Manchester City
12. Spieltag
04.05.2021
Paris St. Germain
2:0
90.
Das war's an dieser Stelle von uns! Wir danken für das fleißige Mitlesen, morgen geht es an gleicher Stelle zur gleichen Zeit weiter mit dem zweiten Halbfinalrückspiel zwischen dem FC Chelsea und Real Madrid. Bleiben Sie sportlich, bis bald. 
90.
Eiskalte Skyblues bezwingen PSG. Nach starken Anfangsminuten von Paris erzielte City das 1:0 nach einem gut ausgespielten Konter. Das Tor fiel aus dem Nichts und auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs hatte PSG die zwingenderen Angriffe. Im zweiten Durchgang sorgte dann wieder ein Konter für das 2:0, beide Treffer erzielte Mahrez. In der Folge brannten dann bei PSG komplett die Sicherungen durch: Erst sah Di María die Rote Karte für eine Tätlichkeit, in den letzten Minuten gingen die Gäste dann nur noch unnötig überhart in die Zweikämpfe. Insgesamt zieht City völlig verdient ins Finale ein und schlägt Paris nach Hin- und Rückspiel mit 4:1. Foto: Dave Thompson, dpa/AP
90.
Und jetzt ist Schluss! Manchester City gewinnt mit 2:0 gegen PSG und zieht ins Champions League Finale ein. 

Tore: 1:0 Riyad Mahrez (11.), 2:0 Riyad Mahrez (63.)  
90.
Neymar wird nochmal zu Fall gebracht und legt sich dann aus 18 Metern halbrechter Position den Ball zurecht. Sein Schuss fliegt aber gut zwei Meter über das Tor. 
90.
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. 
89.
Danilo Pereira kommt klar gegen Gabriel Jesus zu spät und holt sich auch noch einmal die Gelbe Karte ab. 
89.
PSG taucht doch noch einmal im Strafraum von City auf. Neymar flankt von rechts im Strafraum in die Mitte und Marquinhos bleibt an Walker hängen. 
87.
Presnel Kimpembe geht ohne Rücksicht in den Zweikampf und senst Jesus gnadenlos um. Schiedsrichter Kuipers ist aber sehr gnädig und zeigt dem Franzosen nur die Gelbe Karte. 
86.
Zinchenko spielt einen überragenden Ball hinter die Kette und genau in den Lauf von Sterling, der bei der Ballannahme ins Stolpern kommt und dann das Leder verliert. 
85.
Nächster Wechsel von City: Phil Foden darf vom Feld gehen und Sergio Agüero kommt neu ins Spiel. 
83.
Letzter Wechsel bei den Gästen: Mitchel Bakker ersetzt Abdou Diallo in den letzten Minuten dieses Spiels. 
82.
... und Raheem Sterling kommt für Bernardo Silva ins Spiel. 
82.
Nun wechselt auch Guardiola und bringt gleich zwei Neue: Kevin De Bruyne macht Platz für Gabriel Jesus ... 
80.
Es spielt jetzt nur noch City nach vorne, weil Paris inzwischen komplett gebrochen ist. Das 0:2 und der Platzverweis waren förmlich ein Genickbruch für die Gäste. 
77.
Pfosten! Fernandinho leitet ein hohes Zuspiel ansehnlich mit der Hacke weiter in den Lauf von Foden, der gegen Kimpembe ins Dribbling geht und dann aus 16 Metern den rechten Pfosten trifft. 
75.
... und Alessandro Florenzi macht Platz für Colin Dagba. 
75.
Nochmal ein Doppelwechsel der Gäste: Danilo Pereira ersetzt Leandro Paredes ... 
74.
Und auch Kevin De Bruyne holt sich jetzt noch einmal die Gelbe Karte ab. Der Belgier lässt gegen Leandro Paredes den Fuß stehen. 
73.
Die Partie ist nun sehr hitzig und aufgeladen. Nach jedem Zweikampf und Foul geraten die Spieler aneinander. 
71.
Auch Oleksandr Zinchenko mischt sich noch einmal ein und gerät mit Paredes aneinander. Auch dafür sieht der Ukrainer den Gelben Karton. 
71.
Marco Verratti foult erst Foden und beschwert sich dann noch lautstark. Dafür sieht der Italiener die Gelbe Karte.
69.
Ángel Di María drehen komplett die Sicherungen durch. Der Ball ist im Aus und der Argentinier lässt sich von Fernandinho provozieren und tritt diesem absichtlich auf den Fuß. Ganz dämliche Aktion des erfahrenen Argentiniers. 
66.
Paris reagiert mit einem Fernschuss von Paredes aus knapp 30 Metern. Der Schuss fliegt allerdings weit über den Kasten von Ederson. 
65.
Das 2:0 dürfte nun zumindest die Vorentscheidung sein. Ingesamt führen die Skyblues nun 4:1 nach Hin- und Rückspiel. PSG braucht nun drei (!) Treffer, um ins Finale einzuziehen. 
63.
City kontert eiskalt im eigenen Stadion! Nach einem Freistoß von Paris geht es ganz schnell über Foden, der mit De Bruyne einen Doppelpass spielt und dann von links im Strafraum flach in die Mitte gibt. Am zweiten Pfosten kommt Mahrez angerauscht und knallt die Kugel aus fünf Metern unter die Latte. 
63.
Tooooooor! Riyad Mahrez erzielt das 2:0 für ManCity. 
62.
... und Julian Draxler ersetzt Ander Herrera.
62.
Doppelwechsel bei den Gästen: Mauro Icardi macht Platz für Moise Kean ... 
60.
Auch nach einer Stunde führt City weiterhin mit 1:0 in diesem Halbfinal-Rückspiel. Paris muss kommen, findet aber in der Offensive aktuell überhaupt keine Mittel um die City-Defensive zu überwinden. 
57.
Nach eher ruhigen Anfangsminuten in der zweiten Halbzeit hat das Spiel mittlerweile richtig an Fahrt aufgenommen. Es geht hin und her und beide Mannschaften schenken sich keinen Meter. 
55.
Auf der anderen Seite setzt sich Di María gegen Stones durch und spielt weiter auf Neymar, der zentral in den Strafraum eindringt aber von Zinchenko und Dias nach rechts abgedrängt wird - da war mehr drin. 
54.
Silva bedient De Bruyne an der Mittellinie und der schickt Foden, der alleine auf Navas zugeht. Aus zwölf Metern sucht er den Abschluss, scheitert aber am glänzend reagierenden Navas. Danach geht ohnehin die Fahne hoch. 
52.
Di María bringt von der linken Seite einen Eckball in den Sechzehner, wo Paredes zu Fall kommt und den Pfiff gegen sich bekommt. 
50.
Die ersten Minuten sind sehr umkämpft und spielen sich überwiegend zwischen den beiden Strafräume statt. Paris ist unter Zugzwang und braucht weiterhin zwei Tore für eine mögliche Verlängerung. 
47.
Die Greenkeeper haben in der Halbzeitpause ganze Arbeit geleistet und das meiste an Eis und Schnee vom Platz geschippt. 
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. 
46.
Weiter geht's!
45.
1:0 zur Pause - ManCity schielt schon aufs Finale! Paris begann sehr engagiert und presste City zu Beginn der Partie an den eigenen Strafraum. Nach wenigen Minuten musste der VAR dann eine falsche Elfmeter-Entscheidung korrigieren. Kurze Zeit später spielte Ederson einen perfekten Pass in den Lauf von Zinchenko, der das Pressing von Paris aushebelte und die Führung mit sich brachte. Mahrez netzte den Abpraller von De Bruyne zum 1:0 ein. In der Folge wurde die Partie hitziger und immer wieder von kleinen Fouls unterbrochen. Ansonsten wurde City aus dem Spiel heraus nur selten gefährlich, Paris fehlte es am nötigen Tempo und der entscheidenden Lücke. Foto: Dave Thompson, dpa/AP
45.
Und jetzt ist Halbzeit! City führt zur Pause mit 1:0 gegen PSG. 
45.
Mahrez dringt rechts in den Strafraum ein, lässt Diallo stehen und prüft Navas aus spitzem Winkel. Der Abpraller landet bei Silva, rechts im Strafraum. Dessen Schlenzer aufs lange Eck wird gefährlich abgefälscht und fliegt knapp links vorbei. 
45.
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. 
44.
Die Gäste schalten schnell über Neymar um, der am Sechzehner weiter auf Di María spielt. Der geht rechts am Strafraum ins Dribbling und bleibt an Gündogan hängen. 
42.
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen und City würde gerne mit der Führung in die Halbzeitpause gehen. Paris erhöht nochmals den Druck, findet aber kein Durchkommen. 
40.
Es bleibt dabei: City hat aus dem Spiel heraus kaum etwas gefährliches produziert, lediglich ein langer Ball von Ederson sorgte für Gefahr und gleichzeitig für die Führung. Ansonsten hat Paris die zwingenderen Chancen. 
38.
De Bruyne flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum von PSG, wo Marquinhos problemlos per Kopf klärt. 
36.
Endlich mal wieder ein Abschluss. Diallo lässt links am Sechzehner Walker stehen und spielt dann in die Mitte auf Herrera. Der nimmt den Ball einmal mit und schießt dann aus zwölf Metern mit links knapp über das Tor. 
33.
Der offensive Druck von PSG hat mehr und mehr abgenommen, den Gästen fehlt es nun am nötigen Tempo im letzten Drittel. 
31.
Die erste halbe Stunde ist vorbei. City führt in diesem Rückspiel mit 1:0, Paris braucht zwei Tore für die Verlängerung. Die Gäste waren zu Beginn spielbestimmend, haben in den letzten Minuten aber etwas nachgelassen. 
29.
Die Hausherren beruhigen nun das Spiel und gewinnen mehr Spielkontrolle durch lange Ballbesitzphasen. Das große Risiko gehen die Skyblues noch nicht. 
27.
Neymar geht rechts in den Strafraum, bindet mehrere Gegenspieler und spielt dann nach links zu Di María. Dessen Flanke ist etwas zu lang für Herrera, der das Leder erst hinter der Torauslinie bekommt. 
25.
Das Spiel wird zunehmend hitziger. Die Spieler von beiden Mannschaften schreien bei jedem Zweikampf laut auf und auch der Spielfluss wird durch die Fouls immer wieder unterbrochen. 
22.
Ander Herrera ist mit einem Foul gegen sich nicht ganz einverstanden und gerät dann noch mit Gündogan aneinander. In der Summe reicht es dem Unparteiischen, der dem Spanier dafür die Gelbe Karte zeigt. 
21.
Mittlerweile ist die Führung für City glücklich. Die Skyblues bringen Offensiv nichts zustande und sind nur in der Defensive gefordert. PSG stand nun schon mehrmals vor dem Ausgleich. 
19.
Fast der Ausgleich! Ederson rollt den Ball ab zu Silva, der das Leder vor dem eigenen Strafraum an Di María verliert. Der Argentinier schaltet sofort und zieht direkt ab. Die Kugel zischt hauchzart am rechten Pfosten vorbei. 
18.
City wirkt aktuell nicht sehr souverän und lässt sich von den Gästen an den eigenen Sechzehner drängen. Nach vorne klappt auch erstmal wieder nichts. 
16.
Neymar wird 20 Meter vor dem Tor von Ederson gelegt. Der Gefoulte tritt selbst an, trifft aber nur Fernandinho, der zur Ecke klärt. Die wird zunächst geklärt, doch der zweite Ball segelt wieder hoch in den Sechzehner, wo Marquinhos das Leder an den Querbalken setzt. 
13.
Der Treffer hatte sich überhaupt nicht angedeutet. Bis zum 1:0 war Paris die engagiertere Mannschaft und machte Druck auf City. Die Skyblues hatten zuvor kaum etwas Gefährliches zustande gebracht. 
11.
Ederson leitet den Angriff mit einem langen Ball auf Zinchenko ein, der links vom Sechzehner zurücklegt auf De Bruyne. Der Belgier bleibt aus 15 Metern an Marquinhos hängen, der Ball landet aber genau vor den Füßen von Mahrez, der aus fünf Metern rechts im Fünfer einschiebt. 1:0 City!
11.
Toooor! Riyad Mahrez trifft zum 1:0 für ManCity. 
10.
Sehr turbulente Anfangsphase: Beide Mannschaften setzen immer wieder kleine Fouls und bringen dadurch immer wieder den Spielfluss zum Erliegen. 
8.
Der VAR bittet den Unparteiischen an den Monitor. Nach Ansicht der Bilder nimmt der Niederländische Schiedsrichter Kuipers seine Entscheidung zurück. Doch kein Elfmeter für Paris! 
7.
Elfmeter für Paris! Eine Flanke von Diallo landet an der Schulter von Zinchenko. Björn Kuipers zeigt sofort auf den Punkt. 
6.
Paris drückt City an deren Strafraum. Zunächst bleibt Neymar mit seinem Abschluss links im Sechzehner hängen, ehe auch Di Marías Schuss abgeblockt wird. 
4.
Die Gäste wirken sehr motiviert, stehen sehr hoch und laufen die Skyblues ganz früh an. Man merkt, dass PSG sich etwas vorgenommen hat. 
2.
In Manchester hat es am heutigen Tag geschneit und der Platz ist noch mit ein wenig Eis und Schnee bedeckt. Der Ball wird durch die Platzverhältnisse langsamer. 
1.
Anpfiff!
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los in Manchester. 
Der Niederländer Björn Kuipers wird mit seinem Gespann diese Partie leiten. 
PSG startet wie folgt: Keylor Navas - Alessandro Florenzi, Marquinhos, Presnel Kimpembe, Abdou Diallo - Ander Herrera, Leandro Paredes - Ángel Di María, Marco Verratti, Neymar - Mauro Icardi 
ManCity beginnt so: Ederson - Kyle Walker, John Stones, Rúben Dias, Oleksandr Zinchenko - Bernardo Silva, Fernandinho, Ilkay Gündogan - Riyad Mahrez, Kevin De Bruyne, Phil Foden
Paris Saint-Germain hat vor dem Rückspiel im Halbfinale der Champions League die Pflichtaufgabe in der heimischen Liga erledigt und seine Meisterchance gewahrt. Das Starensemble aus der französischen Hauptstadt um die Superstars Neymar, Mbappé und di Maria setzte sich am Samstag mit Mühe mit 2:1 gegen RC Lens durch. Damit liegt die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino drei Spieltage vor Schluss einen Zähler hinter Spitzenreiter Lille. 
Dieser Fakt könnte Hoffnung machen: PSG-Keeper Navas ist noch nie aus einem CL-K.O.-Duell rausgeflogen, wenn er in beiden Spielen auf dem Platz stand. Navas spielte zuvor bei Real Madrid, wo er Teil der höchst erfolgreichen Mannschaft war, welche drei Mal in Serie die Königsklasse gewinnen konnte. 
Paris gibt die Hoffnung nicht auf. Trotz der 1:2-Niederlage im Hinspiel haben die Hauptstädter weiterhin eine realistische Chance auf den erneuten Finaleinzug. Im vergangenen Jahr hatte PSG das Endspiel noch mit 0:1 gegen die Bayern verloren. Im Pariser Club-TV äußerte sich Neymar jetzt martialisch: "Ich werde der erste Krieger sein, der für die Mannschaft in den Kampf ziehen wird." Gueye flog im Hinspiel mit Glatt-Rot vom Platz und ist nun für das Rückspiel gesperrt. 
Im Ligaspiel bei Crystal Palace (2:0) hatte der Trainer am Samstag mehrere seiner Stammspieler geschont, darunter auch Ilkay Gündogan, der sich in dieser Saison in der Form seines Lebens befindet. Einen einfachen Plan gibt der spanische Star-Trainer seiner Mannschaft auf den Weg: "Geht einfach rein und macht, was wir die Saison über gemacht haben. Nehmt den Ball, holt euch den Schwung zurück und versucht, das Spiel zu gewinnen."
City vor erstem CL-Finaleinzug. Pep Guardiola warnte seine Profis vor dem Rückspiel gegen Paris Saint-Germain. "Sie müssen verstehen, dass das eine große Schlacht wird und wir leiden werden", sagte der Starcoach, der mit den Citizens erstmals in der Clubgeschichte ein Champions-League-Finale erreichen will. "Wir gehen mit einem kleinen Vorteil in das Spiel, und wir müssen spielen, um zu gewinnen", mahnte Guardiola trotz des 2:1-Hinspielsieges, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. 
Die Ausgangslage. Im Hinspiel in Paris siegten die Skyblues nach dem frühen Rückstand noch mit 2:1. Marquinhos hatte PSG nach einem Eckball in der 15. Spielminute in Führung geköpft, im zweiten Durchgang drehten die Gäste dann das Spiel. Zunächst trudelte eine Hereingabe von Kevin De Bruyne ins Tor (64.), ehe Riyad Mahrez per direktem Freistoß den Siegtreffer markierte (71.).
Hallo und herzlich willkommen zum Halbfinal-Rückspiel der UEFA Champions League! Manchester City empfängt PSG im heimischen Etihad Stadium.  
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11