Paris St. Germain
4. Spieltag
24.11.2020
RB Leipzig
1:0
90.
Wir danken für Ihr Interesse, wünschen einen angenehmen Abend und sind mit den Mittwochsspielen morgen ab 18.40 Uhr wieder für Sie da. Auf Wiedersehen!
90.
Leipzig verpasst Coup gegen Paris. Mit einem Sieg hätte RB den Einzug ins Achtelfinale schon fast perfekt machen können. Nun stehen die Sachsen mit leeren Händen da und haben auch noch Druck, da der direkte Vergleich mit PSG trotz des 2:1-Siegs im Hinspiel verloren ist. In der zweiten Hälfte fanden die Sachsen gegen mitunter aggressiv verteidigende Franzosen nur selten den Weg zum Tor. Poulsen, Sabitzer und Forsberg vergaben ein paar gute Schusschancen, so richtig gefährlich wurde es aber selten. Paris spielte dagegen nur noch auf Zeit, setzte den Ball in ungefährlichen Zonen fest und arbeitete wenn nötig mit harten Fouls. Kein schöner Fußball, aber erfolgreich. PSG ist mit dem Sieg Tabellenzweiter, Leipzig muss als Dritter ums Weiterkommen bangen. Foto: Thibault Camus, AP/dpa

Nächste Spiele Paris St. Germain:
Manchester United (A), Istanbul Basaksehir (H)
Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
Istanbul Basaksehir (A), Manchester United (H)   
90.
Schluss. PSG schlägt Leipzig mit 1:0.

Tor: 1:0 Neymar (11./Elfmeter)  
90.
Fast schon Glück für Paris, dass keine Zuschauer anwesend sind. Dieses Spiel ist mittlerweile niemandem mehr zuzumuten. Die Franzosen spielen nur noch auf Zeit, nutzen jeden Zweikampf, um Fouls zu provozieren und für Unterbrechungen zu sorgen.
90.
Sechs Minuten gibt Danny Makkelie extra.
90.
... und Moise Kean ersetzt Kylian Mbappé.
90.
Doppelwechsel Paris. Pablo Sarabia kommt für Neymar ...
89.
Sabitzer nutzt eine Ablage von Kluivert für einen Flachschuss aus 20 Metern. Weit links vorbei.
87.
Die letzten Minuten laufen. Paris' Spiel ist in der zweiten Hälfte extrem destruktiv, ohne eigene Akzente nach vorne. Zum Dreier könnte es so trotzdem reichen.
84.
Die erste Aktion von Marco Verratti ist eine rüde Beinschere gegen Christopher Nkunku, mit den Stollen voran - dem Leipziger blutet das Knie. Gelb für Verratti.
83.
Marco Verratti kommt für Ander Herrera ins Spiel.
82.
Ander Herrera springt mit einer Grätsche in die Beine von Yussuf Poulsen, von hinten, ohne Chance auf den Ball: Gelb.
79.
Navas klärt eine Sørloth-Flanke zur Ecke. Poulsen kommt nach der Hereingabe von Angeliño zum Kopfball, zielt aber drüber.
80.
Rafinha stoppt einen Leipziger Konter per Foul: Gelb.
76.
Leipzig im Augenblick zu statisch. So richtig Druck ist seit einer Weile nicht mehr auf der französischen Abwehr.
74.
Nächster frischer Leipziger: Alexander Sørloth kommt für Emil Forsberg.
72.
Leipzigs Torhüter Péter Gulácsi (hinten, r) faustet den Ball weg, bevor Abdou Diallo (2.v.l) einköpfen kann. Foto: Thibault Camus, AP/dpa
70.
Angeliño erreicht die linke Grundlinie. Sein Pass in die Mitte kommt aber zu schwach, Marquinhos übernimmt am Fünfer.
68.
Paris stört weiter aktiv den Leipziger Aufbau im Mittelfeld. Ein effektives Mittel: Leipzig kommt nur noch sehr selten zum Abschluss. Es steht weiter 1:0.
64.
Rafinha kommt für Ángel Di María, dem sichtlich das Verständnis für die Entscheidung seines Trainers fehlt. Er stapft mit reichlich Wut im Bauch an Thomas Tuchel vorbei in den Feierabend.
64.
... und Justin Kluivert ersetzt Dani Olmo.
63.
Doppelwechsel RB. Willi Orban kommt für Nordi Mukiele ...
61.
Poulsen setzt dem Geplänkel ein Ende und holt einen Eckball mit einem Durchstoß über rechts heraus. Den Standard klärt PSG dann aber wieder ohne große Probleme.
59.
Viele Unterbrechungen, PSG spielt nicht aktiv nach vorne, gibt den Ball aber auch nicht mehr kampflos her im Mittelfeld. Leipzig taucht vorne erstmals völlig ab.
55.
Sabitzer geht im Zweikampf mit Mbappé zu Boden. Der Franzose will anschließend im Lauf über den Leipziger drübersteigen und springt ihm in vollem Tempo auf den rechten Handknöchel. Das sieht schmerzhaft aus, Sabitzer kann nach kurzer Behandlung aber erst einmal weitermachen.
52.
Sabitzer mit zwei starken Abschlüssen. Erst legt er einen Volley aus neun Metern knapp rechts vorbei, dann setzt er einen Flachschuss aus der Distanz haarscharf links ins Aus. Leipzig bleibt dran!
49.
Leipzig ackert sich Meter um Meter vor, am Ende springt ein Freistoß im linken Halbfeld raus. Sabitzer bringt den Ball in schönem Bogen an den rechten Pfosten, verfehlt aber die Kollegen.
46.
Weiter geht's.
45.
PSG führt knapp gegen RB. Die Franzosen zeigten eine entspannte Haltung in der ersten Hälfte, überließen den Sachsen den Ball und fuhren nur vier, fünf Konterangriffe auf das Gästetor. Diese Taktik ging auf, Sabitzer verursachte einen Elfmeter gegen Di María und gab Neymar die Chance zum 1:0 vom Punkt. Im Anschluss brachte RB dann selbst ein paar ordentliche Spielzüge zustande, insgesamt hat Paris aber hinten fast alles im Griff. Geschlagen sind die Deutschen aber noch nicht. Es geht immerhin um Platz zwei in Gruppe H.
45.
PSG führt durch Neymars (l) Elfmetertor zur Halbzeit mit 1:0. Foto: Thibault Camus, AP/dpa
45.
Pause. Leipzig geht mit einem 0:1-Rückstand gegen Paris in die Kabine.
45.
Forsberg hat die beste Chance für Leipzig nach einer feinen Olmo-Flanke von rechts, haut den Ball aber per Volley knapp drüber.
40.
Leandro Paredes eilt nach Neymars Foul wutentbrannt herbei und provoziert eine Rudelbildung aus Leipzigern und Parisern. Am Ende sieht er dafür Gelb.
40.
Neymar tritt Sabitzer von den Beinen und kassiert Gelb.
40.
Konaté klärt riskant aber fair gegen Mbappé im RB-16er. Tuchel stachelt seine Mannschaft in der Coachingzone an und die stimmt, ebenfalls komplett empört, in die Elfmeterdebatte ein. Bringt jedoch alles nichts - fairer Zweikampf, kein Strafstoß!
40.
Haidara zimmert aus zweiter Reihe drauf, der Schuss kommt leicht abgefälscht auf Navas, wird vom Pariser Schlussmann aber noch rechtzeitig gesehen und dann pariert.
38.
Poulsen legt sich den Ball von rechts auf links, schaufelt dann aber weit drüber und fasst sich entsetzt an die Stirn. Zu Recht, denn seine Position halbrechts, knappe 16 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse, versprach deutlich mehr.
36.
Zwei schnelle Haken von Nkunku links im Strafraum, der Pass von der Grundlinie kommt dann aber zum Gegner.
34.
Wieder Neymar, jetzt mit einer Chance per Freistoß aus 30 Metern. Kurze Beratung mit Offensivkollege Di María, dann setzt der Pariser Mittelstürmer den Ball knapp neben den rechten Pfosten. Ein ordentlicher Versuch.
31.
Neymar setzt links die Leipziger Abwehrkette unter Druck, bleibt aber zu eigensinnig. Ein Querpass links raus auf Paredes wäre eine Option gewesen -  fraglich, wieso Neymar sie nicht wählt.
28.
Für einen möglichen Ausgleich muss mehr kommen von RB. Es läuft fast alles durch die Mitte und genau da steht Paris nach wie vor sehr kompakt und blockt alles weg.
24.
Und hin und wieder öffnet sich dann der Raum für einen Pariser Konter. So wie jetzt, nur ist das nicht gut ausgespielt von Neymar. Am Mittelkreis läuft sich der PSG-Offensive fest und verliert das Tempo.
20.
Paris zieht sich zurück und überlässt Leipzig Spiel und Ball. Defensiv sind die Franzosen aber extrem stark, da geht nicht viel für den Gast aus Deutschland.
15.
Leipzig sucht direkt nach der passenden Antwort. Erst setzt Sabitzer einen gefährlichen Distanzschuss auf den Pariser Kasten ab. Navas klärt zur Ecke - und auch die wird gefährlich. Upamecano köpft nur knapp drüber.
11.
Das sieht alles andere als sicher aus. Fast ist Péter Gulácsi noch dran am Strafstoß. Neymar trippelt lange herum, dreht einen Bogen im Anlauf und stippt den Ball dann ohne viel Druck unten rechts flach ins Leipziger Netz. Dem RB-Schlussmann fehlen nur Zentimeter. Dennoch: 1:0.
11.
Drin! Neymar macht das 1:0 vom Punkt für PSG.
9.
Elfmeter PSG! Marcel Sabitzer foult Ángel Di María im Strafraum, der Leipziger rennt dem Pariser Angreifer ungeschickt von hinten in die Beine. Klarer Strafstoß.
5.
Bislang stehen die Sachsen in solider Grundordnung, greifen recht früh ins Pariser Aufbauspiel ein. Torraumszenen fehlen noch komplett.
2.
Emil Forsberg zieht gegen Leandro Paredes zu spät zurück und trifft den Pariser schmerzhaft am Fuß: frühe Gelbe für den Leipziger Mittelfelddirigenten.
1.
Anpfiff!
Referee Danny Makkelie führt die Teams auf den Platz. Gleich geht es los im menschenleeren Pariser Sportpark.
So beginnt RB: Péter Gulácsi - Nordi Mukiele, Ibrahima Konaté, Dayot Upamecano, Angeliño - Marcel Sabitzer, Amadou Haidara - Christopher Nkunku, Dani Olmo, Emil Forsberg - Yussuf Poulsen
Die Pariser Startelf: Keylor Navas - Alessandro Florenzi, Abdou Diallo, Marquinhos, Mitchel Bakker - Ander Herrera, Danilo Pereira, Leandro Paredes - Ángel Di María, Kylian Mbappé, Neymar
Tuchel vs. Nagelsmann. Die Duelle zwischen Nagelsmann und seinem einstigen Lehrmeister Tuchel gingen bisher fast ausschließlich an den PSG-Coach. In der Bundesliga kam es zwischen Februar 2016 und Mai 2017 zu drei Duellen, als Nagelsmann noch 1899 Hoffenheim und Tuchel Borussia Dortmund betreute. Seinen bisher einzigen Sieg feierte Nagelsmann mit RB Anfang November im Hinspiel. Die Trainer selbst sehen ihre Aufeinandertreffen nicht als persönliches Duell, sondern stellen die Mannschaften in den Vordergrund.
Heimspiel für Konaté. Mit großer Vorfreude trat Ibrahima Konaté die Reise nach Paris an. Für Leipzigs Innenverteidiger ist es ein Trip in die Heimat. "Es fühlt sich wie ein Heimspiel für mich an. Ich bin in Paris geboren, meine Freunde und Familie sind alle Fans von PSG", sagte der 21-Jährige. Sein Trainer Nagelsmann lobte ihn als einen der "besten Innenverteidiger der Bundesliga", der nach seiner langen Verletzungspause langsam wieder in den Rhythmus komme.
Die Defensive macht den Bullen derzeit Sorgen, läuft die laut Trainer Julian Nagelsmann personell doch "auf der letzten Rille". Die Nationalspieler Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg fehlen in Paris, der Einsatz von Nordi Mukiele war zunächst fraglich, der Abwehrmann steht aber in der Startelf. Benjamin Henrichs bremsen erneut Knieprobleme, und Abwehrchef Dayot Upamecano leistete sich zuletzt einige ungewohnte Patzer.
"Die Mannschaft muss mutig nach vorn spielen", sagte Tuchel, der zudem von einem "Finale in der Gruppe" sprach. Zur Absicherung wird er seinen Führungsspieler Marquinhos vom Mittelfeld in die Innenverteidigung beordern und zudem zwei weitere defensive Mittelfeldspieler aufbieten.
Thomas Tuchel will mit PSG mit aller Macht gewinnen. Deshalb wird der 47 Jahre alte Trainer wohl gleich vier Offensiv-Stars aufbieten. Neben den Rückkehrern Mbappé und Neymar werden auch der im Hinspiel erfolgreiche Angel Di Maria sowie Moise Kean aufgeboten - Kean beginnt zunächst auf der Bank, Di Maria steht in der Startelf.
Landet Leipzig tatsächlich einen Sieg in Paris, dürfte die Rechnerei beginnen. Klar ist immerhin, dass RB dann nur noch einen Punkt zum erneuten Einzug ins Achtelfinale braucht, wenn im Parallelspiel Manchester United gegen Istanbul Basaksehir gewinnt. Patzen die Briten erneut und/oder siegt RB nicht, kann in der Gruppe praktisch noch fast alles passieren.
Dabei genügt Leipzig heute bereits ein Unentschieden, um schon einmal den direkten Vergleich mit dem französischen Meister für sich zu entscheiden. Dafür müssen die Sachsen allerdings dem zu erwartenden Angriffswirbel der Stars Neymar und Kylian Mbappé standhalten.
Abwehrsorgen und Rechenspiele. RB steht in Paris bereits ein kleines "Finale" bevor: Der Erfolg im Hinspiel war eine kleine Überraschung, eine Wiederholung wäre eine wahre Glanznummer.
Herzlich willkommen zur Partie Paris St. Germain - RasenBallsport Leipzig!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11