SV Sandhausen
9. Spieltag
03.10.2021
SV Darmstadt 98
1:6
90.
Wir berichten nach der Länderspielpause wieder am 15. Oktober ab 18.15 Uhr von der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Katastrophales Heimdebüt für Alois Schwartz: Der SV Sandhausen war heute vor allem defensiv nicht auf dem Platz und kassiert eine 1:6-Klatsche gegen Darmstadt. Die torhungrigen Lilien hatten es gegen desolate Gastgeber oft leicht, drei Tore fielen nach Standards. Dass sich der SVS in beiden Halbzeiten kurz nach Anpfiff einen Gegentreffer fing, spricht Bände. Tietz und Pfeiffer trafen jeweils doppelt für Darmstadt. Foto: Uwe Anspach, dpa

Nächste Spiele SV Sandhausen:
FC Hansa Rostock (A), Werder Bremen (H), Dynamo Dresden (A)
Nächste Spiele SV Darmstadt 98:
Werder Bremen (H), Holstein Kiel (A), 1. FC Nürnberg (H)   
90.
Schluss! Sandhausen kassiert zu Hause eine 1:6-Packung gegen Darmstadt.

Tore: 0:1 Phillip Tietz (2.), 1:1 Alexander Esswein (19.), 1:2 Luca Pfeiffer (35.), 1:3 Benjamin Goller (47.), 1:4 Luca Pfeiffer (57.), 1:5 Phillip Tietz (59.), 1:6 Emir Karic (73.)  
85.
Jannik Müller ersetzt bei den Lilien Klaus Gjasula.
Klaus Gjasula
Jannik Müller
79.
Tietz hat alleine vor Drewes die Chance auf das nächste Tor, doch sein Lupfer landet auf dem Tordach.
79.
Adrian Stanilewicz betritt bei Darmstadt für Tobias Kempe das Grün.
Tobias Kempe
Adrian Stanilewicz
79.
Tim Kister kommt beim SVS für Alexander Esswein.
Alexander Esswein
Tim Kister
79.
Bei den Gästen wird Erich Berko für Phillip Tietz eingewechselt.
Phillip Tietz
Erich Berko
76.
Immanuel Höhn wird verwarnt.
Immanuel Höhn
73.
Unglaublich wie schwach Sandhausen heute die Standards verteidigt. Bei einem Eckball von rechts läuft Isherwood am ersten Pfosten ein und bugsiert den Ball mit der Brust zu Karic, der aus kurzer Distanz den Ball in die Maschen haut. Beide Darmstädter haben wieder mit wenig Gegenwehr zu kämpfen.
73.
Tor! 6:1 für die Lilien durch Emir Karic.
Emir Karic
68.
Emir Karic ersetzt Mathias Honsak.
Mathias Honsak
Emir Karic
68.
Doppelwechsel Darmstadt: Aaron Seydel kommt für Luca Pfeiffer.
Luca Pfeiffer
Aaron Seydel
65.
Fast das sechste Tor der Gäste durch Pfeiffer, doch Drewes pariert stark. Auf der Gegenseite wehrt Schuhen einen Fernschuss von Ritzmaier zur Seite ab.
60.
... und Erik Zenga für Daniel Keita-Ruel.
Daniel Keita-Ruel
Erik Zenga
60.
Doppelwechsel von Alois Schwartz: Er bringt Pascal Testroet für Charlison Benschop ...
Charlison Benschop
Pascal Testroet
59.
Jetzt wird es eine richtige Klatsche für den SVS, erneut wird ein Standard nicht auf zweitliganiveau verteidigt. Nach der Flanke von rechts läuft Tietz ein und köpft aus acht Metern unbedrängt ein zum 5:1 für die Lilien. 
59.
Tor! 1:5 durch Phillip Tietz.
Phillip Tietz
57.
Defensiv ist das heute einfach zu schwach von den Sandhäusern. Tietz und Bader können ohne viel Gegenwehr rechts im Sechzehner kombinieren. Bader flankt kurz vor der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo auch Pfeiffer ohne Gegenspieler ist und zum 1:4 einköpft.
57.
Tor! 4:1 für Darmstadt durch Luca Pfeiffer.
Luca Pfeiffer
51.
Keita-Ruel marschiert über die linke Seite, doch sein Anspiel in die Box kommt nicht beim Mitspieler an. 
47.
Wie in Hälfte eins ein früher Gegentreffer für Sandhausen. Pfeiffers langen Ball verlängert Höhn ungewollt per Kopf zu Goller, der sich halblinks durchsetzt und im Sechzehner aus 13 Metern links in die Maschen trifft. 
47.
Tor! Benjamin Goller mit dem 3:1 für Darmstadt.
Benjamin Goller
46.
Alois Schwartz bringt Cebio Soukou für Anas Ouahim für den zweiten Abschnitt.
Anas Ouahim
Cebio Soukou
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Darmstadt liegt 2:1 in Sandhausen vorne. Spielerisch war diese Partie über weite Strecken kein Leckerbissen, dennoch haben die Zuschauer schon drei Tore gesehen. Bereits in der zweiten Minute traf Tietz für Darmstadt, die SVS-Abwehr war bei einer Standardsituation noch nicht auf dem Platz. Die Sandhäuser kämpften sich zurück in die Partie und glichen durch Esswein aus. Doch die Lilien zeigten sich im Abschluss effizienter. Nach einer Phase mit viel Leerlauf auf beiden Seiten gelang Pfeiffer nach einer tollen Einzelaktion die erneute Führung für die Hessen. Der Angreifer des SVD hätte beinahe noch ein Tor nachgelegt, wurde aber wegen einer knappen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Foto: Uwe Anspach, dpa
45.
Darmstadt führt zur Pause mit 2:1.
45.
Alexander Esswein mit einer viel zu harten Grätsche an der Mittellinie. Gelb!
Alexander Esswein
44.
Tietz legt den nächsten vermeintlichen Treffer von Pfeiffer auf, doch beim Pass stand er knapp im Abseits und so zählt dieses Tor nicht. 
41.
Tobias Kempe wird nach Foul an Marcel Ritzmaier verwarnt.
Tobias Kempe
35.
Stark gemacht! Goller setzt sich halbrechts durch und passt zu Pfeiffer an der Sechzehnergrenze. Darmstadts Angreifer nimmt die Kugel geschickt mit der Hacke mit, narrt so Zhirov und schiebt den Ball aus zwölf Metern dann lässig an SVS-Torwart Drewes vorbei zum 2:1 für die Hessen.
35.
Tor! 2:1 für Darmstadt durch Luca Pfeiffer.
Luca Pfeiffer
33.
Die Partie ist mittlerweile ganz schön abgeflacht. Beide Mannschaften haben große Probleme im Aufbauspiel.
25.
Anas Ouahim sieht Gelb, weil er gegen Matthias Bader zu hart zu Werke geht.
Anas Ouahim
25.
Pfeiffer mit einem wuchtigen Abschluss halbrechts aus 18 Metern, er verfehlt das lange Eck nur knapp.
20.
Der SVS bleibt dran, Ajdini marschiert über rechts und findet mit seiner Flanke Keita-Ruel, der aus zehn Metern nur knapp am linken Pfosten vorbei köpft.
19.
Gerade hatte Tietz Darmstadt noch in Führung gebracht, nun ist er der Pechvogel. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld klärt er per Kopf aus dem Sechzehner. Esswein zieht aus der zweiten Reihe ab und Tietz fälscht so unglücklich ab, dass Schuhen keine Abwehrchance hat: 1:1! Foto: Uwe Anspach, dpa
19.
Tor! Alexander Esswein gleicht für Sandhausen zum 1:1 aus.
Alexander Esswein
15.
Sandhausen sucht nach der Antwort auf den frühen Rückstand, aber das Passspiel in der Offensive funktioniert noch überhaupt nicht. Darmstadts Defensive hat bislang leichtes Spiel.
7.
Nach einer abgewehrten Ecke versucht es Esswein mit einem Distanzschuss. SVD-Torwart Schuhen hält sicher.
2.
Kempes Freistoßflanke vom rechten Flügel fliegt im hohen Bogen Richtung Elfmeterpunkt, wo sich Tietz im Luftkampf durchsetzt und die Kugel ins linke Toreck köpft. 1:0 für die Lilien! Foto: Uwe Anspach, dpa
2.
Tor! Phillip Tietz bringt Darmstadt schon in der 2. Minute mit 1:0 in Führung.
Phillip Tietz
1.
Anpfiff!
Schiedsrichter Michael Bacher wird die Partie leiten.
Sandhausens Aufstellung: Patrick Drewes - Bashkim Ajdini, Immanuel Höhn, Aleksandr Zhirov, Arne Sicker - Alexander Esswein, Janik Bachmann, Marcel Ritzmaier, Anas Ouahim - Charlison Benschop, Daniel Keita-Ruel
Darmstadts Startelf: Marcel Schuhen - Matthias Bader, Thomas Isherwood, Patric Pfeiffer, Fabian Holland - Tobias Kempe, Benjamin Goller, Klaus Gjasula, Mathias Honsak - Luca Pfeiffer, Phillip Tietz
Darmstadt erarbeitete sich in der laufenden Zweitligasaison 45 Hohe Ballgewinne (innerhalb von 40 Metern vom gegnerischen Tor), nur Gegner Sandhausen (44) und Rostock (43) weniger. Elf dieser hohen Ballgewinne der Lilien endeten aber in einem Torschuss, nur bei Regensburg (14) und Bremen (15) mehr.
Sandhausen schoss alle sieben Saisontore in der zweiten Hälfte, nur Aue traf ebenfalls vor der Pause nicht. Der SVS kassierte aber auch bereits zehn Gegentore in Hälfte zwei, fünf davon in der Schlussviertelstunde. Kein anderes Team nahm mehr Gegentreffer in der Schlussphase hin (Schalke auch fünf).
Nach einem miesen Saisonstart gelang Sandhausen zuletzt durch ein 2:1-Auswärtssieg in Hannover der Befreiungsschlag unter dem neuen Trainer Alois Schwartz. Schon sieht der Blick auf die Tabelle mit Platz 16 auch nicht mehr ganz so düster aus. Heute muss der SVS diese Leistung aber auch im heimischen Stadion am Hardtwald bestätigen.
Darmstadt verlor zuletzt in Heidenheim und muss heute erneut auswärts ran. Mit drei Siegen aber auch schon vier Niederlagen ist diese Saison bisher ein ständiges Auf und Ab für die Lilien. 
Herzlich willkommen zur Partie zwischen dem SV Sandhausen und Darmstadt 98.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 16 35 18
2 Darmstadt 16 29 18
3 Regensburg 15 28 13
4 Paderborn 16 27 12
5 Nürnberg 16 27 7
6 Hamburg 15 26 11
7 Schalke 04 16 26 7
8 Heidenheim 15 24 -4
9 Bremen 16 23 3
10 Karlsruhe 15 21 4
11 Düsseldorf 16 19 -1
12 Rostock 16 19 -7
13 Holstein 16 17 -10
14 Dresden 15 16 -5
15 Aue 16 14 -12
16 Hannover 15 14 -12
17 S´hausen 16 13 -17
18 Ingolstadt 16 7 -25