FC Bayern München
9. Spieltag
07.04.2021
Paris St. Germain
2:3
90.
Wir verabschieden uns nach diesem Fußball-Abend von Ihnen und wünschen noch eine gute Nacht! Am Dienstag begleiten wir das Rückspiel wie gewohnt ab 20.45 Uhr im Live-Ticker.
90.
Dieses Spiel zwischen zwei Mannschaften auf absolutem Top-Niveau hätte auch ein Finale verdient. Am Ende jedoch verliert der FC Bayern sein erstes Champions-League-Spiel seit mehr als zwei Jahren - und das völlig unnötig. 31:6 Torschüsse, 15:1 Ecken, die Münchner waren drückend überlegen, machten aus ihren vielen Chancen aber zu wenig. Schmerzlich wurde Robert Lewandowski vermisst. Auf der anderen Seite machte der andere Weltklasse-Stürmer den Unterschied: Kylian Mbappé traf doppelt. Überhaupt glänzte PSG mit Effektivität, tauchte nur selten in der Offensive auf - aber wenn, wurde es immer sofort brandgefährlich. Bayern kämpfte sich nach 0:2-Rückstand zwar wieder heran, muss die Schuld für die Niederlage letztendlich aber doch bei sich selbst suchen. Angesichts der Vielzahl an eigenen Möglichkeiten wäre mindestens ein Unentschieden Pflicht gewesen. Der Titelverteidiger braucht nun im Rückspiel im Pariser Prinzenpark am nächsten Dienstag mindestens zwei Tore, um noch das Halbfinale zu erreichen. Foto: Sven Hoppe, dpa
90.
Dann pfeift der Schiedsrichter ab! Der FC Bayern unterliegt Paris St. Germain im Viertelfinal-Hinspiel 2:3.

Tore: 0:1 Kylian Mbappé (3.), 0:2 Marquinhos (28.), 1:2 Eric Maxim Choupo-Moting (37.), 2:2 Thomas Müller (60.), 2:3 Kylian Mbappé (68.)  
90.
Es gibt zwei Minuten an Nachspielzeit drauf.
90.
In der Schlussminute verlässt Neymar das Feld, Rafinha kommt.
89.
Aufregung bei den Bayern-Spielern, nachdem Dagba eine Hereingabe von Pavard mit der Hand abgewehrt haben soll. Kein Elfmeter, dafür Gelb für Eric Maxim Choupo-Moting wegen Reklamierens.
87.
Als nächstes scheitert Müller - an sich selbst. Er schießt sich ans eigene Standbein, der Ball fliegt somit ebenfalls knapp am Tor vorbei.
86.
Da fehlten Zentimeter! Choupo-Moting macht im Strafraum robust den Ball fest, legt mit dem Rücken zum Tor zurück auf Alaba - und der schiebt von der 16-Meter-Linie die Kugel ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
85.
Jetzt Kimmich mit einem ungewohnt schlampigen Pass hinten raus, vor die Füße von Draxler. Dessen Schuss aus 21 Metern fliegt drüber.
83.
Paris' Flügelflitzer Mbappé macht den Bajuwaren heute eindrucksvoll vor, wie man effektiv seine Chancen verwertet. Er hat nun stolze fünf Tore in seinen letzten beiden Auswärtseinsätzen in der Champions League beigesteuert!
82.
Aber auch die Bayern rennen sich immer häufiger fest. Die Zeit, in der der FCB in diesem Spiel Chancen im Minutentakt hatte, ist vorbei. Jetzt ist es nur noch harte Arbeit.
80.
Mbappé zieht auf dem linken Flügel das Foul gegen Alaba. Den folgenden Freistoß von Neymar holt Neuer aus der Luft. Aber für PSG bringen diese Szenen wichtige Zeit. Mit einem Sieg und drei Auswärtstoren hätte Paris eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag.
77.
Müller schlenzt den Ball schön in den Strafraum, Choupo-Moting steht allein vor Navas, scheitert aber wieder mal am PSG-Torwart. Ein Treffer hätte aber ohnehin wegen Abseits nicht gezählt.
76.
Können die Bayern noch einmal zurückkommen? Personell hat Hansi Flick nicht mehr allzu viele Alternativen. Dort sitzen neben Ersatztorwart Nübel Tanguy Nianzou, Javi Martínez, Bouna Sarr und Jamal Musiala. Bei allem Respekt: Nicht gerade das, was man unter einer starken Bank versteht.
75.
Man kann es nicht oft genug sagen: Es ist ein verrücktes Spiel, wahnsinnig intensiv. Den Unterschied machen die Stürmer. Die PSG-Offensive nutzt ihre Chancen auf geradezu angsteinflößende Art und Weise. Bayern braucht zu viele Abschlüsse, das wäre mit einem Robert Lewandowski sicherlich anders. Eine Viertelstunde ist noch zu spielen - und ein ganzes Rückspiel im Prinzenpark.
72.
Jérôme Boateng holt Neymar von den Beinen, dafür gibt es Gelb.
71.
PSG wechselt zum dritten Mal: Moise Kean kommt für Ángel Di María.
70.
Joshua Kimmich sieht die Gelbe Karte.
68.
Paris holt sich die Führung zurück! Mbappé wird etwa 20 Meter vor dem Tor angespielt und zieht dann seine Show ab: rein in den Strafraum, Boateng ausgewackelt und dann aus 13 Metern aufs kurze Eck abgezogen. Keine Chance für Neuer. Mal wieder eine ganz starke Aktion des Stürmers, der damit in der Torschützenliste der Königsklassen-K.o.-Phase seinen Landsmann Thierry Henry überholt!
68.
So wie jetzt! Kylian Mbappé macht das 3:2 für Paris St. Germain!
68.
Das Spiel geht in der zweiten Halbzeit vom Prinzip her weiter wie vor der Pause: Bayern macht wahnsinnig viel Druck und erspielt sich Chancen. PSG ist fast ausschließlich mit Verteidigen beschäftigt, bleibt aber brandgefährlich, wenn Neymar oder Mbappé mal vor Neuer auftauchen.
66.
Thomas Müller geht voran, auf jede erdenkliche Art und Weise. In irgendeiner Szene hat der Münchner wohl einen Schlag in den Nacken bekommen, jedenfalls läuft ihm das Blut übers Genick. Müller merkt es zunächst gar nicht und muss dann draußen kurz behandelt werden.
63.
Und jetzt wollen die Bayern natürlich mehr. Aus ähnlicher Position wie eben beim Ausgleichstreffer legt sich Müller den Ball erst selbst per Kopf vor und setzt dann zum Fallrückzieher an. Deutlich vorbei.
62.
Julian Draxler räumt Pavard mit einem kleinen Bodycheck ab und sieht dafür Gelb. Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw zeigt der Deutsche ein unauffälliges Spiel.
60.
Da ist es passiert - der Ausgleich! Ausgangspunkt ist eine Standardsituation: Kimmich zirkelt einen Freistoß aus dem Mittelfeld ins Strafraumzentrum, Müller steigt hoch, setzt sich durch und trifft aus etwa acht Metern per Kopf. Das verdiente 2:2!
60.
Tooor für den FC Bayern! Thomas Müller trifft zum 2:2!
59.
Mbappé strebt allein auf Neuer zu, das Duell zweier Giganten. Sieger bleibt der Bayern-Torwart, der lange stehen bleibt und letztlich vom Franzosen angeschossen wird. Allerdings war Mbappé aus dem Abseits gestartet, die Fahne geht nach dem Abschluss hoch.
57.
Nicht nur in diesen Szenen wird Robert Lewandowski dann doch schmerzlich vermisst. Gegen RB Leipzig hatten sich die Bayern relativ gut mit dem Verlust ihres Ausnahmestürmers arrangiert. Heute hätte der Pole bei bisher 19 Bayern-Torschüssen bestimmt mindestens einen gemacht.
54.
Und wieder Navas! Diesmal ist der PSG-Torwart gegen einen Schuss von Pavard aus kurzer Distanz zur Stelle. Ganz starkes Spiel des 34-Jährigen!
53.
Und auch auf der Gegenseite muss der Torwart wieder ran: Navas wehrt einen Schuss von Alaba aus 20 Metern ab.
52.
Fast das dritte PSG-Tor! Neymar taucht plötzlich allein vor Neuer auf, diesmal verhindert der Bayern-Keeper den Einschlag mit einem starken Reflex. Ángel Di María will abstauben, doch Davies klärt auf der Linie.
50.
Der deutsche Rekordmeister stresst den Gegner weiterhin, Coman holt gegen Dagba schon die zehnte Bayern-Ecke heraus. Eine Torchance entsteht daraus allerdings nicht.
47.
45 Minuten haben die Münchner noch Zeit, um den Rückstand zu drehen. Eine Niederlage würde nicht nur eine große Hypothek für das Rückspiel in Paris am nächsten Dienstag bedeuten, sondern wäre auch die erste Champions-League-Pleite nach 19 ungeschlagenen Spielen in der Königsklasse hintereinander.
46.
PSG hat zur Pause gewechselt, Mitchel Bakker ist für Abdou Diallo auf dem Feld.
46.
Und die zweite Halbzeit läuft.
45.
Was für ein wilder Ritt in der ersten Halbzeit. Bayern nutzt die Chancen nicht, PSG erzielt mit zwei Schüssen eiskalt zwei Tore. Von Anfang waren die Münchner die dominierende Mannschaft und trafen früh durch Choupo-Moting die Latte. Doch fast im Gegenzug nutzten die Gäste von der Seine eine Unaufmerksamkeit, Mbappé traf zum 1:0, Neuer sah unglücklich aus. Bayern spielte in der Folge weiter auf ein Tor, doch PSG legte sogar das 2:0 durch Marquinhos nach - erneut hatten die Münchner in der Defensive nicht aufgepasst. Choupo-Moting verkürzte schließlich gegen seinen Ex-Klub doch noch. Außerdem mussten beide Trainer bereits verletzungsbedingt wechseln, Hansi Flick sogar doppelt. Foto: Sven Hoppe, dpa
45.
Mit einer 2:1-Führung für Paris St. Germain geht es in die Pause.
45.
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
44.
Kimmich bringt einen Freistoß an den Fünfmeterraum, Danilo klärt zur Ecke. Danach ist es Kimpembe, der den Ball aus dem Sechzehner drischt.
42.
Tatsächlich folgt der nächste verletzungsbedingte Wechsel beim FC Bayern. Niklas Süle muss angeschlagen runter, Jérôme Boateng ersetzt ihn.
40.
Jérôme Boateng macht sich ebenfalls bereits an der Seitenlinie warm. Vor der Partie hat Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigt, dass der auslaufende Vertrag des 32-jährigen Verteidigers nicht verlängert wird.
37.
Da ist der hochverdiente Anschlusstreffer! Eric-Maxim Choupo-Moting trifft gegen seinen Ex-Klub. Der Lewandowski-Ersatz ist nach einer Flanke von Benjamin Pavard mit dem Kopf zur Stelle - die Bayern leben noch.
37.
Tor für den FC Bayern! Eric Maxim Choupo-Moting verkürzt auf 1:2!
37.
Zumindest nach dem zweiten Gegentor merkt man dem FC Bayern den Schock durchaus an, die Aktionen wirken nicht mehr so zwingend. Die Möglichkeiten von Flick, offensiv zu reagieren, sind angesichts der aktuellen personellen Lage auch begrenzt.
35.
Lucas Hernández lässt Ángel Di María auflaufen und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
33.
Hansi Flick wechselt ebenfalls früh und bringt Alphonso Davies für Leon Goretzka. Wahrscheinlich hat auch dieser Tausch Verletzungsgründe.
30.
Der Torschütze Marquinhos hat offenbar Leistenprobleme und muss ausgewechselt werden. Ander Herrera kommt ins Spiel.
30.
Und so liegt PSG nach einer halben Stunde mit zwei Torschüssen 2:0 vorn. Ein verrücktes Spiel.
28.
Bayern drückt und Paris trifft. Nach einer Flanke ist die Situation eigentlich schon geklärt, die Münchner wollen wieder rausrücken. Doch Neymar bringt den Ball mit einem wunderbaren langen Pass wieder zurück in den Strafraum zu Marquinhos, Süle und Alaba heben das Abseits auf. Der Verteidiger kann 16 Meter vor dem Tor seelenruhig mit links den Ball annehmen und anschließend mit rechts an Neuer vorbeischieben.
28.
Aber PSG macht das 2:0! Marquinhos ist der Torschütze.
26.
Coman holt die nächste Ecke raus, Choupo-Moting kommt am zweiten Pfosten an den Ball, kann ihn aber nicht auf das Tor bringen. Dennoch: Der Ausgleich liegt in der Luft.
25.
Die Bayern betreiben einen hohen Aufwand, setzen sich in der Hälfte des Gegners fest - bislang ohne Erfolg. PSG glänzt im bisherigen Verlauf vor allem durch Effektivität und Torwart Navas, der bereits einige Bälle stark entschärfte.
22.
Zwischenbilanz nach etwas mehr als 20 Minuten: Mittlerweile stehen sogar 11:1 Torschussversuche zugunsten des FC Bayern in der Statistik. Davon vier, die auf den Kasten gingen. Das Tor hat bekanntlich die andere Mannschaft geschossen.
20.
Bayern macht weiter Druck. Pavard schießt aus 16 Metern, Navas pariert erneut im kurzen Eck. Der PSG-Torwart ist gut beschäftigt.
19.
Bayern ganz nah am Ausgleich! Nach einem Foul von Gueye an Müller und dem folgerichtigen Freistoß erwischt Goretzka den Ball aus sechs Metern mit dem Kopf. Navas steht allerdings goldrichtig und kann abklatschen.
17.
Neymar schickt einen Freistoß von der linken Seite durch das Schneetreiben, Neuer faustet den Ball raus. Im Finale gegen PSG glänzte der Torwart mit zahlreichen spektakulären Paraden, heute wirkte er beim 0:1 unglücklich.
16.
In der Anfangsviertelstunde haben die Statistiker insgesamt acht Abschlüsse gezählt. Sieben davon gab Deutschlands Branchenprimus von der Säbener Straße ab, dennoch liegt der FCB momentan in Rückstand.
14.
Coman fängt in der gegnerischen Hälfte aufmerksam einen Pass ab und hat dann links Platz zum Flanken. Die Hereingabe wird von Marquinhos jedoch ins Aus geköpft, der anschließende Eckball bringt keine Gefahr.
12.
Wieder ist der Ball im Tor, wieder hat PSG getroffen. Mbappé legt im Strafraum quer auf Draxler, der ehemalige Wolfsburger und Schalker trifft ins linke Eck. Das Tor zählt allerdings nicht, es hatte zuvor eine Abseitsstellung gegeben.
11.
Die ersten zehn Minuten boten schon mehr Torchancen als manche andere Spiele in 90. PSG dürfte allerdings daran gelegen sein, demnächst auch mal etwas mehr Ruhe in die Partie zu bringen.
10.
Es geht weiter Schlag auf Schlag. Goretzkas Schuss wird abgeblockt, im Nachsetzen hat Müller die nächste Schusschance. Navas sichert den Ball auf der Linie.
9.
Mit Rückständen können die Bayern umgehen - das mussten sie in der Bundesliga in diesem Jahr schon öfter zeigen, als ihnen lieb ist. Die Frage ist jedoch, ob das auch gegen einen Gegner der Marke Paris St. Germain funktioniert.
7.
Handspiel von Marquinhos kurz vorm eigenen Strafraum. Kimmich löffelt den Freistoß aus 22 Metern in die Mauer.
6.
Was für ein Beginn in der Allianz Arena! Erst sah es danach aus, als wollte Bayern von Beginn an jede Menge Druck machen. Dann waren es auch doch die Franzosen, die mit dem ersten Schuss in Front gingen. The game is on - aber so was von.
3.
Die frühe und auch etwas überraschende Führung für PSG! Neymar hat im Zentrum ganz viel Platz, kann viele Meter machen und ungestört auf Mbappé ablegen. Der PSG-Stürmer zieht aus 13 Metern ab, Neuer sieht nicht gut aus - ihm geht der Ball durch die Hosenträger zum 0:1. Der flinke Franzose bejubelt so seinen siebten Treffer in den letzten vier Königsklassen-Auftritten!
3.
Tor für PSG! Kylian Mbappé macht das 1:0 für die Gäste!
2.
Gleich die nächste Großchance für die Bayern: Choupo-Moting kommt nach einem Eckball von links zum Kopfball, der ehemalige PSG-Stürmer trifft allerdings nur die Latte!
2.
Hernández spielt zu Müller in den Strafraum und bekommt den Ball zurück. Der Franzose zieht im Fallen aus acht Metern aufs kurze Eck ab, der Ball geht ans Außennetz.
1.
Anpfiff im Münchner Schneetreiben!
Der Schiedsrichter kommt aus Spanien: Antonio Mateu Lahoz wird die Partie pfeifen.
So tritt PSG an: Keylor Navas - Colin Dagba, Marquinhos, Presnel Kimpembe, Abdou Diallo - Danilo Pereira, Idrissa Gueye - Ángel Di María, Julian Draxler, Neymar - Kylian Mbappé
Die Aufstellung des FC Bayern: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Niklas Süle, David Alaba, Lucas Hernández - Joshua Kimmich, Leon Goretzka - Leroy Sané, Thomas Müller, Kingsley Coman - Eric Maxim Choupo-Moting
Beim FC Bayern hingegen wird es personell im Angriff eng. Robert Lewandowski (fünf Tore in dieser Champions-League-Saison) fällt wegen einer Bänderdehnung aus, auch Serge Gnabry muss wegen einer Corona-Infektion passen. So läuft erneut Eric Maxim Choupo-Moting als Sturmspitze auf - im Finale der Vorsaison spielte er noch für PSG. Trotz der großen Belastung bietet Hansi Flick die gleiche Elf wie gegen RB Leipzig auf.
Pochettino kann in der Offensive aus dem Vollen schöpfen, Neymar, der in der Liga am Sonntag vom Platz flog, ist ebenso dabei wie Mbappé und Ángel Di María. Marco Verratti und Alessandro Florenzi fehlen allerdings wegen Corona-Infektionen, Leandro Paredes ist gesperrt. Dafür ist der 56-fache DFB-Nationalspieler Julian Draxler von Anfang an dabei.
Das Ensemble um Weltmeister Kylian Mbappé will und muss die eigene, aber auch die Sehnsucht der schwerreichen Klubbesitzer aus Katar mit dem Gewinn der Champions League endlich mal stillen. In der Ligue 1 hat PSG drei der letzten sechs Spiele verloren. Scheitert PSG an den Bayern, wird der Kampf um den Trostpreis Meisterschaft auch nicht leichter. Hinzu kommt, dass Neymars Wechselspekulationen sicher noch mehr Fahrt aufnehmen würden und auch die aktuellen Vertragsverhandlungen mit dem 22 Jahre alten Mbappé, dessen Kontrakt wie der von Neymar bis Ende Juni 2022 datiert ist, schwieriger werden könnten.
Paris St. Germain hat im Achtelfinale den FC Barcelona vorgeführt: Im Hinspiel verpasste PSG auswärts Messi und Co. eine 4:1-Klatsche. Das schmucklose 1:1 im Rückspiel reichte zum Weiterkommen. Nun folgt mit dem FC Bayern der nächste Härtetest. "Für uns ist es eine Herausforderung, eine Mannschaft wie Bayern München zu schlagen. Es ist eine oder die beste Mannschaft der Welt. Wir sind da, um diese Herausforderung anzunehmen", sagte Trainer Pochettino.
Im Achtelfinale hatten sich die Bayern souverän gegen Lazio Rom durchgesetzt. Insgesamt ist der Titelverteidiger seit 19 Spielen in der Champions League ungeschlagen und hat davon 18 Spiele gewonnen. Als zweites Team könnte Bayern die Marke von 20 Partien knacken. Länger - nämlich 25 Spiele lang - blieb nur Manchester United zwischen 2007 und 2009 ungeschlagen.
Der deutsche Rekordmeister will sich im Hinspiel eine gute Ausgangsposition verschaffen, um am nächsten Dienstag in Paris den Einzug ins Semifinale perfekt zu machen. "Wir wollen ins Halbfinale. Deswegen müssen wir die zwei Spiele sehr konzentriert angehen. Das ist unser Ziel und unsere Aufgabe", so Flick. Seine Mannschaft leidet mitunter unter den großen Belastungen, die im Corona-Jahr auch durch den Erfolg in der Champions League entstanden sind. Der wichtige 1:0-Erfolg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig hat jedoch neuen Rückenwind gegeben.
Das Champions-League-Finale des vergangenen Jahres erlebt eine Neuauflage! Damals setzten sich die Bayern in Lissabon durch ein Tor von Kingsley Coman 1:0 durch und holten den Henkelpott nach München. Das vergangene Endspiel habe aber keine Relevanz für das heutige Duell im Viertelfinale, sagt Bayern-Trainer Hansi Flick. Bei PSG saß seinerzeit noch Thomas Tuchel auf der Bank. "Die Umstände sind jetzt komplett anders. Aber was die sportliche Revanche angeht, die ist natürlich immer dabei", ließ sein Nachfolger Mauricio Pochettino wissen.
Herzlich willkommen zum Hinspiel zwischen dem FC Bayern und Paris St. Germain im Champions-League-Viertelfinale!
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 6 16 13
2 A. Madrid 6 9 -1
3 Salzburg 6 4 -7
4 L. Moskau 6 3 -5

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real 6 10 2
2 M'gladbach 6 8 7
3 Donezk 6 8 -7
4 Inter 6 6 -2

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 16 12
2 Porto 6 13 7
3 Piräus 6 3 -8
4 Marseille 6 3 -11

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Liverpool 6 13 7
2 Atalanta 6 11 2
3 Ajax 6 7 0
4 Midtjylland 6 2 -9

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 14 12
2 Sevilla 6 13 1
3 Krasnodar 6 5 -5
4 Rennes 6 1 -8

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 13 7
2 Lazio 6 10 4
3 Brügge 6 8 -2
4 Zenit 6 1 -9

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Juve 6 15 10
2 Barça 6 15 11
3 Kiew 6 4 -9
4 Budapest 6 1 -12

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 PSG 6 12 7
2 RB Leipzig 6 12 -1
3 Man Utd 6 9 5
4 Basaksehir 6 3 -11