Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
FC Salzburg
5. Spieltag
25.10.2022
Chelsea FC
1:2
90.
Das soll es aus Salzburg gewesen sein. In wenigen Minuten startet die Berichterstattung zu den späten Spielen der Königsklasse, bis gleich!
90.
Chelsea siegt in Salzburg und zieht ins Achtelfinale ein. Nach dem Seitenwechsel kam Salzburg druckvoll zurück auf den Platz, nach vier Minuten besorgte Junior Adamu den erhofft frühen Ausgleich. In der Folge lieferte Chelsea dann aber über 15 Minuten eine Machtdemonstration ab. Auf dem Grün spielte nur noch eine Mannschaft und das richtig gut, im Minutentakt produzierte die Potter-Truppe gute Torchancen, die insbesondere Havertz und Aubameyang nicht nutzen konnten. Der deutsche U-Nationalspieler Philipp Köhn machte im Tor der Salzburger ein überragendes Spiel, wurde dann aber doch noch von Kai Havertz bezwungen. Der ehemalige Leverkusener setzte die Kugel aus 20 Metern unhaltbar links oben unter die Latte. In der Folge machten die Londoner den Sack nicht zu und zittert sich so ins Achtelfinale. Graham Potter bleibt als Trainer des Chelsea Football Clubs weiterhin ungeschlagen, Salzburg muss nun auf die Konkurrenz schauen.

Nächstes Spiel FC Salzburg: AC Mailand (A)
Nächstes Spiel Chelsea FC: Dinamo Zagreb (H)   
90.
Schluss! Chelsea schlägt Salzburg mit 2:1.

Tore: 0:1 Mateo Kovačić (23.), 1:1 Chikwubuike Adamu (49.), 1:2 Kai Havertz (64.)  
90.
Kepa steht Kopf an Kopf mit Roko Šimić, Sandro Schärer bekommt in dieser Schlussphase reichlich zu tun. Wieder Gelb.
90.
Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit!
88.
Conor Gallagher überlässt die letzten Minuten für Mason Mount.
86.
Conor Gallagher verhindert eine schnelle Spielfortsetzung der Salzburger. Sandro Schärer zieht die Gelbe Karte.
85.
Die Schlussphase ist in vollem Gange, wirklich viel los ist hier aber nicht. Chelsea hat die bislang erfolgreichen Offensivbemühungen eingestellt und verteidigt nun die Führung.
82.
Der nächste Wechsel: Dijon Kameri kommt für Chikwubuike Adamu.
78.
... und Roko Šimić rückt für Noah Okafor in die Sturmspitze.
78.
Andreas Ulmer ersetzt den starken Max Wöber ...
75.
... und Armando Broja kommt für den glücklosen Pierre-Emerick Aubameyang.
75.
Doppelwechsel von Graham Potter: Azpilicueta nimmt Christian Pulišić die rechte Seite ab ...
72.
Salzburg hat in den vergangenen sieben Spielen in der UEFA Champions League immer ins gegnerische Tor getroffen: Allerdings auch immer nur genau einmal! Das Soll ist für heute also erreicht, Salzburg muss also in gewisser Weise über sich hinauswachsen.
69.
Jetzt steht Kepa im Mittelpunkt, allerdings faustet der Spanier unter einem langen Ball durch und wird dabei auch noch von einem Gegenspieler getroffen. Silva rettet für seinen Torhüter, doch der muss nun erstmal behandelt werden.
68.
Ruben Loftus-Cheek ersetzt den Torschützen zum zwischenzeitlichen 1:0, Mateo Kovačić.
67.
Philipp Köhn, immer wieder der Keeper! Steht der Mann wohl auf der Shortlist von Hansi Flick für die Winter-WM? Jedenfalls spielt er heute so, wieder fischt er den Steilpass im Strafraum vor Havertz weg.
64.
Traumtor? Unterschreiben wir! Pulišić tanzt auf dem rechten Flügel, schlägt einen Haken ins Zentrum und bedient dann Havertz. Der hat viel zu viel Platz und schlenzt die Kugel aus 20 Metern wunderbar links oben in den Knick! Da bleibt auch Köhn nur staunend auf der Linie stehen.
64.
Kai Havertz knackt den Tresor! Der deutsche Nationalspieler trifft zum 2:1 für Chelsea.
61.
Luka Sučić verlässt den Platz, Benjamin Šeško übernimmt die Zehnerposition im Spiel der Gastgeber.
59.
Philipp Köhn, was macht der hier für ein Spiel? Der Salzburger Keeper ist einmal mehr zur Stelle und pariert den Abschluss von Havertz aus spitzem Winkel. Chelseas Chancenwucher will also bislang kein Ende nehmen.
56.
Angestachelt vom unerwarteten Gegentreffer zieht Chelsea wieder das Tempo an und lässt die Kugel super laufen. Die individuelle Klasse der Blues ist zu viel für die Salzburger, die nur noch hinterherlaufen. 
53.
Und jetzt rettet Chikwubuike Adamu auf der Linie! Sterling zieht einen Eckball von der linken Seite scharf vor das Tor. Etwas überraschend ist es Jorginho, der den Kopf an den Ball bringt - Köhn wird kalt erwischt und ist schon geschlagen, Adamu steht richtig und klärt deutlich vor der Linie.
52.
Mit dem zweiten Torschuss auf das Tor der Blues stellt Salzburg den Spielstand also wieder auf pari. Die Red Bull Arena kocht nach dem Seitenwechsel!
49.
Silva wird von Seiwald aus der Kette gelockt, doch der verlagert das Spiel nochmal auf die linke Seite. Wöber macht Meter und spielt aus dem Vollsprint einen Sahneball in die Box. Genau da fehlt Silva, Adamu wirft sich in den Ball und überwindet Kepa!
49.
Chikwubuike Adamu trifft zum Ausgleich! Salzburg stellt unmittelbar nach der Pause auf 1:1.
47.
Doch was war zuvor passiert? Mateo Kovačić hat im eigenen Sechzehner den Ball an die Hand bekommen, von Absicht kann aber nicht die Rede sein.
47.
Luka Sučić holt sich die erste Gelbe Karte ab, weil er beim Schiedsrichter Sandro Schärer lautstark vorstellig wird.
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Pausenführung in Salzburg: Doch Chelsea geht fahrlässig mit den Torchancen um. 1:0 ist sicherlich ein schmeichelhaftes Halbzeitresultat für den FC Salzburg. Nach einer unspektakulären Anfangsphase orchestrierte Chelsea nach Belieben. Das Salzburger Pressing wurde geradlinig überspielt, das Kombinationsspiel der Blues lief zu schnell. Schöne Angriffe wurden von Aubameyang und Havertz nicht abgeschlossen, letztlich musste Kovačić seinen Torjägern zur Seite springen und die Blues verdient in Führung bringen. Salzburg selbst kam nur zweimal ins geliebte Umschaltspiel, im letzten Drittel fehlte dann aber vor allem die körperliche Durchschlagskraft. Okafor und Adamu sind bislang chancenlos gegen die Dreierreihe der Londoner. Salzburg gab nur einen Torschuss auf das gegnerische Tor ab.
45.
Chelsea geht mit einer 1:0-Führung in die Pause.
44.
Das ist riesig gespielt von Chelsea, doch am Ende fehlt wieder die Kirsche auf der Torte! Doppelter Doppelpass zwischen Havertz, Aubameyang und Kovačić auf der linken Außenbahn. Dann zieht der Kroate ins Zentrum, verzögert kurz und steckt dann erneut in die Box durch. Havertz ist im Abseits und darf nicht eingreifen, Aubameyang kommt schließlich einen Schritt zu spät. Köhn rettet erneut für seine wacklige Defensive.
40.
Salzburg erspielt sich die nächste ordentliche Schussposition, am Ende ist es aber nicht etwa Torjäger Okafor, sondern Mittelfeldmann Kjærgaard. Sein Schuss aus 20 Meter kullert ins Toraus.
38.
Das Durchschnittsalter der Salzburger Startelf in der UEFA Champions League liegt in diesem Jahr bei 22 Jahren und 346 Tagen. Die Mozartstädter sind die jüngste Mannschaft im Wettbewerb.
34.
Noah Okafor verpasst die Antwort auf die Gegenseite. Salzburg spielt es klasse aus der eigenen Hälfte heraus, Adamu und Dedic mit dem Doppelpass und dann spielt Adamu die Seitenverlagerung. Okafor dribbelt auf dem linken Flügel an, zieht ins Zentrum und probiert es mit dem Schlenzer. Die Kugel segelt zielsicher in den Hafen: Kepa packt zu.
32.
Pierre-Emerick Aubameyang muss hier das 2:0 machen! Chelsea löst sich im Mittelfeld wunderbar aus dem Salzburger Pressing und Jorginho schickt Havertz in die Spitze. Der hat nur noch Wöber vor sich und legt im richtigen Moment quer, sodass Aubameyang im Prinzip freie Auswahl hat. Unten links? Oben rechts? Nein, der ehemalige Dortmunder schickt das Leder Köhn in die Arme.
29.
Wir schauen auf die Blitztabelle: Stand jetzt Chelsea mit zehn Punkten sicher im Achtelfinale. Salzburg könnte entsprechend nach dem heutigen Tag nochmal Beten und Bangen, schließlich könnte sowohl Milan als auch Zagreb an den Mozartstädtern vorbeiziehen.
26.
Und erneut ist es Wöber, der um ein Haar zum Unglücksraben wird. Conor Gallagher schickt eine Ecke von der rechten Seite an den Fünfer. Viel zu einfach setzt sich Aubameyang gegen Wöber durch, der den Kopfball des Gabuners sogar noch abfälscht. Köhn macht sich auf der Linie ganz lang und verhindert den Doppelschlag!
23.
Chelsea läuft über die rechte Seite an und die Kugel kommt auf gut Glück in den Strafraum. Havertz stochert gegen zwei Salzburger und so ist es Wöber, der den Ball unglücklich für den Torschützen auflegt. Kovačić platziert den Schuss wunderbar oben links neben den Pfosten.
23.
Mateo Kovačić besorgt den Führungstreffer! 1:0 Chelsea.
22.
Pierre-Emerick Aubameyang hat in seinen letzten beiden Champions-League-Spielen jeweils getroffen. Der letzte Spieler, der in der Königsklasse in drei Spielen hintereinander für Chelsea treffen konnte, war der Brasilianer Willian im Jahr 2015, der mittlerweile die Schuhe für den Stadtnachbarn Fulham schnürt.
19.
Vor den Toren passiert hier ansonsten erschreckend wenig.
16.
Dann aber der Abschluss auf der Gegenseite. Luka Sučić, der heute Benjamin Sesko auf der Zehn vertritt, bricht im Zentrum durch und nimmt sich aus 20 Metern den Schuss. Über die Latte hinweg!
15.
Der Chelsea Football Club greift in der Anfangsphase an die 70 Prozent der Spielanteile ab. Damit entwickelt sich das Geschehen in dieser Hinsicht schon wie im Hinspiel.
11.
Erste Ecke im Spiel für die Gastgeber. Der Mann für die ruhenden Bälle ist Nicolas Seiwald, der Youngster zieht die Kugel von der linken Seite auf den ersten Pfosten. Aubameyang ist im eigenen Sechzehner zur Stelle.
7.
Christian Pulišić macht erstmals auf sich aufmerksam, wird aber leider vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Im gegnerischen Sechzehner checkt er Amar Dedić körperbetont um und gewinnt den Ball. Das kann man in der Königsklasse für meine Begriffe auch laufen lassen.
5.
Für den Salzburger Schlussmann wird es weitergehen. Mit dieser Erkenntnis nehmen wir dann das Spiel auch wieder auf.
3.
Eieiei, ein bitterer Start für die Hausherren. Bernardo köpft einen langen Ball zurück zu seinem Keeper. Philipp Köhn muss ins Laufduell mit Kai Havertz und ist früher am Ball, wird dann aber von seinem Landsmann am Kopf getroffen. Die Mediziner rücken an.
1.
Anpfiff in der Mozartstadt!
Sandro Schärer ist heute der Mann an der Pfeife. Ein Unparteiischer aus der Schweiz, entsprechend kurz wird die Anreise gewesen sein.
Und das ist die Startformation der Gäste:  Kepa - Trevoh Chalobah, Thiago Silva, Cucurella - Christian Pulišić, Mateo Kovačić, Jorginho, Raheem Sterling - Conor Gallagher - Kai Havertz, Pierre-Emerick Aubameyang
Das ist die Mannschaftsaufstellung der Salzburger: Philipp Köhn - Amar Dedić, Bernardo, Strahinja Pavlović, Max Wöber - Nicolas Seiwald, Lucas Gourna-Douath, Maurits Kjærgaard - Luka Sučić - Chikwubuike Adamu, Noah Okafor
Mit erst zwei Gegentoren stellt Chelsea mitunter die drittbeste Defensive im Wettbewerb. Damit liegen die Blues tatsächlich aber noch über dem Wert der erwarteten Gegentore, nach dem der CFC erst 1.81 Gegentore hätte bekommen sollen. Eine wahre Wissenschaft.
Tatsächlich begegnen sich die beiden Klubs heute erst zum zweiten Mal im Europapokal. Eventuell sehen wir dann erstmals auch einen Sieger in diesem Duell.
Am zweiten Spieltag der UEFA Champions League sind die beiden Mannschaften bereits an der Stamford Bridge aufeinandergetroffen. Chelsea dominierte das Geschehen im eigenen Stadion, kam letztlich aber nicht über ein 1:1 gegen Salzburg hinaus. Chelsea verzeichnete 17 Torschüsse und über 70 Prozent Ballbesitz, einzig Raheem Sterling konnte den deutschen Keeper Philipp Köhn überwinden.
Topspiel in der Gruppe E: Der Gruppenerste aus dem Westen Londons ist zu Gast in der Mozartstadt. Chelsea hat mit sieben Punkten bisher einen Zähler mehr errungen als der heutige Gegner. Salzburg hat derweil zwei Zähler Vorsprung auf Milan und Dinamo Zagreb.
Herzlich willkommen zum 5. Spieltag der UEFA Champions League. Der FC Salzburg empfängt den Chelsea Football Club.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 SSC Neapel 6 15 14
2 Liverpool 6 15 11
3 Ajax 6 6 -5
4 Rangers 6 0 -20

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Porto 6 12 5
2 Brügge 6 11 3
3 Leverkusen 6 5 -4
4 Atlético 6 5 -4

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 18 16
2 Inter 6 10 3
3 Barcelona 6 7 0
4 Pilsen 6 0 -19

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Tottenham 6 11 2
2 Frankfurt 6 10 -1
3 Sporting 6 7 -1
4 Marseille 6 6 0

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Chelsea 6 13 6
2 AC Mailand 6 10 5
3 Salzburg 6 6 -4
4 Zagreb 6 4 -7

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 13 9
2 RB Leipzig 6 12 4
3 Donezk 6 6 -2
4 Celtic 6 2 -11

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 14 12
2 Dortmund 6 9 5
3 Sevilla 6 5 -6
4 Kopenhagen 6 3 -11

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Benfica 6 14 9
2 Paris SG 6 14 9
3 Juventus 6 3 -4
4 M. Haifa 6 3 -14