Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Dynamo Dresden
18. Spieltag
10.12.2023
SpVgg Unterhaching
Vereinslogo von Dynamo Dresden
2:1
Vereinslogo von SpVgg Unterhaching
90.
Fazit:
Dynamo Dresden ringt die Spielvereinigung Unterhaching mit einer leidenschaftlichen zweiten Hälfte nieder und holt sich den wichtigen 2:1-Heimsieg. Gäste-Trainer Marc Unterberger sah von seiner Mannschaft eine ernüchternde zweite Hälfte, nachdem es in der ersten Halbzeit noch so gut für den Aufsteiger aussah. Dresden zeigte höchsten Einsatz und wurde mit dem Elfmeter und dem anschließenden Kutschke-Tor belohnt. Damit beenden die Gastgeber ihre Durststrecke und schließen nach dem Unentschieden von Tabellenführer Regensburg zur Spitze auf.
90.
Spielende
90.
Das könnte die letzte Szene des Spiels sein. Tom Zimmerschied erkämpft sich einen Freistoß in der Hälfte des Aufsteigers.
90.
Die Gäste werfen in der Nachspielzeit nochmal alles nach vorne und feuern einen hohen Ball nach dem anderen in den Strafraum von Dresden. Aktuell hält die Dynamo-Abwehr stand.
90.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Lars Bünning
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jonathan Meier
90.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Manuel Schäffler
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Maximilian Welzmüller
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Simon Skarlatidis
90.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Schmid
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Dennis Waidner
89.
Kutschke zieht das nächste Foul gegen Raphael Schifferl und schnappt sich den nächsten Standard.
89.
Stefan Drljača fischt eine harmlose Ecke aus der Luft und geht danach mit einem Krampf zu Boden. Wie erwartet kann der Schlussmann von Dynamo weitermachen.
87.
Die Gäste wirken fortwährend einfallslos und können einfach keinen Druck gegen die widerstandsfähigen Hausherren aufbauen.
85.
Niklas Hauptmann erobert einen zweiten Ball in der Nähe des Gäste-Strafraums und bedient mit dem zweiten Kontakt den eingewechselten Lucas Cueto. Der spielfreude Offensivspieler lässte einen Gegenspieler stehen und scheitert aus 16 Metern an René Vollath.
84.
Tatsächlich bleiben die Schwarz-Gelben Hausherren am Drücker. Dresden kann sich immer wieder ins letzte Drittel kombinieren und dort wichtige Zeit von der Uhr nehmen.
82.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Boipelo Mashigo
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Sebastian Maier
82.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Ben Westermeier
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Josef Welzmüller
81.
Der folgende Freistoß aus dem rechten Halbfeld bringt fast das 3:1. Unterhaching verliert im Strafraum die Zuordnung und kann von Glück sprechen, dass Dresden daraus nicht mehr macht.
79.
Gelbe Karte für Josef Welzmüller (SpVgg Unterhaching)
Kutschke und Welzmüller führen einen intensiven Zweikampf, mit dem besseren Ende für den Kapitän der SGD.
77.
Dresden belohnt seinen leidenschaftlichen Einsatz, während der Aufsteiger sich fragen muss, warum er nicht mehr aus der Überzahl macht.
74.
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Stefan Kutschke
Der Kapitän übernimmt die Verantwortung und lässt das Stadion beben. Souverän und unhaltbar schiebt er die Kugel in die rechte Ecke.
74.
Der eingewechselte Lucas Cueto wird im Strafraum der Hachinger von Schifferl zu Boden gebracht. Elfmeter für Dresden!
72.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Tom Zimmerschied
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
72.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Lucas Cueto
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jakob Lemmer
72.
Der Münchner Vorstadtclub ist bislang nicht daran interessiert, das Tempo dieser Begegnung wieder nach oben zu schrauben.
71.
Der eingewechselte Maurice Krattenmacher wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Kurz vor dem Sechzehner dreht er ab und spielt überlegt auf den nachrückenden Sebastian Maier. Der Zehner zieht von der rechten Seite und 20 Metern Entfernung ab. Sein Schuss wird jedoch erneut geblockt.
68.
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Maurice Krattenmacher
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Aaron Keller
67.
Der nächste Pass von Schwabl in die Tiefe ist besser. Mit einem halbhohen langen Ball findet er Aaron Keller, dessen versuchte Hereingabe von Tobias Kraulich ins Seitenaus befördert wird.
66.
Markus Schwabl bringt nach einem etwas uninspiriertem Ballgeschiebe der Gäste einen Ball auf Mathias Fetsch, der direkt versucht einen Ball in den Strafraum zu spielen. Das Zuspiel misslingt dem Stürmer und landet im Aus. Eine exemplarische Szene für die letzten Minuten dieser Partie.
62.
Noch fehlen im zweiten Abschnitt die große Torchancen. Der Aufsteiger kann aus der Überzahl noch nicht den erwarteten Profit schlagen. Dresden reibt sich zu zehnt auf, erspielte sich selbst ebenso wenig eine Möglichkeit.
60.
Gelbe Karte für Simon Skarlatidis (SpVgg Unterhaching)
60.
Nahe der rechten Grundlinie bringt Jonathan Meier seinen direkten Gegenspieler viel zu plump zu Boden und ermöglicht Unterhaching einen weiteren Standard.
57.
Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit übersteht die Mannschaft von Markus Anfang unbeschadet. Gegen den Ball zieht sich der Tabellen-Zweite wie erwartet tief in die eigene Hälfte zurück. Mit der Kugel am Fuß versuchen die Hausherren mutig zu bleiben.
55.
Markus Schwabl bringt aus dem rechten Halbfeld eine scharf getretene Flanke. Torhüter Stefan Drljača sprintet aus dem Tor heraus und faustet das Leder aus der Gefahrenzone. Ohnehin wäre es Abseits gewesen.
53.
Dresden zeigt nach der Pause großen Willen. Am Mittelkreis setzt sich Niklas Hauptmann gegen drei Konkurrenten durch und erarbeitet sich den nächsten Freistoß für seine Mannschaft. Der bleibt ohne Ertrag.
51.
Die Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion versuchen die Unterzahl ihrer Mannschaft mit der Unterstützung von außen zu kaschieren und sprechen den Hausherren lautstark Mut zu. Damit übersteht Dynamo die erste Ecke des Aufsteigers
48.
Hachingen baut über die linke Seite einen guten Angriff auf. Drei Pässe genügen, um Sebastian Maier die Möglichkeit zu Flanke zu geben. Er bedient in der Mitte Mathias Fetsch, der das Leder aus sieben Metern über den Querbalken köpft
47.
Dresden eröffnet den zweiten Spielabschnitt mit einem langen Ball. Dabei rasseln Lemmer und Waidner aneinander und bleiben liegen.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
Halbzeitfazit:
Eine intensive erste Halbzeit endet nach einer Roten Karte für Kammerknecht und einem erfolgreichen Elfmeter von Patrick Hobsch mit einem 1:1. Dresden reichte ein Umschaltmoment zur Führung, ansonsten war die Spielvereinigung das überlegene Team. In Unterzahl steht der SGD eine Goliath-Aufgabe bevor. Bereits ein Unentschieden wäre mit dieser Sachlage ein Erfolg.
45.
Ende 1. Halbzeit
45.
Den Hausherren steht eine riesige Aufgabe bevor. Unterhachingen war trotz zwischenzeitlichem Rückstand das überlegene Team und darf jetzt in Überzahl die restliche Spielzeit auf den Führungstreffer drängen.
45.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43.
Gelbe Karte für Paul Will (Dynamo Dresden)
43.
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Kevin Ehlers
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Robin Meißner
42.
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:1 durch Patrick Hobsch
Ein fantastischer Elfmeter vom Stürmer. Hobsch pfeffert die Kugel in den linken Knick.
41.
Rote Karte für Claudio Kammerknecht (Dynamo Dresden)
Reflexartig reißt der Verteidiger nach einem gefährlichen Abschluss von Simon Skarlatidis auf der Grundlinie die Arme hoch und fühlt sich kurz wie ein Torhüter. Die Folge: Er verhindert das Gegentor, schenkt Hachingen jedoch einen Elfmeter und die Überzahl.
39.
Dresden lässt die Riesen-Möglichkeit zur 2:0-Führung liegen. Niklas Hauptmann erobert am gegnerischen Sechzehner den Ball und legt zur linken Seite auf den völlig frei stehenden Robin Meißner weiter. Der scheitert aus 14 Metern am heranstürmenden René Vollath.
39.
Auf der anderen Seite touchiert Markus Schwabl die Füße von Tobias Kraulich und bekommt einen Freistoß gegen sich gesprochen. Die folgende Flanke aus dem linken Halbfeld fliegt unberührt ins Toraus.
37.
Unbeeindruckt von diesem Rückschlag attackiert Unterhachingen das Tor der Gastgeber. Tobias Kraulich unterbindet in letzter Sekunde einen Konter, schenkt den Gästen damit jedoch eine Freistoß am Strafraumrand. Skarlatidis tritt an und scheitert hauchdünn am Außenpfosten.
35.
Gelbe Karte für Tobias Kraulich (Dynamo Dresden)
32.
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Jakob Lemmer
Völlig unerwartet schließt Dynamo den nächsten Angriff mit einem Tor ab. Stefan Kutschke erarbeitet sich nach einem verlorenen Zweikampf gegen Raphael Schifferl den Ball. Niklas Hauptmann schnappt sich das Leder und schickt Robin Meißner über die linke Seite auf die Reise. Der Flügelspieler legt das Spielgerät an den anstürmenden Schwabl vorbei und bringt im Anschluss eine Flanke ins Zentrum. Dort bedankt sich Jakob Lemmer für etwas zu viel Platz und nickt aus wenigen Metern ein.
31.
Im Gegensatz zu Stefan Kutschke machen Mathias Fetsch und Patrick Hobsch für ihre Mannschaft deutlich mehr Bälle in der Spitze fest und verschaffen ihren Mitspielern die nötige Zeit, um nachzurücken.
29.
Dresden findet in der ersten halben Stunde kaum Lücken gegen das kompakte 4-4-2 des Aufsteigers. Bis hierhin ist Hachingen das bessere Team.
27.
Gelbe Karte für Marc Unterberger (SpVgg Unterhaching)
26.
Ein weiterer Ballgewinn der Gäste führt zum nächsten Abschluss. Auf der linken Seite wird Aaron Keller in Szene gesetzt. Der Außenbahnspieler führt die Kugel ins Zentrum und drückt aus 20 Metern Entfernung ab. Dabei gerät er in Rückenlage und feuert das Leder in die Wolken.
24.
Die Duelle über das gesamte Feld werden extrem physisch geführt, ohne dabei die Grenze des Regelwerks zu überschreiten.
22.
Raphael Schifferl macht seine Sache gegen Dresdens Kapitän Kutschke bis dato einwandfrei. Fast jeder Zweikampf endet zu Gunsten des Verteidigers.
21.
Dresden ist aber bemüht. Ein schöner Chipball auf Luca Herrmann wird im Strafraum an der Grundlinie in letzter Sekunde von den Gästen geklärt.
19.
Der Münchner Vorstadtclub erarbeitet sich bisher die besseren Möglichkeiten. Markus Anfang hingegen sieht von seiner Mannschaft noch nicht den erhofften Sturmlauf.
16.
Anders die Hachinger. Schnell und zielstrebig kombiniert sich der Aufsteiger bis zum Strafraum der SGD. Mathias Fetsch macht den Ball fest und legt auf den nacheilenden Skarlatidis ab, der die Kugel nicht auf das Tor bringt.
13.
Stefan Kutschke leitet einen Einwurf in der eigenen Hälfte mit dem Kopf weiter. Sofort stürmen die Gastgeber auf das Gäste-Tor zu. Am Strafraumrand sucht Meißner mit einem Zuspiel den nachlaufenden Stoß-Stürmer, sein Zuspiel missrät ihm allerdings.
10.
Stefan Kutschke humpelt nach einem hart geführten Zweikampf mit Schifferl etwas, kann jedoch weitermachen.
8.
Die Früh-Phase dieser Begegnung wird auf beiden Seiten mit hoher Intensität angegangen. Über das ganze Feld werden alle Spieler mit hohem Tempo angelaufen.
7.
Im Gegenzug bringt Simon Skarlatidis eine Flanke von der rechten Seite. Das flache Zuspiel hopelt gefährlich in Richtung Fünferkante und wird letztlich von Dresden zur Ecke geklärt.
5.
Dresden erhält den ersten Freistoß der Partie. Robin Meißner legt sich das Leder in zentraler Position zu Recht, kriegt allerdings nicht genügend Kraft in seinen Schuss und lässt die Kugel neben das Tor fliegen.
4.
Niklas Hauptmann drückt erstmals ab. Aus 20 Metern Entfernung zimmert er die Kugel auf den Kasten von René Vollath. Der Schlussmann bleibt aber cool und hält die Kugel fest.
3.
Die Spielvereinigung igelt sich hier nicht ein, sondern zeigt sich in den ersten Minuten äußerst Spielfreudig.
2.
Die Dynamo-Fans sorgen für eine großartige Kulisse und peitschen von Anfang an ihre Mannschaft an.
1.
Das Spiel beginnt und die in rot gekleideten Hachinger haben Anstoß.
1.
Spielbeginn
Keine Mannschaft der Liga hielt in dieser Spielzeit häufiger die Null als der Aufsteiger aus Unterhaching (8). Ob das gegen die ambitionierte SGD gelingt, bleibt abzuwarten. Immerhin gab Dresden bislang die drittmeisten Torschüsse pro Spieltag ab (5,3).
SGD-Cheftrainer Markus Anfang schätzt die Qualitäten des Gegenübers: „Wir treffen auf eine Mannschaft, die immer in der Lage ist zu punkten und im Pokal auch gezeigt hat, dass sie mit höherklassigen Mannschaften mithalten kann. Sie spielen mit zwei klaren Stürmern, die Bälle festmachen und Tore erzielen können."
Beide Teams erlaubten bislang nur 14 Gegentore und zählen damit zu den drei besten Defensiven dieser Spielzeit. Offensiv ist die Spielvereinigung aus Unterhaching im Wesentlichen von zwei Spielern abhängig. Patrick Hobsch und Mathias Fetsch haben jeweils sieben Treffer erzielt und sind gemeinsam für 70 Prozent der Treffer ihrer Mannschaft verantwortlich (insgesamt 20).
Dynamo Dresden empfängt zum letzten Heimspiel des Jahres den Aufsteiger aus Unterhaching. Die Hausherren erzielten in den letzten drei Ligaspielen kein Tor und verloren jeweils mit 0:1. Die Spielvereinigung verhinderte in drei der vergangenen vier Ligaspiele ein Gegentor und blieb ungeschlagen.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Dynamo Dresden - SpVgg Unterhaching! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 18. Spieltag der 3. Liga.
Dynamo Dresden - SpVgg Unterhaching
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Regensburg 28 53 10
2 SSV Ulm 28 51 14
3 Dresden 28 50 18
4 Pr. Münster 28 46 13
5 Dortmund II 28 45 8
6 Sandhausen 28 45 7
7 U'haching 27 43 8
8 RW Essen 28 43 -3
9 Aue 28 42 2
10 Saarbrücken 27 40 13
11 Ingolstadt 28 40 9
12 1860 28 38 3
13 Vikt. Köln 28 38 -3
14 Verl 28 37 0
15 Hallescher FC 28 31 -12
16 Bielefeld 28 30 -4
17 Waldhof Mannh. 28 27 -14
18 Duisburg 28 26 -14
19 Lübeck 28 23 -26
20 Freiburg II 28 16 -29