Lazio Rom
4. Spieltag
24.11.2020
Zenit St. Petersburg
3:1
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Wie gewohnt geht es morgen ab 18.40 Uhr mit der Champions League weiter.
90.
Lazio Rom bleibt in der Champions-League-Gruppenphase weiterhin ungeschlagen. Im vierten Spiel gelang nun auch der zweite Sieg. Entscheidender Faktor dafür war einmal mehr Ciro Immobile. Der Stürmer war nach seiner Corona-Infektion wieder einsatzbereit, sorgte für die frühe Führung und das 3:1 - seine Tore zwei und drei in der Königsklasse. Insgesamt zeigte Lazio die bessere Spielanlage, steckte auch den Anschlusstreffer von Zenit gut weg und hatte einige weitere hochkarätigen Torchancen. Zusammen mit dem BVB haben sich die Römer damit in der Gruppe F bereits auf vier Punkte abgesetzt. Zenit steht mit immer noch nur einem Zähler abgeschlagen auf Platz vier. Foto: Andrew Medichini, AP/dpa

Nächste Spiele Lazio Rom:
Borussia Dortmund (A), FC Brügge (H)  
Nächste Spiele Zenit St. Petersburg:
FC Brügge (A), Borussia Dortmund (H) 
90.
Abpfiff! Lazio Rom schlägt Zenit St. Petersburg 3:1.

Tore: 1:0 Ciro Immobile (3.), 2:0 Marco Parolo (22.), 2:1 Artem Dzyuba (25.), 3:1 Ciro Immobile (55./Elfmeter)  
90.
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
89.
Francesco Acerbi foult Malcolm, dafür gibt es Gelb.
85.
Nun aber fast die Entscheidung! Luis Alberto steckt durch für den mitgelaufenen Muriqi, der eingewechselte Stürmer scheitert aber aus kurzer Distanz an Kerzhakov.
84.
Die Partie im Olympiastadion ist deutlich verflacht, Lazio investiert nur noch wenig und steht tief, Zenit findet keinen rechten Weg zum Tor. Chancen hat es schon länger nicht mehr gegeben.
81.
Matchwinner Ciro Immobile verlässt den Platz, Vedat Muriqi ersetzt ihn.
76.
Yaroslav Rakitskiy geht beim Zweikampf mit Jean-Daniel Akpa Akpro voll in den Mann, klare Gelbe Karte.
74.
... und Daniil Shamkin für Aleksandr Erokhin.
73.
Und wieder Doppelwechsel, diesmal von Zenit St. Petersburg. Sardar Azmoun kommt für Yuri Zhirkov ...
69.
... und Mohamed Fares für Manuel Lazzari.
68.
Erneuter Doppelwechsel von Inzaghi: Danilo Cataldi kommt für Lucas Leiva ...
66.
Lazio gibt sich deutlich passiver und ruht sich ein Stück weit auf der Führung aus. Die Römer lassen den Gegner kommen, stehen dann aber in der Defensive bombensicher.
62.
Innenverteidiger Acerbi ist weit aufgerückt und chippt den Ball gefühlvoll von der Grundlinie an den Fünfmeterraum. Joaquín Correa kommt dort zum Kopfball, setzt den Ball aber über die Latte.
60.
... und Jean-Daniel Akpa Akpro für Marco Parolo.
60.
Lazio-Trainer Inzaghi wechselt Luiz Felipe für Patric ein ...
59.
... und Leon Musaev für Andrey Mostovoy.
59.
Es wird jeweils doppelt gewechselt. Bei Zenit St. Petersburg kommt Sebastián Driussi für Wilmar Barrios ...
55.
Ciro Immobile mit seinem zweiten Treffer! Der Stürmer verwandelt den Elfmeter zum 3:1 für Lazio.
54.
Elfmeter für Lazio! Immobile ist im Strafraum am Ball, Barrios trifft ihn klar am Bein - Strafstoß.
53.
Freistoß von Lovren aus der Halbdistanz - ziemlich deutlich drüber. 
48.
Dejan Lovren sieht nach einem Foul an Correa Gelb und ist damit im nächsten Gruppenspiel gesperrt.
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Spannend, schnell, torreich - die erste Halbzeit hatte einiges zu bieten. Lazio Rom begann extrem druckvoll und setzte das schon nach zwei Minuten in die Führung durch Ciro Immobile um. Nach dem 2:0 durch Parolo schien sich ein deutlicher Ausgang des Spiels anzubahnen, Zenit gelang aber sofort der Gegenschlag durch Dzyuba - und wenig später fast noch der Ausgleich. Die Laziali wiederum hatten vor der Pause durch Parolo und Lazzari ihren dritten Treffer auf dem Fuß. Hier ist also noch alles möglich!
45.
Ciro Immobile (2.v.r.) wieder einmal mit einem Tor für Lazio. In dieser Szene traf er bereits in der dritten Minute. Zur Pause steht es 2:1. Foto: Andrew Medichini, AP/dpa
45.
Halbzeit: Lazio Rom führt 2:1 gegen Zenit St. Petersburg.
45.
Lazio verpasst das 3:1 vor der Pause! Correa treibt den Konter über links und bringt den Pass in die Mitte auch perfekt für Lazzari. Der Mittelfeldspieler steht zehn Meter vor dem Kasten allein vor Kerzhakov, scheitert aber am stark reagierenden Zenit-Keeper.
45.
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
40.
Riesenchance für Parolo zu seinem zweiten Treffer! Correa legt ihm ähnlich wie beim 2:0 den Ball virtuos auf, doch diesmal verfehlt der Kapitän das Tor knapp.
39.
Taktisches Foul von Wilmar Barrios am durchstartenden Immobile - Gelbe Karte.
37.
Douglas Santos kann nicht weiterspielen. Aleksey Sutormin kommt ins Spiel.
34.
Douglas Santos bleibt nach einem Zweikampf mit Immobile - da gab es einen Kontakt des Italieners, der aber nicht als Foul gepfiffen wird - angeschlagen liegen.
30.
Eine halbe Stunde ist gespielt, das Spiel ist wieder relativ offen. Nach dem verdienten 2:0 für Lazio schien alles für die Römer zu laufen, Zenit gelang jedoch der schnelle Gegenschlag - und die Russen spielen seitdem auch besser mit.
26.
Jetzt geht es richtig rund. Erokhin hat gleich nach dem Anschlusstor die nächste gute Einschussmöglichkeit für St. Petersburg, verfehlt das Tor aber knapp.
25.
Zenit ist noch wach. Rakitskiy spielt den Ball an den Elfmeterpunkt zu Dzyuba. Der Stürmer nimmt den Pass schön an, dreht sich und zieht sofort ab. Keine Chance für Reina.
25.
Nur noch 1:2! Artem Dzyuba erzielt den Anschlusstreffer für Zenit.
22.
Der verdiente zweite Treffer! Correa kann ungestört marschieren und legt vor dem Sechzehner auf Parolo (Bild) ab. Der Lazio-Kapitän trifft mit einem knallharten und gleichzeitig hervorragend platzierten Flachschuss aus etwa 20 Metern ins linke Eck. Foto: Andrew Medichini, AP/dpa
22.
Tor für Lazio Rom! Marco Parolo macht das 2:0!
19.
Luis Alberto bekommt ganz viel Freiraum im Mittelfeld und nutzt das, um aus 24 Metern abzuziehen. Kerzhakov muss mit einer Parade im rechten Eck retten.
15.
Die Anfangsviertelstunde gehört Lazio Rom - nicht nur aufgrund des frühen Führungstreffers. Ciro Immobile, der zuletzt drei Wochen lang wegen einer Corona-Infektion fehlte, hat nun in seinen letzten fünf Spielen immer getroffen.
10.
Luis Alberto versucht, Correa zu schicken - gute Idee, funktioniert in der Ausführung allerdings nicht perfekt. Es gibt Abstoß.
7.
Für Zenit bedeutet das natürlich erneut einen frühen Rückschlag. Den Russen schwimmen mit nur einem Punkt in der Gruppenphase die Felle davon. Noch aber haben sie viel Zeit, hier noch etwas am Ergebnis zu ändern.
3.
Natürlich Immobile! Der Lazio-Stürmer beweist erneut, wie wichtig er ist. Immobile bekommt im letzten Drittel den Ball, zieht mit der Kugel am Fuß nach innen und schlenzt sie aus 18 Metern in den Winkel. Toller Treffer!
3.
Tor für Lazio Rom! Ciro Immobile macht das 1:0.
1.
Los geht's!
Der Engländer Michael Oliver fungiert als Schiedsrichter.
Das Personal von Zenit St. Petersburg: Mikhail Kerzhakov - Dejan Lovren, Yaroslav Rakitskiy, Yuri Zhirkov - Malcom, Daler Kuzyaev, Wilmar Barrios, Douglas Santos, Andrey Mostovoy - Artem Dzyuba, Aleksandr Erokhin
Die Lazio-Elf: Pepe Reina - Patric, Wesley Hoedt, Francesco Acerbi - Manuel Lazzari, Marco Parolo, Lucas Leiva, Luis Alberto, Adam Marusic - Ciro Immobile, Joaquín Correa
Für Zenit St. Petersburg war der Punktgewinn im Hinspiel der bisher einzige in dieser Champions-League-Saison. Das bedeutet in der Tabelle der Gruppe F den letzten Platz. Für die Russen geht es wohl vor allem darum, noch Platz drei zu sichern und so in der Europa League weiterspielen zu können. In der Liga kam Zenit am Samstag nicht über ein 2:2 bei Achmat Grosny hinaus.
Damit liegt Lazio Rom in der Gruppe auf dem zweiten Platz hinter dem BVB. Wichtig für die Gastgeber ist, dass sie wieder auf Torjäger Ciro Immobile zurückgreifen können. Der Stürmer fehlte zuletzt wegen einer Corona-Infektion. Beim 2:0-Sieg am Samstag gegen Serie-A-Schlusslicht FC Crotone erzielte Immobile bereits wieder einen Treffer.
Lazio Rom ist in der diesjährigen Gruppenphase der Champions League noch ungeschlagen. Zum Auftakt gewannen die Römer gegen Borussia Dortmund, es folgten Unentschieden gegen Brügge und im Hinspiel bei Zenit St. Petersburg. Beim Aufeinandertreffen vor drei Wochen lag Lazio lange zurück, Joker Caicedo rettete mit dem späten 1:1-Ausgleich noch einen Punkt.
Willkommen zur Champions-League-Partie zwischen Lazio Rom und Zenit St. Petersburg!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11