Fortuna Düsseldorf
9. Spieltag
02.10.2021
SC Paderborn 07
2:3
90.
Wir verabschieden uns zunächst von der 2. Liga, doch bereits heute Abend berichten wir wieder vom Spitzenspiel zwischen Nürnberg und Hannover. Bleiben Sie am Ball, bis dahin!
90.
Spektakel in Düsseldorf - Paderborn etabliert sich an der Tabellenspitze!
Diese Partie hat viel Spektakel geboten und am Ende nimmt der SC Paderborn verdient drei Punkte mit nach Ostwestfalen. Die Gäste waren über weite Phasen die spielbestimmende Mannschaft und konnte Düsseldorf mit gnadenlosem Vertikalspiel vor enorme Probleme stellen. Düsseldorf fand dennoch einen Weg in die Partie und ging sogar per Elfmeter in Führung, konnte in der Folge die wackelige Defensive aber nicht stabilisieren und musste zwei weitere, überragend herausgespielte Tore Paderborns hinnehmen. Foto: Marius Becker, dpa

Nächste Spiele Fortuna Düsseldorf:
Hamburger SV (A), Karlsruher SC (H), FC Hansa Rostock (A)
Nächste Spiele SC Paderborn 07:
SSV Jahn Regensburg (H), Hamburger SV (H), Karlsruher SC (A)

90.
Der Schlussspurt bleibt aus! Paderborn schlägt Düsseldorf mit 3:2!

Tore: 0:1 Sven Michel (9.), 1:1 Rouwen Hennings (34.), 2:1 Rouwen Hennings (59./Elfmeter), 2:2 Sven Michel (61.), 2:3 Felix Platte (83.) 
90.
Rouwen Hennings holt sich nochmal die Gelbe Karte ab und Dörfler feiert das gewonnene Duell um den Ball.
Rouwen Hennings
90.
Warum ist die Frage. Fakt ist aber, dass Schiedsrichter Jablonki noch eine Gelbe Karte ans Paderborner Trainerteam verteilt. Cheftrainer Kwasniok ist aber nicht der Übeltäter.
90.
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit, Schlussspurt für die Fortuna!
88.
Und jetzt hält Huth die Führung fest! Narey schlägt die Freistoßflanke von der rechten Seite an den ersten Pfosten. Appelkamp springt in den Ball rein, am Ende kommt er mit der Schulter zum Abschluss und zwingt Huth zu einer Glanzparade! Unten rechts lenkt der Paderborner Schlussmann den Ball um den Pfosten herum.
87.
Kai Pröger kommt für Felix Platte, der sich mit einem Tor an diesem Nachmittag verabschiedet.
Felix Platte
Kai Pröger
86.
Sobottka geht vom Feld, Lobinger soll noch mehr Offensivkraft bringen.
Marcel Sobottka
Lex-Tyger Lobinger
86.
Wieder wird bei Düsseldorf zweimal gewechselt. Klaus hat ausgedient, Nedelcu betritt den Rasen.
Felix Klaus
Dragos Nedelcu
85.
Christoph Klarer sieht  kurz vor Schluss eine Gelbe Karte für ein hartes Foul im Mittelfeld.
Christoph Klarer
83.
Entscheidend der alles überragende Mann an diesem Tag mit einem Assist die Partie? Michel kommt ins Eins gegen Eins mit Narey, entscheidet sich auf der linken Seite ansatzlos für die Flanke. Am Fünfer setzt sich Platte gegen Hartherz und Hoffmann durch, Keeper Wolf hat aus kurzer Distanz beim Kopfball keine Chance!
83.
Michel serviert, Felix Platte filetiert! Paderborn führt wieder mit 3:2!
Felix Platte
80.
Wir gehen in die Schlussphase und es stellt sich die Frage, wie viel beide Teams noch im Tank haben? Die ersten 80 Minuten wurden von beiden Seiten intensiv geführt, doch jetzt geht es ans Eingemachte.
76.
Und Carls kommt für Justvan auf die linke Seite.
Julian Justvan
Jonas Carls
76.
Wieder wird gleich zweimal gewechselt. Stiepermann hat nach einer starken Leistung Feierabend, Srbeny ersetzt ihn.
Marco Stiepermann
Dennis Srbeny
73.
Wolf verhindert den Rückstand! Natürlich ist Michel der Initiator der Szene, von der linken Seite schlägt er aus vollem Lauf die Flanke und findet mit Platte einen Abnehmer. Der bringt den Kopfball mit sauberer Technik aufs kurze Eck, doch Wolf pariert ebenso sauber zur Seite!
71.
Düsseldorf legt frische Beine nach, Shipnoski übernimmt für Peterson auf der linken Offensivseite.
Kristoffer Peterson
Nicklas Shipnoski
70.
Die Partie ist unterbrochen. Schallenberg ist nach einem Luftduell mit Klarer liegen geblieben, Paderborns Kapitän muss behandelt werden.
67.
Und der gelb-vorbelastete van der Werff geht vom Platz. Dörfler darf jetzt ran.
Jasper van der Werff
Johannes Dörfler
67.
Jetzt tauscht auch Paderborns Coach Lukas Kwasniok aus. Thalhammer wird von Mehlem abgelöst.
Maximilian Thalhammer
Marcel Mehlem
63.
Appelkamp lässt die Latte wackeln! Hartherz ist auf der linken Seite aufgerückt und serviert den Ball in die Box. Düsseldorf hat eine klare Überzahl vor dem Paderborner Tor und die Flanke findet Appelkamp. Dessen Direktabnahme schlägt an der Latte ein, springt aber zurück ins Feld und der Ball wird geklärt! 
61.
Vom Anstoß weg zieht Paderborn wieder das eigene Spiel auf - und wie! Stiepermann bringt den Ball früh von der linken Seite hoch vor den Strafraum. Platte und Michel kreuzen überragend, Platte steigt hoch und verlängert den Ball in den Lauf von seinem Sturmpartner. Michel geht auf Wolf zu und bleibt eiskalt, wieder klingelt es unten rechts!
61.
Und auf der Gegenseite: Doppelpack, Michel für den SC Paderborn! Der Kerl ist unfassbar, wir machen mit 2:2 weiter!
Sven Michel
60.
Und Jakub Piotrowski macht Platz für Robert Bozenik.
Jakub Piotrowski
Róbert Bozeník
60.
Doppelwechsel bei Düsseldorf. Shinta Appelkamp kommt für Ao Tanaka.
Ao Tanaka
Shinta Appelkamp
59.
Huth entscheidet sich auf der Linie sehr früh für die linke Ecke und fliegt damit falsch, Hennings schiebt locker unten rechts ein! Düsseldorf dreht die Partie.
59.
Doppelpack, Hennings! Der Routinier bleibt vom Punkt cool, neuer Spielstand: 2:1 für die Fortuna!
Rouwen Hennings
57.
Es gibt den Elfmeter für Düsseldorf! Van der Werff kommt an der linken Strafraumkante gegen Narey zu spät und legt den Düsseldorfer um!
56.
Wir springen auf die Gegenseite, doch auch das sieht nicht wirklich besser aus. Petersons Eckball landet im Zentrum an der Strafraumkante, Paderborn kann hinten rausschieben und sich befreien.
53.
Über Standards geht hier sehr wenig. Die mittlerweile vierte Ecke des SCP kommt wieder ohne Zug in den Strafraum, sorgt aber für keine Gefahr.
50.
Düsseldorf muss aufpassen! Justvan bekommt den Ball auf der linken Seite und hat gleich zwei Gegenspieler vor der Nase, verteilt aber den Beinschuss gegen Narey und reißt so die Lücke. Klaus muss foulen, es gibt den Freistoß für die Gäste.
48.
Der Mann ist eine Maschine! Michel kommt aus der Pause und brennt sofort wieder. Rechts im Sechzehner geht er mit einer Körpertäuschung an Clarer vorbei und steht dann zwar alleine vor Wolf, kann den Ball aus sehr kurzer Distanz nur ins Außennetz setzen.
46.
Paderborn mit dem Anstoß zum zweiten Durchgang.
45.
Paderborn ist die bessere Mannschaft, doch Düsseldorf kommt zurück!

Die Ostwestfalen haben mit dem Anpfiff den besseren Start in die Partie gehabt, waren griffig in den Zweikämpfen und gierig auf den Ball. So kam Düsseldorf nur selten vor das Paderborner Tor und kaum zu nennenswerten Aktionen. Doch vor das Düsseldorfer Tor kamen eben jene Paderborner immer wieder. Die Gäste spielen einen schnellen Ball, agieren geradlinig und suchen die Vertikale. Sven Michel ist bislang von der Fortuna nicht zu stoppen, an der Effizienz müssen Paderborns Stürmer und seine Mitspieler aber noch schrauben. Bis gleich! 
  
45.
Und wir gehen mit 1:1 in die Pause.
45.
Es gibt eine Minute obendrauf.
42.
Düsseldorfs Ausgleichtreffer ist wirklich aus dem nichts heraus gefallen und folglich sieht auch das Geschehen aus. Trotz des neuen Spielstands gibt hier nur Paderborn den Ton an.
39.
Paderborns Geradlinigkeit im Spiel bereitet Düsseldorf enorme Probleme! Es ist ein simpler Abschlag von Huth ins Mittelfeldzentrum und Paderborn gewinnt den zweiten Ball - den schickt Stiepermann aber sofort durch eine schmale Gasse und Michel zündet den Turbo, kann sich aber mit seinem Schuss von der Strafraumkante nicht belohnen!
37.
Paderborn spielt unbeirrt weiter. Justvan steht auf der linken Seite zur Ecke bereit und bringt den Ball. Im Strafraum kommt niemand zum Abschluss, im Gerangel gehen aber gleich drei Paderborner und ein Düsseldorfer zu Boden. Die Partie läuft weiter.
34.
Und es war ein schöner Spielzug der Fortuna! Geduldig spielen die Hausherren ihren Ballbesitz aus, bis Narey auf dem rechten Flügel viel Zeit zum Flanken hat. Punktgenau landet die Kugel am Fünfer bei Hennings, der nur noch die Schädelplatte hinhalten muss. Paderborns Keeper Huth zeigt noch einen starken Reflex und ist am Ball dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
34.
Natürlich Rouwen Hennings! Düsseldorf stellt auf 1:1.
Rouwen Hennings
33.
Paderborns Torjäger Sven Michel brachte mit seinem 1:0 die Düsseldorfer Fans zum Verstummen. Foto: Marius Becker, dpa
31.
Immer wieder der SCP, immer wieder Michel! Paderborns Stürmer ist auf die linke Außenbahn ausgewichen und geht mit Tempo die Linie entlang, bis er den Ball ins Zentrum bringt. Düsseldorfs Hintermannschaft zerfällt in Einzelteile, acht Meter vor dem Kasten kommt Platte vollkommen frei zum Kopfball und setzt den in Wolfs Arme! Da muss er mehr draus machen.
29.
Van der Werff sieht für einen Bodycheck gegen Hennings die Gelbe Karte. Es ist bereits Nr. 5 für ihn und damit fehlt er am kommenden Wochenende gesperrt.
Jasper van der Werff
27.
Michel geht volles Risiko und wird fast belohnt! Schuster schlägt eine Flanke von der rechten Seite mit viel Schnitt vor das Tor. Düsseldorf spielt auf Abseits, Michel startet aber im richtigen Moment und darf so aktiv werden - jagt seinen Volley aus spitzem Winkel aber über die Latte hinweg!
25.
Düsseldorfs Schlussmann Wolf hat den Ball im Fuß, findet aber keine Anspielstation, weil Paderborn hochschiebt. So bleibt nur der lange Schlag und der SCP kommt wieder in Ballbesitz.
22.
Klasse Kombination von F95! Narey wird kurz hinter der Mittellinie bedient und hat viel Grün vor sich. Auf der linken Seite macht Peterson mit und genau den nimmt Narey auch mit. Links an der Strafraumkante spielt Peterson den Doppelpass mit Hartherz und zieht aus 14 Metern ab, verpasst aber knapp links am Tor vorbei!
20.
Ao Tanaka holt sich die erste Verwarnung im Spiel ab, weil er Stiepermann in der Vorwärtsbewegung von hinten umgrätscht. Für den Japaner ist es erst die zweite Gelbe Karte in dieser Saison.
Ao Tanaka
18.
Paderborn wird wieder gefährlich! Von der linken Seite segelt der Ball vor das Düsseldorfer Gehäuse und die Verteidigung kann nicht entscheidend klären. Der zweite Ball landet bei Stiepermann, der links im Sechzehner erst über den Ball tritt, dann aber noch per Kopf abschließen kann! Eine kuriose Szene, an deren Ende Wolf auf der Linie zupackt.
15.
Düsseldorf steht gegen den Ball im 4-4-2, dabei agiert die vorderste Linie rund um den Mittelkreis. Stattdessen könnten die Gastgeber auch aufs Pressing setzen, das früh in der Partie schon einmal erfolgreich gewesen ist.
12.
Damit setzt Paderborn also das erste Ausrufezeichen in dieser Partie und die Fortuna ist nun gefordert. So, wie Paderborn bisher in dieser Saison aber aufgetreten ist, würde es nicht verwundern, wenn die Ostwestfalen auch aufs zweite Tor gehen werden.
9.
Yalcin hat auf der rechten Seite ganz viel Platz, wartet aber geduldig und sieht dann den Laufweg von Michel. Yalcin spielt den langen Ball über Düsseldorfs Abwehr hinweg, im Rücken der Hintermannschaft läuft Michel ein und taucht alleine vor Wolf auf - und trifft aus elf Metern unten links!
9.
Tooor! Sven Michel schockt die Fortuna, Paderborn geht mit 1:0 in Führung!
Sven Michel
8.
Beide Teams wollen hier Tempo ins Spiel bringen und die Partie läuft gut an. Die erste Torchance haben wir gesehen, darauf können wir aufbauen.
5.
Das ist die erste Torchance! Düsseldorf löst das Pressing tief in Paderborns Hälfte aus und gewinnt den Ball im Zentrum. Tanaka hat die Übersicht und spielt sofort rechts raus zu Klaus, der nicht an Tempo verliert und sofort Piotrowski in die Box schickt. Aus spitzem Winkel schließt Düsseldorfs Zehner ab, schickt den Ball aber ins Außennetz.
3.
Ruhiger Beginn in Düsseldorf, auch wenn die Gäste in den ersten Minuten mehr vom Ball haben. Auf der Gegenseite haben zwei Fortunen schon körperlich einstecken müssen, mehr ist aber noch nicht passiert.
1.
Anpfiff!
Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski.
So geht's der Gast an: Jannik Huth - Marco Schuster, Uwe Hünemeier, Jasper van der Werff, Robin Yalcin - Ron Schallenberg - Julian Justvan, Maximilian Thalhammer - Marco Stiepermann - Sven Michel, Felix Platte
Ohne den Rot-gesperrten Kastenmeier bestreitet diese Elf das Spiel: Raphael Wolf - Khaled Narey, Christoph Klarer, André Hoffmann, Florian Hartherz - Marcel Sobottka, Ao Tanaka - Felix Klaus, Jakub Piotrowski, Kristoffer Peterson - Rouwen Hennings
Ein Zielspieler der Gäste wird Sven Michel im Sturm sein: Der Angreifer gehört mit sechs Treffern zu den gefährlichsten Stürmern der Liga und will heute seinen Serie auf drei Spiele ausbauen, in denen er getroffen hat.
Aus SCP-Sicht ist die Fortuna ein Lieblingsgegner: Bislang trafen beide Mannschaften zwölfmal in der 2. Bundesliga aufeinander. Fünfmal ging Paderborn als Sieger vom Rasen und viermal gab eine Punkteteilung. Im letzten Jahr gewannen beide ihr Heimspiel mit 2:1.
Trotz der guten Form fordert Trainer Christian Preußer mehr Konstanz: "Unsere Leistungen - das betrifft die gesamte Mannschaft - sind noch sehr schwankend. Da muss jeder Einzelne auch konstanter werden." Gegen Paderborn ist vor allem die Abwehr gefordert, da die Ostwestfalen bereits 17 Tore erzielt haben.
Nach einem schwierigen Start in die Saison sehen die Ergebnisse in der jüngsten Vergangenheit deutlich besser aus: In den letzten drei Spielen holte sich die Fortuna sieben Zähler. Dabei setzte sich Düsseldorf gegen die Pflichtaufgaben Aue und Ingolstadt durch - gegen Regensburg gab es ein Remis.
Herzlich willkommen zur Partie Fortuna Düsseldorf gegen den SC Paderborn.
Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn 07
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Darmstadt 15 29 20
2 St. Pauli 14 29 15
3 Regensburg 15 28 13
4 Paderborn 14 25 12
5 Nürnberg 14 24 7
6 Schalke 04 15 24 6
7 Heidenheim 15 24 -4
8 Hamburg 14 23 8
9 Bremen 14 20 0
10 Karlsruhe 15 19 0
11 Rostock 14 17 -7
12 Düsseldorf 15 16 -3
13 Dresden 15 16 -5
14 Hannover 15 15 -8
15 Aue 15 14 -8
16 Holstein 14 14 -10
17 S´hausen 15 13 -14
18 Ingolstadt 14 6 -22