Lazio Rom
6. Spieltag
08.12.2020
FC Brügge
2:2
90.
Wir danken Ihnen für die Aufmerksamkeit und wünschen viel Spaß mit den Abendspielen!
90.
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz zwei. Rom sichert sich mit 2:2 gegen Brügge ganz knapp das Achtelfinale. Foto: Andrew Medichini, AP Photo
90.
Toller Kampf des FC Brügge und dennoch reicht es nur für die Europa League! Nach einer unglücklichen ersten Hälfte, die mit einem 1:2-Rückstand und einem Platzverweis für die Belgier endete, gab es kaum noch Hoffnung für die Gäste. Dies schien sich im zweiten Abschnitt auch erst zu bestätigen. Lazio hatte viele gute Gelegenheiten auf das dritte Tor, ließ aber beste Chancen liegen. Plötzlich köpfte Vanaken in der 76. Minute den 2:2-Ausgleich und Brügge fehlte nur noch ein Tor für Platz zwei und das CL-Achtelfinale. Bei Lazio begann nun das Kopfkino, von der Überzahl war auf dem Platz nichts mehr zu spüren. Um ein Haar gelang dann De Ketelaere in der Nachspielzeit fast noch der Schuss ins Glück, doch der Ball knallte von der Latte wieder ins Feld. Bitter für Brügge, das nun im nächsten Jahr in der Europa League spielt. Lazio zieht als Gruppenzweiter auf der letzten Rille ins Achtelfinale ein.
90.
Schluss! Lazio Rom rettet sich mit dem 2:2 gegen Brügge gerade noch über die Ziellinie und zieht ins Achtelfinale ein.

Tore: 1:0 Joaquín Correa (12.), 1:1 Ruud Vormer (15.), 2:1 Ciro Immobile (27./Elfmeter), 2:2 Hans Vanaken (76.)  
90.
Wahnsinn! Charles De Ketelaere hat links im Sechzehner die große Chance auf den Siegtreffer und knallt den Ball an die Latte. 
90.
Noch einmal Eckball für Brügge, Simon Mignolet mit vorne.
90.
Gelb für Adam Marusic wegen Zeitspiels.
90.
Simone Inzaghis Mannschaft schafft es nun etwas für Entlastung zu sorgen, so tickt die Uhr gegen Brügge.
88.
Lazio will das Remis jetzt nur noch über die Zeit bringen. Trotz Überzahl und langer Dominanz im zweiten Abschnitt, geraten die Italiener jetzt noch einmal richtig ins Schwimmen.
86.
Bei Lazio kommt Andreas Pereira für Joaquín Correa.
84.
... und David Okereke für Krépin Diatta.
84.
Philippe Clement wechselt doppelt: Er bringt Ignace van der Brempt für Clinton Mata ...
84.
Lazio wackelt jetzt richtig. Nach dem folgenden Eckball rutscht Pepe Reina der Ball im Fünfer aus den Händen und Balanta spitzelt das Leder an den Pfosten. Lazio im Glück, doch ein Treffer hätte wohl nicht gezählt, da Schiedsrichter Çakir da ein Foul an Reina sieht.
83.
Ruud Vormers Versuch bleibt aber in der Mauer hängen. 
82.
Luiz Felipe begeht ein Foul einen Meter vor dem Strafraumgrenze. Sehr gute Freistoßposition für die Belgier!
79.
Zittern bei Lazio: Dortmund führt plötzlich bei Zenit, der Gruppensieg ist also wohl schon weg für die Römer. Aber auch der zweite Rang ist nach dem Ausgleich jetzt in Gefahr und das in Überzahl. Das werden enge letzte zehn Minuten. 
77.
Brügge tauscht: Mats Rits kommt für Éder Balanta.
76.
Jetzt wird es spannend in Rom: Lazio hat zu viele Chancen vergeben und nun aus etwas aus dem Nichts den Ausgleich kassiert. Vormer gut getimte Flanke vom rechten Flügel kann Vanaken per Kopf verwerten und befördert den Ball ins rechte Toreck. Brügge fehlt jetzt nur noch ein Tor für das Achtelfinale.
76.
Tor für Brügge! Hans Vanaken köpft das 2:2. 
75.
... und Jean-Daniel Akpa Akpro darf für Luis Alberto ran.
75.
... Felipe Caicedo ersetzt Ciro Immobile ...
75.
Dreifachwechsel von Lazio: Gonzalo Escalante kommt für Lucas Leiva ...
74.
Die Römer verlegen sich nun komplett aufs Kontern und das geht fast auf: Lucas Leiva gewinnt den Ball am Mittelkreis und schickt Luis Alberto auf der Reise. Der legt mit Übersicht ab auf Immobile, der links im Strafraum völlig frei zum Abschluss kommt, den Ball aber über das Tor setzt. Das muss das 3:1 sein.
72.
Dortmund hat in St. Petersburg den Ausgleich erzielt. Lazio muss für den Gruppensieg dieses Spiel gewinnen, ein Remis würde dafür nun nicht mehr reichen. 
70.
Die Torhüter im Mittelpunkt: Reina fängt eine Freistoßflanke von links ab und will es dann schnell machen. Seinem langen Abschlag sprinten Lazios Stürmer hinterher, doch Mignolet kommt sehr weit aus seinem Kasten und klärt die Situation nur wenige vor dem Mittellinie per Kopf.
67.
Milinkovic-Savic wackelt am Sechzehner in zentraler Position seinen Gegenspieler aus, schließt dann aber zu zentral ab - Mignolet pariert.
66.
Brügge wehrt sich weiterhin, belagert jetzt sogar kurzzeitig den Strafraum von Lazio. Die Römer merken, dass die Sache hier noch nicht ganz gegessen ist und stellen sich nun defensiver auf.
63.
Immobile mit einem geschickten Steckpass in den Sechzehner, Correa schießt am Elfmeterpunkt aus der Drehung, aber genau auf Mignolet.
61.
Nach einer schönen Kombination der Gäste setzt sich Hans Vanaken links im Strafraum geschickt gegen drei Gegenspieler durch, trifft aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
59.
Erstmals in Hälfte zwei kann sich Brügge etwas befreien und versucht es weiter spielerisch. In Unterzahl keine leichte Aufgabe!
56.
Es regnet übrigens immer wieder heftig in der italienischen Hauptstadt ...
55.
Bei einem Freistoß halblinks 25 Meter vor dem Tor versucht es Milinkovic-Savic direkt. Knapp drüber!
55.
Lazio spielt nun sehr druckvoll auf die endgültige Entscheidung, Brügge ist in Unterzahl nur noch mit Verteidigen beschäftigt. 
51.
Da Dortmund Stand jetzt in St. Petersburg verliert, reicht Lazio ein Unentschieden für den Gruppensieg.
49.
Correa mit der nächsten Riesenchance: Lazios Stürmer startet rechts in den Strafraum und wird von Milinkovic-Savic mustergültig bedient. Sein Schuss rauscht dann Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
46.
Kein Risiko gehen: Lazios Trainer Simone Inzaghi bringt Stefan Radu für Wesley Hoedt, wahrscheinlich, weil der in der ersten Hälfte Gelb gesehen hat.
46.
Der zweite Abschnitt läuft.
45.
Treffen und jubeln, Lazio führt gegen Brügge mit 2:1 und spielt die zweite Halbzeit in Überzahl. Hier freut sich Joaquin Correa über das frühe 1:0 für die Römer. Foto: Alfredo Falcone, LaPresse
45.
Lazio steuert Gruppensieg an. Es fühlt sich so an, als hätte Brügge sich bereits selbst geschlagen. Die Belgier spielten eine starke erste Hälfte, liegen aber nun 1:2 hinten und müssen die zweite Hälfte in Unterzahl bestreiten. Die frühe Führung Lazios durch Joaquín Correa beantwortete Brügge mit dem schnellen Ausgleich von Ruud Vormer und war dann drauf und dran, selbst in Front zu gehen. Doch anstatt die eigene Chance zu nutzen, verursachten die Gäste einen vermeidbaren Elfmeter, den Ciro Immobile nutzte, um die 2:1-Führung der Römer zu erzielen. Überboten wurde dieser unglückliche Rückstand nur noch vom wirklich unnötigen Platzverweis von Eduard Sobol, der schon in der zweiten Minute die Gelbe Karte gesehen hatte. Schiedsrichter Çakir ließ noch Milde walten, als Sobol Lazzari gelbwürdig umgrätschte. Beim nächsten harten Foul kurz darauf hatte der türkische Unparteiische aber keine Wahl mehr und musste Brügges Linksverteidiger mit Gelb-Rot vom Platz stellen. Die Belgier müssen hier gewinnen, um das Achtelfinale zu erreichen, das scheint nun nicht mehr wirklich realistisch. Für Lazio hätte es kaum besser laufen können, die Römer sind auf Kurs Gruppensieg, da Dortmund in St. Petersburg zurückliegt. 
45.
Halbzeit! Lazio führt mit 2:1.
45.
Correa ist durch und kann sein zweites Tor machen, doch im Sechzehner verspringt ihm die Kugel und so hat sein Schuss nicht die ganz die Wucht, um Simon Mignolet zu überwinden.
42.
Sobols völlig vermeidbarer Platzverweis zwingt Gäste-Trainer Philippe Clement zu einem taktischen Wechsel. Simon Deli betritt für Noa Lang den Platz.
41.
Prasselnder Starkregen hat in Rom eingesetzt, passend zur Gefühlslage bei Brügge.
39.
Eduard Sobol fliegt nun doch vom Platz! Nach der nächsten völlig übermotivierten Grätsche sieht Brügges Linksverteidiger die Gelb-Rote Karte. Die Belgier müssen nun noch sehr lange in Unterzahl spielen - das ist so etwas wie eine kleine Vorentscheidung.
36.
Wesley Hoedt wird verwarnt.
36.
Luis Alberto bringt den fälligen Freistoß in den Sechzehner, Acerbi stochert den Ball im Getümmel fast ins Tor, wird aber am Fünfer noch geblockt.
35.
Die nächste unbedarfte Aktion der Gäste: Der gelbvorbelastete Sobol grätscht auf dem rechten Flügel Lazzari um und hat großes Glück, dass er nicht mit Gelb-Rot vom Platz fliegt. 
33.
In Person von Marusic unterläuft Lazios Abwehr der nächste Fehler, Diatta kann so von rechts flanken. Hoedt klärt gerade noch vor dem einköpfbereiten Vormer.
31.
Spielerisch ist das durchaus ein starker Auftritt von Brügge, doch den Belgiern fehlt die Effizienz der Gastgeber. Im letzten Drittel oder beim Abschluss mangelt es immer wieder an der letzten Präzision.
29.
Brügge ist einfach nicht clever genug. Die Belgier waren hier am Drücker und dann beging Mata ein völlig unnötiges Foul im Sechzehner. Gewohnt sicher verwandelte Immobile dann vom Punkt und nun nimmt Lazio Kurs auf das Achtelfinale und sogar die Tabellenführung der Gruppe, weil Dortmund in St. Petersburg zurückliegt.
27.
Drin! Ciro Immobile verwandelt den Strafstoß unten rechts zum 2:1 für Lazio.
26.
Elfmeter für Lazio! Clinton Mata grätscht Ciro Immobile übermotiviert im Sechzehner um.
25.
Dortmund liegt in St. Petersburg hinten, momentan ist Lazio dadurch sogar virtuell Tabellenführer.
24.
Vormer wird gut rechts am Sechzehner freigespielt, schließt dann aber etwas zu überhastet ab. Drüber!
23.
Das waren ereignisreiche erste 20 Minuten in Rom: Lazio dominierte zu Beginn und ging durch Correa verdient in Führung, doch Pepe Reinas Fehler brachte Brügge zurück ins Spiel. Dadurch hat sich das Spiel komplett gedreht und die Belgier kommen plötzlich der Führung immer näher.
19.
Diese schnelle Antwort bringt Lazio doch etwas ins Grübeln. Wesley Hoedt verliert im Aufspiel durch einen schlimmen Fehlpass den Ball. Lang spielt De Ketelaere an der Strafraumgrenze an und bereitet so fast das zweite Tor der Belgier vor, denn De Ketelaeres Schuss rauscht nur ganz knapp links am Tor vorbei. 
15.
Da sieht Lazios Keeper Pepe Reina nicht gut aus. Langs Distanzschuss lässt er nach vorne prallen und gibt so Vormer die Chance auf den Abstauber. Reina schafft es fast noch, den Schuss aus kurzer Distanz abzuwehren, doch der Ball trudelt doch in die Maschen.
15.
Tor! Ruud Vormer gleicht für Brügge zum 1:1 aus.
14.
Schon wieder Correa: Milinkovic-Savic bedient ihn rechts im Sechzehner, Mignolet ist bei seinem Schuss aus 13 Metern schnell unten und hält das Leder fest.
12.
Der Beginn von Brügge ist einfach nicht mutig und bissig genug und so wird man dann in der Champions League auch schnell bestraft. Nach einem guten Steilpass in die Schnittstelle lässt Correa den Ball durch und narrt so die Gäste-Abwehr. Luis Alberto kommt links im Sechzehner frei zum Abschluss, Mignolet pariert diesen Schuss noch, hat aber beim Nachschuss von Correa aus kurzer Distanz keine Chance. 
12.
Tor! 1:0 für Lazio durch Joaquín Correa.
11.
Lazzari marschiert mit viel Tempo Richtung Brügges Strafraum und wird dann von Sobol fair abgegrätscht. Schon ein risikoreicher Einsatz des Linksverteidigers der Belgier, wenn man bedenkt, dass er gerade Gelb gesehen hat.
9.
Es ist ein eher defensiver und vorsichtiger Beginn von Brügge. Zur Erinnerung: Die Belgier müssen gewinnen, um Lazio noch von Rang zwei der Gruppe zu verdrängen und ins Achtelfinale einzuziehen.
5.
Milinkovic-Savic kommt nach Flanke von Acerbi aus dem linken Halbfeld rechts im Strafraum zum Kopfball, köpft den Ball aber genau in die Arme von Brügge-Keeper Mignolet.
2.
Eduard Sobol sieht schnell die erste Gelbe Karte der Partie, weil er ein taktisches Foul begeht.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Cüneyt Çakir aus der Türkei wird die Partie leiten. Noch ein kurzer Andachtsmoment, dann geht es gleich los.
Die Aufstellung von Lazio Rom: Pepe Reina - Luiz Felipe, Wesley Hoedt, Francesco Acerbi - Manuel Lazzari, Sergej Milinkovic-Savic, Lucas Leiva, Luis Alberto, Adam Marusic - Ciro Immobile, Joaquín Correa
Brügge beginnt mit dieser Elf: Simon Mignolet - Clinton Mata, Odilon Kossounou, Federico Ricca, Eduard Sobol - Hans Vanaken, Éder Balanta, Ruud Vormer - Charles De Ketelaere - Krépin Diatta, Noa Lang
Lazios Ciro Immobile hat bei seinen acht Champions-League-Starteinsätzen sieben Tore geschossen, in dieser Saison glückten ihm bei drei Einsätzen vier Treffer.
Für Lazio ist heute alles von Platz eins bis drei der Gruppe F möglich, die Haupstädter liegen einen Punkt hinter Dortmund und hoffen im Parallelspiel auf einen Patzer des BVB in St. Petersburg im Kampf um den möglichen Gruppensieg. Das Verfehlen des Achtefinals wäre allerdings im Falle einer Niederlage heute auch noch möglich, daher gilt die volle Konzentration auf das Duell mit Brügge um Rang zwei.
Hans Vanaken ist der beste Torschütze von Club Brugge in der Champions League. Gegen Zenit gelang ihm am letzten Spieltag per Elfmeter sein fünfter Treffer in diesem Wettbewerb.
Mit einem Sieg gegen St. Petersburg hat Brügge in der letzten Woche schon Platz drei und den Einzug in die Europa League abgesichert. Mit einem Dreier bei Lazio Rom wäre heute sogar noch der Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse möglich, da die Belgier nur zwei Zähler Rückstand auf die Römer haben. 
Wir begrüßen Sie herzlich zur Champions League am Dienstag. Lazio Rom empfängt den FC Brügge.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11