Olympiakos Piräus
4. Spieltag
25.11.2020
Manchester City
0:1
90.
Wir danken für Ihr Interesse und wünschen gute Unterhaltung mit den Abendspielen!
90.
City im Achtelfinale: Komplett glanzlos gewinnen die Citizens ihr viertes Vorrundenspiel in Folge. Olympiakos war von Anfang an klar unterlegen, zeigte erst kurz vor Ende zwei ansatzweise gefährliche Abschlüsse und verliert heute absolut verdient gegen den Favoriten aus Manchester. Je nachdem, wie Porto und Marseille gleich die Punkte unter sich aufteilen, entscheiden sie auch über das Los der Griechen und ihre Chance auf die K.o.-Runde. Nach einem Weiterkommen sieht es für Piräus allerdings bei drei Niederlagen und einem Remis nicht aus. Manchester City dagegen ist sicher für die Runde der letzten 16 qualifiziert.

Nächste Spiele Olympiakos Piräus:
Olympique Marseille (A), FC Porto (H)
Nächste Spiele Manchester City:
FC Porto (A), Olympique Marseille (H)   
90.
Nur wenig Gefährliches kam heute auf Pep Guardiola (l) und Man City zu. Daher reichte eine eher müde Leistung der Skyblues für einen 1:0-Sieg. Foto: Thanassis Stavrakis, AP/dpa
90.
Schluss. Manchester City siegt mit 1:0 gegen Olympiakos Piräus. 

Tore: 0:1 Phil Foden (36.)  
90.
City wirkt etwas nervös. Piräus ist am Ball, umkurvt den Mittelkreis.
90.
Cissé köpft nach einer Flanke von Camara drei Meter drüber. Das sind die ersten ernstzunehmenden Torabschlüsse der Griechen. Wir gehen in die Nachspielzeit.
89.
Fortounis sucht das Ziel mit einem Volley aus 18 Metern, verzieht aber leicht. Der Ball fliegt rechts am Tor vorbei.
86.
Tommy Doyle kommt für Ilkay Gündogan in die Schlussminuten.
86.
Es wird plötzlich gefährlich. Ilkay Gündogan muss Konstantinos Fortounis mit einem Griff ins Trikot stoppen - der Grieche nahm bereits Fahrt auf das englische Tor auf. Gelb für Gündogan.
85.
Erstaunlich, dass Manchester die Mittel fehlen, um den Sieg mit einem weiteren Treffer abzusichern. Piräus hat noch fünf Minuten für einen möglichen Ausgleich.
81.
Zehn Minuten bleiben. Die Führung der Citizen ist nicht in Gefahr. Es steht aber weiter nur 0:1.
78.
Piräus bringt einen Neuen. Hillal Soudani ersetzt Giorgos Masouras.
78.
... und Sergio Agüero für Gabriel Jesus.
78.
Zwei weitere Wechsel bei den Gästen folgen: Oleksandr Zinchenko für Benjamin Mendy ...
76.
... und Riyad Mahrez ersetzt Raheem Sterling. Damit sind zwei neue Kräfte im Spiel der Citizens.
76.
Fernandinho kommt für Rodrigo ...
75.
Gefährlicher Versuch von Silva, von rechts spitzelt er den Ball flach auf den langen Pfosten, verfehlt das Tor nur haarscharf.
73.
Mendy hebt den Ball von der linken Eckfahne in die Mitte, allerdings zu nah vors Tor.
71.
Nächster Wechsel Olympiakos. Andreas Bouchalakis übernimmt für Pepe.
69.
Foden köpft aus acht Metern links vorbei. Da war deutlich mehr drin nach Flanke von Cancelo.
67.
Olympiakos fehlen die Befreiungsschläge. Im Moment spielt wieder nur City.
66.
Piräus bringt Marios Vrousai für Mohamed Dräger.
66.
City taucht immer wieder am griechischen Strafraum auf. Es klappt aber nicht mit dem 2:0. Silva lenkt nach einem Abpraller das Rund per Hacke aus knapp fünf Metern in die Arme von Sá.
65.
Cancelo schlüpft zwischen zwei griechischen Abwehrspielern hindurch, schießt aber direkt auf Sá von der Fünferkante.
64.
Dräger sucht nach einem Konter mit einem flachen Bogenpass von rechts Fortounis im Zentrum. Die englische Innenverteidigung rennt dazwischen.
61.
Flacher Ball von Mendy von links scharf in die Mitte. Sterling kommt am Elfmeterpunkt leicht aus dem Tritt und verpasst den Abschluss. 
59.
Auf den ersten gefährlichen Torschuss der Griechen warten wir aber zusammen mit Piräus-Trainer Pedro Martins noch immer.
57.
Auch Olympiakos kämpft sich jetzt häufiger nach vorne. Das Spiel geht hin und her, ist jetzt deutlich unterhaltsamer. 
54.
Rúben Dias erwischt den Gegner mit der flachen Hand am Kopf und sieht Gelb.
53.
Ba klärt eine scharfe Freistoßflanke von Foden per Kopf an der Fünferkante. City rennt jetzt wieder deutlich energischer den griechischen Torraum an.
51.
Foden wird rechts am Fünfer geblockt. Gündogan rennt auf den Abpraller zu und hat freie Schussbahn. Sein Versuch zischt knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
49.
Piräus startet etwas offensiver. City muss erstmals den eigenen Torraum verteidigen.
47.
Gündogan holt Camara an der Mittellinie von den Beinen. Der griechische Mittelfeldmann kann nach kurzer Erholung weitermachen.
46.
Der Ball rollt wieder.
45.
Die Citizens auf dem Weg ins Achtelfinale. Der englische Favorit brauchte lange, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Erst nach rund 30 Minuten kamen Tempo und Emotionen ins Spiel, in der 36. Minute klappte es dann nach einem feinen Spielzug mit der Führung für die Gäste durch Phil Foden (l). Daraufhin wurde City besser und spielte offensiv deutlich aggressiver. Piräus dagegen zeigte noch keinen einzigen gefährlichen Angriff. Für einen möglichen Punktgewinn muss mehr kommen vom griechischen Außenseiter. 
45.
Pause. Manchester führt mit 1:0 gegen Piräus.
45.
Freistoß City an der Strafraumkante, in halblinker Position. In der Mauer kommt es zu Nickligkeiten, Referee Davide Massa muss die Ausführung des Standards noch kurz unterbrechen und für Ruhe sorgen. Sterlings Schuss kommt dann richtig gefährlich auf den linken Winkel. Sá ist mit einer starken Parade zur Stelle.
42.
Sterling visiert aus 18 Metern das rechte Toreck an. José Sá taucht ab und klärt.
39.
Rafinha kassiert für seinen Anteil auch Gelb.
39.
Raheem Sterling diskutiert lautstark mit Rafinha an der Eckfahne und lässt nicht ab: Gelb.
36.
Feiner Spielzug der Citizens: schneller, direkter One-Touch-Fußball. Eingeleitet wird der Angriff mit einem Diagonalball auf links. Sterling startet in die Schnittstelle und spielt von der Grundlinie per Hacke zurück in den Lauf von Foden. Der hebt kurz den Kopf und vollendet aus neun Metern flach in die Mitte. José Sá hat aus dieser Distanz keine Chance: 0:1.
36.
Tooor! Phil Foden macht das 1:0 für Manchester City.
35.
Mendy flankt vom linken Flügel. Wieder ein Zuspiel zum Gegner.
33.
Beste Chance des Spiels! Jetzt klappt es mal mit dem entscheidenden Steckpass. Gabriel Jesus rennt von links frei auf José Sá zu, holt mit rechts aus und tritt den Ball dem griechischen Keeper direkt in die Beine.
31.
Von Piräus kommt andererseits auch deutlich zu wenig. Der Underdog spielt viel zu zurückhaltend und zeigt fast gar keine Initiative im Aufbau.
30.
Raheem Sterling (l) von Manchester City kämpft mit Yann M'Vila von Olympiakos um den Ball. Foto: Thanassis Stavrakis, AP/dpa
27.
City erinnert von der Spielanlage her ein wenig an die Guardiola-Bayern. Viel Ballbesitz, viel Diagonalspiel im gegnerischen Drittel - aber eben nicht genug Variabilität und Tempo und zu wenige richtig gefährliche Steckpässe Richtung Tor.
24.
Gündogan spielt ohne jeden Gegnerdruck den Ball meterweit am Mitspieler vorbei ins Seitenaus. Es läuft auch bei City noch nicht alles rund.
22.
Piräus sollte heute nach Möglichkeit mehr als nur einen Punkt einfahren, um eine Chance aufs Weiterkommen zu wahren. Bisher hatten die Griechen aber nicht einen einzigen ordentlichen Vorstoß.
18.
So wie auch jetzt wieder: Gündogan zeigt zunächst ein gutes Solo auf halblinks, das entscheidende Zuspiel ins Zentrum schiebt der deutsche Nationalspieler aber in die Beine des Gegners.
16.
Einseitige Sache. City hat das Spiel im Griff, bleibt vorne aber zu harmlos. Aber auch das Aufbauspiel der Citizens ist im wahrsten Sinne des Wortes einseitig: Fast alles geht über links beim englischen Gast.
13.
Mendy gibt den Ball im Doppelpass mit Foden in den Rücken der Abwehr. Fodens Versuch fehlt der Druck - und der Winkel ist zu spitz.
10.
Foden rennt über links in den 16er und findet eine Lücke. Auch er schießt zu zentral. Sá faustet den Ball raus.
9.
So richtig gefährlich ist der englische Angriff bislang aber nicht. Das  Meiste erstickt weit vor dem gegnerischen 16er.
7.
Manchester ist dominant in den ersten Minuten, Piräus hat wenig Zugriff. 
5.
Erster englischer Torschuss. Rodrigo donnert den Ball aus der Distanz frontal auf den Kasten. Zu mittig, José Sá pariert im Nachfassen.
3.
City fährt einen ersten Angriff über links. Mendy rutscht der Ball über den Spann, Olympiakos darf einwerfen.
1.
Schiedsrichter Davide Massa pfeift die Partie an.
Es folgt eine Gedenkminute anlässlich des heutigen Todes von Fußballlegende Diego Maradona.
Die Teams laufen ein, gleich folgt die Seitenwahl. Zuschauer sind auch im Karaiskakis-Stadion keine zugelassen.
Die City-Elf: Ederson - João Cancelo, John Stones, Rúben Dias, Benjamin Mendy - Bernardo Silva, Rodrigo, Ilkay Gündogan - Phil Foden, Gabriel Jesus, Raheem Sterling
So startet Piräus: José Sá - Rúben Semedo, Ousseynou Ba, Pape Abou Cissé - Mohamed Dräger, Mady Camara, Yann M'Vila, Rafinha - Pepe - Konstantinos Fortounis, Giorgos Masouras
Olympiakos hingegen bezwang Panathinaikos Athen mit 1:0 und führt die griechische Liga als Spitzenreiter an.
Aber: In der Liga kassierte City am vergangenen Samstag eine 0:2-Pleite gegen Tabellenführer Tottenham. Kein besonderer Mutmacher für die heutige Partie.
Für die Griechen wäre ein Sieg gegen die Engländer ein Riesenerfolg. Insgesamt hat Olympiakos nur eins der letzten acht Spiele gegen englische Mannschaften im Europapokal gewonnen.
Peps Handschrift: City kommt auf die durchschnittliche höchste Passquote pro Sequenz (6,2) aller Mannschaften in der laufenden Saison. Auch das Tor, dem die meisten Pässe vorangegangen waren, wurde von der Mannschaft von Pep Guardiola erzielt – im vergangenen Monat gegen Marseille (26 Pässe vor dem Tor von Raheem Sterling).
Weiße Weste: Zudem haben die Citizens ihre letzten zwei Spiele in der Champions League ohne Gegentor gewonnen.
Die Skyblues dagegen spielen eine blitzsaubere Vorrunde. Drei Siege, Platz eins - die K.o.-Runde ist fast schon sicher für die Engländer.
Piräus ist als Gruppendritter gefordert. Soll es mit dem Achtelfinaleinzug klappen, muss ein Sieg gegen Manchester City her.
Herzlich willkommen zur Partie Olympiakos Piräus - Manchester City!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11