Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
Viktoria Pilsen
2. Spieltag
13.09.2022
Inter Mailand
0:2
90.
Wir danken Ihnen für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Abend.
90.
Inter Mailand landet einen 2:0-Pflichtsieg bei Viktoria Pilsen. Die Italiener wussten, dass heute drei Punkte her müssen und lieferten eine konzentrierte Leistung ab. Gegen zu defensiv eingestellte Gäste dominierte Inter das Geschehen von Beginn an, hatte phasenweise über 80 Prozent Ballbesitz und ging durch Džeko in der 20. Minute in Front. Mit der knappen 1:0-Führung ging es in die zweite Hälfte, in der Pilsens Bucha nach einer zu harten Aktion gegen Barella mit Rot vom Platz flog. Kurz drauf sorgte der heute auffälligste Inter-Spieler Denzel Dumfries für das vorentscheidende 0:2 in der 71. Minute. In der Folge wurde auf beiden Seiten viel gewechselt und die Mailänder verwalteten die Führung sicher bis zum Schlusspfiff. Foto: Gabriel Kuchta, AP/dpa

Nächste Spiele Viktoria Pilsen:
FC Bayern München (A), FC Bayern München (H), Inter Mailand (A)
Nächste Spiele Inter Mailand:
FC Barcelona (H), FC Barcelona (A), Viktoria Pilsen (H)   
90.
Schluss! Inter Mailand gewinnt 2:0 in Pilsen.

Tore: 0:1 Edin Džeko (20.), 0:2 Denzel Dumfries (71.)  
90.
Inter schiebt den Ball durch die eigenen Reihen und lässt diese Partie austrudeln. 
88.
Pilsen leistet trotz Unterzahl bis zum Schluss Widerstand. Bassey startet in den Sechzehner, aber Čermáks Flanke von links erreicht ihn nicht. 
84.
Aleš Čermák ist bei Viktoria für Adam Vlkanova dabei.
84.
Kristjan Asllani kommt bei den Gästen für Marcelo Brozović in die Partie.
84.
Inters Torschütze zum 2:0, Denzel Dumphries, gegen Vikoria Pilsens Jhon Mosquera. Foto: Gabriel Kuchta, AP/dpa
83.
Inter spielt die Kontersituationen nicht sauber aus und führt nun auch nicht mehr jeden Zweikampf mit letzter Konsequenz. 
80.
Pilsen lehnt sich noch einmal auf. Eine abgewehrte Freistoßflanke landet in zentraler Position an der Sechzehnergrenze bei Bassey, der den Ball aber nicht aufs Tor bringt sondern Dumfries abschießt.
  
79.
Ein Pilsen-Freistoß aus dem linken Halbfeld wird gefährlich. Bassey verlängert per Kopf und Onana muss sich mächtig strecken, um den Ball aus dem rechten Eck zu fischen. 
78.
Roberto Gagliardini senst Jhon Mosquera um und sieht Gelb.
78.
Inters frische Kräfte gehen auf das dritte Tor. Çalhanoğlu dribbelt und legt für Dumfries rechts im Sechzehner auf. Doch der Niederländer bleibt doch noch an einem Viktoria-Bein hängen. 
76.
Libor Holík betritt zudem für Milan Havel den Rasen.
76.
Modou N'Diaye darf bei Pilsen für Lukáš Kalvach ran.
76.
Lautaro Martínez dreht halblinks am Sechzehner auf und verfehlt den Kasten aus 18 Metern rechts nur knapp. 
72.
... und Roberto Gagliardini für Nicolò Barella.
72.
... Hakan Çalhanoğlu für Henrikh Mkhitaryan ...
72.
Inter tauscht dreifach: Simone Inzaghi bringt Lautaro Martínez für Joaquín Correa ...
71.
Erik Jirka ersetzt zudem Jan Sýkora.
71.
Doppelwechsel bei Pilsen: Fortune Bassey Kommt für Tomáš Chorý.
71.
Das dürfte die Vorentscheidung sein. Einen Konter der Italiener bringt Džeko halblinks am Sechzehner in gute Position. Er nimmt den Kopf hoch und hat Glück, dass sein Pass Kalvach durch die Beine rutscht und rechts im Sechzehner bei Dumfries landet. Der Niederländer trifft dann eiskalt aus neun Metern links in die Maschen. 2:0 für Inter!
71.
Tor für Inter! Denzel Dumfries markiert das 0:2.
68.
Pilsen bleibt dran. Jemelkas Flanke von links wird vor die Füße von Sýkora abgefälscht. Der dribbelt sich gegen Škriniar halbrechts in den Sechzehner und verfehlt das kurze Eck nur knapp. 
67.
Jetzt mal halbrechts eine Kontersituation für Viktoria. Sýkora macht Meter und nimmt dann Havel auf dem Flügel mit. Dessen Flanke rutscht bis zum Elfmeterpunkt durch, dort klärt dann aber Acerbi.
65.
Correa ist nach Pass von Barella links im Sechzehner ins aussichtsreicher Position, zögert aber zu lange und vertändelt. 
64.
Bei Inter kommt Danilo D'Ambrosio für Alessandro Bastoni ins Spiel.
61.
Platzverweis! Nach Einschreiten des VAR sieht Pavel Bucha Rot. Das ist vertretbar. Pilsen nur noch zu zehnt!

60.
Alessandro Bastoni forderte direkt nach dem Foul eine Karte von Sandro Schärer und sieht dafür Gelb. 
60.
Pavel Bucha trifft Nicolò Barella böse mit offener Sohle am Schienbein. Der Italiener schreit auf und ruft die Sanitäter zu sich. Bucha sieht vorerst Gelb, doch der VAR meldet sich. 
60.
Das zweite Tor hätte für Inter längst fallen müssen. So bleibt es nach knapp einer Stunde weiter spannend. 
57.
Dumfries auf dem rechten Flügel den Ball und hat dann Zeit zu flanken. Doch er spielt einem Viktoria-Verteidiger die Kugel in den Fuß. 
54.
Eine Flanke durch Kalvach vom linken Flügel wird länger und länger und rauscht nur knapp am langen Eck vorbei. Da war sich Onana nicht sicher, ob eingreifen soll, lag aber am Ende richtig. 
52.
Die nächste Riesenchance für Inter. Bastoni wird an der linken Strafraumkante freigespielt und flankt hoch auf den zweiten Pfosten. Halbrechts am Fünfer köpft Dumfries ohne Gegenwehr, setzt den Ball aber über die Querlatte.
49.
Inter spielt sich erneut in die Gefahrenzone und wieder muss Staněk ran. Džeko schießt zentral aus 15 Metern, doch Pilsen Keeper ist wieder im rechten Eck zur Stelle.
48.
Knapp! Gosens holt auf dem linken Flügel einen Freistoß heraus. Den hebt Bastoni in den Sechzehner,  wo der eingelaufene Gosens so wuchtig aus 13 Metern köpft, dass Staněk den Ball gerade so aus dem rechten Eck kratzen kann. Škriniar muss dann rechts am Fünfer eigentlich nur noch abstauben, setzt den Ball aber neben den Kasten. 
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Inter dominiert und führt nach 45 Minuten mit 1:0 in Pilsen. Die Tschechen spielten über weite Strecken des ersten Abschnitts extrem defensiv und überließen den Lombarden meist den Ball. Das rächte sich schnell, den Džeko erzielte in der 20. Minute das 0:1. Viktoria traute sich erst gegen Ende der ersten Hälfte, weiter nach vorne zu schieben, doch außer zwei Fernschüssen sprang dabei nichts heraus. Beinahe hätte Pilsen sich stattdessen kurz vor der Pause einen weiteren Gegentreffer bei einer Kontersituation gefangen, doch Džeko und Mkhitaryan scheiterten. 
45.
Inter führt zur Pause mit 1:0. 
45.
Vlkanova versucht es noch einmal aus der Distanz. Der Ball rauscht einen Meter über die Latte.
43.
Doppelchance für Inter: Pilsen rennt vor der Pause noch einmal an, doch dann gibt es die Kontergelegenheit. Correas Pass aus dem Mittelkreis erreicht mit etwas Glüc Brozović, der Džeko rechts in den Sechzehner schickt. Der Torschütze zum 0:1 zieht aus dem Lauf ab. Staněk pariert, den Nachschuss von Mkhitaryan blockt Hejda dann für seinen Torwart im Fünfer.
41.
Pilsen rückt jetzt mal weiter nach vorn. Zwei Flanken fliegen in den Mailänder Sechzehner, aber die Gäste-Defensive verteidigt das sicher. 
39.
Chorý behauptet halblinks im Sechzehner den Ball gut gegen zwei Gegenspieler und will die Kugel dann zurückliegen. Doch ihm unterläuft ein Fehlpass. 
38.
Barella lupft das Leder auf die rechte Strafraumseite zu Mkhitaryan, der einen Volleyschuss aus spitzem Winkel probiert. Staněk hält sicher. 
35.
Die Kugel läuft auch in dieser Phase endlos durch die Inter-Reihen, weil sich Pilsen weiterhin extrem defensiv aufstellt. 
31.
Zum wiederholten Male ist es Dumfries, der auf dem rechten Flügel einen Eckball herausholt. Die Hereingabe klären die Gastgeber vor die Füße von Mkhitaryan, der den Ball aus 18 Metern in halblinker Position auf die Tribüne schießt. 
28.
Inter drückt mit über 80 Prozent Ballbesitz aber weiter auf das zweite Tor. Die Italiener belagern den Sechzehner und spielen den Ball wie beim Handball um den Strafraum herum. Von Pilsen ist das grad ein bisschen wie das Kaninchen vor der Schlange. 
26.
Jetzt zeigen sich die Tschechen mal vorne. Vlkanova zieht von rechts nach innen und schießt aus der zweiten Reihe. Deutlich drüber!
25.
Pilsen steht auch nach dem Rückstand tief hinten drin und lässt Inter das Spiel machen. 
22.
Václav Jemelka trifft Denzel Dumfries am linken Knie und wird verwarnt. Schon drei Gelbe Karten sind es nun für Viktoria.
20.
Gosens schirmt die Kugel nach einer Hereingabe rechts im Strafraum ab. Er spielt Correa zentral am Sechzehner ab und der schießt nicht selbst sonders leitet zu Džeko auf die linke Seite der Box weiter. Der Bosnier zeigt dann einen perfekten Flachschuss ins lange Eck, der das 0:1 bedeutet.
20.
Tor! Edin Džeko trifft zum 1:0 für Inter.
19.
Dumfries holt auf rechts einen Eckball heraus, denn Pilsen mit Mühe wegverteidigt bekommt. 
16.
Nach einem Eckball verlängert Džeko die Kugel an den Fünfer, wo Acerbi aus der Drehung abschließt. Er bekommt nicht genügend Druck hinter den Ball, sodass Staněk noch abwehren kann. 
15.
Lukáš Kalvach geht zu hart ins Luftduell mit Kalvach Mkhitaryan und sieht ebenfalls Gelb.
14.
Brozović vergibt die gute Freistoßchance, er jagt die Kugel in die Mauer. 
13.
Dumfries entwischt Sýkora auf der rechten Außenbahn und wird mit einem präzisen Steilpass gefunden. Sýkora reißt den Niederländer, der sonst durch gewesen wäre, kurz vor der Sechzehnergrenze um. Mit Gelb ist er da noch sehr gut bedient. Die Inter-Spieler fordern nicht ganz zu Unrecht von Schiri Schärer die Rote Karte, denn das kann man schon als Notbremse bewerten. 
10.
Pilsen postiert sich extrem tief und überlässt den Mailändern den Ball. Den fällt im letzten Drittel noch nichts ein, um das Bollwerk zu überwinden. 
8.
Inter schiebt den Ball durch seine Reihen, so richtig Raumgewinn kommt dabei aber nicht raus.
5.
Auf der Gegenseite zieht Mosquera lins im Sechzehner ab, wird aber geblockt.
3.
Mkhitaryan dribbelt auf der linken Strafraumseite, aber Havel kocht ihn ab. 
1.
Schiedsrichter Sandro Schärer pfeift die Partie an.
Robin Gosens spielt wie auch schon gegen den FCB von Beginn an. Im Vergleich zur Liga rücken zudem Acerbi, Bastoni, Mkhitaryan und Correa in die Startelf. Dimarco, de Vrij, Çalhanoğlu, Darmian und Lautaro Martínez müssen auf die Bank. In der Königsklasse steht bei Inter Onana im Tor, nicht wie in der Liga Handanovič.
Inter beginnt mit dieser Elf: André Onana - Milan Škriniar, Francesco Acerbi, Alessandro Bastoni - Denzel Dumfries, Nicolò Barella, Marcelo Brozović, Henrikh Mkhitaryan, Robin Gosens - Edin Džeko, Joaquín Correa
Bei Pilsen startet die gleiche Elf wie gegen Barcelona.
Die Aufstellung von Pilsen: Jindřich Staněk - Milan Havel, Lukáš Hejda, Luděk Pernica, Václav Jemelka - Lukáš Kalvach, Pavel Bucha - Jhon Mosquera, Adam Vlkanova, Jan Sýkora - Tomáš Chorý
Romelu Lukaku fehlt Inter immer noch wegen einer Muskelverletzung.
Inter Mailand verlor den CL-Auftakt gegen den FC Bayern zu Hause mit 0:2 und steht daher heute schon etwas in Zugzwang. Auf dem Weg ins Achtelfinale sind zwei Siege gegen Pilsen Pflicht. Bei Simone Inzaghis Team stimmt die Form allerdings noch nicht. Nach zwei Niederlagen in sechs Spielen reicht es bislang in der Seria A nur für Rang sechs, am Wochenende besiegte die Mailänder den FC Turin mühevoll mit 1:0. 
In der heimischen Liga ist Viktoria als amtierender Meister aber immerhin noch ungeschlagen, am vergangenen Samstag gewann das Team von Trainer Michal Bílek bei Sima Olmütz mit 3:2. 
Der tschechische Außenseiter in der Gruppe C kam in Barcelona zuletzt mit 1:5 unter die Räder. Pilsen muss im heutigen Heimspiel gegen Inter ran an sein Leistungslimit, um gegen Italiens Vizemeister zu punkten. 
Wir begrüßen Sie herzlich zur Champions League. In der Bayern-Gruppe empfängt Viktoria Pilsen Inter Mailand. 
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSC Neapel 6 15 14
2 Liverpool 6 15 11
3 Ajax 6 6 -5
4 Rangers 6 0 -20

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Porto 6 12 5
2 Brügge 6 11 3
3 Leverkusen 6 5 -4
4 Atlético 6 5 -4

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 18 16
2 Inter 6 10 3
3 Barcelona 6 7 0
4 Pilsen 6 0 -19

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Tottenham 6 11 2
2 Frankfurt 6 10 -1
3 Sporting 6 7 -1
4 Marseille 6 6 0

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 13 6
2 AC Mailand 6 10 5
3 Salzburg 6 6 -4
4 Zagreb 6 4 -7

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 13 9
2 RB Leipzig 6 12 4
3 Donezk 6 6 -2
4 Celtic 6 2 -11

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 14 12
2 Dortmund 6 9 5
3 Sevilla 6 5 -6
4 Kopenhagen 6 3 -11

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Benfica 6 14 9
2 Paris SG 6 14 9
3 Juventus 6 3 -4
4 M. Haifa 6 3 -14