Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SC Verl
27. Spieltag
24.02.2024
TSV 1860 München
Vereinslogo von SC Verl
0:1
Vereinslogo von TSV 1860 München
90.
Fazit:
1860 München gewinnt etwas glücklich mit 1:0 gegen den SC Verl. In der ersten Hälfte waren die Hausherren den Gästen überlegen, verpassten es aber die Führung zu erzielen. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Münchner gut aus der Kabine, doch nach rund zehn Minuten übernahmen die Westfalen wieder die Kontrolle. In der 71. Minute springt der Ball dann zufällig Guttau vor die Füße und netzt zum 1:0 ein. Danach passierte nicht mehr allzu viel und die Löwen nehmen drei Punkte mit nach München und feiern damit den vierten Sieg in Folge. Verl nutzte seine Chancen heute einfach nicht aus.
90.
Spielende
90.
Verl versucht es mit hohen Bällen vor das Tor, doch die sind allesamt harmlos.
90.
Die letzte Minute läuft und München bekommt nochmal einen Freistoß im gegnerischen Halbfeld. Zwarts spielt den Ball an die linke Eckefahne, um Zeit zu gewinnen.
90.
München nimmt Zeit von der Uhr und bringt Steinhart für Frey.
90.
Einwechslung bei TSV 1860 München: Phillipp Steinhart
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marlon Frey
90.
Muteba wird auf der linken Seite steil geschickt, doch anstatt die Kugel ins Zentrum zu spielen geht er Richtung Eckfahne, um Zeit zu gewinnen.
90.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
Fast das 2:0! Zwart spielt den Ball halbrechts vor dem Sechzehner zum einlaufenden Muteba. Erst in letzter Sekund klärt Ochojski die Situation und es gibt Einwurf für die Gäste.
87.
Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld trifft Richter Reinthaler mit der Faust am Kopf und muss behandelt werden.
86.
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kilian Ludewig
Auswechslung bei TSV 1860 München: Morris Schröter
85.
Nadj versucht es aus der Distanz. Sein Schuss aus rund 18 Metern halbrechter Position pariert Richter aber sicher.
83.
Einwechslung bei SC Verl: Yari Otto
Auswechslung bei SC Verl: Marcel Benger
83.
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Kammerbauer
Auswechslung bei SC Verl: Tobias Knost
83.
Gelbe Karte für Lars Lokotsch (SC Verl)
Lokotsch tritt Reinthaler auf den Fuß und wird mit gelb verwarnt.
81.
Paetow bringt einen weiten Einwurf von links in den Strafraum. Der Ball wird geklärt und Paetow bekommt noch einen Versuch, doch auch der bringt keinerlei Gefahr.
78.
Doppelwechsel bei den Gästen. Muteba und Zwarts kommen für Lakenmacher und Greilinger ins Spiel.
78.
Einwechslung bei TSV 1860 München: Eliot Muteba
Auswechslung bei TSV 1860 München: Fynn-Luca Lakenmacher
78.
Einwechslung bei TSV 1860 München: Joël Zwarts
Auswechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger
77.
Bis zum Treffer waren die Hausherren eigentlich die bessere Mannschaft und hatten alles im Griff. Wie wird Verl nun reagieren?
74.
Der nächste Wechsel bei den Gastgebern. Nadj kommt für Baack aufs Feld.
74.
Einwechslung bei SC Verl: Niclas Nadj
Auswechslung bei SC Verl: Tom Baack
71.
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Julian Guttau
Die Führung aus dem Nichts! Schröter spielt den Ball von rechts quer vor den Kasten. Dort erwischt Frey den Ball nicht richtig und die Kugel springt zufällig zu Guttau. Aus rund sechs Metern haut er den Ball wuchtig in die Maschen.
70.
Nach einem schnellen Abstoß von Unbehaun landet der Ball in der gegnerischen Hälfte bei Baack. Er will die Kugel quer ins Zentrum legen, wo Lokotsch allein vor dem Kasten steht, doch der Pass wird abgefangen.
67.
Stöcker bringt den Ball scharf von links an den ersten Pfosten, wo Lokotsch bereitsteht. Verlaat ist aber zur Stelle und bekommt sein Bein dazwischen und es gibt nur Einwurf für den SC.
64.
Taz setzt sich gleich in Szene! Aus rund 20 Meter bringt er den Ball flach aufs Tor. Sein Schuss hat aber zu wenig Kraft um Richter in die Bredouille zu bringen.
62.
Der erste Wechsel bei den Hausherren. Taz kommt für Wolfram ins Spiel.
62.
Einwechslung bei SC Verl: Berkan Taz
Auswechslung bei SC Verl: Maximilian Wolfram
60.
Mal wieder ein Abschluss von 1860. Schröter setzt sich auf der rechten Seite durch und schließt aus spitzem Winkel flach aus rund 14 Metern. Sein Schuss hat aber zu wenig Power und Unbehaun hält das Leder sicher fest.
58.
Nach einer kurzen Dranphase der Westfalen hat sich das Spiel nun wieder etwas beruhigt und die Münchner haben den Ball. Gegen die kompakt stehende Abwehr der Gastgeber finden sie aber derzeit kein Mittel.
55.
Die Chance für Verl! Stöcker steckt den Ball halblinks vor dem Sechzehner zu Lokotsch durch. Aus rund acht Metern kann der Stürmer den Ball aber nicht kontrolliert aufs Tor bringen und Richter klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
53.
Guttau will einen Freistoß aus rund 17 Metern Distanz direkt aufs Tor bringen. Sein Ball bleibt in der Mauer hängen, doch er bekommt den Nachschuss. Aber auch der bleibt bei einem Verteidiger hängen und die Chance verpufft.
51.
Stöcker kommt mit Tempo über links und spielt den Ball zu Sessa an die Strafraumkante. Er versucht einen Verteidiger auszudribbeln, scheitert aber und schließlich gibt es Einwurf für Verl.
49.
München kommt hier gut aus der Pause und versucht über die linke AU0enbahn durchzukommen. Die Gastgeber lassen aber nur wenig zu und und gefährlich wurde es bisher nicht.
46.
Die zweite Hälfte beginnt! Bei den Gästen kommt Kwadwo für Ouro-Tagba.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
46.
Einwechslung bei TSV 1860 München: Leroy Kwadwo
Auswechslung bei TSV 1860 München: Mansour Ouro-Tagba
45.
Halbzeitfazit:
Nach einer ereignislosen ersten Hälfte geht es zwischen dem SC Verl und 1860 München mit einem 0:0 in die Pause. Zu Beginn war das Tempo enorm hoch, doch nach rund einer Viertelstunde flachte es ab. Danach übernahmen die Gastgeber die Kontrolle über die Partie und erspielten sich einige Chancen. Richtig gefährlich wurde es aber nur in der 15. Minute, als Ochojski die beste Chance des Spiels vergab. Von den Münchnern kam offensiv so gut wie gar nichts, sie müssen sich in der zweiten Hälfte enorm steigern, wenn sie dieses Spiel für sich entscheiden wollen.
45.
Ende 1. Halbzeit
45.
Schröter bringt kurz vor der Pause nochmal einen Eckstoß von rechts rein, doch der wird direkt geklärt. Kurz danach ertönt der Halbzeitpfiff.
45.
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
Weiterhin kommt von München nicht allzu viel. Die Löwen wirken ideenlos und kreieren keine richtigen Torchancen.
41.
Gelbe Karte für Marlon Frey (TSV 1860 München)
Frey kommt gegen Ochojski zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte. Den anschließenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld führt der gefoulte selbst aus, bringt aber keine Gefahr.
40.
Ouro-Tagba kommt über die linke Seite bis an die Grundlinie. Von dort aus will er den Ball ins Zentrum flanken, doch die Hereingabe geht schon vorher ins Aus.
37.
Lokotsch bringt sich zentral vor dem Strafraum in gute Schussposition. Sein Abschluss wird aber geblockt und 1860 kommt in Ballbesitz.
34.
Nun sind die Münchner mal in der Hälfte der Hausherren. Verl steht defensiv aber sicher und lässt die Gäste nicht durch. Pässe und Flanken werden frühzeitig abgewehrt.
31.
Nach einer halben Stunde sind die Westfalen das bessere Team. Von den Löwen kommt offensiv viel zu wenig und verlieren zu oft den Ball im Aufbauspiel.
28.
Nach einer Ecke von rechts wird es gefährlich für Verl! Reinthaler kommt zentral im Fünfer mit dem Kopf dran, erwischt die Kugel aber nicht richtig und verfehlt den Kasten am Ende deutlich.
26.
Gelbe Karte für Nicolás Sessa (SC Verl)
Nach einem Pfostenschuss von Baack will Sessa die Kugel erobern, grätscht dabei aber Verlaat um und sieht dafür gelb.
24.
Ochojski spielt eine Ecke von links kurz aus und bringt den Ball danach scharf an den ersten Pfosten. Dort ist aber Richter hellwach und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
21.
Mittlerweile haben die Gastgeber die Kontrolle über die Partie übernommen. Sie haben mehr Ballbesitz und die besseren Chancen. München steht hinten kompakt und konzentriert sich derzeit aufs Verteidigen.
18.
Paetow bringt einen Einwurf von rechts in den Strafraum, doch 1860 klärt. Rund 20 Meter vor dem Kasten bekommt Knost die Kugel und nimmt ihn volley aus der Luft. Sein versuch geht aber klar über das Gehäuse von Richter.
15.
Das muss das 1:0 sein! Nach schnellen Kombinationen zentral vor dem Sechzehner landet der Ball bei Ochojski. Aus rund 14 Metern halbrechter Position schießt er aber nur den Keeper an und es gibt Eckball. Dieser bleibt harmlos.
13.
Das hohe Tempo aus der Anfangsphase ist nun erloschen und München ist etwas abwartender als zu Beginn. Mehr Ballbesitz haben bis jetzt die Hausherren.
10.
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil Reinthaler nach einem Zusammenprall mit Lokotsch am Boden liegt und behandelt wird. Es geht aber weiter für ihn.
7.
In den ersten Minuten sind beide Mannschaften hier alles andere als abwartend. Es ist viel Tempo im Spiel und das Leder wechselt häufig den Besitzer. Klare Torchancen kamen dabei aber noch nicht zu Stande.
4.
Wolfram bekommt rechts an der Grundlinie den Ball und passt ihn scharf vor das Tor. Dort verpasst Knost die Kugel nur knapp.
1.
Nach einer Gedenkminuten für den verstorbenen Andreas Brehme rollt der Ball und Verl stößt an.
1.
Spielbeginn
Im Vergleich zur herben 2:5-Niederlage gegen den BVB vergangene Woche, verändert Alexander Ende seine Startelf auf zwei Positionen. Gruber und Otto machen Platz für Knost und Pernot. Auf der anderen Seite nimmt Argirios Giannikis vier Wechsel vor. Richter fehl erkrankt. Stattdessen steht Hiller zwischen den Pfosten. Außerdem beginnen Glück, Greilinger und Frey anstelle von Ludewig, Kwadwo und Starke.
Allerdings spricht außer der derzeitigen Form auch die Bilanz in der 3. Liga für die Gäste. Von sieben Spielen gewannen die Löwen vier. Nur einmal konnte Verl eine Partie für sich entscheiden und zwei Matches endeten unentschieden. Das Hinspiel gewannen die Löwen knapp mit 1:0 wegen eines Eigentors von Paetow.
1860 München steht mit nur einem Zähler weniger direkt hinter den heutigen Gastgebern. Allerdings präsentierten sich die Löwen in jüngster Vergangenheit enorm stark. Zum Jahresende verloren die Münchner vier Spiele am Stück, doch in diesem Jahr sind die Bayern kaum zu bezwingen. Die Mannschaft des neuen Chefcoachs Argirios Giannikis hat von sieben Partien noch keine einzige verloren. Drei endeten unentschieden und vier konnten die Löwen für sich entscheiden. Trotz drei Siegen in Folge sieht der Coach sein Team nicht als Favorit. „Es gibt keine Favoritenrolle. Es wird ein enges Spiel. In dieser Liga ist es keine Selbstverständlichkeit, die Serie aufrechtzuerhalten“, so der 43-Jährige.
Nach 26 Spieltagen befindet sich der SC Verl im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Mit 36 Punkten stehen die Ostwestfalen auf dem zwölften Platz und haben derzeit zwölf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Allerdings ging die Formkurve in den letzten Wochen stets nach unten. Die letzten drei Partien verlor das Team von Cheftrainer Alexander Ende. Davor schlug der SC das Tabellenschlusslicht Freiburg knapp mit 1:0 und davor trennte sich Verl torlos vom 1. FC Saarbrücken.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SC Verl - TSV 1860 München! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 27. Spieltag der 3. Liga.
SC Verl - TSV 1860 München
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSV Ulm 34 65 21
2 Regensburg 34 61 12
3 Pr. Münster 34 58 14
4 Dresden 34 55 14
5 RW Essen 34 55 6
6 Saarbrücken 34 54 19
7 Sandhausen 34 52 3
8 Aue 34 52 1
9 Ingolstadt 34 49 13
10 Dortmund II 34 49 5
11 U'haching 34 49 1
12 Vikt. Köln 34 48 -1
13 Verl 34 46 2
14 1860 34 43 2
15 Bielefeld 34 41 0
16 Waldhof Mannh. 34 38 -9
17 Hallescher FC 34 35 -18
18 Duisburg 34 30 -20
19 Lübeck 34 27 -37
20 Freiburg II 34 24 -28