Olympique Marseille
4. Spieltag
25.11.2020
FC Porto
0:2
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, Sie auch nächsten Dienstag um 18.40 Uhr zu unserem Live-Ticker der Champions League begrüßen zu dürfen. Bis bald!
90.
Porto gewinnt auch im Rückspiel gegen Marseille! Im ersten Durchgang hatte Marseille die Oberhand, das Tor erzielten aber die Gäste aus Porto. Kurz vor der Pause brachte Zaidu Sanusi seine Farben in Front. Nach dem Seitenwechsel sorgten frische Kräfte auf beiden Seiten für neuen Schwung. Innerhalb kürzester Zeit sah sowohl Marko Grujic als auch Leonardo Balerdi die Gelb-Rote Karte. Balerdi verursachte zudem noch einen Elfmeter, den letztlich Sérgio Oliveira im Netz unterbrachte. Aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang gewinnt der FC Porto verdientermaßen. OM wartet in dieser CL-Saison weiterhin auf einen Punkt und einen Treffer. Foto: Daniel Cole, AP/dpa

Nächste Spiele Olympique Marseille:
Olympiakos Piräus (H), Manchester City (A)
Nächste Spiele FC Porto:
Manchester City (H), Olympiakos Piräus (A)   
90.
Und jetzt ist Schluss! Marseille verliert zuhause mit 0:2 gegen den FC Porto.
Tore: 0:1 Zaidu Sanusi (39.), 0:2 Sérgio Oliveira (72./Elfmeter)  
90.
Pfosten! Jordan Amavi flankt von der linken Seite an den ersten Pfosten und findet Darío Benedetto. Der Argentinier drückt den Ball mit viel Wucht auf das Tor, trifft aber nur den linken Pfosten. 
90.
Drei Minuten gibt es noch an Nachspielzeit. 
90.
Porto wechselt ein weiteres Mal: Sérgio Oliveira geht vom Feld und wird von Mamadou Loum ersetzt. 
88.
Dimitri Payet flankt einen Freistoß aus 30 Metern mit Gefühl in den Strafraum. Marley Aké kommt eigentlich relativ frei zum Kopfball, kann diesen aber nicht auf das Tor drücken und so kann Porto klären. 
86.
Auch der Torschütze zum 2:0, Sérgio Oliveira, holt sich nochmal die Gelbe Karte ab. Nach dem Foul von Payet beschwert er sich heftig beim Unparteiischen. 
85.
Dimitri Payet geht unnötig und viel zu hart gegen Sérgio Oliveira in den Zweikampf und holt sich ebenfalls die Gelbe Karte ab. 
84.
Bei einem Konter spielt Dimitri Payet den Ball von der linken Seite in den Strafraum zu Darío Benedetto. Der Stürmer behauptet im Getümmel das Leder und zieht dann aus zehn Metern ab, schießt aber knapp links am Tor vorbei. 
82.
Porto hat sich im zweiten Durchgang deutlich gesteigert und hat sich mittlerweile die Führung verdient. Von Marseille kommt nicht mehr all zu viel. 
79.
... und Shoya Nakajima ersetzt Luis Díaz. 
79.
... Moussa Marega macht Platz für João Mário ... 
78.
Auch Sérgio Conceição wechselt und bringt gleich drei Neue: Mehdi Taremi kommt für Corona ins Spiel ... 
78.
... und Morgan Sanson macht Platz für Yuto Nagatomo.
78.
Doppelwechsel bei OM: Marley Aké kommt für Florian Thauvin ins Spiel ... 
75.
Nach dem Platzverweis witterte Marseille seine Chance, in Überzahl das Spiel noch drehen zu können. Nur drei Minuten später brachte Leonardo Balerdi mit seinem Platzverweis und dem verschuldeten Elfmeter die gegnerische Mannschaft auf die Siegerstraße. Nun steuert Marseille auf den alleinigen Negativrekord zu. 
72.
Sérgio Oliveira läuft an und hämmert die Kugel unten links in die Maschen. Steve Mandanda ahnt die Ecke, kommt aber nicht an den platzierten Schuss heran. Das dürfte zumindest die Vorentscheidung sein. 
72.
Tooor! Sérgio Oliveira trifft vom Punkt zum 2:0 für Porto.
70.
Leonardo Balerdi sieht zudem ebenfalls die zweite Gelbe und verabschiedet sich nach Marko Grujic auch vorzeitig aus dieser Partie. 
70.
Elfmeter für Porto! Leonardo Balerdi bringt Moussa Marega im Strafraum zu Fall. 
67.
Marko Grujic muss vorzeitig duschen gehen! Darío Benedetto grätscht der Serbe völlig unnötig in die Beine und sieht nun die zweite Gelbe Karte. 
65.
Nach den Wechseln spielt ausschließlich der französische Vizemeister. OM drückt Porto in die eigene Hälfte. Dort kann Porto noch alle Angriffe verteidigen. 
61.
Fast der Ausgleich! Dimitri Payet behauptet sich links vor dem Strafraum und flankt mit dem linken Fuß in die Strafraummitte. Florian Thauvin schleicht sich im Rücken von Zaidu Sanusi an, kommt aber nicht an die Kugel. Der Verteidiger klärt auf Kosten einer Ecke. 
59.
... zudem kommt Michaël Cuisance für Boubacar Kamara in die Partie. 
59.
... und Darío Benedetto ersetzt Valère Germain ... 
59.
Dreifachwechsel bei Marseille: Dimitri Payet kommt für Luis Henrique ins Spiel ... 
58.
Marko Grujic kommt im Mittelfeld gegen Valentin Rongier zu spät und sieht die Gelbe Karte.
57.
Mittlerweile ist das Spiel etwas mehr ausgeglichen: Porto beteiligt sich etwas aktiver an der Partie und hat im zweiten Durchgang die besseren Offensviszenen. Marseille kommt in Halbzeit zwei noch nicht wirklich zum Zug.
54.
Florian Thauvin kommt im Zweikampf gegen Zaidu Sanusi zu spät und wird ebenfalls mit der Gelben Karte verwarnt. 
51.
Zaidu Sanusi geht auf der linken Seite ins Dribbling und versucht es aus der Distanz. Sein Schuss aus 18 Metern landet am Außennetz. 
49.
Boubacar Kamara zieht Moussa Marega am Trikot zu Boden und sieht dafür die Gelbe Karte. 
49.
Unverändertes Bild im zweiten Durchgang: Marseille hat mehr vom Ball, ist im letzten Drittel aber einfach zu Ideenlos. 
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen. 
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Glückliche Halbzeitführung für Porto - nach anfänglichen Startproblemen auf beiden Seiten übernahm Marseille in der Folge die Spielkontrolle. Die Mannschaft von André Villas-Boas zeigte die beste Performance in dieser Champions League Saison. Dennoch laufen sie einem Rückstand hinterher, Porto kam nach einer Ecke zur glücklichen Führung. Zaidu Sanusi schob aus kurzer Distanz ein, ansonsten ging bei den Portugiesen recht wenig in dieser Partie. Foto: Daniel Cole, AP/dpa
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Porto geht mit der 1:0-Führung in die Pause. 
45.
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. 
41.
Das Tor hatte sich überhaupt nicht angekündigt, auch wenn Porto in den letzten Minuten etwas stärker wurde. Marseille war klar die bessere Mannschaft, läuft aber nun dem unglücklichen Rückstand hinterher. 
39.
Und plötzlich führen die Gäste aus dem Nichts! Den ersten Eckball der Partie bekommt Marseille nicht geklärt und der Ball springt im Fünfer vor die Füße von Zaidu Sanusi. Den ersten Schuss kann Steve Mandanda noch parieren, beim Nachschuss ist der französische Nationalkeeper aber machtlos. 
39.
Toor! Zaidu Sanusi trifft aus kurzer Distanz zum 1:0 für Porto. 
37.
Erster Torschuss der Gäste: Nach einem Ballgewinn von Marko Grujic kommt das Leder halblinks vor dem Strafraum zu Zaidu Sanusi und der zieht ab. Steve Mandanda ist wachsam und kann den nicht ganz platzierten Versuch zur Seite abwehren. 
36.
Morgan Sanson läuft voll in Malang Sarr herein und sieht dafür völlig zurecht den Gelben Karton. 
33.
Zaidu Sanusi wird von Luis Díaz links auf die Reise geschickt und flankt von der linken Strafraumseite in die Mitte. Moussa Marega lauert dort, kommt aber nicht an die Hereingabe heran. 
31.
Die erste halbe Stunde ist vorbei und Marseille zeigt sich deutlich verbessert im Gegensatz zu den bisherigen CL-Auftritten in dieser Saison. OM ist klar spielbestimmend, kommt aber nach wie vor nicht zwingend vor das Tor von Agustín Marchesín. Die Gäste finden offensiv noch überhaupt nicht statt. 
28.
Leonardo Balerdi zieht gegen Moussa Marega das taktische Foul und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie. 
26.
Wilson Manafá startet ein Solo aus der eigenen Hälfte und kommt bis in den gegnerischen Strafraum. Dort wird der Rechtsverteidiger allerdings von Jordan Amavi und Leonardo Balerdi abgelaufen. 
23.
Marseille kontrolliert die Partie aktuell mit einer langen Ballbesitzphase. Porto läuft Defensiv aber alles zu, sodass OM kaum Raumgewinne hat. 
19.
Álvaro González verliert am eigenen Strafraum den Ball. Otávio will im Sechzehner nochmal quer legen, bleibt mit seinem Pass aber an Leonardo Balerdi hängen. 
17.
Die Gäste aus Porto sind bislang noch nicht wirklich in dieser Partie angekommen. Die Portugiesen verlieren im Spielaufbau häufig zu einfach das Leder. Einen Torschuss konnte die Mannschaft von Trainer Sérgio Conceição auch noch nicht verzeichnen. 
15.
Florian Thauvin bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Dort setzt sich Valère Germain durch und köpft den Ball aus acht Metern auf das Tor. Agustín Marchesín wehrt mit einer Flugeinlage zur Seite ab - erste gute Chance der Partie.
12.
Boubacar Kamara fasst sich Mal aus der Distanz ein Herz, schießt aus 30 Metern aber deutlich über das Tor von Agustín Marchesín. 
11.
OM ist bislang die engagiertere Mannschaft, kommt aber ebenso wenig wie die Gäste vor den gegnerischen Kasten. Die Partie lässt noch Torraumszenen vermissen. 
8.
Ansonsten passiert bislang noch nicht viel. Die Partie spielt sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen statt. Beide Keeper sind auch noch beschäftigungslos.
4.
Florian Thauvin mit dem frühen Ballgewinn und über Valère Germain kommt das Leder an den Strafraum zu Morgan Sanson. Unter Bedrängnis bringt der das Leder aber nicht aufs Tor, der Ball geht links neben den Kasten. 
3.
Kurze Spielunterbrechung - Otávio knickt unglücklich um und muss erstmal behandelt werden, anschließend kann er aber weitermachen. 
1.
Anpfiff!
Schiedsrichter Andreas Eckberg wird diese Partie leiten.
Die Aufstellung des FC Porto: Agustín Marchesín - Wilson Manafá, Chancel Mbemba, Malang Sarr, Zaidu Sanusi - Corona, Marko Grujic, Sérgio Oliveira, Otávio - Moussa Marega, Luis Díaz
OM startet wie folgt: Steve Mandanda - Hiroki Sakai, Álvaro González, Leonardo Balerdi, Jordan Amavi - Valentin Rongier, Boubacar Kamara, Morgan Sanson - Florian Thauvin, Valère Germain, Luis Henrique
Holpriger Start in der Liga! Der portugiesische Meister hat nach den ersten sieben Spieltagen lediglich 13 Punkte gesammelt. Nach zwei Auftaktsiegen ging die Formkurve nach unten und aus den nächsten fünf Spielen konnte die Mannschaft von Sergio Conceicao nur zwei Siege und drei Remis aus den nächsten fünf Spielen holen. Porto ist aktuell vierter in der Liga NOS.
Mit einem Sieg auf dem Weg ins Achtelfinale! Für den FC Porto hätten die ersten drei Spieltage nicht viel besser laufen können: Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen den Favoriten der Gruppe C, Manchester City, folgten Siege gegen Piräus und Marseille. So hat Porto als derzeitiger Gruppenzweiter beste Karten für den Einzug in die nächste Runde. 
Rekordverdächtigt schlecht - Für die Franzosen geht die Horrorserie in den europäischen Wettbewerben in dieser Saison weiter. Die deutliche 0:3-Niederlage im Hinspiel gegen Porto bedeutete zugleich die zwölfte Niederlage in den europäischen Wettbewerben in Serie. Damit stellten die Franzosen den Negativrekord des RSC Anderlecht ein. Verlieren sie auch ihr Heimspiel gegen den FC Porto, gehört ihnen dieser Rekord allein. Den bis dato letzten Sieg in der Königsklasse feierte OM übrigens in der Saison 2011/12 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand (1:0-Heimsieg).  
Bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel hatte OM deutlich mehr Ballbesitz (60,4%) als Porto. Allerdings waren die Offensivbemühungen von OM viel zu behäbig und nicht zielstrebig genug. Olympique hat kaum noch Chancen auf ein Weiterkommen. Die Franzosen verloren bisher alle Gruppenspiele und schossen dabei keinen einzigen Treffer. Marseille ist damit die einzige Mannschaft, die bislang noch kein einziges Tor in dieser Champions-League-Saison erzielt hat.

Fünf Mal standen sich die Klubs auf dem Platz bereits gegenüber. Das Besondere dabei: Sie liefen sich bisher ausschließlich in der Gruppenphase der Königsklasse über den Weg. Mit dem deutlichen 3:0-Sieg von Porto im Hinspiel gewannen die Portugiesen in Summe vier von den bisherigen fünf Partien gegen Marseille, einmal gab es ein Unentschieden. 
Herzlich willkommen zur Partie Olympique Marseille - FC Porto!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11