Real Madrid
11. Spieltag
27.04.2021
FC Chelsea
1:1
90.
Das war es an dieser Stelle von uns. Wir danken für das fleißige Mitlesen, morgen zu gleicher Zeit geht es weiter mit dem zweiten CL-Halbfinale zwischen PSG und ManCity. Erstmal wünschen wir allerdings einen angenehmen Restabend. Bis bald.
90.
Kein Sieger im Halbfinal-Hinspiel. Chelsea erwischte den besseren Start in diese Partie und ging in der 14. Minute durch Pulisic in Führung. Im ersten Durchgang spielten fast nur die Gäste nach vorne, dennoch erzielte Benzema den Ausgleich aus dem Nichts. Nach dem Seitenwechsel ging das Tempo deutlich zurück und beide Mannschaften kamen kaum noch zu Torchancen. Die Gäste aus London wirkten offensiv etwas gefährlicher, fanden gegen die sortierte Defensive der Madrilenen jedoch keine Mittel. Im Rückspiel am nächsten Mittwoch in London hat der FC Chelsea durch den wichtigen Auswärtstreffer die etwas bessere Ausgangslage. Foto: Bernat Armangue, dpa/AP

Nächste Spiele Real Madrid:
FC Chelsea (A)
Nächste Spiele FC Chelsea:
Real Madrid (H)   
90.
Und jetzt ist Schluss! Real Madrid und der FC Chelsea trennen sich 1:1 im Halbfinal-Hinspiel. 

Tore: 0:1 Christian Pulisic (14.), 1:1 Karim Benzema (29.)  
90.
Zidane wechselt ein weiteres Mal und nimmt den Torschützen Karim Benzema vom Platz. Rodrygo kommt für ihn ins Spiel. 
90.
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es noch obendrauf. 
89.
Álvaro Odriozola holt Rüdiger an der Außenlinie von den Beinen und sieht dafür mehr als verdient die Gelbe Karte. 
88.
Kroos bringt von der linken Seite einen Eckball halbhoch in die Mitte. Dort kommt Varane zum Kopfball, nickt diesen jedoch rechts am Tor vorbei.
86.
Hazard geht ins Dribbling und flankt dann von rechts in den Strafraum. Vor Benzema ist Silva zur Stelle und köpft das Leder aus der Gefahrenzone. 
83.
Kein Team geht in dieser Phase das ganz große Risiko ein, wobei Chelsea noch deutlich aktiver nach vorne spielt als Real Madrid. 
80.
Zehn Minuten plus Nachspielzeit bleiben in diesem Halbfinal-Hinspiel noch. Das Ergebnis ist für die Gäste aus London etwas besser aufgrund der Auswärtstor-Regelung. 
79.
Den fälligen Freistoß legt sich Ziyech zurecht. Aus 20 Metern halbrechter Position schlenzt der Marokkaner den Ball gen rechtes Eck, allerdings zu unplatziert. Courtois packt sicher zu. 
78.
Raphael Varane tritt Kai Havertz kurz vor dem eigenen Strafraum auf den Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte. 
77.
... und Marco Asensio kommt für Marcelo ins Spiel. 
77.
Doppelwechsel bei Real: Daniel Carvajal macht Platz für Álvaro Odriozola ... 
76.
Nach einer Kroos-Ecke kommt Benzema von der Sechzehnerkante zum Abschluss. James steht im Strafraum goldrichtig und blockt den Schuss des Franzosen ab. 
74.
Nach einer Ecke von Mount kommt der Ball links in den Strafraum zu Ziyech, der das Leder nochmal in die Mitte legen will. Der Ball kommt gefährlich aufs Tor, letztlich kann Courtois das Leder aber sicher aus der Luft greifen. 
72.
Nach den vielen Auswechslungen ist bei Chelsea wieder etwas mehr Schwung drin, allerdings kommen die Blues weiterhin kaum vor das Tor von Courtois. Real lässt es in der Offensive eher ruhig angehen. 
69.
Die Gäste erhöhen wieder den Druck und drängen die Madrilenen an deren eigenen Sechzehner. James kommt von rechts zum Flanken und in der Mitte klärt Varane per Kopf. 
66.
... und Timo Werner macht Platz für Kai Havertz. 
66.
... Hakim Ziyech kommt für Christian Pulisic ins Spiel ... 
66.
Auch Tuchel reagiert und wechselt gleich dreifach: Reece James ersetzt César Azpilicueta, ... 
66.
Erster Wechsel der Königlichen: Vinícius Júnior macht Platz für den Ex-Chelsea-Akteur Eden Hazard. 
65.
Marcelo holt Pulisic von den Beinen und sieht dafür zurecht die Gelbe Karte. 
63.
Real setzt sich mal an Chelseas Sechzehner fest und Vinícius kann von der linken Seite flanken. Die Hereingabe segelt weit über Benzema hinweg ins Toraus. 
61.
Eine Stunde ist gespielt und nach wie vor steht es Unentschieden zwischen diesen beiden Mannschaften. Die Partie hat im zweiten Durchgang ordentlich an Tempo verloren und ist im Vergleich zur ersten Halbzeit sehr ereignisarm. 
60.
Toni Kroos unterbindet einen Angriff der Gäste mit einem Foulspiel an Kanté. Dafür sieht der deutsche Nationalspieler die Gelbe Karte. 
57.
Real gewinnt in der eigenen Hälfte den Ball und will schnell umschalten. Modric rutscht beim Pass auf Vinícius aus und spielt genau in die Füße von Silva. 
55.
Chelsea hat zum Teil sehr lange Ballbesitzphasen, findet aber gegen die sortierte Defensive der Madrilenen keine Lücken. Auch die langen Bällen bringen überhaupt nichts ein. 
53.
In dieser Phase haben fast nur die Gäste den Ball, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Real steht defensiv sortiert und bietet den Engländern nichts an. 
50.
Beide Mannschaften gehen im zweiten Durchgang noch kein großes Risiko ein und spielen eher den sicheren Pass. Das ganz große Tempo fehlt noch. 
48.
Jorginho fängt früh den Ball ab und gibt weiter auf Kanté, der wiederum sofort auf Werner weiterleitet. Anstatt direkt abzuziehen nimmt Werner noch einen Kontakt und so kann Varane den Schussversuch noch abblocken. 
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Halbzeitpause. 
46.
Die zweite Hälfte läuft. 
45.
Benzema kontert die frühe Führung von Chelsea. Die Gäste aus London erwischten den besseren Start und kamen bereits frühzeitig zu einer Mega-Chance. Werner scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am stark reagierenden Courtois. In der Folge drückte Chelsea weiter auf die Führung, die dann Pulisic erzielte. Dann folgten mehrere Minuten ohne viel Spektakel, ehe Benzema aus dem Nichts den Ausgleich erzielte. Im zweiten Durchgang ist weiterhin alles möglich. Foto: Isabel Infantes, dpa/PA Wire
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Zur Pause steht es 1:1 zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea. 
43.
Schiedsrichter Danny Makkelie macht bis hierhin eine sehr unaufgeregte Partie und fällt vor allem dadurch auf, dass er vieles laufen lässt. 
41.
Werner geht rechts im Strafraum gegen Varane ins Dribbling und sucht dann den Abschluss aus zwölf Metern. Sein strammer Rechtsschuss geht gut einen Meter rechts am Tor vorbei. 
40.
In Madrid regnet es inzwischen in Strömen. Das Wetter sorgt so natürlich für zusätzliche Spannungsmomente. 
38.
Christian Pulisic verliert den Ball und grätscht dann Marcelo um. Dafür sieh der US-Amerikaner den gelben Karton. 
35.
Die Partie ist nun sehr ausgeglichen, beide Mannschaften spielen nach vorne. Vor dem Ausgleich hat eigentlich nur der FC Chelsea für Torgefahr gesorgt. Aber: Real sollte man niemals abschreiben. 
33.
Chelsea brauch nun erstmal ein bisschen um diesen Treffer zu verdauen. Die Mannschaft von Thomas Tuchel versucht über eigenen Ballbesitz wieder Sicherheit zu bekommen. 
31.
Der Treffer hatte sich überhaupt nicht angedeutet und fiel mehr oder weniger aus dem Nichts. Wie reagieren die Gäste nun auf den Ausgleich? 
29.
Real spielt von links eine Ecke kurz aus und Marcelo hebt den Ball vom linken Strafraumeck in die Mitte. Am zweiten Pfosten steigt Casemiro am höchsten und köpft zurück in die Mitte. Dort nimmt Benzema den Ball erst mit dem Kopf an und schießt dann volley aus fünf Metern unter die Latte. 1:1 Real. 
29.
Ausgleich! Karim Benzema erzielt das 1:1 für Real Madrid. 
27.
Vinícius Júnior kommt mit seiner Grätsche gegen Christian Pulisic zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. 
25.
Plötzlich ist Kanté auf rechts durch und marschiert bis an den Strafraum. Dort spielt er auf Pulisic, der sofort nach links auf Chilwell weitergibt. Der aufgerückte Linksverteidiger versucht es mit seinem schwächeren Rechten, setzt seinen Schuss aber rechts am Tor vorbei. 
24.
Mittlerweile hat in Madrid starker Regenfall eingesetzt, der die Akteure auf dem Feld vor einige Probleme stellt. 
23.
Pfosten! Benzema wird vor dem gegnerischen Sechzehner angespielt und hält mit links einfach mal drauf. Sein Schuss aus 18 Metern streift den rechten Außenpfosten, Mendy war bereits geschlagen. 
20.
Die ersten 20 Minuten sind gespielt und das Ergebnis geht vollkommen in Ordnung. Chelsea hatte schon drei sehr gute Torchancen und steht defensiv sehr stabil. Real hingegen wartet noch auf den ersten Schuss aufs Tor.
18.
Real kommt bisher kaum in den Strafraum der Gäste. Im letzten Drittel fehlt es den Königlichen am nötigen Freilaufverhalten und der entscheidenden Idee. 
16.
Chelsea belohnt sich für eine sehr engagierte Anfangsphase. Bis hierhin spielen fast nur die Gäste aus London nach vorne. Real bekommt die Blues nicht in den Griff. 
14.
Der Torschütze beim Jubel. Foto: Isabel Infantes, dpa/ PA Wire
14.
Rüdiger spielt einen überragenden Ball in die Tiefe auf Pulisic, der im Sechzehner erst noch verzögert und dann den herauslaufenden Courtois austanzt. Der Schuss aus zehn Metern ist dann nur noch Formsache. 1:0 Chelsea. 
14.
Toooor! Christian Pulisic trifft zum 1:0 für den FC Chelsea. 
11.
Und wieder Chelsea: Azpilicueta spielt das Leder flach aus dem rechten Halbfeld steil in den Lauf von Werner, der diesmal einen Schritt zu spät ist und an der Hereingabe vorbeirutscht. 
10.
Das muss das 1:0 sein! Mounts Flanke von der linken Seite wird abgefälscht und kommt am zweiten Pfosten bei Pulisic runter, der gedankenschnell per Kopf in die Mitte legt auf Werner. Aus fünf Metern und ohne Gegnerdruck scheitert der deutsche Nationalspieler an Courtois. 
9.
Marcelo hebt das Leder links in die Box auf Benzema, der erst den Ball festmacht und dann in die Mitte flankt. Christensen fälscht ab und die Hereingabe landet in den Armen von Mendy.
7.
Die Gäste kombinieren sich über die rechte Seite an den Sechzehner von Real. Kanté geht dort ins Dribbling und bleibt dann mit seiner Flanke an Nacho hängen. 
5.
Die Anfangsminuten spielen sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Die erste Torchance lässt noch auf sich warten. 
3.
Real kommt nun über eigenen Ballbesitz in dieses Spiel und lässt den FC Chelsea erstmals hinterherlaufen. 
1.
Die Engländer machen sofort Druck auf die Königlichen und laufen bereits am gegnerischen Sechzehner an. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los in Madrid. 
Schiedsrichter Danny Makkelie aus den Niederlanden wird diese Partie leiten. 
Jubiläum: Der junge Engländer steht heute zum 100. Mal für den FC Chelsea auf dem Platz. 
Chelsea startet so: Édouard Mendy - Andreas Christensen, Thiago Silva, Antonio Rüdiger - César Azpilicueta, N'Golo Kanté, Jorginho, Ben Chilwell - Mason Mount, Christian Pulisic - Timo Werner
Real beginnt so: Thibaut Courtois - Eder Militão, Raphael Varane, Nacho - Daniel Carvajal, Luka Modric, Casemiro, Toni Kroos, Marcelo - Karim Benzema, Vinícius Júnior
Chelsea gewann am Samstag in der englischen Premier League gegen den direkten Konkurrenten um einen Champions-League-Platz West Ham United. Damit belegen die Blues nach 33 Spieltagen den vierten Platz. "Die beste Art, in ein Champions-League-Match zu gehen, ist mit einem entscheidenden Sieg im Rücken", sagte Chelsea-Trainer Tuchel vor dem Match in Madrid. Sogar der lange Zeit formschwache Werner erzielt inzwischen wieder entscheidende Tore wie beim 1:0 gegen West Ham United. "Jetzt wollen wir auch das Finale erreichen", sagte der Stürmer kämpferisch. 
Chelsea unter Tuchel wiedererstarkt. Seit der deutsche Coach Ende Januar die Nachfolge von Frank Lampard angetreten hat, ist die Mannschaft wie ausgewechselt. In der Premier League stürmte das Team um die drei deutschen Nationalspieler Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger bis auf Platz vier vor und im FA Cup-Halbfinale wurde der designierte Meister Manchester City ausgeschaltet. In 16 von 21 Spielen blieb Chelsea sogar ohne Gegentor. 
Starke Bilanz gegen englische Teams. Real Madrid steht zum insgesamt 14. Mal im Halbfinale der Champions  League. Kein anderes Team stand öfter im Halbfinale als die Königlichen. Im Viertelfinale wurde der FC Liverpool ausgeschaltet. In der Champions League spielte Real Madrid bereits 27-mal gegen Teams von der Insel. Dabei stehen für die Madrilenen 14 Siege bei sieben Remis und sechs Niederlagen zu Buche.
Erstes Halbfinale seit dem CL-Hattrick. Real Madrid setzte sich im Viertelfinale gegen den FC Liverpool durch und steht erstmals seit 2018 wieder im Halbfinale. Sportlich konnte Real Madrid zuletzt auf nationaler Ebene nicht immer überzeugen. "Wir haben Schwierigkeiten gehabt und waren immer in der Lage, die Dinge wieder in den Griff zu bekommen", sagte Zidane trotzig. In La Liga belegen seine Königlichen den Tabellenplatz zwei, entsprechend sei alles offen. "Wir haben noch einen Wettbewerbsmonat vor uns und wir werden bis zum Ende kämpfen, egal was passiert", so der 48-Jährige Franzose. 
Real Madrid und der FC Chelsea treffen zum ersten Mal in der Königsklasse aufeinander. Das bislang letzte Duell der beiden Teams ist auf das Jahr 1971 zurückzuführen, damals noch im Pokal der Pokalsieger. 
Herzlich willkommen zum Hinspiel im Halbfinale der Champions League. Rekordsieger Real Madrid empfängt den FC Chelsea. 
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11