Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
PSV Eindhoven
20.02.2024
Borussia Dortmund
Vereinslogo von PSV Eindhoven
1:1
Vereinslogo von Borussia Dortmund
90.
Morgen berichten wir ab 20.45 Uhr von den weiteren Achtelfinal-Spielen der Champions League. Auf Wiedersehen!
90.
Glückliches 1:1 für Dortmund in Eindhoven! Die erste halbe Stunde zeigte der BVB im Philips-Stadion noch eine solide Leistung und ging auch durch Malen in Führung (24.). Doch in der Folge wurde Schwarz-Gelb immer passiver, gab den Ball immer wieder zu schnell ab und wirkte hinten wacklig. Eindhoven rannte über weite Strecken der Partie an und ließ eine Menge Chancen liegen. Es brauchte einen Elfmeter, damit de Jong für die PSV ausgleichen konnte (56.). Die Mannschaft von Peter Bosz spielte viele Situationen nicht effizient genug aus und muss sich ärgern, nicht mehr aus den Räumen, die Dortmund anbot, gemacht zu haben. Unterm Strich steht trotz der mageren Leistung ein gutes Hinspielergebnis für die Terzic-Elf und so hat man gute Chancen, beim Rückspiel am 13. März den Einzug in das Viertelfinale der Champions League zu schaffen. Foto: Federico Gambarini, dpa
90.
Schluss! Die PSV Eindhoven und Borussia Dortmund trennen sich im Hinspiel 1:1.
 
Tore: 0:1 Malen (24.), 1:1 de Jong (56.)
90.
Dortmund versucht nur noch, Eindhoven vom eigenen Tor fernzuhalten und spielt selbst gar nicht nach vorne.
90.
Nach Brandts Ballverlust verhindert Hummels mit einer gut getimten Grätsche den PSV-Konter.
90.
Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit.
90.
Einwechslung bei PSV Eindhoven: Armando Obispo
Auswechslung bei PSV Eindhoven: Olivier Boscagli
90.
Boscagli muss verletzt vom Platz. Noch ein Wechsel also bei der PSV.
89.
Die Angriffe der Dortmunder überbieten sich in der zweiten Hälfte in Sachen Harmlosigkeit. Nur selten schaffen es die Gäste überhaupt ins letzte Drittel.
87.
Wieder ein gutes Beispiel dafür die angesprochene Ineffizienz: Bakayoko entwischt auf rechts schon wieder Maatsen, aber an der rechten Strafraumkante zögert er zu lange. Dann passt er zurück auf Teze, dessen Flanke geblockt wird.
84.
Teze kann auf dem rechten Flügel durchbrechen. Im Strafraum stehen zwei Mitspieler frei, doch seine Flanke verpasst den blanken Bakayoko und prallt von Hummels Oberschenkel zu Meyer. Dortmund hat heute mächtig Glück, dass Eindhoven seine zahlreichen Chancen und Halbchancen so ineffizient ausspielt.
83.
Beide Teams wechseln noch einmal durch für die Schlussphase.
83.
Einwechslung bei PSV Eindhoven: Mauro Júnior
Auswechslung bei PSV Eindhoven: Ismael Saibari
82.
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Salih Özcan
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
82.
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Niclas Füllkrug
81.
Ryerson lässt sich viel zu leicht von Dest an der linken Strafraumkante austanzen. Dest schießt mit der Pieke aus spitzem Winkel dann selbst anstatt zu passen. Meyer pariert im kurzen Eck sicher mit beiden Fäusten.
80.
Die Angriffe der Gastgeber nehmen jetzt aber auch etwas in der Qualität ab. Eigentlich die Chance für Dortmund, selbst mal wieder nach vorne aktiv zu werden. Zehn Minuten noch!
78.
Weiter gibt Dortmund immer wieder viel zu schnell den Ball wieder her. Es ist ein Spiel mit dem Feuer.
76.
Zum wiederholten Mal vergibt Bakayoko eine gute Chance für Eindhoven: Er wackelt an der rechten Strafraumkante Maatsen aus, zieht nach innen und hat freie Schussbahn. Aber sein Abschluss kommt nicht wuchtig genug und rollt genau auf Meyer.
75.
Pepi darf bei den Gastgebern für Lozano an.
75.
Einwechslung bei PSV Eindhoven: Ricardo Pepi
Auswechslung bei PSV Eindhoven: Hirving Lozano
74.
Hummels tritt nach einer Flanke von links am Ball vorbei, aber auch Bakayoko verpasst am Fünfer das Leder.
72.
Endlich mal wieder eine Torchance für den BVB: Maatsens Freistoß-Hereingabe verlängert Wolf mit der Hacke Richtung Kasten und das wird ein ganz krummes Ding für Benítez, der die Kugel aber noch aus dem linken Eck kratzen kann.
71.
Schlotterbeck geht ins Dribblung und holt gegen Saibari zwei Meter vor dem linken Sechzehnereck einen Freistoß heraus.
70.
Teze mit einem Flankenlauf über rechts, aber seine Hereingabe wird von Maatsen so abgefälscht, dass Meyer das Leder abfangen kann.
69.
Sancho konnte heute kaum Akzente setzen und wird jetzt durch Wolf ersetzt.
68.
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
68.
Der BVB hat in dieser Phase selten mal längere Ballbesitzphasen, kommt so überhaupt nicht mehr ins Spiel und muss so ständig auf die PSV-Angriffe reagieren.
67.
Brandt ist mittlerweile für Reus im Spiel.
64.
Lozano zieht von links nach innen und verfehlt dann aus 18 Metern das lange Eck deutlich. Aber weiter verlieren die Dortmunder zu schnell die Bälle und lassen sich dann zu einfach hinten reindrängen.
62.
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
62.
Gefährlich! Sabitzer gewinnt kurz zuvor noch einen wichtigen Zweikampf am eigenen Sechzehner, doch Sekunden später lassen die Gäste Saibari 18 Meter zentral vorm Tor einfach unbedrängt schießen. Da hat der BVB Glück, dass Saibari deutlich über das Tor schießt. Schwarz-Gelb verteidigt in dieser Phase fahrlässig.
60.
Ein Dortmunder Eckball von links rutscht bis auf den zweiten Pfosten durch, wo Malen den Ball nicht richtig kontrollieren kann und auch noch von Boscagli gestört wird.
59.
Jetzt spielt sich der BVB aber mal halbrechts durch. Ryersons Diagonalball landet dann links im Strafraum bei Malen, der aus spitzem Winkel an Benítez scheitert.
57.
De Jong gleicht für die PSV aus und dieses Tor ist verdient, wenn auch in der Entstehung unglücklich. Dortmund agiert allerdings ungefähr seit Minute 30 viel zu passiv. Foto: Federico Gambarini, dpa
56.
Tor für PSV Eindhoven, 1:1 durch Luuk de Jong, der sicher ins linke Eck verwandelt.
55.
Hummels ist sich sicher, den Ball gespielt zu haben und kann kaum glauben, dass der VAR den Strafstoß nicht zurücknimmt.
54.
Es gibt Elfmeter für Eindhoven! Hummels muss nach Hereingabe von links wieder viel riskieren und grätscht im Sechzehner gegen Tillman. Er trifft Ball und auch Gegner. Eine zu harte Entscheidung, hier auf den Punkt zu zeigen.
53.
Ryerson hat seine rechte Abwehrseite deutlich besser im Griff als auf der Gegenseite Maatsen. Der Norweger gewinnt deutlich mehr Zweikämpfe.
52.
Wie schon in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte steht Dortmund auch in dieser Phase tief hinten drin. Der Druck der PSV nimmt zu.
50.
Hummels köpft den Ball vor de Jong nach der nächsten Bakayoko-Hereingabe weg. Die Kugel landet aber an der Sechzehnergrenze bei Tillman, der einen Meter rechts am Tor vorbeischießt.
48.
Bakayoko bringt den Ball, wie schon so oft heute Abend, von rechts in den Sechzehner. De Jong verpasst knapp auf Höhe des Elfmeterpunkts und Schlotterbeck klärt.
46.
Noch gibt es auf beiden Seiten keine Wechsel.
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Eindhoven hat die Chancen, Dortmund macht das Tor! Die positive Nachricht für den BVB ist das Ergebnis, denn Schwarz-Gelb führt durch den Treffer von Donyell Malen aus der 24. Minute mit 1:0. Allerdings erspielte sich die PSV im ersten Abschnitt ein klares Chancenplus und nur weil die Gastgeber ihre Gelegenheiten nicht verwerten konnten, sieht es bislang gut aus für den BVB. Nach vorne zeigte Dortmund dann und wann seine spielerische Qualitäten, in der Hintermannschaft gab es aber auch einige Aussetzer, die nur nicht von Eindhoven bestraft wurden. Die Terzic-Elf muss hellwach bleiben und die Fehler in der zweiten Hälfte minimieren. Foto: Peter Dejong, AP/dpa
45.
Pause! Dortmund führt 1:0 in Eindhoven.
45.
Dortmund muss sich jetzt immer wieder mit Fouls helfen, um den Spielfluss der Niederländer zu stoppen und schafft kaum noch mal Entlastung.
45.
Nico Schlotterbeck zieht Tillman auf Höhe der Mittellinie die Beine weg und sieht Gelb. Im Rückspiel ist er damit gesperrt.
45.
Es werden zwei Minuten nachgespielt.
44.
Lozano will für de Jong flanken, aber der ist noch ziemlich abgemeldet in der Spitze. Meyer ist in der Luft vor ihm am Ball.
42.
Gelbe Karte für Ian Maatsen, weil der Bakayoko auf der rechten Außenbahn abräumt.
41.
Ryerson foult Lozano kurz vor dem linken Sechzehnereck. Den fälligen Freistoß köpft Hummels aber aus der Box.
40.
Meyer! Ein langer Ball hinter die Kette aus der PSV-Hälfte und Maatsen ist halbrechts erneut geschlagen. Bakayoko zieht in den Sechzehner, verstolpert die Kugel ein wenig und muss dann in der Box auf Saibari zurücklegen. Meyer pariert dessen Schuss aus 13 Metern.
39.
Sancho taucht nach Ryersons Vorlage frei rechts im Sechzehner auf, wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Korrekte Entscheidung!
38.
Eindhoven mit der nächsten Chance und dem nächsten kläglichen Abschluss: Saibari setzt sich gekonnt an der linken Strafraumkante durch und flankt auf den zweiten Pfosten. Bakayoko könnte rechts am Fünfer einschieben, agiert aber völlig überhastet, obwohl kein Gegenspieler in der Nähe ist. Beim eingesprungenen Schussversuch trifft er den Ball kaum und so kullert der ins Toraus.
36.
Reus klärt den Eckstoß am ersten Pfosten. Dortmund wird in dieser Phase stärker hinten reingedrängt.
35.
Bakayoko geht auf rechts ins Dribbling gegen Maatsen und holt einen Eckball heraus. Sabitzer kommt derweil zurück aufs Feld.
33.
Sabitzer blockt am linken Sechzehnereck einen Schuss von Lozano, muss danach aber behandelt werden.
31.
Dortmund hat eine gute Passquote und viel Ballbesitz. Die Führung ist nicht unverdient, aber die Gäste profitieren auch von der mangelnden Chancenverwertung des Gegners.
28.
Veerman hebt den fälligen Standard scharf vors Tor. Tillman ist am Fünfer völlig frei und vergibt die nächste Riesenchance, als er die Kugel knapp links neben den Pfosten köpft. Allerdings wäre es auch Abseits gewesen.
27.
Hummels foult Lozano auf dem linken Flügel. Freistoß für die PSV!
24.
Malen bringt Dortmund mit einer mutigen Einzelaktion in Führung. Füllkrug legt zentral am Sechzehner per Kopf zurück auf Sabitzer, der die Kugel zu Malen halbrechts am Strafraum spitzelt. Der Niederländer geht gegen zwei Gegenspieler ins Dribbling und trifft in halbrechter Position aus elf Metern im kurzen Eck unter die Latte, auch weil Dest noch unhaltbar abfälscht. Malen verzichtet gegen den Ex-Klub auf den Jubel.
24.
Tor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Donyell Malen!
23.
Die Freistoß-Hereingabe faustet Benitez aus der Box.
22.
Schiedsrichter Jovanovic sieht beim Halten von Lozano sogar ein taktisches Foul und zeigt Gelb.
22.
Ryerson holt auf rechts einen Freistoß gegen Lozano raus.
20.
Im Spiel nach vorne sieht das eigentlich ganz gut aus beim BVB. Nach einer Sabitzer-Ecke kann Schlotterbeck beinahe am Fünfer einköpfen, verfehlt die Kugel nur ganz knapp. In der Defensive haben die Gäste aber auch schon zweimal mächtig gewackelt.
18.
Sancho nimmt Reus links im Sechzehner mit und dessen Hereingabe kommt bei Füllkrug an. Der will die Kugel am Elfmeterpunkt direkt nehmen, trifft aber nicht richtig. Abstoß!
16.
Hinten schlafen die Borussen: Zentral am Sechzehner lässt de Jong halbrechts in die Schnittstelle abtropfen und da ist Tillman völlig frei. Aus 15 Metern muss er eigentlich das 1:0 für die PSV machen, verfehlt das Tor aber links.
15.
Erster Dortmunder Abschluss: Malens Solo beginnt halbrechts im Mittelfeld und endet mit einem Schuss halblinks am Strafraum. Benitez hält den flachen Abschluss im Nachfassen.
14.
Maatsen verliert unnötig als letzter Mann den Ball an Tillman und hat Glück, dass Schlotterbeck rechts im Strafraum seinen Fehler ausbügelt.
13.
Luuk de Jong ist Eindhovens Torjäger. In der Liga hat er bereits 19 Mal getroffen, dazu kommen zwei Tore in der Champions League.
12.
Zuviel Platz für Lazano auf dem linken Flügel. Seine Flanke für de Jong gerät aber etwas zu nah vors Tor. Meyer fängt die Kugel ab.
11.
Bakayoko zieht rechts in den Sechzehner, aber Schlotterbeck ist dazwischen.
9.
Der BVB hält den Ball zu Beginn viel in den eigenen Reihen, um Ruhe ins Spiel zu bringen.
7.
Sofort läuft der Konter über die linke Seite. Dortmund schaltet nicht schnell genug zurück um, wodurch Hummels und Schlotterbeck auf sich allein gestellt sind. Doch links im Sechzehner verteidigt es Hummels wieder stark und klärt gegen Lozano.
6.
Sancho bricht in zentraler Position durch, bleibt dann aber am Sechzehner beim Steckpass für Malen hängen.
4.
Fullkrug muss länger behandelt werden, spielt dann aber erst einmal weiter.
2.
Füllkrug liegt auf dem Rasen und ruft hektisch das medizinische Personal herbei. Boscagli hatte ihn zuvor am Schienbein getroffen.
1.
Saibari macht bei einem frühen Konter halblinks ordentlich Meter. Aber Hummels grätscht ihn ab.
1.
Anstoß!
Silvesterraketen fliegen aus der Ostkurve und deshalb verzögert sich der Anpfiff.
Schiedsrichter Srdjan Jovanovic führt die Mannschaften nun in das schon kochende Stadion. Es kann losgehen.
Die Startformation von Eindhoven: Benitez - Dest, Boscagli, Schouten, Teze - Veerman, Tillman, Salibari - Lozano - de Jong, Bakayoko
Stammkeeper Kobel hatte sich noch mit aufgewärmt, fällt nun aber kurzfristig verletzt aus. Meyer ersetzt ihn. Im offensiven Mittelfeld von Schwarz-Gelb beginnen Sancho, Reus und Malen. Brandt ist nur Ersatz.
Dortmund muss heute ohne den erkrankten Süle auskommen. Dafür ist Malen wieder fit. Hier die Aufstellung der Borussia: Meyer - Maatsen, Schlotterbeck, Hummels, Ryerson - Can, Sabitzer, Sancho, Reus, Malen - Füllkrug
BVB-Coach Edin Terzic warnte seine Profis eindringlich davor, die Aufgabe zu unterschätzen. "Wir haben riesigen Respekt vor dem Gegner. PSV macht das in dieser Saison herausragend gut", sagte BVB-Coach am Montag kurz vor dem Abschlusstraining.  "Sie sind sehr torgefährlich, kassieren wenig Tore. Um das alles zu haben, braucht man nicht nur gute Ideen, sondern auch gute Spieler", so Terziic.
Der einstige Dortmund- und Leverkusen-Coach ist von der Qualität seines Kaders absolut überzeugt. "Das ist die beste Mannschaft, mit der ich je gearbeitet habe. Und ich mache den Job schon seit ein paar Jahre", schwärmte er. Deshalb sieht er keinen Anlass, sich im Kräftemessen mit der Borussia zu verstecken: "Man muss sich trauen, Fußball zu spielen. Sonst ist man chancenlos. Wir müssen gegen den BVB den Fußball zeigen, den wir das ganze Jahr spielen."
Der Blick zurück bereitet offenbar nur wenig Freude. Auf die Frage nach seinen Gefühlen vor dem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Club reagierte Peter Bosz eher unterkühlt. "Ich war ja nicht so lange da. Ich respektiere den Verein, will ihn aber schlagen", antwortete der Fußball-Lehrer der PSV Eindhoven  mit Verweis auf seine nur knapp halbjährige Amtszeit in Dortmund bis Dezember 2017.
Dortmund kam zuletzt nicht über ein 1:1 in Wolfsburg hinaus - ein weiterer Beweis, dafür, dass es eine eher durchwachsene Saison für Schwarz-Gelb ist. Momentan liegt die Mannschaft von Trainer Terzic auf Rang vier in der Liga, hat sich in dieser Spielzeit in der Champions League aber immer gut verkauft. Kann die Borussia auch im Hexenkessel Philips-Stadion bestehen? Eine Niederlage gab es für PSV hier noch nicht.
Schafft es der BVB in die Runde der letzten Acht in der Königsklasse? Nachdem sich die Dortmunder in einer schweren Gruppe mit PSG, Newcastle und AC Milan behaupten konnten, geht es nun in der K.o-Phase gegen den niederländischen Tabellenführer, der vom ehemaligen BVB-Trainer Peter Bosz trainiert wird. In der heimischen Liga ist Eindhoven noch ungeschlagen und wird daher selbstbewusst in dieses Achtelfinale gehen.
Wir begrüßen Sie herzlich zum Achtelfinale der Champions League. Borussia Dortmund tritt gegen die PSV Eindhoven an. Das Hinspiel findet in Eindhoven statt.
Spielplan

Gruppenphase


KO-Phase

Tabelle

Gruppe A

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 6 16 6
2 Kopenhagen 6 8 0
3 Galatasaray 6 5 -3
4 ManUtd 6 4 -3

Gruppe B

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Arsenal 6 13 12
2 PSV Eindhoven 6 9 -2
3 RC Lens 6 8 -5
4 Sevilla 6 2 -5

Gruppe C

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Real Madrid 6 18 9
2 SSC Neapel 6 10 1
3 Sp. Braga 6 4 -6
4 Union Berlin 6 2 -4

Gruppe D

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 S. Sebastian 6 12 5
2 Inter 6 12 3
3 SL Benfica 6 4 -4
4 RB Salzburg 6 4 -4

Gruppe E

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Atlético 6 14 11
2 Lazio Rom 6 10 0
3 Feyenoord 6 6 -1
4 C. Glasgow 6 4 -10

Gruppe F

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Dortmund 6 11 3
2 Paris SG 6 8 1
3 AC Mailand 6 8 -3
4 Newcastle 6 5 -1

Gruppe G

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Man City 6 18 11
2 RB Leipzig 6 12 3
3 Young Boys 6 4 -6
4 Roter Stern 6 1 -8

Gruppe H

Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Barcelona 6 12 6
2 FC Porto 6 12 7
3 S. Donezk 6 9 -2
4 Antwerpen 6 3 -11