Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
Juventus Turin
6. Spieltag
02.11.2022
Paris Saint-Germain
1:2
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, Sie auch im neuen Jahr zur K.o.-Phase der Königsklasse begrüßen zu dürfen.
90.
PSG verliet Gruppensieg im Fernduell mit Benfica. Nach der Unterbrechung kam von Juventus Turin so gut wie nichts mehr in der Offensive, PSG übernahm stattdessen das Kommando. Die Gäste aus Frankreich traten lange uninspiriert auf und erspielten sich wenige Chancen. Dann wechselte Galltier Mendes ein, der wenige Sekunden später das 2:1 für Saint-Germain markierte. In der Folge reagierte Juve wütend und wurde etwas aktiver. Eine wirklich klare Chance erspielten sich die Hausherren aber nicht. Der 2:1-Erfolg reicht Paris aber nicht zum Gruppensieg, da Lissabon im Fernduell mit 6:1 gegen Maccabi Haifa gewonnen hat. Turin zieht trotz der Niederlage in die Europa League ein und überwintert immerhin im europäischen Geschäft. Foto: Antonio Calanni, dpa/AP

  
90.
Abpfiff! Paris schlägt Juve mit 2:1.

Tore: 0:1 Kylian Mbappé (13.), 1:1 Leonardo Bonucci (39.), 1:2 Nuno Mendes (69.) 
90.
Paris will den Gruppensieg absichern und steht mit allen Akteuren in der eigenen Hälfte. Entlastungsangriffe gibt's so gut wie keine mehr.
90.
Vier Minuten bleiben Turin noch, um zumindest den Punkt mitzunehmen. Ernste Abschlüsse gibt's aber keine zu vermelden.
88.
Zudem ersetzt Tommaso Barbieri Nicolò Fagioli.
88.
Bei den Hausherren kommt Enzo Barrenechea für Juan Cuadrado.
88.
Auch Paris wechselt: Danilo kommt für Marco Verratti.
85.
Wieder wechselt Juve: Matías Soulé übernimmt für Manuel Locatelli.
85.
Verratti übertreibt es mit der Zweikampfhärte und sieht Gelb.
85.
Juve will einen Elfmeter, nachdem Locatelli im Sechzehner gefallen ist. Der Schiedsrichter zeigt aber sofort an, dass er weiterlaufen lässt. Auch der VAR sieht keinen Grund für einen Strafstoß.
81.
Die letzten Minuten laufen. Juve liegt hinten, wird sich aber dennoch für die Europa League qualifizieren. Lissabon führt deutlich mit 4:1 gegen Haifa, sodass Maccabi nicht an Juventus vorbeiziehen kann.
78.
Kein Tor! Locatelli erzielt das vermeintliche 2:2 für die Alte Dame, bricht seinen Jubel aber sofort ab. Grund dafür ist eine doch recht deutliche Abseitsposition unmiitelbar vor seinem Treffer.
77.
Fagioli geht zu hart in den Zweikampf und sieht Gelb.
74.
Auch Juve wechselt: Federico Chiesa übernimmt für den mittlerweile abgetauchten Fabio Miretti.
73.
Turin reagiert auf den Gegentreffer und wird etwas mutiger. Ein Schuss von Kostic ist aber zu ungenau und verfehlt den Kasten von Donnarumma.
69.
Perfekte Einwechslung: Mendes ist nur wenige Sekunden auf dem Rasen und entwischt Cuadrado auf der linken Seite. Der Joker bleibt vor Szczęsny cool und schiebt zum 2:1 ein.
69.
Tooooor! Nuno Mendes trifft zum 2:1 für Paris.
68.
... und Nuno Mendes ersetzt Juan Bernat auf der linken Seite.
68.
Doppelwechsel bei PSG: Hugo Ekitike darf für Carlos Soler ran ...
65.
Von den Italienern kommt im zweiten Durchgang überhaupt nichts mehr in der Offensive. Die Italiener konzentrieren sich voll und ganz auf die Abwehrarbeit, strahlen aber auch bei Kontern keine Gefahr aus.
63.
Paris erhöht etwas die Schlagzahl, findet aber nach wie vor kaum Lücken in der Hintermannschaft der Hausherren. Die Gäste müssen aber auch kommen, da aktuell nur Platz zwei in der Gruppe auf der Habenseite steht.
60.
Mbappé hat auf der linken Seite erneut ein wenig Platz und sucht im Eins-gegen-eins den Abschluss. Dieser ist aber zu zentral, sodass Szczęsny festhalten darf.
58.
Eine Flanke von Cuadrado wird abgefälscht und flattert gefährlich in Richtung Donnarumma. Der Schlussmann ist jedoch aufmerksam und wehrt das Leder erfolgreich ab.
56.
Wirklich kreativ sind die Vorträge der Gäste aber auch nicht. Juve steht kompakt und wird durch das statische Spiel der Pariser nicht auseinandergezogen.
53.
So langsam, aber sicher wird Turin wieder etwas aktiver und kommt im zweiten Durchgang an. Insgesamt hat Paris aber keine Probleme in der Abwehr und ist dem Führungstreffer näher.
51.
PSG drückt mit dem Ball in den eigenen Reihen nicht wirklich aufs Tempo. Gefährlich wird's weiterhin nur über Mbappé, der mit seinen individuellen Dribblings für Überraschungsaktionen sorgt.
48.
Saint-Germain kommt gut aus der Kabine und sucht nach einer Lücke in der Turiner Abwehr. Die Gastgeber stehen aber weiterhin solide und entscheiden die wichtigen Zweikämpfe für sich.
46.
Weiter geht's!
45.
Ausgeglichener Schlagabtausch zwischen Juve und PSG. Die ersten 45 Minuten haben über weite Strecken gute Unterhaltung geboten. Paris legte gut los und ging folgerichtig durch einen klasse Treffer von Mbappé in Führung. Danach übernahm aber die Alte Dame das Kommando und glich kurz vor der Pause durch Bonucci zum verdienten 1:1 aus. Auch in der Folge machten die Bianconeri das Spiel, legten aber kein zweites Tor nach. Das kann aber noch werden und würde Juve gleichzeitig sehr helfen. Mit einem Sieg würde sich der italienische Rekordmeister für die Europa League qualifizieren. Foto: Antonio Calanni, dpa/AP
45.
Halbzeit! Mit einem 1:1 geht's in die Pause.
45.
Arkadiusz Milik begeht ein rüdes Foul und sieht völlig zu Recht die Gelbe Karte.
44.
Paris unternimmt dagegen kaum noch Ausflüge in die italienische Hälfte. Die Gäste wollen das 1:1 wohl einfach nur mit in die Kabine nehmen.
42.
Juve will jetzt mehr und bleibt weiter am Drücker. Mit Flanken vors Tor sorgen die Gastgeber immer wieder für Gefahr, die PSG mit viel Mühe Stand jetzt verteidigen kann.
39.
Der verdiente Ausgleich: Ein starker Ball hinter die Abwehrkette landet bei Cuadrado, der mit dem Kopf auf Bonucci ablegt. Der Routinier macht sich in der Mitte ganz lang und spitzelt das Leder ins Netz.
39.
Toooooor! Leonardo Bonucci gleicht zum 1:1 für Juve aus.
37.
Cuadrado sorgt auf der rechten Außenbahn für viel Betrieb und stellt die Verteidigung der Gäste vor einige Probleme. Im Zentrum ist Marquinhos aber erneut zur Stelle.
35.
Jetzt ist hier richtig Tempo drin. Marquinhos schmeißt sich im letzten Moment in einen Schuss von Miretti rein und klärt somit spektakulär.
33.
Im Gegenzug bedient Mbapé Messi in der Box. Der Argentinier drückt mit dem links Fuß ab, scheitert aber an Szczęsny, der gut reagiert.
32.
Miretti wird über links gut freisgespielt und schließt schnell im Sechzehner ab. Der Schuss des Stürmers rollt knapp am langen Pfosten vorbei - Donnarumma wäre chancenlos gewesen.
30.
Mit dem Ball in den eigenen Reihen lässt es PSG ruhig angehen. Abschlüsse kommen eigentlich nur von Mbappé, der mit einem weiteren Versuch aus der Distanz nur knapp sein Ziel verfehlt.
27.
PSG befreit sich wieder ein wenig, geht bei den Gegenangriffen aber nicht konsequent nach, sodass die Unterstützung im letzten Drittel fehlt.
24.
Die Bianconeri setzen in dieser Phase giftig nach und üben großen Druck durch ein konsequentes Pressing aus. Zu klaren Abschlüssen, sodass Donnarumma eingreifen muss, kommen die Hausherren aber nicht.
22.
Cuadrado zieht von rechts nach innen und zieht im Robben-Style mit links aus 18 Metern ab. Der Versucht verpasst das kurze Eck dabei aber ganz knapp.
21.
Tatsächlich muss Renato Sanches Fabián Ruiz ersetzen.
20.
Fabián Ruiz bleibt nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und muss von den Ärzten behandelt werden. Der Mittelfeldakteur muss wohl ausgewechselt werden.
18.
Juve ist um eine Antwort bemüht, kommt aber nicht mehr wirklich in die Pariser Hälfte. PSG dominiert das Geschehen und will den Gruppensieg frühzeitig klarmachen.
14.
Gatti erwischt seinen Gegenspieler klar und sieht die Gelbe Karte.
13.
Mbappé ist eiskalt: Der französische Torjäger bekommt vor dem Strafraum etwas zu viel Platz und legt sich das Spielgerät auf seinen rechten Fuß. Der präzise Abschluss schlägt unhaltbar im unteren rechten ein.
13.
Toooooor! Kylian Mbappé erzielt das 1:0 für Paris.
10.
PSG spielt jetzt etwas aktiver mit. Juve steht defensiv aber sehr gut geordnet und offenbart keine Lücken.
7.
Locatelli bekommt einen zweiten Ball und schließt mit dem ersten Kontakt direkt ab. Der Schuss rutscht dem Italiener etwas über den Fuß und dreht sich im letzten Moment um den rechten Pfosten.
4.
Paris schaut sich das erstmal an und lässt Juve kommen. Die Gäste wollen ihre Schnelligkeit durch Kontervorträge ausnutzen und die Alte Dame kalt erwischen.
2.
Juve beginnt mutig und sucht den Weg nach vorne. Rabiots Vorstoß sorgt aber für keine Gefahr, da das Zuspiel des Franzosen in die Spitze zu steil für Milik ist.
1.
Los geht's!
Referee Carlos Del Cerro Grande wird die Begegnung leiten.
Das ist die Startelf von PSG: Gianluigi Donnarumma - Achraf Hakimi,  Sergio Ramos,  Marquinhos,  Juan Bernat - Marco Verratti,  Fabián Ruiz,  Vitinha -  Carlos Soler - Lionel Messi, Kylian Mbappé
So geht's die Alte Dame an: Wojciech Szczęsny - Federico Gatti, Leonardo Bonucci,  Alex Sandro - Juan Cuadrado, Nicolò Fagioli, Manuel Locatelli, Adrien Rabiot, Filip Kostić - Fabio Miretti - Arkadiusz Milik
Besonders positiv ist bei Saint-Germain die Kooperation von Messi, Mbappé und Neymar. Die drei Offensivstars harmonieren deutlich besser als noch in der Vorsaison und stehen in der CL insgesamt bei 19 Torbeteiligungen. Der Brasilianer steht heute aber nicht im Kader.
Mit diesen Problemen hat der französische Top-Klub dagegen nicht zu kämpfen. PSG hat sich mit elf Zählern aus fünf Partien souverän für das Achtelfinale qualifiziert. Im Fernduell mit Benfica Lissabon geht's heute um den Gruppensieg. 
Auch in der heimischen Serie A tun sich die Bianconeri schwer. Nach einem schwachen Saisonstart hat sich die Truppe von Trainer Allegri etwas gefangen und vier der letzten fünf Partien für sich entschieden. In der Tabelle steht Juve dennoch nur auf Rang sieben.
Nach fünf schwachen Spieltagen in der Königsklasse herrscht für Juve bereits traurige Gewissheit. Die Alte Dame scheidet erstmals seit 2014 wieder aus der CL nach der Gruppenphase aus. Mit drei Zählern aus fünf Partien steht Turin so schlecht wie noch nie da. Heute geht's aber immer noch um den Einzug in die Europa-League-K.o.-Phase.
Herzlich willkommen zur Partie zwischen Juventus Turin und Paris Saint-Germain. Es ist der Abschluss der Gruppenphase!
Juventus Turin - Paris Saint-Germain
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSC Neapel 6 15 14
2 Liverpool 6 15 11
3 Ajax 6 6 -5
4 Rangers 6 0 -20

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Porto 6 12 5
2 Brügge 6 11 3
3 Leverkusen 6 5 -4
4 Atlético 6 5 -4

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 18 16
2 Inter 6 10 3
3 Barcelona 6 7 0
4 Pilsen 6 0 -19

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Tottenham 6 11 2
2 Frankfurt 6 10 -1
3 Sporting 6 7 -1
4 Marseille 6 6 0

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 13 6
2 AC Mailand 6 10 5
3 Salzburg 6 6 -4
4 Zagreb 6 4 -7

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 13 9
2 RB Leipzig 6 12 4
3 Donezk 6 6 -2
4 Celtic 6 2 -11

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 14 12
2 Dortmund 6 9 5
3 Sevilla 6 5 -6
4 Kopenhagen 6 3 -11

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Benfica 6 14 9
2 Paris SG 6 14 9
3 Juventus 6 3 -4
4 M. Haifa 6 3 -14