Paris St. Germain
10. Spieltag
13.04.2021
FC Bayern München
0:1
90.
Morgen sind wir wieder mit der Champions League für Sie da - ab 20.45 Uhr unter anderem mit dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und Manchester City. Bis dann!
90.
Endstation für den Titelverteidiger! Nach der 2:3-Heimniederlage im Hinspiel reicht den Bayern das 1:0 nicht zum Weiterkommen. Insgesamt war auch das ein glücklicher Sieg: PSG hatte deutlich mehr klare Chancen und vergab einige Hochkaräter. Vor allem Neymar, der vor der Pause Latte und Pfosten traf sowie am starken Neuer scheiterte, ging mit seinen Möglichkeiten zu schludrig um. Das Tor des ehemaligen PSG-Spielers Eric Maxim Choupo-Moting war in der Endabrechnung zu wenig. Umso mehr dürfte man in München den vergebenen Chancen aus dem Hinspiel hinterhertrauern, auch wenn das Spiel heute nahezu spiegelverkehrt lief. In der Offensive fehlte Bayern zu oft die Präzision, Flick konnte zudem kaum schlagkräftiges Personal von der Bank bringen. Für Bayern ist das Projekt Titelverteidigung damit gescheitert, in dieser Saison kann es somit nur noch ein Titel für den zuletzt erfolgsverwöhnten Klub werden. PSG trifft im Halbfinale auf Manchester City oder Borussia Dortmund. Foto: Sebastien Muylaert, dpa
90.
Das Spiel ist aus! Bayern München gewinnt 1:0 bei Paris St. Germain, scheidet aber dennoch im Viertelfinale der Champions League aus.

Tor: 0:1 Eric Maxim Choupo-Moting (40.)  
90.
Sané lässt Baker ins Leere rutschen, legt dann flach in die Mitte quer - zu nah an den Kasten. Navas holt sich die Kugel und bleibt dann liegen.
90.
Monstertat von Hernández! Neymar ist an Boateng vorbei und marschiert Richtung Bayern-Tor, doch Hernández kriegt im letzten Moment noch die Fußspitze dazwischen und klärt für Ecke. Super Timing, starke Aktion - einer von mehreren wichtigen, hervorragend geführten Zweikämpfen des Bayern-Verteidigers.
90.
Vier Minuten werden nachgespielt - das ist viel Zeit, wenn man kein Tor kassieren darf, und wenig, wenn man eines schießen muss.
90.
Ander Herrera sieht Gelb und beschert seiner Mannschaft damit wertvolle Sekunden. 
90.
PSG kontert nach einem Fehlpass von Musiala, Mbappé schickt den frei durchgestarteten Neymar Richtung Tor. Neuer kommt aus dem Strafraum und ist einen Schritt vor dem Brasilianer per Grätsche am Ball.
88.
Bei PSG kommt Ander Herrera für Ángel Di María.
87.
PSG stellt sich tief in die eigene Hälfte, Bayern braucht immer noch ganz dringend ein zweites Tor. Es ist hochspannend.
86.
Müller hat aus 14 Metern die Schusschance, wird aber abgeblockt. Dann gibt es Freistoß für PSG. Navas lässt sich viel Zeit beim Ausführen.
85.
Hansi Flick nimmt mit Eric Maxim Choupo-Moting seine einzige echte Sturmspitze vom Feld. Javi Martínez kommt dafür und orientiert sich nach vorne.
84.
PSG kriegt hinten den Ball nicht weg, sodass Coman die zweite Chance bekommt. Er holt immerhin einen Eckball heraus, den sechsten für Bayern.
83.
Sané umkurvt Bakker, dann der Abschluss mit der rechten Innenseite - der Ball rollt knapp am langen Eck vorbei. Die Zeit läuft den Bayern davon.
81.
Es wird hektischer, auch der Schiedsrichter liegt nicht bei jeder Entscheidung richtig. Orsato entscheidet auf Offensivfoul im PSG-Fünfmeterraum, obwohl Navas den eigenen Mann umgerempelt hatte.
78.
PSG jubelt - aber nicht lange. Nach einem Ballverlust schaltet Paris schnell um. Di Maria schickt Mbappé auf die Reise, der Franzose überwindet Neuer, wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Eine ganz knappe, aber richtige Entscheidung.
77.
Keane geht, von Neymar bedient, von links in den Sechzehner. Sein Abschluss geht weit über den Kasten.
75.
Die letzte Viertelstunde beginnt. 15 Minuten noch für die Bayern, um das eine Tor zu schießen, dass den Halbfinaleinzug bedeuten würde.
73.
Auch Paris Saint-Germain wechselt: Moise Kean ersetzt Julian Draxler.
71.
Erster Wechsel beim FC Bayern. Jamal Musiala kommt für Alphonso Davies. Am Samstag in der Bundesliga hat der 17-Jährige nach Einwechslung gegen Union Berlin getroffen.
69.
Sané flankt in den Strafraum, Coman legt per Kopf am Fünfmeterraum ab, findet aber den Zielspieler Choupo-Moting nicht.
68.
Thomas Müller kommt gegen Paredes einen Moment zu spät und trifft den Gegner dann relativ unschön - Gelb.
65.
Di María und Neymar glänzen schon mit Kabinettstückchen, die PSG-Offensivabteilung scheint sich ihrer Sache recht sicher zu sein. Ein Tor würde allerdings immer noch definitiv helfen.
61.
Jetzt werden die Bayern mal wieder gefährlich: Müller erreicht einen Steilpass vor Navas, bringt den Ball aber nicht am Keeper vorbei - der PSG-Torwart kriegt rechtzeitig die Beine zusammen.
60.
Nach einer Stunde bleibt es dabei: Bayern braucht noch ein Tor zum Halbfinale. PSG ist weiterhin die bessere Mannschaft, Bayern kommt nur ganz ausgesucht zu Torchancen.
58.
Abdou Diallo muss also angeschlagen raus, Mitchel Bakker kommt für  ihn ins Spiel.
58.
Abdou Diallo hat Probleme - offenbar wird PSG gleich wechseln müssen.
56.
Ein Tor hätte PSG schon schießen müssen. Die Gastgeber haben riesige Chancen, immer wieder fehlten nur Zentimeter. Die Bayern-Führung ist mehr als glücklich.
55.
Colin Dagba räumt Kingsley Coman ab - Gelbe Karte.
53.
Riesenglück für die Bayern! Neymar leitet mit unwiderstehlichem Antritt gegen drei Münchner die Szene ein, Mbappé verlagert dann im Strafraum das Spiel schön mit einem gefühlvollen Schlenzer. Di Maria legt sich den Ball mit der Brust an einem Gegner vorbei, legt quer vors Tor - und da rutscht Neymar eine halbe Schuhgröße am Ausgleich vorbei!
52.
David Alaba hält Neymar fest und kassiert dafür die erste Gelbe Karte des Abends.
52.
Coman probiert es aus der Distanz - vollkommen verzogen, der Ball geht meilenweit am Tor vorbei.
50.
Problematisch könnte die zweite Reihe der Bayern werden. Auf der Bank hat Hansi Flick kaum namhafte Alternativen, die im Laufe des Spiels einen Unterschied machen könnten. Höchstens Jamal Musiala wäre da zu nennen - oder Javi Martínez, falls eine Führung verteidigt werden muss.
47.
Müller und Choupo-Moting kommen vor dem Tor nicht an eine Hereingabe von Sané, doch aus dem Hintergrund ergibt sich noch mal die Möglichkeit für Alaba. Sein Schuss aus 18 Metern geht knapp rechts vorbei. Für den Österreicher könnte es heute das letzte Champions-League-Spiel mit den Bayern sein.
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Glückliche Führung - doch die Hälfte der Aufholjagd ist schon geschafft. Durch den Treffer von Choupo-Moting liegen die Bayern vorne, ein Tor brauchen sie noch für den Einzug ins Halbfinale. Dass sie überhaupt noch im Spiel sind, verdanken die Münchner Torwart Neuer, dem Pfosten und der Latte. Neymar traf innerhalb von zwei Minuten - unmittelbar vor dem 0:1 - Aluminium. Bei einer weiteren Gelegenheit des Brasilianers verhinderte Neuer den Rückstand. PSG steht in der eigenen Hälfte sehr kompakt, ließ Bayern kaum gefährlich werden und spielte sich selbst einige Hochkaräter heraus. Bayern tat sich lange schwer, hat nun aber die Möglichkeit, das Hinspielergebnis zu drehen. Foto: Sebastien Muylaert, dpa
45.
Halbzeit: Der FC Bayern führt bei PSG 1:0.
45.
Zwei Minuten werden nachgespielt.
45.
Die Partie läuft ähnlich wie das Hinspiel - nur andersrum. Diesmal bringt PSG den Ball nicht ins Tor, dafür gelingt Bayern die überraschende Führung. Somit braucht der FCB nur noch ein Tor zum Weiterkommen.
44.
Kommen jetzt auch die Bayern besser rein? Alabas Schuss aus der zweiten Reihe wird ebenfalls gefährlich, Navas muss eine Parade zeigen und lenkt den Ball zur Ecke weg.
42.
Mbappé mit der nächsten Chance! Der Franzose dribbelt sich durch, zieht aber aus elf Metern knapp am langen Eck vorbei. Auch das war sehr gefährlich.
40.
Das Tor machen die Bayern! Coman flankt von links, Müller legt in zentraler Strafraumposition kurz ab. Alaba scheitert zunächst am gut reagierenden Navas, den Abpraller köpft Choupo-Moting ins Netz.
40.
Tooor für den FC Bayern! Eric Maxim Choupo-Moting mit dem 1:0!
39.
Diesmal rettet der Pfosten! Das kongeniale Sturmduo überläuft den FC Bayern: Mbappé legt quer auf Neymar, der Brasilianer muss nur einschieben - und trifft Alumium.
39.
Im Gegensatz zum Hinspiel sind es diesmal die Gastgeber, die zu verschwenderisch mit ihren Chancen umgehen. Aber immerhin entwickelt PSG regelmäßig Torgefahr - das kann man vom FC Bayern bisher gar nicht behaupten.
37.
PSG kommt dem 1:0 immer näher! Ein Freistoß auf der linken Außenbahn nach Foul von Boateng an Mbappé wird kurz ausgeführt, Neymar lässt Coman ins Leere laufen und zirkelt den Ball aus 23 Metern aufs rechte obere Eck. Der Schuss klatscht an die Latte!
34.
Neymar zieht nach einigen Übersteigern aus etwa 13 Metern von halbrechts ab - Neuer klatscht den Ball im kurzen Eck zur Seite weg.
30.
Nach einer halben Stunde liegen die Großchancen ganz eindeutig auf der Seite von PSG. Bayern tut sich sehr schwer, einen Weg zum gegnerischen Tor zu finden - und bringt sich hinten durch Ballverluste mitunter in brenzlige Situationen.
27.
Die Riesenchance für PSG! Di Maria schickt Mbappé in den Sechzehner, der Franzose legt quer auf Neymar, welcher allein vor Neuer steht. Doch der Bayern-Keeper kommt schnell raus, macht sich groß, bleibt lange stehen - und behält damit im Eins-gegen-Eins die Oberhand. Erinnerungen ans Champions-League-Finale werden wach.
27.
Kimmich aus ähnlicher Position - und mit ähnlicher Schussqualität. Auch hier geht der Schuss einen Meter am Kasten vorbei.
26.
PSG steht sehr kompakt, das macht Bayern das Offensivspiel schwer. Sané findet immerhin mal mit einem Distanzschuss aus etwa 22 Metern ein Durchkommen, hat aber einen Meter links vorbei gezielt.
23.
Die erste nennenswerte Aktion von Julian Draxler auf PSG-Seite: Er versucht einen Seitenwechsel auf Mbappé, der Ball ist aber nicht mehr vor der Torauslinie zu erreichen.
22.
Danilo blockt eine Flanke von Coman ab, daraus ergibt sich immerhin der erste Eckball für Bayern. Die Flanke von Kimmich ist aber ungefährlich.
20.
Bayern kommt mal gut in den PSG-Strafraum, aber nicht zum Abschluss. Dafür kann Paris kontern, doch auch hier kommt der letzte Pass nicht an: di Marias Heber in den Sechzehner war für Neymar gedacht, gerät aber zu lang.
18.
"Do you need a doctor?", fragt Schiedsrichter Daniele Orsato Ángel Di María. Ja, braucht er. Der Argentinier wird kurz mit Eisspray auf das lädierte Knie behandelt - das funktioniert in der Champions League ebenso wie in der Kreisliga.
17.
Bayern kommt noch nicht wirklich ins Offensivdrittel - und hat auch manche unglückliche Aktion dabei. Davies rutscht mit dem Ball am Fuß erst weg und foult dann gegen di Maria.
15.
Zurück zum Spiel: PSG hält die Bayern in Schach und wurde bisher selbst schon zweimal gefährlich. Von einem frühen Tor sind die Münchner weit entfernt.
12.
Lautes Feuerwerk und Böller von außen sind im Stadion zu hören. In Paris sorgen diese Geräusche schnell für schlimme Erinnerungen an die Anschläge, die vor einigen Jahren während eines Länderspiels in der Nähe des Stadions stattfanden.
9.
Gefährlich wird es aber wieder vor dem Bayern-Tor: Mbappé geht an Pavard vorbei zur Grundlinie und legt zurück. Zu ungenau, doch Hernández und Kimmich bringen mit einem Missverständnis Neymar in Position. Neuer rettet gegen den Abschluss aus sechs Metern, dann steht Mbappé im Abseits.
8.
PSG erwartet den Gegner etwa an der Mittellinie mit den Star-Stürmern Mbappé und Neymar, dahinter reihen sich zwei Viererketten auf. Die Pariser wollen nicht wieder so viele Chancen zulassen wie im Hinspiel.
6.
Bayern versucht, ebenfalls einen Weg zum gegnerischen Tor zu finden. Alaba chippt den Ball in den Strafraum, doch Navas kommt raus und packt zu.
3.
Bayern muss Tore schießen, aber PSG schnuppert als erstes an der Führung. Neymar schickt Mbappé hinter die Kette, der Doppeltorschütze aus dem Hinspiel strebt von der rechten Strafraumseite ins Zentrum und zieht ab. Knapp am langen Eck vorbei.
1.
Anpfiff im Pariser Prinzenpark!
Das Schiedsrichtergespann kommt aus Italien: Daniele Orsato wird die Partie leiten.
Die Aufstellung des FC Bayern: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Jérôme Boateng, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Joshua Kimmich, David Alaba - Leroy Sané, Thomas Müller, Kingsley Coman - Eric Maxim Choupo-Moting
Die PSG-Elf: Keylor Navas - Colin Dagba, Danilo Pereira, Presnel Kimpembe, Abdou Diallo - Leandro Paredes, Idrissa Gueye - Ángel Di María, Neymar, Julian Draxler - Kylian Mbappé
Bei PSG gibt es im Vergleich zum Hinspiel einen Wechsel – auch hier verletzungsbedingt. Kapitän Marquinhos, der Torschütze zum 2:0, muss wegen einer Adduktorenverletzung passen. Für ihn spielt Leandro Paredes. Marco Verratti und Alessandro Florenzi kehren nach Corona-Infektionen zurück, sitzen jedoch zunächst auf der Bank.
Weiterhin plagen die Bayern große personelle Probleme. Stürmer Robert Lewandowski (fünf Tore in dieser Champions-League-Saison, 35 in der Bundesliga) wurde schon im Hinspiel schmerzlich vermisst. Auch Serge Gnabry fehlt weiterhin wegen einer Corona-Infektion. Zudem stehen Leon Goretzka und Niklas Süle nicht im Kader. Sie werden von Jérôme Boatengund Alphonso Davies ersetzt.
In München sorgen die Diskussionen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick für Unruhe - offenbar auch bei der Mannschaft. "Die Nebengeräusche sind nicht schön", bemängelte Kapitän Neuer vor dem Viertelfinal-Gipfel. Thomas Müller appellierte, "ein bisschen die Glut zu löschen". Immer noch ist nicht klar, ob Flick seinen bis 2023 laufenden Vertrag erfüllt oder als Nationaltrainer zum DFB wechselt.
Hoffnung für Bayern: Frankreichs Topclub verspielte vor zwei Jahren im heimischen Prinzenpark gegen Manchester United sogar einen Zwei-Tore-Vorsprung und schied im Achtelfinale aus. Die Bayern erlebten eine ähnliche Enttäuschung übrigens vor elf Jahren gegen Inter Mainland.
Matchwinner Mbappé warnte vor dem Rückspiel: "Noch ist nichts gewonnen." Fast acht Monate nach dem verlorenen Königsklassen-Endspiel von Lissabon, als Neymar, Mbappé und Co. immer wieder an Neuer verzweifelten, scheint PSG reif für den nächsten großen Schritt. "Wir sind in den verschiedensten Phasen gescheitert", erinnerte Mbappé kürzlich in einem Interview des Senders RMCSport. "Obwohl für viele die WM der Heilige Gral ist, für mich ist die Champions League das Nonplusultra."
Im Hinspiel lief alles gegen die Bayern. Im Münchner Schneegestöber hatte der Titelverteidiger eine Menge Möglichkeiten, scheiterte aber an der eigenen Chancenverwertung und PSG-Torwart Navas. Paris-Stürmer Mbappé war mit zwei Toren der Garant für den Sieg der Franzosen.  Foto: Sven Hoppe, dpa
Man wolle durch eine Führung dafür sorgen, dass bei Paris "die Alarmglocken losgehen", sagte Müller. Etwas zu verlieren sei immer schlimmer für Menschen als wenn man die Chance habe, etwas zu gewinnen. "Trotz unserer offensiv ausgerichteten Spielweise werden wir aber nicht fünf Spieler aufbieten, im Mittelfeld einen alleine stehen lassen und schauen, dass wir hinten eine kleine Restabsicherung haben", sagte Müller.
Der FC Bayern braucht nach dem 2:3 im Hinspiel mindestens zwei Tore, um noch das Halbfinale erreichen können. Dafür wollen die Münchner auswärts auf kontrollierte Offensive setzen. "Es geht um Risikoabwägung in den einzelnen Aktionen. Da werden wir sicherlich nicht von Anfang an mit der Brechstange agieren", sagte Offensivspieler Thomas Müller.
Wir begrüßen Sie herzlich zum Viertelfinalrückspiel in der Champions League zwischen Paris St. Germain und dem FC Bayern München. Viel Spaß!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11