Manchester City
2. Spieltag
14.09.2022
Borussia Dortmund
2:1
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Am 4.10. geht es dann weiter mit dem dritten Spieltag in der Königsklasse. Bis dann!
90.
Manchester City bezwingt den BVB. Im ersten Durchgang hatten die Hausherren deutlich mehr vom Ball, wurden dabei aber kaum gefährlich. Dortmund ließ defensiv überhaupt nichts anbrennen, spielte aber seine offensiven Szenen nicht gut aus. Nach dem Seitenwechsel kam der BVB besser aus der Pause und konnte das Spiel teilweise in die gegnerische Hälfte verlagern. So war der Führungstreffer für die Gäste auch nicht verwunderlich: Bellingham traf per Kopf nachdem Reus das Leder ins Zentrum brachte. City wurde in der Folge aktiver, was auch an den Einwechslungen lag. In der 80. Minute traf dann Stones per Sonntagsschuss zum Ausgleich, ehe Ex-Dortmunder Haaland in der 84. Minute den Siegtreffer erzielte. Mit dem am Ende verdienten aber dennoch etwas glücklichen Sieg festigt City die Tabellenspitze in der Gruppe G, Dortmund ist Zweiter. Foto: Stringer, dpa

Nächste Spiele Manchester City:
FC Kopenhagen (H), FC Kopenhagen (A), Borussia Dortmund (A)
Nächste Spiele Borussia Dortmund:
Sevilla FC (A), Sevilla FC (H), Manchester City (H)   
90.
Und dann ist Schluss! Manchester City gewinnt mit 2:1 gegen den BVB.

Tore: 0:1 Jude Bellingham (56.), 1:1 John Stones (80.), 2:1 Erling Haaland (84.)  
90.
... und auch Phil Foden sieht vom italienischen Referee noch den Gelben Karton.
90.
Kurz vor Schluss gibt es dann noch eine kurze Rangelei und danach sieht Thomas Meunier die Gelbe Karte ...
90.
Malen geht auf der linken Seite ins Dribbling und lässt dabei Philips und Stones stehen. Links im Sechzehner sucht der Niederländer dann den Abschluss, schießt aber links am kurzen Eck vorbei. 
90.
Noch ein Wechsel bei den Hausherren: Torschütze Erling Haaland verlässt das Feld, dafür kommt Kalvin Phillips neu ins Spiel. 
90.
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. 
89.
Fast das 3:1! Nach einem Einwurf von rechts hebt Álvarez den Ball über Hummels hinweg und schließt dann aus 14 Metern ab. Meyer macht die Beine zu und pariert. 
88.
... und Youssoufa Moukoko ersetzt Salih Özcan. 
88.
Nochmal frische Beine bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi ersetzt Marco Reus ...
88.
Salih Özcan kommt gegen Bernardo Silva zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte. 
85.
Auf der anderen Seite kommt Meunier nach einer Flanke von links im gegnerischen Sechzehner. Beim Schuss trifft der Belgier den Ball nicht richtig und landet am Außennetz. 
84.
Cancelo hat viel Zeit und flankt perfekt mit dem rechten Außenrist aus dem linken Halbfeld an den langen Pfosten. Dort entwischt Haaland dem eingewechselten Schlotterbeck und trifft artistisch aus vier Metern unter die Latte. 2:1 City! 
84.
Toooor! Erling Haaland trifft zum 2:1 für ManCity. 
82.
City hatte den Druck zwar in den letzten Minuten erhöht, wirklich gefährlich sind die Hausherren aber nicht geworden. Und dann trifft der eigentliche Innenverteidiger mit einem klassischen Sonntagsschuss ins Glück. 
80.
De Bruyne bekommt auf dem rechten Flügel den Ball und legt zurück zu Stones, der wuchtig aus 17 Metern abzieht. Das Leder flattert gehörig und schlägt oben rechts unter der Latte ein. Meyer sieht nicht ganz glücklich aus. 1:1 City! 
80.
Ausgleich! John Stones trifft zum 1:1-Ausgleich für Manchester City. 
79.
Donyell Malen sieht die Gelbe Karte, weil er den Ball nicht freigibt. 
78.
Terzic stärkt die Defensive und bringt Nico Schlotterbeck für Anthony Modeste ins Spiel. 
77.
Allmählich sind wir in der Schlussphase angelangt und nach wie vor führt der BVB bei Manchester City. Die Heim-Fans werden zunehmend nervöser und Dortmund braucht wieder mehr Entlastung.
75.
Dortmund lässt sich defensiv weiterhin nichts zu Schulden kommen lassen. Aber so langsam werden die Beine schwer und jeder Weg wird schmerzhafter. 
72.
Foden wird auf der linken Seite geschickt und dann spielt er scharf flach vor das gegnerische Tor. Haaland ist Einschussbereit aber Hummels grätscht in letzter Sekunde das Leder ins Seitenaus. Klasse Aktion des Innenverteidigers!
71.
Can wirft sich in einen Zweikampf mit de Bruyne und hält sich danach kurz das Knie. Ohne Behandlung kann der Dortmunder aber weitermachen. 
69.
In den letzten Minuten erhöhen die Hausherren nun wieder den Druck, die Strafraumszenen von City häufen sich. Dortmund brauch wieder mehr Entlastung. 
66.
City nähert sich an! De Bruyne sieht Haaland und bedient den Norweger rechts im Strafraum. Dort fackelt Haaland nicht lange und schießt aus spitzem Winkel mit rechts ans Außennetz. 
64.
Weiterhin lässt Dortmund defensiv kaum was anbrennen. Alle Spieler sind extrem engagiert und diszipliniert im Spiel gegen den Ball. 
62.
Jetzt auch der erste Wechsel beim BVB: Donyell Malen kommt für Gio Reyna ins Spiel. 
60.
Das Tor für den BVB ist etwas überraschend aber keinesfalls unverdient. Die Dortmunder kamen nach der Pause besser raus und kamen vermehrt zu Umschaltaktionen. City wirkt nach dem Seitenwechsel sehr behäbig. 
58.
... und Phil Foden ist neu im Spiel für Jack Grealish.
58.
... und İlkay Gündoğan macht Platz für  Bernardo Silva ...
58.
Guardiole reagiert umgehend und wechselt gleich dreifach: Julián Álvarez ersetzt Riyad Mahrez ...
56.
Eine Ecke von Reyna wird an den hinteren Pfosten verlängert. Dort holt Reus den Ball runter und flankt erneut scharf vor das Tor. Dort läuft Bellingham perfekt ein und trifft per Kopf aus kurzer Distanz. 1:0 Dortmund! 
56.
Toooor! Jude Bellingham trifft per Kopf zum 1:0 für den BVB. 
53.
Rodri sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Zuvor hatte der Spanier taktisch gefoult. 
52.
Das muss das 1:0 sein! Dortmund schaltet schnell über die linke Seite um und Özcan schickt Reus links in den Strafraum, wo der Kapitän Akanji ins Leere rutschen lässt. Der anschließende Schuss mit rechts aus fünf Metern rauscht am langen Eck vorbei. 
49.
Mahrez bedient de Bruyne rechts in den Strafraum, wo der Belgier von der Grundlinie ins Zentrum flankt und Haaland sucht. Meyer ist aufmerksam und packt sicher zu. 
48.
Dortmund kann sich nach dem Seitenwechsel vermehrt von hinten heraus befreien. Offensiv fehlt aber noch die nötige Durchschlagskraft. 
46.
Beide Mannschaften kommen personell unverändert aus der Kabine. 
46.
Der zweite Durchgang läuft! 
45.
Keine Tore in Manchester. City übernahm zunächst die Spielkontrolle und ließ das Leder lange Zeit durch die eigenen Reihen laufen. Dortmund war die gesamte Halbzeit über sehr diszipliniert in der Arbeit gegen den Ball und ließ dadurch fast gar nichts zu. City versuchte es überwiegend über die Außen, die Flanken hatten aber noch kein Champions-League-Niveau. So kamen die Gäste vereinzelt zu guten Umschaltsituationen, spielten diese aber nicht zielstrebig genug aus. Haaland war bis dato noch kein Faktor, weil City nicht wirklich in Tornähe kam. Foto: Tim Goode, dpa/PA Wire
45.
Und dann ist Halbzeit! Zur Pause steht es 0:0. 
43.
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen und weiterhin spielt sich die Partie zwischen den beiden Strafräumen ab. 
41.
Den Dortmundern muss man bis hierhin ein Lob für die Defensivarbeit aussprechen. City hat keine Ideen und findet kein Durchkommen. 
39.
Wieder kommen die Gäste zu einer guten Umschaltaktion über die linke Seite. Dort dreht Bellingham ins Zentrum ab und sucht Reyna, der aber nicht rankommt. Cancelo klärt wieder einmal. Foto: Stringer, dpa
38.
ManCity wird weiterhin nicht hektisch und versucht es immer wieder über die Außen. Noch können sie Haaland nicht in Position bringen. 
35.
Haaland verlagert das Spiel auf die linke Seite zu Grealish, der in den Strafraum eindringt und dann mit seinem Abschluss zu lange wartet. Sein Versuch wird von Süle geblockt und auch die anschließende Ecke bringt nichts ein. 
33.
Und dann profitiert Meunier von einem Cancelo-Fehler und der Rechtsverteidiger geht bis rechts an den Strafraum. Sein Pass an die Sechzehnerkante ist dann zu ungenau für Reus und Bellingham. 
32.
Weiterhin hat City mehr vom Ball, kommt aber immer noch nicht zu den gewünschten Abschlussaktionen. Dortmund macht es den Hausherren weiterhin schwer. 
30.
Reus Freistoß aus dem linken Halbfeld köpft zunächst Akanji aus dem Strafraum. Der zweite Ball bleibt bei den Gästen und Reyna bringt das Spielgerät erneut in den Sechzehner, wo dann Mahrez endgültig klärt. 
27.
Dortmund steht gegen den Ball weiterhin sicher, lässt sich aber immer weiter hinten reindrücken. Offensivszenen gibt es in dieser Phase so gut wie gar nicht von Schwarz-Gelb.
23.
De Bruyne flankt eine Ecke von der linken Seite genau auf Meyer, der das Leder mit den Fäusten aus dem Strafraum befördert. 
21.
In der Anfangsphase gab es lediglich den Abschluss von Özcan. Torchancen sind bislang Mangelware, auch wenn City immer wieder zum Flanken kommt. 
18.
Die Skyblues versuchen die Dortmunder Abwehr in dieser Phase über die Außen zu knacken. Dann sollen die Flanken auf Haaland kommen, der im Zentrum lauert. 
16.
Auf der anderen Seite gibt es den ersten Abschluss der Gäste: Özcan zieht mit rechts aus 16 Metern ab, sein Schuss ist aber zu zentral und fliegt genau in die Arme von Ederson.
15.
Gündoğan gewinnt am gegnerischen Strafraum den Ball zurück und spielt auf rechts zu Mahrez, der von der Grundlinie in den Fünfer flankt. Dort ist Süle mit dem Kopf vor Haaland zur Stelle und klärt.
13.
Cancelo verteilt auf dem linken Flügel einen Tunnel an Meunier und zieht dann links in den Strafraum ein. Dort verspringt ihm das Leder kurz und geht ins Seitenaus - Glück für Dortmund! 
10.
Die Hausherren finden gegen die gestaffelte Defensive der Dortmunder noch keine Lücken und spielen den Ball daher viel hinten herum. 
8.
Der BVB kombiniert sich nach vorne und am Ende kann Reus von rechts Flanken. Akanji köpft vor Modeste den Ball aus der Gefahrenzone. 
6.
Die erste Offensivbemühung geht über die rechte Seite. Meunier sucht rechts im Strafraum Reyna, doch der Pass ist zu ungenau und Cancelo geht dazwischen. 
4.
Der BVB läuft in den ersten Minuten fast ausschließlich dem Ball hinterher und hat so gut wie keine Ballbesitzphasen. 
2.
City übernimmt sofort die Spielkontrolle und lässt den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen. 
1.
Der Ball rollt! 
Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Schweigeminute für die verstorbene Queen Elizabeth II. Zudem laufen beide Mannschaften mit einem Trauerflor am Arm auf. 
Die Mannschaften kommen auf den Rasen, gleich geht es los im Etihad Stadium. 
Der 46-Jährige Italiener Daniele Orsato wird die heutige Partie leiten. 
Der BVB beginnt wie folgt: Alexander Meyer - Thomas Meunier, Niklas Süle, Mats Hummels, Raphaël Guerreiro - Salih Özcan, Emre Can, Jude Bellingham - Marco Reus, Anthony Modeste, Gio Reyna
Kommen wir zu den Aufstellungen! Manchester City startet so:   Ederson - John Stones, Manuel Akanji, Nathan Aké, João Cancelo - Kevin De Bruyne, Rodri, İlkay Gündoğan - Riyad Mahrez, Erling Haaland, Jack Grealish

Der Respekt vor der Urgewalt von Erling Haaland scheint bei Borussia Dortmund mindestens so groß wie die Freude auf das Wiedersehen mit dem Ex-Liebling. "Das ist sicher ein spezielles Aufeinandertreffen", sagte Sportchef Sebastian Kehl und auch Trainer Edin Terzic freut sich auf das Wiedersehen. "Wir werden alles tun, ihn aufzuhalten", sagte er über den Norweger.
Schweres Spiel für den BVB. Nach der 0:3-Niederlage in Leipzig folgt der nächste schwere Gegner mit dem englischen Meister Manchester City. Trainer Terzic hat großen Respekt vor dem gesamten Team. Man brauche eine gute Leistung und einen "Sahnetag" von Torhüter Alex Meyer, "denn ManCity ist in der Lage, gegen jeden Gegner vier, fünf Tore zu schießen." 
Die 25 Treffer, die Haaland in der Königsklasse schon erzielte, sind Rekord nach 20 Einsätzen. "Ich liebe diese neue Routine, in jeder Pressekonferenz über Erling und seine Tore zu sprechen", sagte City-Coach Pep Guardiola, von 2013 bis 2016 Trainer des FC Bayern, der mit den Münchnern und Manchester sechs der letzten acht Spiele gegen den BVB gewann. "Und man hat das Gefühl, dass er immer mehr Tore schießen könnte." 
Erling Haaland. Auf den Tag genau vier Monate nach seinem letzten Spiel für Borussia Dortmund trifft Erling Haaland am Mittwoch erstmals auf den BVB. Und er könnte seinen Ex-Club zwischen der Niederlage in Leipzig und dem Derby gegen Schalke in eine unangenehme Situation bringen. Haaland selbst hat sich seit dem Wechsel nur selten explizit zum BVB geäußert. Die zweieinhalb Jahre mit 86 Toren und 109 direkten Torbeteiligungen in 89 Pflichtspielen seien eine "fantastische Zeit" gewesen, sagte er einmal. 
Bereits in der letzten Amtszeit von Trainer Edin Terzic trafen diese beiden Mannschaften im Viertelfinale der Königsklasse aufeinander. In der Saison 20/21 konnten die Cityzens sowohl das Hin- als auch das Rückspiel mit 2:1 für sich entscheiden. 
Herzlich willkommen zum Champions-League-Kracher zwischen Manchester City und Borussia Dortmund! 
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSC Neapel 6 15 14
2 Liverpool 6 15 11
3 Ajax 6 6 -5
4 Rangers 6 0 -20

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Porto 6 12 5
2 Brügge 6 11 3
3 Leverkusen 6 5 -4
4 Atlético 6 5 -4

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 18 16
2 Inter 6 10 3
3 Barcelona 6 7 0
4 Pilsen 6 0 -19

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Tottenham 6 11 2
2 Frankfurt 6 10 -1
3 Sporting 6 7 -1
4 Marseille 6 6 0

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 13 6
2 AC Mailand 6 10 5
3 Salzburg 6 6 -4
4 Zagreb 6 4 -7

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 13 9
2 RB Leipzig 6 12 4
3 Donezk 6 6 -2
4 Celtic 6 2 -11

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 14 12
2 Dortmund 6 9 5
3 Sevilla 6 5 -6
4 Kopenhagen 6 3 -11

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Benfica 6 14 9
2 Paris SG 6 14 9
3 Juventus 6 3 -4
4 M. Haifa 6 3 -14