Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
FC Hansa Rostock
29. Spieltag
22.04.2023
SpVgg Greuther Fürth
Vereinslogo von FC Hansa Rostock
2:0
Vereinslogo von SpVgg Greuther Fürth
90.
Das wars von der Partie aus Rostock, wir bedanken uns für Ihr Interesse! Ab 20.15 Uhr geht es im Unterhaus weiter, dann berichten wir vom Duell zwischen Braunschweig und Magdeburg.
90.
Rostock gewinnt im Ostseestadion! Sieben Monate mussten die Fans der Hansa auf einen Heimerfolg warten, heute dürfen sie einen am Ende durchaus souveränen Zu-Null-Sieg feiern. Die disziplinierte Abwehrleistung der Hausherren war es, die den Gast aus Fürth über 90 Minuten harmlos erscheinen ließ. Hinzu kam aus Rostocker Sicht die notwendige Effizienz im Spiel nach vorne: Auf Frölings ansehnlichen Distanztreffer folgte Dressels Kontervollendung 30 Minuten vor Schluss. Es sind wichtige Punkte für die Mannschaft von Alois Schwartz, die mit dem Dreier vorübergehend aus der direkten Abstiegszone springt und morgen auf eine Niederlage von Konkurrent Jahn Regensburg hoffen muss. Fürth hingegen verpasst den Sprung in die obere Tabellenhälfte und rutscht auf Rang elf. Foto: Gregor Fischer, dpa

Restprogramm FC Hansa Rostock:
1. FC Kaiserslautern (A), SSV Jahn Regensburg (H), SV Sandhausen (A), 1. FC Nürnberg (A), Eintracht Braunschweig (H)
Restprogramm SpVgg Greuther Fürth:
1. FC Heidenheim (H), Arminia Bielefeld (A), Eintracht Braunschweig (H), Hamburger SV (A), SV Darmstadt 98 (H)   
90.
Abpfiff! Hansa Rostock schlägt Greuther Fürth mit 2:0.

Tore: 1:0 Nils Fröling (50.), 2:0 Dennis Dressel (66.)   
90.
Es kommt keine Torgefahr mehr auf, die Rostocker Fans zelebrieren den Heimsieg schon. 
90.
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf. 
87.
Fast das 3:0! Schröter ist nach Vorarbeit von Dressel plötzlich allein auf weiter Flur und hat nur noch Linde vor sich. Der Rostocker setzt den Ball aufs rechte Eck, Linde pariert. 
81.
... und Thomas Meißner kommt für Lukas Hinterseer.
Lukas Hinterseer
Thomas Meißner
81.
Doppelwechsel bei den Gastgebern: John-Patrick Strauß ersetzt Nico Neidhart ...
Nico Neidhart
John-Patrick Strauß
79.
Die Intensität der Rostocker bleibt hoch, Fürth prallt immer wieder and der blauen Abwehrmauer ab. Gut zehn Minuten bleiben den Franken. 
76.
John wird für ein klar zu hohes Bein im Zweikampf mit Hinterseer bestraft: Gelb.
Marco John
76.
Und noch ein Wechsel: Dickson Abiama ersetzt Damian Michalski.
Damian Michalski
Dickson Abiama
76.
Auch Fürth wechselt nochmal, Lukas Petkov kommt für Julian Green.
Julian Green
Lukas Petkov
71.
Morris Schröter kommt auf Seiten der Rostocker, Nils Fröling geht runter.
Nils Fröling
Morris Schröter
66.
Rostock kontert, Pröger wird mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Rechts im Strafraum setzt der Stürmer sich stark gegen Michalski durch und chippt die Kugel in den Rückraum. Dort hat Dressel keinen Gegenmann bei sich und trifft mit links in die Mitte des Fürther Tors. Der Rostocker Heimsieg nimmt 25 Minuten vor Abpfiff Form an. Foto: Gregor Fischer, dpa
66.
Tor für Rostock! Dennis Dressel macht das 2:0!
Dennis Dressel
64.
Mehr Ballbesitz jetzt für die Fürther, aber die Rostocker agieren gegen den Ball weiter enorm diszipliniert. Die Franken sind immer wieder zu langen Bällen gezwungen. 
61.
... und Marco Meyerhöfer ersetzt Simon Asta.
Simon Asta
Marco Meyerhöfer
61.
Doppelwechsel bei der Spielvereinigung: Marco John kommt für Sebastian Griesbeck ...
Sebastian Griesbeck
Marco John
54.
Was kommt von den Fürthern? Green bedient Sieb, dessen Versuch aus der zweiten Reihe leicht abgefälscht wird und dadurch haarscharf am Tor vorbeirauscht. Glück für Rostock!
50.
Was für ein Treffer! Hansa ist im Zuge eines Eckball aufgerückt, Fürth leicht unsortiert. Pröger übergibt zehn Meter vor der Strafraumgrenze an Fröling, der mit rechts abzieht. Während bisherigen Distanzversuchen meist die Präzision fehlte, ist dieser Schuss an Präzision zu überbieten: Mit dem rechten Spann jagt Fröling das Spielgerät in den oberen rechten Winkel.  
50.
Tor für Hansa! Nils Fröling erzielt das 1:0 für die Rostocker!
Nils Fröling
46.
Beide Teams beginnen den zweiten Abschnitt personell unverändert. 
46.
Weiter geht's!
45.
Zähe erste Hälfte in Rostock. Hansa steht sehr tief, die Hausherren ließen in den ersten 45 Minuten wenig zu. Allerdings ging auch im Spiel nach vorne nicht viel zusammen, Annäherungen kamen allein durch Distanzschüsse. Fürth versuchte mit Ballbesitz das Spiel zu bestimmen, leistete sich im Aufbau aber viele Fehler und präsentierte sich offensiv ähnlich harmlos wie. 0:0 das entsprechende Halbzeit-Resultat. Foto: Gregor Fischer, dpa
45.
Pause! Noch keine Tore zwischen Hansa Rostock und Greuther Fürth.   
45.
Drei Minuten werden nachgespielt. Bleibt es zur Pause torlos?
43.
Etwas glücklich rutscht der Ball an den Fünfmeterraum, wo Asta beinahe frei zum Schuss kommt. Gerade noch rechtzeitig ist Schuhmacher zur Stelle um die Situation zu bereinigen. 
40.
Aktuell kommt wenig zusammen. Weder die Rostocker, noch die Fürther können ihre Angriffe stringent zu Ende spielen und verlieren die Bälle oft leichtfertig. 
36.
Auch den Fernversuchen der Fürther fehlt bislang die Präzision: Raschl schließt in Folge eines Eckstoßes aus 16 Metern ab - und wuchtet den Ball mehrere Meter drüber. 
32.
Dressel versucht sein Glück aus der zweiten Reihe, bleibt aber hängen. Bislang kommen die Hausherren nur über Distanzversuche. 
27.
Rostocks Nils Fröling (l-r) und Armindo Sieb kämpfen um den Ball. Foto: Gregor Fischer, dpa
27.
Und auch Hansa wechselt! Auch Lukas Fröde geht runter, der Rostocker scheint nicht verletzt zu sein. Allerdings hat er früh Gelb gesehen. Simon Rhein ersetzt ihn. 
Lukas Fröde
Simon Rhein
26.
Nach einem Zweikampf im Mittelfeld geht es für Ragnar Ache nicht weiter. Der Fürther scheint sich am Knie verletzt zu haben und wird ersetzt von Tobias Raschl. 
Ragnar Ache
Tobias Raschl
20.
Die Rostocker wollen ein elfmeterwürdiges Vergehen erkannt haben, Milchaski ist am Strafraum aber nicht mit der Hand, sondern dem Rücken am Ball. Patrick Ittrich lässt zu Recht weiterlaufen. 
17.
Dann erstmals die Fürther, Green probiert es nach abgeblocktem Sieb-Abschluss aus der Ferne: Zu hoch.
14.
Wieder Hansa: Erst kommt Pröger rechts im Strafraum zum Abschluss, sein Schuss wird geblockt. Dann probiert es Schumacher aus 20 Metern und scheitert an Linde. Beste Offensivaktion des Spiels!
13.
Kein schlechter Versuch von Hinterseer, der aus der zweiten Reihe das Fürther Tor anvisiert und knapp vorbeizielt. 
9.
Die frühe Anfangsphase ist von Zweikämpfen und Ballverlusten geprägt. Ziemlich unruhig, diese ersten Minuten. 
3.
Danach ist die Partie länger unterbrochen, nach Behandlung auf dem Rasen kann der Gefoulte aber weitermachen. 
1.
Frühe erste Gelbe Karte: Fröde kommt im Mittelfeld gegen Christiansen klar zu spät und grätscht diesen von der Seite um. Achte Verwarnung für den Rostocker in der laufenden Saison. 
Lukas Fröde
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Patrick Ittrich leitet diese Begegnung.
Hansa-Trainer Alois Schwartz muss den rot-gesperrten Scherff ersetzen und hat sich im Mittelfeld für Fröling entschieden.
Rostock startet so: Markus Kolke - Ryan Malone, Rick van Drongelen, Damian Roßbach - Nico Neidhart, Dennis Dressel, Lukas Fröde, Nils Fröling, Kevin Schumacher - Kai Pröger, Lukas Hinterseer
Kapitän Hrgota ist nach Gelbsperre zurück und verdrängt bei den Gästen Petkov auf die Bank. Fürths Coach Alexander Zorniger stellt zudem Jung für Griesbeck auf.
Die Aufstellung der SpVgg: Andreas Linde - Sebastian Griesbeck, Damian Michalski, Luca Itter - Simon Asta, Branimir Hrgota, Max Christiansen, Julian Green, Oussema Haddadi - Ragnar Ache, Armindo Sieb
Greuther Fürth hat sich dagegen mit zuletzt zwei Siegen in Folge gegen Sandhausen und Regensburg freigeschwommen und den Abstand zur Abstiegszone auf neun Punkte ausgebaut. Da dürfte eigentlich nichts mehr anbrennen für das Kleeblatt, das heute deshalb befreit aufspielen kann. Der Druck liegt eindeutig bei den Rostockern.
Hansa Rostock ist Vorletzer, damit akut abstiegsgefährdet und benötigt unbedingt heute einen Heimsieg. Die Kogge hat die letzten vier Partien alle verloren und den letzten Sieg am 20. Spieltag eingefahren. Das war am 10. Februar in Bielefeld, ist also schon eine Weile her.
Herzlich willkommen zum Duell zwischen Hansa Rostock und der SpVgg Greuther Fürth am 29. Spieltag.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Heidenheim 34 67 31
2 Darmstadt 34 67 17
3 Hamburg 34 66 25
4 Düsseldorf 34 58 17
5 St. Pauli 34 58 16
6 Paderborn 34 55 24
7 Karlsruhe 34 46 3
8 Holstein 34 46 -3
9 K'lautern 34 45 -1
10 Hannover 34 44 -5
11 Magdeburg 34 43 -7
12 Gr. Fürth 34 41 -3
13 Rostock 34 41 -16
14 Nürnberg 34 39 -17
15 Braunschweig 34 36 -17
16 Bielefeld 34 34 -12
17 Regensburg 34 31 -24
18 S´hausen 34 28 -28