Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
SL Benfica
29.11.2023
Inter Mailand
Vereinslogo von SL Benfica
3:3
Vereinslogo von Inter Mailand
90.
Das war es für heute. Hier geht es am 12. Dezember mit dem letzten Spieltag der Gruppenphase um 18.30 Uhr weiter. Bis dahin!
90.
Inter Mailand kämpft sich zurück in die Partie und holt noch ein Unentschieden in Lissabon. Nach dem Hattrick von João Mário im ersten Durchgang zeichnete die zweite Halbzeit ein ganz anderes Bild. Inter Mailand reagierte auf den schwachen Auftritt in der ersten Halbzeit und kam innerhalb von 30 Minuten zurück ins Spiel. Zunächst traf der Österreicher Arnautović nach einer Ecke, kurz darauf erzielte Frattesi sehenswert per Volley den Anschluss. Inter-Coach Inzaghi brachte dann einige Stammkräfte auf den Rasen, der eingewechselte Thuram holte nach wenigen Sekunden auf dem Feld einen Elfmeter heraus. Sánchez schnappte sich die Kugel und traf zum Ausgleich. In den letzten 15 Minuten wurde es noch einmal hektisch. Schiedsrichter Treimanis verlor immer mehr die Kontrolle über das Spiel, António Silva sah nach einem harten einsteigen gegen Barella die Rote Karte. Kurz vor Schluss kam Barella noch einmal zum Abschluss, sein Schuss aus elf Metern klatschte an den Außenpfosten. Foto: Gerardo Santos/EPA
Nächstes Spiel Benfica Lissabon: RB Salzburg (A)
Nächstes Spiel Inter Mailand: Real Sociedad San Sebastian (H)
90.
Das Spiel ist vorbei. Benfica Lissabon und Inter Mailand trennen sich 3:3.
Tore: 1:0 João Mário (5.), 2:0 João Mário (13.), 3:0 João Mário (34.), 3:1 Marko Arnautović (53.), 3:2 Davide Frattesi (58.), 3:3 Alexis Sánchez (72.)
90.
Benfica wechselt noch einmal doppelt: Hattricker João Mário und Rafa Silva verlassen das Feld, Tiago Gouveia und Chiquinho kommen für die letzten Sekunden.
90.
Einwechslung bei SL Benfica: Tiago Gouveia
Auswechslung bei SL Benfica: Rafa Silva
90.
Einwechslung bei SL Benfica: Chiquinho
Auswechslung bei SL Benfica: João Mário
90.
Die Neroazzuri probieren es jetzt viel über Cuadrado auf dem rechten Flügel. Doch trotz Unterzahl verteidigen die Gastgeber couragiert und können damit das Remis zunächst halten.
90.
Außenpfosten! Eine Hereingabe von links vom eingewechselten Dimarco landet beim Elfmeterpunkt beim ebenfalls eingewechselten Barella. Der Italiener zieht direkt mit links ab, Benfica-Schlussmann Trubin kann der Kugel nur hinterherschauen, doch der Ball klatscht an den linken Außenpfosten und nicht ins Tor.
90.
Kurioserweise spielen die Portugiesen nun etwas besser und offensiver, trotz Unterzahl. Doch es gibt Möglichkeiten auf beiden Seiten, bislang aber noch nichts Zwingendes.
90.
Es werden neun Minuten Nachspielzeit angezeigt.
90.
In dieser hektischen Phase verliert der Schiedsrichter Treimanis immer mehr die Spielkontrolle. Die Spieler beschweren sich in einer Tour. Der lettische Schiedsrichter entscheidet nach einem abgefälschten Schuss zu unrecht auf Abstoß statt Ecke - Roger Schmidt beschwert sich lautstark und wird verwarnt.
90.
Roger Schmidt reagiert auf die Rote Karte: Araújo kommt zur Absicherung für Di María.
89.
Einwechslung bei SL Benfica: Tomás Araújo
Auswechslung bei SL Benfica: Ángel Di María
86.
Nach einem harten Einsteigen von António Silva gegen Barella schickt der VAR den lettischen Schiedsrichter Treimanis an die Seitenlinie. Dieser schaut sich die Szene auf dem Bildschirm an und entscheidet auf Platzverweis - Benfica ist in den letzten fünf Minuten in Unterzahl.
83.
Audero hält seine Mannschaft mit einer super Parade im Spiel! João Mários Schuss wurde noch geblockt, der Abpraller landet aber zentral vor dem Strafraum bei Di María. Der nimmt den Ball mit dem starken linken Fuß direkt und visiert dabei den rechten Winkel an. Der Schlussmann der Mailänder pariert glänzend.
80.
Die nächsten Wechsel auf beiden Seiten: Bei Benfica kommen Musa und Kökcü für Tengstedt und Florentino, bei Inter Mailand ersetzt Martínez den Torschützen Sánchez in der Offensive.
79.
Einwechslung bei Inter Mailand: Lautaro Martínez
Auswechslung bei Inter Mailand: Alexis Sánchez
79.
Einwechslung bei SL Benfica: Petar Musa
Auswechslung bei SL Benfica: Casper Tengstedt
79.
Einwechslung bei SL Benfica: Orkun Kökcü
Auswechslung bei SL Benfica: Florentino
78.
Benficas Morato ist mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden und schießt den Ball weg - Gelbe Karte.
78.
Nächster Wechsel bei Inter: In der Defensive kommt Dimarco für de Vrij.
77.
Einwechslung bei Inter Mailand: Federico Dimarco
Auswechslung bei Inter Mailand: Stefan de Vrij
77.
Den fälligen Freistoß von Di María drückt António Silva mit dem Kopf über das Tor.
76.
João Mário ist zu schnell für Cuadrado. Der Kolumbianer hält den Benfica-Akteur fest und sieht die Gelbe Karte.
75.
Auf der anderen Seite mal wieder Benfica: Di María bringt den Ball aus dem rechten Halbraum scharf vor das Inter-Tor, Tengstedt kommt aber nicht an die Kugel, der Ball rauscht ins Toraus.
73.
Der Dreifach-Torschütze João Mário sieht wegen Meckerns rund um den Elfmeterpfiff die Gelbe Karte.
73.
Ausgleich! Der bisher unauffällige Sánchez schnappt sich die Kugel, zögert lange und schiebt dann sicher flach ins linke Ecke zum 3:3 ein.
72.
Tor für Inter Mailand, 3:3 durch Alexis Sánchez!
71.
Der eingewechselte Thuram holt direkt einen Elfmeter raus! Der Ex-Gladbacher zieht links im Strafraum an Otamendi vorbei. Der Argentinier tritt dem Offensivspieler auf dem Fuß - nach langem VAR-Check gibt es dann den Strafstoß.
69.
Simone Inzaghi wechselt und bringt etwas Stammpersonal auf den Rasen: Thuram, Barella und Cuadrado kommen für Arnautović, Klaassen und Darmian.
68.
Einwechslung bei Inter Mailand: Nicolò Barella
Auswechslung bei Inter Mailand: Davy Klaassen
68.
Einwechslung bei Inter Mailand: Marcus Thuram
Auswechslung bei Inter Mailand: Marko Arnautović
68.
Einwechslung bei Inter Mailand: Juan Cuadrado
Auswechslung bei Inter Mailand: Matteo Darmian
64.
Gefährlicher Umschaltmoment! Inter will jetzt mehr und rückt weit auf. Den Raum nutzt Benfica und kontert schnell, am Ende landet der Ball links im Strafraum bei Tengstedt, der zurückgeeilte Bisseck klärt in letzter Sekunde zur Ecke. Diese bringt im Anschluss keine Gefahr.
62.
Mal wieder ein Abschluss für die Hausherren: Di Marías Schuss aus 25 Metern aus zentraler Position landet in den Armen von Audero.
61.
Nach dem schwachen Auftritt von Inter Mailand in der ersten Halbzeit kommen die beiden Treffer in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs sehr überraschend.
59.
Und plötzlich ist Inter da! Acerbi bringt eine scharfe Flanke von links und findet Frattesi auf dem Elfmeterpunkt. Der Italiener bringt den Ball schön per Volley-Direktabnahme mit links im Tor von Benfica unter.
58.
Tor für Inter Mailand, 2:3 durch Davide Frattesi!
56.
Inter wirkt nach dem Anschlusstreffer zwar etwas aktiver, doch Benfica zeigt sich unbeeindruckt und lässt den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren.
54.
Und diese Ecke bringt den ersten Treffer für Inter. Die Hereingabe verlängert Bisseck am ersten Pfosten auf Arnautović. Der Österreicher steht am zweiten Pfosten frei und schiebt zum 1:3 ein. Der Schiedsrichter hatte zunächst auf Abseits entschieden, doch der VAR gibt den Treffer.
53.
Tor für Inter Mailand, 1:3 durch Marko Arnautović!
50.
Gute Freistoßgelegenheit für die Gäste aus Mailand: Aus 23 Metern halblinker Position legt Sánchez sich den Ball zurecht. Der Schuss des Chilenen ist aber zu zentral, Trubin klärt zur nächsten Ecke.
49.
Gelegenheit für Inter: Eine Flanke von Darmian von der rechten Seite rutscht durch auf den aufgerückten Linksverteidiger Carlos Augusto. Dessen Schuss aufs kurze Ecke klärt Benfica-Schlussmann Trubin zur Ecke. Diese bringt dann keine Gefahr.
46.
Trotz des schlechten Auftritts in den ersten 45 Minuten nimmt Inter-Coach Inzaghi keine Wechsel vor.
46.
Weiter geht's, der zweite Durchgang läuft.
45.
João Mário bestraft Inters Rotation mit einem Hattrick nach 35 Minuten. Der Plan von Simone Inzaghi, seine Leistungsträger für das Ligaspiel gegen Neapel zu schonen, ist fehlgeschlagen. Inter Mailand – auf acht Positionen im Vergleich zum Ligaspiel am Wochenende verändert - liegt nach einem schwachen Auftritt zur Pause verdient mit 0:3 bei Benfica Lissabon hinten. Die Hintermannschaft der Mailänder hatte im ersten Durchgang große Probleme mit Tengstedt und João Mário. Letztgenannter stand bei allen Treffern goldrichtig und machte damit den Hattrick perfekt. Von Inter Mailand muss in der zweiten Halbzeit mehr kommen, wenn der Vorjahresfinalist hier nicht komplett untergehen möchte. Foto: Global Media Group/Sipa USA
45.
Und dann ist Pause. Benfica Lissabon führt mit 3:0 gegen Inter Mailand.
45.
Der vierte Offizielle zeigt vier Minuten Nachspielzeit an.
44.
Unverändertes Bild kurz vor der Pause. Inter hat weiterhin Probleme, wirklich ins Spiel zu kommen. Benfica kontrolliert die Partie, scheint aber mit dem 3:0 zur Halbzeit zufrieden zu sein.
42.
Auch Inters Ecken bringen keine Gefahr, Benficas Defensive steht gut und klärt die Hereingaben ohne Probleme.
38.
Inter rückt jetzt wieder etwas auf und lässt den Ball durch die eigenen Reihen rollen. Die Flanke von der linken Seite von Carlos Augusto ist zu flach und somit kein Problem für Benfica-Verteidiger António Silva.
35.
Wieder Tor für Benfica, wieder sieht die Inter-Defensive nicht gut aus, wieder Tor durch João Mário! Tengstedt zieht rechts in den Strafraum und bringt den Ball ins Zentrum. Ein Inter-Verteidiger fälscht den Ball leicht ab, das Leder fliegt an Inter-Keeper Audero vorbei und landet vor den Füßen von João Mário. Der Portugiese hat viel Zeit und schiebt sicher ins leere Tor zum 3:0 ein - Hattrick!
34.
Tor für Benfica, 3:0 durch João Mário!
29.
Inter findet immer besser in die Partie und sammelt gerade etwas Ballsicherheit. Die Mailänder lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und suchen eine Lücke in der Benfica-Defensive.
26.
Erste Gelegenheit für Inter! Ein Steckpass von Frattesi aus dem rechten Halbfeld landet bei Arnautovic. Der Österreicher zieht in den Strafraum und scheitert an Trubin. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
24.
Di María zieht bei einem zweiten Ball von der Strafraumkante per Volley ab. Der mit viel Unterschnitt getretene Ball rauscht knapp über den Kasten von Audero.
22.
Besonders mit Ball kommt von Inter Mailand sehr wenig. Die langen Bälle aus der Defensive finden allesamt keinen Abnehmer.
20.
Die Partie hat sich in dieser Phase etwas beruhigt. Benfica lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen, Inter zieht sich etwas zurück.
17.
Inter schiebt jetzt etwas weiter nach vorne. Die Gäste aus Mailand können mit ihrem Auftritt in der ersten Viertelstunde nicht zufrieden sein.
14.
Benfica baut die Führung aus! Inter-Verteidiger Asllani geht an der eigenen Strafraumkante gegen zwei Gegenspieler ins Dribbling. Tengstedt holt sich den Ball und spielt ins Zentrum, wo der Ball über Umwege bei João Mário landet. Der Portugiese schiebt mit seinem zweiten Treffer des Abends zum 2:0 ein.
13.
Tor für Benfica Lissabon, 2:0 durch João Mário!
11.
Inter merkt man die Rotation bisher deutlich an, das Team von Simone Inzaghi hat noch gar keinen Zugriff auf dieses Spiel gefunden.
10.
Benfica schiebt weiter an. Tengstedts Schuss von der linken Strafraumkante ist aber zu zentral, kein Problem für Inter-Schlussmann Audero.
6.
Und da ist die frühe Führung für Benfica! Von der rechten Seite kommt eine Flanke in den Sechzehner zu Tengstedt, der schön mit dem Kopf in den Rückraum legt. Das Leder landet bei João Mário, der den Ball zur Führung ins Tor schiebt. Der VAR hatte das Tor zunächst kassiert, doch Tengstedt stand bei der Kopfablage nicht im Abseits, also zählt der Treffer.
5.
Tor für Benfica Lissabon, 1:0 durch João Mário!
5.
Benfica scheint sich hier etwas vorgenommen zu haben, das Team von Roger Schmidt bestimmt in den ersten Minuten klar das Spielgeschehen.
4.
Di María spielt an der rechten Strafraumkante Acerbi schwindelig und bringt die Flanke in den Strafraum, wieder kann Bisseck klären.
2.
Nach einem Steilpass von João Mário behauptet Bisseck den Ball im Strafraum gegen Tengstedt.
1.
Anpfiff! Der Ball rollt in Lissabon.
Schiedsrichter der Partie ist Andris Treimanis aus Lettland.
So startet Inter Mailand: Emil Audero - Yann Bisseck, Stefan de Vrij, Francesco Acerbi - Matteo Darmian, Davide Frattesi, Kristjan Asllani, Davy Klaassen, Carlos Augusto - Marko Arnautović, Alexis Sánchez
Diese Elf schickt Roger Schmidt auf den Rasen: Anatoliy Trubin - Fredrik Aursnes, António Silva, Nicolás Otamendi, Morato - Florentino, João Neves, Di María, Rafa Silva, João Mário - Casper Tengstedt
In dieser Partie wird das schon sichere Weiterkommen von Inter in der Startformation deutlich. Trainer Simone Inzaghi tauscht im Vergleich zum 1:1-Remis am Wochenende in Turin gleich achtmal durch. Nur Acerbi, de Vrij und Darmian starten erneut, die restliche Mannschaft wurde komplett auf links gedreht. Die Gastgeber rotieren in Person von Trainer Roger Schmidt kein einziges Mal. Es soll heute die selbe Elf richten, die zuletzt gegen den FC Famalicᾶo einen 2:0-Heimsieg erringen konnte.
Inter Mailand hingegen ist schon sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Der Vorjahresfinalist aus Norditalien steht mit zehn Punkten auf dem zweiten Rang der Tabelle. Im Zweikampf mit Real Sociedad San Sebastian (ebenfalls zehn Punkte) geht es für das Team von Simone Inzaghi um den Gruppensieg - und den perspektivisch leichteren Gegner im Achtelfinale.
Die Ausgangslage in der Gruppe D ist ziemlich eindeutig: Benfica Lissabon steht nach enttäuschenden Auftritten in den ersten vier Partien mit null Punkten auf dem letzten Platz der Gruppe. Weil RB Salzburg auf dem dritten Rang der Gruppe aber auch erst drei Punkte einfahren konnte, ist der Europa-League-Platz der Gruppe für das Team von Roger Schmidt noch zu erreichen.
Herzlich willkommen zur Champions-League-Partie zwischen Benfica Lissabon und Inter Mailand.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 16 6
2 Kopenhagen 6 8 0
3 Galatasaray 6 5 -3
4 ManUtd 6 4 -3

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Arsenal 6 13 12
2 PSV Eindhoven 6 9 -2
3 RC Lens 6 8 -5
4 Sevilla 6 2 -5

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 18 9
2 SSC Neapel 6 10 1
3 Sp. Braga 6 4 -6
4 Union Berlin 6 2 -4

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 S. Sebastian 6 12 5
2 Inter 6 12 3
3 SL Benfica 6 4 -4
4 RB Salzburg 6 4 -4

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Atlético 6 14 11
2 Lazio Rom 6 10 0
3 Feyenoord 6 6 -1
4 C. Glasgow 6 4 -10

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 11 3
2 Paris SG 6 8 1
3 AC Mailand 6 8 -3
4 Newcastle 6 5 -1

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 18 11
2 RB Leipzig 6 12 3
3 Young Boys 6 4 -6
4 Roter Stern 6 1 -8

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Barcelona 6 12 6
2 FC Porto 6 12 7
3 S. Donezk 6 9 -2
4 Antwerpen 6 3 -11