Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
Dinamo Zagreb
1. Spieltag
06.09.2022
Chelsea FC
1:0
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Zagreb, vielen Dank für Ihr Interesse. Weiter geht es direkt im Anschluss mit den restlichen Partien des Champions-League-Dienstags. 
90.
Zagrebs Matchplan geht voll auf! Überraschung am ersten Spieltag der neuen Champions-League-Saison, der Titelsieger der vorletzten Spielzeit unterliegt Dinamo Zagreb. Und das ist nicht mal unverdient: Zwar war die Mannschaft von Thomas Tuchel über 90 Minuten optisch überlegen, die gefährlichen Offensivaktionen hatte unterm Strich aber der kroatische Underdog. Mit dem ersten Konter gingen die Hausherren in Person von Mislav Oršić (13. Minute) in Führung und schafften es durch hohe Kompaktheit und viel Leidenschaft in der Defensive, den Gegner aus London weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Chelsea zeigte sich nach Wiederanpfiff zielstrebiger, auch die beste Chance des zweiten Abschnitts gehörte jedoch Dinamo. Stefan Ristovski wuchtete das Spielgerät in Minute 56 an den Querbalken und sorgte damit fast für das 2:0, am Ende bleibt es bei einem Treffer. Foto: Darko Bandic, AP/dpa

Nächste Spiele Dinamo Zagreb:
AC Mailand (A), FC Salzburg (A), FC Salzburg (H)
Nächste Spiele Chelsea FC:
FC Salzburg (H), AC Mailand (H), AC Mailand (A)   
90.
Dann ist Schluss! Dinamo Zagreb schlägt den FC Chelsea mit 1:0.

Tor: 1:0 Mislav Oršić (13.)  
90.
Später Wechsel beim Gastgeber: Bruno Petković geht runter, Ex-Bundesligist Josip Drmić kommt rein.
90.
Wieder nichts! Ziyech tritt erneut an, und zimmert die Kugel abermals in die Mauer. 
90.
Baturina sieht für ein Foul an James den Gelben Karton. Der nächste Freistoß für die Blues, aus ähnlicher Position wie Ziyechs Versuch kurz zuvor. 
90.
Freistoß für Chelsea, Ziyech legt sich den Ball 28 Meter halbrechts vor dem Tor zurecht. Der Marokkaner zielt mit links aufs Tor - und zirkelt den Ball in die Mauer.
90.
Doch die Zagreber machen es geschickt und nehmen mit Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte wertvolle Zeit von der Uhr. Fünf Minuten sind es jetzt noch.
90.
Die Nachspielzeit wird angezeigt: Acht Minuten gibt es obendrauf! Vor allem in der Schlussphase war die Partie viel unterbrochen, das hat sich Schiedsrichter Kovács offenbar gemerkt. 
89.
Die Hausherren werfen alles in die Zweikämpfe, mit ganz viel Leidenschaft gelingt es den Kroaten die Engländer vom eigenen Tor fernzuhalten. Frustrierende Minuten für die Gäste. 
86.
Chelsea macht Druck: James' Flanke von rechts wird abgeblockt, doch der Engländer setzt nach und drischt die Kugel aus spitzem Winkel an den rechten Außenpfosten. Der Ball bleibt heiß, Ziyech fällt die Kugel nach Livaković-Parade vor die Füße. Der Marokkaner scheitert am Keeper, stand aber ohnehin im Abseits.
86.
Zagreb übersteht eine kurze Phase in Unterzahl, Ivanušec kann weitermachen und ist wieder mit dabei. 
83.
Cucurella foult in der gegnerischen Hälfte, Ivanušec bleibt liegen und muss behandelt werden. Die medizinischen Helfer fahren die Trage auf den Rasen, der Kroate wird außerhalb des Rasens weiterbetreut. 
81.
Jetzt sieht auch Thomas Tuchel Gelb, der deutsche Coach ist sichtlich verärgert und tut seinen Unmut kund.
80.
Zehn Minuten verbleiben. Schafft es Chelsea in der späten Schlussphase noch einen Gang hochzuschalten? 
79.
Die Partie ist jetzt oft unterbrochen, kroatische Akteure bleiben nach Zweikämpfen immer wieder liegen und lassen sich behandeln. Schiedsrichter Kovács zeigt an, dass er einen Blick auf die Uhr hat und die versäumte Zeit wird nachspielen lassen. 
76.
... und Dario Špikić kommt für Torschütze Mislav Oršić.
76.
Jetzt wechseln auch die Kroaten: Rasmus Lauritsen ersetzt Sadegh Moharrami ...
75.
Während Zagreb noch nicht gewechselt hat, bringt Thomas Tuchel den fünten neuen Mann ins Spiel: Raheem Sterling geht runter, Christian Pulišić ersetzt ihn. 
74.
Nächste Londoner Ballbesitzphase ohne Ertrag, nach einer mehrminütigen Passstafette landet der Ball links vor dem Strafraum beim Gegner. Zagreb kann sich befreien und zumindest für einen Moment die Defensive entlasten. 
71.
Wechsel Nummer vier beim FC Chelsea: Cucurella übernimmt die Linksverteidigerposition und ersetzt Ben Chilwell.
69.
Nächste James-Flanke, diesmal zirkelt der Rechtsverteidiger das Spielgerät mit links vor den langen Pfosten. Borja springt in die Luft, erreicht die Kugel trotz ausgestreckten Beins aber nicht. Abstoß. 
68.
Das Spiel läuft weiter und auch Oršić ist wieder mit von der Partie.
67.
Koulibaly fährt Oršić von hinten in die Beine und sieht Gelb. Der kroatische Torschütze muss behandelt werden. 
66.
Das war knapp! Die nächste Hereingabe von rechts landet beinahe bei Havertz, der zentral vor dem Tor einen Schritt zu spät kommt. Der schnelle Ball rollt quer durch den Sechzehner. 
63.
Broja lauert im Zentrum, James' Flanke ist jedoch ein Stück zu hoch getreten. Chelsea operiert jetzt viel mit Hereingaben. 
60.
Eine Stunde ist absolviert, nach Ristovskis Lattentreffer kann Dinamo Zagreb neben dem einzigen Tor nun auch die beste und einzig hochkarätige Chance für sich verzeichnen. Chelsea hat nach wie vor weitaus mehr Ballbesitz, doch auch im zweiten Abschnitt fehlen der Tuchel-Elf die zwingenden Aktion in der Offensive.
59.
Auch Mateo Kovačić geht runter, Jorginho ersetzt ihn. 
59.
Tuchel bringt zwei frische Kräfte: Armando Broja betritt den Platz, Pierre-Emerick Aubameyang beendet sein Debüt im Chelsea-Trikot ohne Treffer.
59.
Mount diskutiert mit dem Schiedsrichter, zu vehement aus Sicht des Referees: Gelb für den Engländer.
56.
An die Latte! Ristovski wittert seine Chance gut 20 Meter vor dem Tor und wuchtet die Kugel mit dem rechten Vollspann aufs obere rechte Eck des Gäste-Gehäuses. Kepa hebt ab - und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an den Querbalken. Was für eine Chance!
54.
James bringt den Ball von der rechten Seite nun vermehrt hoch in die Gefahrenzone, die Flanken der Blues sind bislang jedoch ebenso ertraglos wie die flachen Steckpässe. 
52.
Das Spielgerät läuft vor der Box des Gastgebers, die Männer in Weiß schnüren ihren Gegner ein. Bis an die Grenze des Sechzehners kommen die Londoner, doch dann hapert es immer wieder am letzten Pass. 
49.
Fahne oben! Der Ball zappelt im Netz von Dinamo, doch Aubameyang darf nicht lange jubeln. Chilwell, der den vermeintlichen Ausgleichstreffer per Querpass vorlegte, stand beim langen Ball aus dem Mittelfeld zuvor knapp im Abseits. 
47.
Erster Impuls von Ziyech, der Marokkaner nimmt mit links Maß und bringt den Ball flach auf die Tormitte. Leichte Beute für Dominik Livaković im Kasten der Kroaten. 
46.
Thomas Tuchel hat einmal gewechselt: Hakim Ziyech verstärkt die Offensive, Verteidiger Azpilicueta macht Platz. 
46.
Zagreb kommt personell unverändert aus der Kabine. 
46.
Weiter geht's!
45.
Der Favorit beißt sich die Zähne aus. Wie zu erwarten hatte der Club aus London im ersten Durchgang mehr Ballbesitz, von Beginn an drückten die Gäste ihren Gegner in die eigene Hälfte. Gegen die äußerst kompakt stehende Defensive Dinamos fand die Elf von Thomas Tuchel allerdings keine Mittel - und fing sich mit dem ersten Gegenangriff das 0:1. Mislav Oršić veredelte den Konter in der 13. Minute mit einem Heber ins rechte Eck und beschert dem Underdog damit die überraschende Pausenführung. Bislang geht der Matchplan des Heimteams voll auf, Chelsea muss nun Antworten finden.  
45.
Dann ist Pause! Dinamo Zagreb führt gegen Chelsea nach 45 Minuten mit 1:0.
45.
Die Gäste schalten nochmal einen Gang hoch, das Offensivspiel ist plötzlich direkter. Doch auch im Strafraum sind die Zagreber immer wieder rechtzeitig zur Stelle. 
45.
Eine Minute wird nachgespielt.
44.
Oršić probiert es aus der Distanz, schlenzt den Ball mit der rechten Innenseite aber auf den Kopf eines Chelsea-Verteidigers. 
44.
Nicht mehr lange bis zum Pausenpfiff, geht der FC Chelsea mit einem Rückstand in die Kabine?
42.
Havertz nimmt Sterling mit, der flankt von links vor den zweiten Pfosten. Dort springt Aubameyang der Kugel entgegen, findet das Tor aber nicht. Kurz darauf der Schiedsrichterpfiff: Aubameyang stand in Abseits. 
39.
Raum für Petković vor dem gegnerischen Sechzehner, der Stürmer spielt den Ball scharf in die Mitte. Womöglich die falsche Wahl, denn auf der rechten Seite war viel Platz. Chelsea klärt. 
36.
Nun sind die Hausherren aber schon wieder vorne. Das Spiel ist nun offener als im ersten Abschnitt des ersten Durchgangs. 
34.
Zagreb hat sich wieder zurückgezogen, nach der kurzen Entlastungsphase drängen die Londoner nun erneut vor den Strafraum der Gastgeber. Echte Torgefahr kommt dabei aber nach wie vor nicht auf. 
31.
Wieder Zagreb: Kapitän Ademi fackelt knapp 20 Meter vor dem Tor nicht lange und hält nach kurzer Ballannahme einfach mal drauf, Kepa reißt die Arme hoch und pariert den wuchtigen Distanzschuss. Damit hat der Underdog jetzt mehr Abschlüsse auf dem Konto als der englische Hauptstadtclub. 
29.
Dann mal wieder der Gastgeber: Oršić führt einen Freistoß aus, Petković bekommt den Ball und spielt zurück zum Torschützen. Der probiert es aus halblinker Strafraumposition mit rechts, und zirkelt die Kugel mehrere Meter rechts drüber. Zweiter Abschluss für Dinamo. 
28.
Langsam wirken die Londoner verzweifelt. Zwei Schüsse haben die Gäste bislang abgegeben, beide waren ungefährlich. 
25.
Sterling versucht es im Alleingang gegen drei, links im Strafraum wird sein Dribbling kollektiv verteidigt. Am Ende gibt es Abstoß. 
21.
Gleiches Bild wie vor dem 1:0: Vor dem Zagreber Strafraum geht es hin und her, doch immer wieder prallen die Gäste an der blauen Mauer ab. Zagreb steht gut, den Engländern fehlt ein wenig das Tempo. 
19.
Chelsea kombiniert, Kovačić sucht Aubameyang mit einem Steckpass in den Sechzehner. Beinahe findet der Ball sein Ziel, im letzten Moment stellt Perić den Fuß dazwischen. Wichtige Abwehraktion!
15.
Besser hätte der Start aus Dinamo-Sicht wohl nicht laufen können. Trotz der optischen Überlegenheit tut sich Chelsea vorne schwer, und der erste eigene Vorstoß ist direkt ein voller Erfolg. Wie reagieren die Blues nun?
13.
Chelsea spielt, Zagreb trifft! Matchplan aufgegangen - mit dem ersten Konter geht Zagreb in Führung: Chelsea ist weit aufgerückt, kein Londoner befindet sich in der eigenen Hälfte. Die Kugel landet bei einem Mann in Blau, und Dinamo macht das Spiel schnell. Aus der eigenen Hälfte startet Oršić durch und ist von Fofana nicht mehr einzuholen. Vor dem Tor bleibt der Stürmer dann ganz cool und lupft die Kugel über den herausgeeilten Kepa ins rechte Eck.
13.
Tor für Zagreb! Mislav Oršić trifft zum 1:0 für die Hausherren!
12.
Es ist extrem eng für die Offensivkräfte des FC Chelsea, teilweise positionieren sich die Hausherren mit sieben Mann im Sechzehner. Auch lange Bälle in Richtung Aubameyang stellen aus Gäste-Sicht bislang keine Gefahr dar. 
10.
Der erste Eckball landet von rechts auf dem Kopf von Havertz, dessen Direktversuch aus zehn Metern Dinamo-Keeper Livaković jedoch nicht vor Probleme stellt. 
9.
Plötzlich mehr Platz für die Blues, weil Zagreb mal aufgerückt ist. Havertz macht Tempo und spielt von links ins Zentrum, wo Aubameyang den Ball verpasst. 
8.
Chilwell legt sich links im Strafraum den Ball vor, Ristovski schirmt die Kugel ab. Der Londoner kommt zu Fall und blickt fragend in Richtung Referee, für einen Strafstoß war das jedoch zu wenig. 
6.
Nach einem Doppelpass mit Chelsea-Debütant Aubameyang kommt Sterling aus zehn Metern zum Abschluss. Ein Blauer wirft sich in die Schussbahn, kurz darauf wird die Szene abgepfiffen: Abseits. 
4.
Früh viel Ballbesitz für den Club aus London, Zagreb legt den Fokus sofort auf die Defensive und macht in der eigenen Hälfte die Räume eng. 
2.
James zieht auf rechts an und hebt den Ball erstmals in den Sechzehner - zu weit für die lauernden Teamkollegen. 
1.
Das Heimteam agiert in Blau, Chelsea im weißen Auswärtsdress. 
1.
Los geht's!
Rein ins Stadion! Die Spieler kommen auf den Rasen, die Champions-League-Hymne ertönt. Schiedsrichter der Partie ist István Kovács aus Rumänien.
So spielt Zagreb: Dominik Livaković - Sadegh Moharrami, Josip Šutalo, Dino Perić - Stefan Ristovski, Arijan Ademi, Josip Mišić, Luka Ivanušec, Robert Ljubičić - Bruno Petković, Mislav Oršić
Die Startelf des FC Chelsea:  Kepa - Azpilicueta, Kalidou Koulibaly, Wesley Fofana - Reece James, Mason Mount, Mateo Kovačić, Ben Chilwell - Kai Havertz, Pierre-Emerick Aubameyang, Raheem Sterling
Hält die Festung auch auf europäischer Bühne? Im eigenen Stadion ist Dynamo Zagreb in dieser Saison noch ungeschlagen. 
Chelsea bildet zusammen mit Milan, Salzburg und Zagreb die Gruppe E. Der kroatische Meister ist seit zwei Jahren zurück in der Königsklasse, zu den Favoriten aufs Weiterkommen gehört er aber auch in dieser Saison nicht. Während Zagreb in der heimischen Liga seit Jahren unangefochten an der Spitze steht, hat es sich in der Champions League noch nie für das Achtelfinale qualifizieren können
Die Londoner gewannen den prestigeträchtigen Wettbewerb in der Saison 2020/21, kamen in der vergangenen Spielzeit dann aber nicht über das Viertelfinale hinaus. Nach einer 1:3-Heimniederlage gegen Real Madrid verpassten die Blues den großen Wurf im Rückspiel und mussten nach 3:1-Führung über 90 Minuten den entscheiden Gegentreffer in der Verlängerung hinnehmen.  
Mit Rückenwind in die CL-Saison: Kai Havertz' später Siegtreffer am vergangenen Liga-Spieltag stellt für Thomas Tuchel womöglich den Wendepunkt des durchwachsen Saisonstarts dar. "Wir wollten heute die Saison neu starten und haben es getan", sagte der Coach des Premier-League-Clubs nach dem glücklichen 2:1 am Samstag über West Ham United. Durch den knappen Erfolg bleiben die Blues zumindest an den Top-Teams der Liga dran und treten mit Rückenwind zum Königsklassen-Auftakt bei Dinamo Zagreb an.
Wir begrüßen Sie zum ersten Spieltag der neuen Champions-League-Saison! Dynamo Zagreb trifft auf den FC Chelsea.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSC Neapel 6 15 14
2 Liverpool 6 15 11
3 Ajax 6 6 -5
4 Rangers 6 0 -20

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Porto 6 12 5
2 Brügge 6 11 3
3 Leverkusen 6 5 -4
4 Atlético 6 5 -4

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 18 16
2 Inter 6 10 3
3 Barcelona 6 7 0
4 Pilsen 6 0 -19

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Tottenham 6 11 2
2 Frankfurt 6 10 -1
3 Sporting 6 7 -1
4 Marseille 6 6 0

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 13 6
2 AC Mailand 6 10 5
3 Salzburg 6 6 -4
4 Zagreb 6 4 -7

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 13 9
2 RB Leipzig 6 12 4
3 Donezk 6 6 -2
4 Celtic 6 2 -11

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 14 12
2 Dortmund 6 9 5
3 Sevilla 6 5 -6
4 Kopenhagen 6 3 -11

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Benfica 6 14 9
2 Paris SG 6 14 9
3 Juventus 6 3 -4
4 M. Haifa 6 3 -14