
4 Paderborn 14 25 12
5 Nürnberg 14 24 7
6 Schalke 04 15 24 6
7 Heidenheim 15 24 -4
8 Hamburg 14 23 8
9 Bremen 14 20 0
10 Karlsruhe 15 19 0
11 Rostock 14 17 -7
12 Düsseldorf 15 16 -3
13 Dresden 15 16 -5
14 Aue 15 15 -7
15 Hannover 15 15 -8
16 Holstein 14 14 -10
17 S´hausen 15 13 -14
18 Ingolstadt 14 6 -22