Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Inter Mailand
20.02.2024
Atlético Madrid
Vereinslogo von Inter Mailand
1:0
Vereinslogo von Atlético Madrid
90.
Das war es an dieser Stelle von uns. Wir bedanken uns für das fleißige Mitlesen und wünschen noch einen angenehmen Abend.
90.
Inter legt mit Sieg im Hinspiel vor. Die Mailänder hatten lange Probleme, die vielen Chancen, die sich auftaten, zu nutzen. Gerade Lautaro Martínez bekam die Kugel immer wieder in guten Situationen auf den Fuß gespielt, vergab jedoch immer wieder. So auch bei der Torszene: Der Argentinier scheiterte an Oblak, durfte sich dann aber trotzdem freuen. Denn der Abpraller landete bei Arnautović, der eiskalt vollendete. Es sollte der einzige Treffer des Tages bleiben, wodurch Inter mit einem kleinen Vorsprung in das Rückspiel nach Madrid fährt. Die Madrilenen hatten gute Phasen, wurden jedoch zu selten wirklich zwingend. Foto: Luca Bruno, AP/dpa
90.
Und dann ist Schluss! Inter Mailand gewinnt gegen Atlético Madrid mit 1:0. 
 
Tore: 1:0 Marko Arnautović (79.)
90.
Carlos Augusto zieht ein taktisches Foul und sieht kurz vor Ende der Partie den Gelben Karton.
90.
Inter macht das jetzt clever und spielt weiter zielstrebig nach vorne. Atlético hat es somit schwer, in eigenen Ballbesitz zu kommen.
90.
Koke meckert nach einem Foulpfiff und sieht dafür Gelb.
90.
Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
88.
Einwechslung bei Inter Mailand: Alexis Sánchez
Auswechslung bei Inter Mailand: Lautaro Martínez
86.
Frattesi unterbindet einen Atlético-Angriff mit einem taktischen Foul und wird ebenfalls verwarnt.
84.
Morata bringt Pavard von hinten zu Fall und sieht Gelb.
82.
Erst foult Savić Martínez im Mittelfeld, dann beschwert er sich. Die Gelbe Karte ist die Folge.
79.
Und dann ist er drin. Lautaro wird mit einem guten Pass durch die Schnittstelle geschickt, scheitert an der Strafraumgrenze zunächst wieder an Oblak. Der Keeper kann die Kugel jedoch nur mit dem Fuß parieren und dadurch prallt diese genau vor die Füße von Arnautović. Der Stürmer knallt den Nachschuss in Richtung des Tores und dieses Mal schlägt er ein.
79.
Toooooooor für Inter, 1:0 durch Marko Arnautović! 
77.
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
Auswechslung bei Atlético Madrid: Antoine Griezmann
77.
Lautaro kommt nach Flanke von rechts wieder zum Kopfball aus zentraler Position. Erneut fliegt der Ball quasi direkt in Oblaks Arme.
76.
Inter ist jetzt klar am Drücker und schnürt die Spanier am eigenen Strafraum ein. Atlético verteidigt mit allen Spielern am eigenen Sechszehner, Mailand sucht nach der Lücke.
73.
Inter bricht über rechts durch und bringt die Kugel scharf parallel zur Grundlinie zum Tor. Savić stoppt die Kugel und spitzelt sie im letzten Moment vor Lautaro weg.
72.
Einwechslung bei Inter Mailand: Davide Frattesi
Auswechslung bei Inter Mailand: Henrikh Mkhitaryan
70.
Einwechslung bei Inter Mailand: Denzel Dumfries
Auswechslung bei Inter Mailand: Matteo Darmian
69.
Einwechslung bei Inter Mailand: Carlos Augusto
Auswechslung bei Inter Mailand: Federico Dimarco
68.
Einwechslung bei Atlético Madrid: Reinildo
Auswechslung bei Atlético Madrid: Nahuel Molina
68.
Einwechslung bei Atlético Madrid: Pablo Barrios
Auswechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
67.
Griezmann führt einen Freistoß im rechten Halbfeld kurz aus und chippt den Ball rechts in den Strafraum zu Álvaro Morata, der es nicht schafft, die Kugel abzuschirmen - Ballbesitz Inter.
64.
Arnautović muss das 1:0 machen! Der Stürmer zieht den Angriff selbst mit auf, wird nach Doppelpass mit Lautaro in bester Position rechts im Strafraum bedient. Der Abschluss geht dann jedoch klar drüber.
62.
Es ist ein ausgeglichenes Spiel geworden. Jetzt hat Inter wieder die Kugel und will das Spiel aufbauen. Foto: Luca Bruno, AP/dpa
59.
Ecke für Atlético von rechts: Griezmann bringt den Ball scharf in den Fünfmeterraum, wo Sommer die Kugel problemlos herunterpflückt.
56.
Samuel Lino wird nach einem Doppelpass links im Strafraum in Szene gesetzt. Der Abschluss des Schienenspielers geht aus spitzem Winkel an Außennetz.
54.
Einwechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
Auswechslung bei Atlético Madrid: Saúl
53.
Mario Hermoso trifft Barella von hinten und wird verwarnt.
52.
Wieder schlägt Barella eine Halbfeldflanke und findet Arnautović. Der Kopfball des Österreichers verfehlt das Tor dann jedoch knapp.
50.
Arnautović! Inter schaltet schnell um über Dimarco, der über links nach vorne marschiert und den Ball Arnautović am zweiten Pfosten serviert. Der Österreicher kommt aus dem vollen Lauf zum Abschluss, kann den Ball aber nicht aufs Tor bringen - knapp vorbei, Chance vertan.
48.
Die Gäste gehen wieder sehr hoch drauf und wollen den hohen Ballgewinn. Inter kann sich jedoch gut lösen.
46.
Einwechslung bei Atlético Madrid: Stefan Savić
Auswechslung bei Atlético Madrid: José Giménez
46.
Einwechslung bei Inter Mailand: Marko Arnautović
Auswechslung bei Inter Mailand: Marcus Thuram
46.
Es geht weiter! 
45.
Inter hat die Nase leicht vorn. Es war ein temporeicher Beginn der Partie. Inter wollte mit schnellen Pässen nach vorne und Madrid versuchte es mit einem aggressiven Angriffspressing. Nachdem sich diese Spielstile einigermaßen neutralisierten, wurde es etwas ruhiger und die Kugel wurde vor allem hin und her geschoben. In den letzten 15 Minuten des ersten Durchgangs legte Inter dann jedoch ordentlich zu. Mit vielen guten Aktionen kamen die Italiener zu mehreren guten Chancen, wirklich gefährlich wurden die Abschlüsse daraus jedoch nicht. Foto: Luca Bruno, AP/dpa
45.
Das Spiel geht torlos in die Pause.
45.
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
45.
Das sieht nicht gut aus: Thuram hat sich bei seinem Torschuss am Oberschenkel verletzt und muss behandelt werden. Fraglich, ob es für den Ex-Gladbacher weitergeht.
43.
Thuram macht das Spiel nach einem Ballgewinn schnell und legt rechts raus auf Barella. Der verliert die Kugel beinahe, bekommt sie aber irgendwie zurück zum Franzose. Der zieht aus der Distanz zentral wuchtig ab, stellt Oblak dadurch jedoch nicht vor eine größere Prüfung.
39.
Lautaro vergibt auch die dritte gute Möglichkeit. Thuram geht mit schnellen Schritten auf der linken Seite in die Tiefe und legt vor der Box quer auf Lautaro. Der Stürmer kommt an die Kugel, und schließt ab. Der Argentinier trifft die Kugel nicht gut und so geht diese deutlich links am Kasten vorbei.
36.
Lautaro mit der nächsten Chance! Barellas Flanke aus dem rechten Halbfeld findet Lautaro Martínez in der Box, dessen Kopfball gerät jedoch ein wenig zu zentral und wird dadurch kein Problem für Oblak.
34.
Thuram wird rechts im Strafraum bedient und legt quer auf seinen Sturmkollegen Lautaro. Der Abschluss des Argentiniers geht dann jedoch deutlich drüber.
32.
Jetzt schiebt Atlético mal etwas nach vorne und zieht das Spiel in der Hälfte von Inter auf. Die Spanier lassen den Ball geduldig zirkulieren, ohne eine Lücke zu finden.
30.
Es gibt nicht viel zu berichten in dieser Phase des Spiels. Nach einem temporeichen Beginn ist die Partie nun ein wenig statisch.
26.
Mkhitaryan versucht es mit einer Flanke von der linken Seite, doch Atlético steht gut und klärt per Kopf.
23.
Inter drückt den Gegner immer weiter hinten rein, kommt jedoch nicht so wirklich in Abschluss-Positionen. Foto: Luca Bruno, AP/dpa
19.
De Vrij taucht plötzlich vorne mit auf und läuft neben Lukaku in Gleichzahl auf die Madrilenen zu. Sein Zuspiel auf den Stürmer ist dann jedoch völlig falsch gewählt und wird vom Gegner abgefangen.
17.
Barella wird auf rechts durchgeschickt und bringt die Kugel in den Strafraum. Dort klärt jedoch Giménez vor Thuram.
15.
Es gibt eine strittige Szene im Strafraum von Atlético: Martínez kommt rechts am Strafraumeck zum Abschluss, der von Witsel abgefälscht wird und anschließend an die Hand von Giménez springt. Schiedsrichter Kovacs entscheidet auf weiterspielen - die richtige Entscheidung.
11.
Samuel Lino dribbelt sich auf der linken Seite bis in den Strafraum und hebt die Kugel dann auf den langen Pfosten. Dort wartet jedoch kein Mitspieler auf die Hereingabe und so springt die Kugel ins nichts.
9.
Çalhanoğlu versucht es nach einem hohen Querschlägern einfach Mal aus der Ferne, verfehlt das Tor jedoch deutlich.
7.
Inter übernimmt hier klar die Führung am Ball und drückt nach vorne. Die Madrilenen sind jedoch keineswegs passiv und laufen pausenlos an.
4.
Darmian schickt eine Hereingabe von rechts in den Strafraum hinter die Kette. Thuram spritzt hindurch und kommt zum Ball. Der erste Kontakt gelingt jedoch nicht und dadurch springt die Kugel ins aus.
2.
Die Gäste aus Madrid sind sehr aktiv und pressen schon hoch an. Beinahe wird ihnen das zum Verhängnis, aber die Kugel bleibt noch hängen bevor sich Thuram frei auf den Weg Weg macht.
1.
Los geht's! 
Schiedsrichter der Partie ist Istvan Kovacs.
Und so läuft Atlético auf: Jan Oblak - Mario Hermoso, Axel Witsel, José Giménez - Samuel Lino, Saúl, Koke, Rodrigo De Paul, Nahuel Molina - Antoine Griezmann, Marcos Llorente
Nun ein Blick auf die Aufstellung von Inter: Yann Sommer - Alessandro Bastoni, Stefan de Vrij, Benjamin Pavard - Federico Dimarco, Henrikh Mkhitaryan, Hakan Çalhanoğlu, Nicolò Barella, Matteo Darmian - Lautaro Martínez, Marcus Thuram
Das einzige Pflichtspiel zwischen den beiden Mannschaften fand im Jahr 2010 statt. Als aktueller Champions-League-Sieger trafen die Italiener im UEFA-Supercup auf damaligen UEFA-Cup-Sieger(heute Europa League) Atlético Madrid. Damals gewannen die Spanier mit 2:0.
Atlético steht in der heimischen spanischen Liga auf dem vierten Platz, mit nur einem Punkt Vorsprung auf Verfolger Bilbao. Die Madrilenen haben wechselhafte Wochen hinter sich, konnten in der CL-Generalprobe jedoch überzeugend mit 5:0 gegen Las Palmas gewinnen.
Die Mailänder haben momentan einen Lauf. Mit acht Siegen in acht Pflichtspielen im Jahr 2024 könne das Jahr kaum besser laufen. Dabei holte man nicht nur die Supercoppa sondern besiegte auch Juventus Turin in der Liga. Dadurch ist Inter nun mit einem Spiel weniger als Juve auf Platz zwei neun Punkte entfernt auf dem ersten Rang. Der Ligatitel kommt in greifbare Nähe.
Ein wahrer Kracher schon im Achtelfinale. Der erste der Gruppe E Atlético Madrid zieht in der Runde der letzten Sechzehn einen der besten Gruppenzweiten Inter Mailand. Es ist zudem das erste Aufeinandertreffen in der Champions League überhaupt.
Hallo und herzlich willkommen zum Achtelfinale der UEFA-Champions-League! Inter Mailand empfängt im Hinspiel Atlético Madrid.
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League!
 
Am Dienstagabend um 21.00 Uhr spielt Inter Mailand gegen Atletico Madrid, sowie die PSV Eindhoven gegen Borussia Dortmund. Auf den BVB wartet keine leichte Aufgabe, denn Eindhoven ist aktuell klarer Tabellenführer in den Niederlanden und hat in der Liga bislang auch noch kein Spiel verloren. In Gruppe B setzte sich die PSV als Zweiter hinter dem FC Arsenal durch und wird daher mit viel Selbstvertrauen die Dortmunder empfangen. Doch auch der BVB wird sich nicht verstecken, denn die Borussia konnte sich als Erster der Gruppe F vor PSG und Milan durchsetzen und möchte im neuen Jahr weiter ungeschlagen bleiben.
 
Am Mittwochabend um 21.00 Uhr folgen die Partien Porto gegen Arsenal und Neapel gegen Barcelona. Gerade die Partie von der SSC Neapel gegen den FC Barcelona wird interessant zu sehen sein, denn beide Teams laufen diese Saison noch ihrer Form hinterher und in der Liga sieht es bei beiden nicht besonders gut aus. Wer schafft es, pünktlich in Form zu sein und die Fans mit einem Weiterkommen bzw. einer erfolgreichen K.-o.-Phase in der Champions League vielleicht etwas zu versöhnen? Foto: Tommaso Fimiano, dpa.
 
Mit uns sind Sie eine Viertelstunde vor dem Anpfiff live dabei.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 16 6
2 Kopenhagen 6 8 0
3 Galatasaray 6 5 -3
4 ManUtd 6 4 -3

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Arsenal 6 13 12
2 PSV Eindhoven 6 9 -2
3 RC Lens 6 8 -5
4 Sevilla 6 2 -5

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 18 9
2 SSC Neapel 6 10 1
3 Sp. Braga 6 4 -6
4 Union Berlin 6 2 -4

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 S. Sebastian 6 12 5
2 Inter 6 12 3
3 SL Benfica 6 4 -4
4 RB Salzburg 6 4 -4

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Atlético 6 14 11
2 Lazio Rom 6 10 0
3 Feyenoord 6 6 -1
4 C. Glasgow 6 4 -10

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 11 3
2 Paris SG 6 8 1
3 AC Mailand 6 8 -3
4 Newcastle 6 5 -1

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 18 11
2 RB Leipzig 6 12 3
3 Young Boys 6 4 -6
4 Roter Stern 6 1 -8

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Barcelona 6 12 6
2 FC Porto 6 12 7
3 S. Donezk 6 9 -2
4 Antwerpen 6 3 -11