Borussia Dortmund
4. Spieltag
24.11.2020
FC Brügge
3:0
90.
Vielen Dank fürs Mitlesen. Wir verabschieden uns in die Nacht und berichten schon morgen wieder live ab 18.40 Uhr aus der Champions League.
90.
Dortmund ungebremst. Der BVB lieferte heute Abend eine rundum überzeugende Leistung ab. Spielfreudig im Aufbau und ohne Ausfälle in der Defensive präsentierten sich die Borussen von Anfang an gegen ein schwaches Team aus Brügge. Wie schon im Hinspiel war es in beiden Halbzeiten eine eher einseitige Angelegenheit, von der auch die Bilanz der Torversuche zeugt: 21:2 Schüsse aufs Tor gab es heute. Haaland traf in beiden Hälften einmal und Sancho verwandelte einen direkten Freistoß wunderschön. So zementiert Dortmund seinen ersten Platz in der Gruppe und rückt dem Achtelfinale ein ganzes Stück näher. Brügges Chancen auf ein Weiterkommen sinken dagegen weiter. Ein bisschen Hoffnung können die Belgier sich aber durchaus noch machen, wenn auch die heutige Leistung dazu nicht wirklich berechtigt. Foto: Bernd Thissen, dpa

Nächste Spiele Borussia Dortmund:
Lazio Rom (H), Zenit St. Petersburg (A)
Nächste Spiele FC Brügge:
Zenit St. Petersburg (H), Lazio Rom (A)  
90.
Das Spiel ist aus, die Null bleibt stehen. Borussia Dortmund wiederholt das Ergebnis aus dem Hinspiel und besiegt FC Brügge mit 3:0.

Tore: 1:0 Erling Haaland (18.), 2:0 Jadon Sancho (45.), 3:0 Erling Haaland (60.) 
90.
Emre Can probiert nochmal sein Glück aus der Distanz. Rechts daneben.
88.
Zwei Minuten noch in der regulären Spielzeit. Trägt sich hier nochmal jemand in die Torschützenliste ein?
85.
Das Spiel plätschert zwischen den Wechseln eher nur noch so dahin. Kaum auffällige Akzente in der Offensive.
83.
Damit haben sich alle Wechselmöglichkeiten für Dortmund erschöpft. Moukoko wird heute also definitiv nicht sein Champions-League-Debüt feiern.
81.
... und auch der doppelte Torschütze geht. Für Haaland kommt Marco Reus.
81.
... Julian Brandt für Giovanni Reyna ...
80.
Und nochmal ein Dreierpack neuer Wind auf dem Platz bei der Borussia: Felix Passlack kommt für Raphael Guerreiro, ...
79.
Hummels flankt hoch von rechts rüber auf die andere Seite, wo Hazard unbedrängt vor dem Tor steht. Hazard nimmt die Flanke volley, aber zur sehr auf den Mann. Die belgische Verteidigung wird ziemlich nachlässig in diesen Minuten.
74.
... und David Okereke steht fortan anstelle von Krépin Diatta auf dem Platz.
74.
Und auch bei Brügge zwei frische Spieler: Siebe Schrijvers ersetzt Noa Lang ...
73.
... und für Thomas Meunier kommt Mateu Morey.
72.
Doppelwechsel beim BVB: Emre Can kommt für Thomas Delaney ...
74.
Es deuten sich mehrere Wechsel auf beiden Seiten an.
71.
Mats Rits grätscht Guerreiro frontal in die Füße. Das gibt Gelb.
69.
Wer heute Hoffnungen auf einen Auftritt von Youssoufa Moukoko hatte, der könnte vielleicht enttäuscht werden. Am Seitenrand machen sich etliche Dortmunder warm, der junge Moukoko ist bisher nicht dabei.
66.
Bei Brügge kommt ein frischer Spieler: Youssouph Mamadou Badji ersetzt Michael Krmencik.
64.
Zweifel gibt es hier auf dem Platz keine mehr. Dortmund hat die Partie entschieden, fragt sich nur noch wie hoch!
60.
Damit scheint der Deckel bereits auf dieser Begegnung zu sein: Haaland steht goldrichtig. Hazard versucht sich an einem Schuss rechts am Sechzehner, wird geblockt und Vormer will klären. Leider verspringt ihm der Ball rechts an den Fünfer auf den im Abseits stehenden Haaland. Da der Ball aber von einem Gegner kommt, passt alles und Haaland zieht aus spitzem Winkel trocken ab. Mignolet ist noch dran, aber da wackelt schon das Netz unten links.
60.
Toor! Erling Haaland trifft zum zweiten Mal und erhöht zum 3:0 für Borussia Dortmund.
58.
Erster guter Angriff von Brügge in der zweiten Halbzeit! Vanaken reibt sich erst rechts am Strafraum an den Dortmunder Verteidigern auf, bis er das Geschehen auf die andere Seite zu De Ketelaere verlagert. Der zögert nicht lange und gibt quer vors Tor, wo Vormer angerauscht kommt. Nur ein bisschen zu spät.
57.
Jadon Sanchos (l) Freistoßtor aus der ersten Halbzeit im Bild. Foto: Martin Meissner, AP/dpa
55.
Nächster Abschlussversuch von Haaland: Er wird tief aus der Mitte geschickt und steht am Ende seines Laufes links steil vor dem Tor. Fast wiederholt er seinen ersten Treffer. Diesmal wird sein Schuss aber erfolgreich abgeblockt.
52.
Erster Wechsel des Spiels auf Seiten des FC Brügge: Mats Rits kommt für Éder Balanta.
52.
Delaney passt steil links raus zu Sancho. Dem klebt der Ball bei der Annahme direkt am Fuß, tolle Technik des Engländers. Sancho gibt dann quer in die Mitte zu Reyna, der aber wieder sehr eng gedeckt wird und zudem einen Ballkontakt zu lange braucht, um gefährlich abzuschließen.
50.
Ein Schuss von Haaland landet wahrscheinlich mindestens auf Rang 20 der Tribüne hinter dem Tor. Etwas zu viel rohe Gewalt.
48.
Bellingham leitet durch einen Steilpass auf Hazard ein. Der läuft rechts an der Linie entlang und verlagert den Ball anschließend weit vor den linken Pfosten. Dort will Sancho den Ball gegen Mignolets Laufrichtung im Netz unterbringen, wird aber geblockt.
46.
Es geht weiter.
45.
Erling Haaland ist der erste Spieler der Champions-League-Geschichte, der 15 Tore in seinen ersten zwölf Königsklassen-Partien erzielt hat.
45.
Dortmund ohne Probleme, Brügge ohne Zugriff. Die erste Halbzeit kannte eigentlich nur eine Richtung - und zwar auf den belgischen Strafraum zu. Die Borussen zeigten ihren Spaß am Spiel und kombinierten sich mühelos durch die belgischen Reihen. Ein Treffer von Haaland gehört in diesen Zeiten ja schon dazu. Der wunderschöne Freistoß von Sancho kurz vor der Pause zementierte die Führung des BVB. Es ist wie eine Wiederholung des Hinspiels. Brügge wirkt im Vergleich dazu blaß, mit bisher zwei Torschüssen, nur einer davon wirklich gefährlich. Es sieht nach einer klaren Sache aus, wenn die Belgier im zweiten Durchgang nicht zu überraschen wissen.
45.
Momentan nicht zu stoppen: Erling Haaland (r). Er brachte den BVB in Führung, Jadon Sancho legte kurz vor der Pause nach. Die Dortmunder führen 2:0. Foto: Bernd Thissen, dpa
45.
Nach dem Tor geht es direkt in die Kabinen. Pause!
45.
Ein Freistoß aus dem Lehrbuch: Sancho nimmt ein paar Schritte Anlauf und zwirbelt den Ball mit rechts hoch über die Mauer. Der Schuss senkt sich ins linke Toreck, als wäre es das Leichteste von der Welt. Die Dortmunder Führung wird stabiler!
45.
Treffer!! Jadon Sancho mit dem 2:0 für Borussia Dortmund.
45.
Gute Freistoßposition für den BVB, mittig am Sechzehnerkreis. Sancho stellt sich zum Schuss auf ...
43.
Diesmal darf Delaney ran. Halblinks kurz vor dem Sechzehner schießt er flach aufs Tor. Mignolet streckt sich und ist dran, braucht aber kurz, bis er den Ball auch festhält. Da wird es fast nochmal brenzlig.
40.
Gute Schussposition für Reyna! Zentral vor dem Fünfer springt ihm der Ball zu und er zieht satt ab. Etwas zu satt, der Ball wird zwar abgefälscht, wäre aber auch so über das Tor geflogen.
39.
Es wird ein bisschen ruhiger auf dem Rasen. Nicht akustisch, da tönen ununterbrochen die lauten Rufe der anwesenden Akteure durchs Stadion, aber was die Torszenen betrifft. Bis zum Strafraum geht es auf beiden Seiten - nicht weiter.
34.
Die Dortmunder präsentieren sich bislang hinten und vorne absolut überzeugend. Reyna, Sancho und Hazard wirken alle aktiv mit, von Haaland braucht man nicht sprechen. Die Führung scheint ungefährdet.
31.
Sancho stürmt linksaußen bis an den Sechzehner durch. Hazard läuft vor ihm in die Tiefe, bekommt den Pass und will querlegen. Mignolet lässt er dabei links liegen, aber Deli klärt gerade noch rechtzeitig, bevor Haaland dran ist.
29.
Thorgan Hazard kommt im Zweikampf mit Brügges Charles De Ketelaere (l) zu Fall. Foto: Bernd Thissen, dpa
27.
Chancenlos sind die Gäste heute keinesfalls, aber die Torschüsse beschränken sich bisher eher auf Distanzschüsse. Dortmund hat die besseren Ideen.
23.
Mata legt Ruud Vormer den Ball vor dem Sechzehner vor und der zieht aus der Drehung ab. Der Schuss kommt gut, nur knapp links vorbei.
22.
Angriff der Borussen, Haaland steht links ein paar Meter vor dem Strafraum und hat den Blick für Reyna zu seiner Rechten. Doch der junge US-Amerikaner wird eng gedeckt und verliert an den zweiten Gegenspieler den Ball.
18.
Mats Hummels köpft nach einem Abschlag von Mignolet den Ball in der Mitte zu Sancho. Der sieht Haaland links durchstarten und passt ihm in den Lauf. Eigentlich verstellt Mignolet den Raum zum Tor gut, aber irgendwie findet die Dortmunder Tormaschine aus spitzem Winkel doch noch die Lücke und wuchtet die Kugel am Fuß des Torwarts vorbei gegen den linken Pfosten und über die Linie. Dortmund führt!
18.
Toor! Haaland macht das 1:0 für Borussia Dortmund.
16.
Jetzt hat Brügge mal ein bisschen Raum und belagert den Dortmunder Strafraum. Schließlich versucht Charles De Ketelaere links vorzustoßen und wird von Meunier abgeblockt.
13.
Reyna setzt sich stark gegen drei Belgier links vor der Eckfahne durch und findet mit seinem Zuspiel Guerreiro links vor dem Fünfer. Dessen Fuß ist aber etwas zu langsam und der Ball rollt nur leicht abgefälscht rechts am Tor vorbei. Auch Haaland ist zwei Schritte zu spät.
10.
Toller Start in die Partie. Beide Parteien agieren spielfreudig auf dem Platz. Vor allem der BVB ist agil und immer eng am Ball. Die Pässe gehen über vier, fünf Stationen nach vorne.
8.
Sancho mit einem ersten Distanzschuss. Der wird aber abgeblockt, keine Gefahr.
7.
Oder doch nicht? Brügge baut auch seine eigenen Angriffe auf. Vanaken wird aus der Mitte bedient und sieht rechts von sich Krmencik am Sechzehner frei. Das hohe Zuspiel kommt, aber der Nebenmann steht im Abseits.
5.
Es deutet sich an, wie das Spiel heute Abend laufen wird. Die Dortmunder sind viel in Bewegung und dominieren den Spielaufbau. Brügge lauert auf den schnellen Konter.
2.
Gleich das erste Ausrufezeichen des BVB: Guerreiro läuft linksaußen durch und gibt stramm in die Mitte. Haaland nimmt den schwierigen halbhohen Ball direkt. Knapp links vorbei!
1.
Dortmund stößt an!
Die Hymne erklingt im leeren Stadion. Die Spieler stehen auf dem Platz - gleich geht es los! Foto: Bernd Thissen, dpa 
Schiedsrichter Ivan Kruzliak leitet die Partie.
So startet der FC Brügge: Simon Mignolet - Clinton Mata, Odilon Kossounou, Simon Deli - Krépin Diatta, Ruud Vormer, Hans Vanaken, Éder Balanta, Charles De Ketelaere - Noa Lang, Michael Krmencik
Dortmunds Startaufstellung: Roman Bürki - Thomas Meunier, Manuel Akanji, Mats Hummels, Raphael Guerreiro - Jude Bellingham, Thomas Delaney - Jadon Sancho, Thorgan Hazard, Giovanni Reyna - Erling Haaland
Beim BVB hat Favre heute die Qual der Wahl. Bis auf den Langzeitverletzten Dan-Axel Zagadou stehen fast alle Profis zur Verfügung. Auch der zuvor angeschlagene Thomas Delaney war beim Abschlusstraining dabei. Allerdings sitzt der brasilianische U-21-Nationalspieler Reinier aufgrund eines positiven Coronatests zuhause in Quarantäne.
Sonderbare Personalsorgen. Eine kleine Anekdote am Rande begründet das heutige Fehlen des jungen Stürmers Emma­nuel Bona­ven­ture Dennis. Der Hoffnungsträger hatte im Mannschaftsbus seinen Lieblingsplatz nicht einnehmen können, der war nämlich aufgrund von Abstandsregelungen gesperrt. Als er sich trotzdem dort hinsetzen wollte, kam es zu einer Auseinandersetzung - letzten Endes verließ der Jungstar beleidigt den Bus. So ist er tatsächlich nicht mit nach Nordrhein-Westfalen gereist.
In den ersten zwei Spieltagen der Gruppenphase sorgte Brügge als Underdog noch für einiges an Aufsehen. Zuerst schaffte man einen 2:1-Sieg gegen Zenit St. Petersburg, anschließend noch ein Unentschieden gegen Lazio Rom. Vier Punkte Ausbeute aus drei Spielen sind im Grunde nicht schlecht. Wäre der Sieg gegen Zenit nur leider nicht der einzige aus den letzten elf Spielen in der Königsklasse!
Anders ist die Lage bei Brügge. Nach der 0:3-Klatsche im Hinspiel gegen Dortmund halten die Belgier sich gerade so noch über Wasser. Die Champions League war für das Team bisher immer ein schwieriges Pflaster: Schon achtmal hat man sich qualifiziert. Aus der Gruppenphase heraus hat man es aber noch nie geschafft. Und auch jetzt sieht es wieder düster aus.
Warm-Up des BVB: Unter anderem Mats Hummels (3.v.l) und Jude Bellingham (r) sind fleißig. Foto: Bernd Thissen, dpa 
Einen weiteren Meilenstein könnte heute Jungstar Youssoufa Moukoko schreiben. Im Alter von 16 Jahren und vier Tagen würde er bei einer Einwechslung als jüngster Spieler der Champions-League-Geschichte den Platz betreten.
Die Laune beim BVB könnte nämlich besser nicht sein. Das liegt vor allem an Supertalent Erling Haaland, der fast von Spiel zu Spiel neue Schlagzeilen schreibt. So traf er am Samstag gegen Hertha gleich viermal. Und auch in der Champions League fängt seine Karriere gerade erst an. Letzte Saison debütierte er und schoß insgesamt gleich zehn Tore. Dafür brauchte der Norweger lediglich sieben Partien - Rekord! Momentan steht er bei vier Treffern und teilt sich mit Jota, Rashford und Morata den ersten Platz in der Rangliste der Toptorschützen.
Vieles spricht für den BVB, wenig für Brügge. Mit einem Sieg heute würde Dortmund in greifbare Nähe des Achtelfinals rücken. Momentan steht der BVB mit sechs Zählern auf Platz eins der Gruppe F. Kurz dahinter folgt Lazio Rom mit fünf und auf Rang drei Brügge mit vier Punkten. Es sind also noch verschiedene Szenarien möglich, aber wenn Dortmund gewinnt, ist zumindest der zweite Platz im Grunde gesichert. Da müsste Schwarz-Gelb in den letzten zwei Spielen schon zweimal verlieren, um noch auszuscheiden. Schwer vorstellbar in ihrer jetzigen Verfassung.
Herzlich willkommen zum 4. Spieltag in der Champions League! Borussia Dortmund empfängt heute zuhause das Team des FC Brügge.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11