1. FC Kaiserslautern
3. Spieltag
04.02.2020
Fortuna Düsseldorf
2:5
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Weiter geht es gleich mit den beiden weiteren Pokalspielen des Abends ab 20.30 Uhr.
90.
Am Ende setzt sich die Erfahrung und individuelle Klasse des Bundesligisten doch deutlich durch. Im ersten Durchgang hatte Kaiserslautern noch am Viertelfinale geschnuppert, dann drehte Düsseldorf auf. Eine starke zweite Halbzeit mit klarem Konzept und guter Chancenverwertung reicht der Fortuna zum Weiterkommen. Großen Anteil daran hatten auch die Einwechslungen von Ofori und Stöger. Kaiserslautern kam nach dem Seitenwechsel überhaupt nicht mehr ins Offensivspiel und fing sich hinten insgesamt vier Tore. Für ihren insgesamt guten Auftritt können sich die Pfälzer nichts kaufen, zumindest aber lässt sich auf dieser Leistung für den Ligaalltag aufbauen.
90.
Rouwen Hennings (r), der heute zwei Tore schoss, und Fortuna Düsseldorf siegen 5:2 in Kaiserslautern und stehen im DFB-Pokal-Viertelfinale. Foto: Thomas Frey, dpa
90.
Abpfiff! Fortuna Düsseldorf gewinnt in Kaiserslautern mit 5:2.

Tore: 0:1 Nana Ampomah (9.), 1:1 Christian Kühlwetter (10.), 2:1 Christian Kühlwetter (39./Elfmeter), 2:2 Rouwen Hennings (49.), 2:3 Matthias Zimmermann (65.), 2:4 Rouwen Hennings (78.), 2:5 Kevin Stöger (83.) 
88.
Das Spiel ist entschieden, Fortuna Düsseldorf reicht eine gute zweite Halbzeit zum Weiterkommen. Die Fans des 1. FC Kaiserslautern sorgen trotzdem für gute Stimmung.
86.
Christian Kühlwetter sieht nach einem Foulspiel Gelb.
83.
Nun wird es doch ziemlich deutlich. Gießelmann geht auf der linken Außenbahn bis zur Grundlinie durch, weil Schad nicht konsequent genug attackiert. Gefühlvolle Flanke vors Tor, Stöger steht ganz frei und köpft aus wenigen Metern mit einem Aufsetzer ein.
83.
Das nächste Tor für die Fortuna! Kevin Stöger mit dem 5:2.
82.
Jetzt geht es mehr und mehr dahin für den 1. FC Kaiserslautern. Die Lauterer können sich kaum noch befreien, in der zweiten Halbzeit haben sie so gut wie keine Offensivaktion zu Ende spielen können. In der Gesamtschau ist der Bundesligist wohl doch zu stark.
79.
Außerdem ersetzt Andri Runar Bjarnason Hikmet Ciftci.
79.
Beim FCK ist jetzt Hendrick Zuck für Lucas Röser im Spiel.
78.
Ist das die Entscheidung? Düsseldorf trifft nach einer Ecke zum dritten Mal in der zweiten Halbzeit. Der Eckball kommt von Tommy von rechts, Morales verlängert, am langen Pfosten steht Hennings frei und bringt den Ball auch diesmal sehenswert mit dem Vollspann im Tor unter.
78.
4:2 für Fortuna Düsseldorf! Rouwen Hennings erzielt sein zweites Tor!
76.
Kelvin Ofori sieht Gelb wegen Ballwegschlagens. Schon die vierte Verwarnung für einen Düsseldorfer wegen Unsportlichkeiten. Das ist unnötig.
75.
Kaiserslautern hat kaum noch Offensivszenen, nach der Steigerung der Düsseldorfer im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber abreißen lassen. Aber eine gute Viertelstunde bleibt noch für einen möglichen Ausgleich.
73.
Dritter Wechsel bei Fortuna Düsseldorf: Torschütze Matthias Zimmermann verlässt den Platz,Kasim Adams ist neu dabei.
72.
Bei der Fortuna kommen endlich auch die Ecken gefährlicher: Nach Tommys Flanke hat Morales die Kopfballgelegenheit, platziert den Ball aber direkt auf Grill.
68.
Hat Kaiserslautern noch was im Köcher? Der Drittligist hat einen großen Kampf mit vereinzelten spielerischen Elementen geliefert, eine Niederlage wäre nach diesem Auftritt - vor allem in der ersten Halbzeit - wirklich bitter.
65.
Fortuna holt sich die Führung zurück! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte baut Düsseldorf schnell und schnörkellos auf. Stöger spielt nach links zu Tommy, der schickt Ampomah ins Dribbling gegen Scharf. Der Fortune ist zu schnell, bringt die Flanke an den langen Pfosten, Zimmermann setzt sich dort im Kopfballduell durch und nickt aus nächster Nähe ein.
65.
Tor für Fortuna Düsseldorf! Matthias Zimmermann macht das 3:2.
62.
Stöger bringt einen Freistoß von links flach an den Fünfmeterraum, schwierige Angelegenheit für Grill. Der Keeper trifft mit seiner Faustabwehr Ampomah, von dessen Körper geht der Ball ins Aus.
60.
Eine Stunde ist vorbei, Düsseldorf hat sich klar gesteigert und ist wieder zurück im Spiel. Die Auswechslungen von Uwe Rösler haben einen Effekt gezeigt und natürlich beflügelt auch der schnelle Ausgleich nach der Pause.
59.
Tommy marschiert rechts im Eiltempo an Kraus vorbei und legt den Ball in die Mitte. Dort schießt Ofori zunächst einen Gegner an, der Abpraller landet bei Zimmermann. Aber der Defensivspieler verzieht aus acht Metern klar.
56.
Fortuna-Trainer Uwe Rösler beschwert sich ebenfalls beim Schiedsrichter und wird von Markus Schmidt mit Gelb belegt. Die Düsseldorfer haben jetzt schon dreimal Gelb wegen Meckerns kassiert.
55.
Und die Fortuna hat jetzt das Momentum auf ihrer Seite. Ballverlust des FCK, Morales verteilt anschließend aus der Zentrale auf den einrückenden Ofori. Der Schuss des Düsseldorfers aus 22 Metern geht knapp am langen Pfosten vorbei.
55.
Es ist richtig was los auf dem Betze, das Spiel erinnert fast an heiße Duelle in besseren Zeiten und höheren Ligen. Ein Weiterkommen würde dem schon seit Jahren krisengeschüttelten FCK viel bedeuten. Aber auch die Fortuna braucht gerade jeden Sieg, der Selbstvertrauen bringt.
52.
Florian Kastenmeier hatte die Finger an einer Flanke und verursacht so einen Eckball, hat die Szene aber anscheinend ganz anders gesehen. Für sein Reklamieren sieht der Fortuna-Torwart Gelb.
51.
Hennings ist der Düsseldorfer Pokal-Spezialist: Für die Fortuna hat er schon siebenmal im Pokal getroffen, in den letzten fünf Partien im Wettbewerb war er erfolgreich.
49.
Fortuna ist wieder da - und was für ein schönes Tor von Rouwen Hennings! Stöger bringt den Ball aus halbrechter Position mit dem Außenrist in den Strafraum, wo Hennings das Ding aus der Drehung etwa 15 Meter vor dem Kasten einfach direkt nimmt. Der Schuss passt genau!
49.
Tor für Fortuna Düsseldort! Rouwen Hennings gleicht zum 2:2 aus.
48.
Alfredo Morales foult mehr als 30 Meter vor dem Tor und sieht Gelb. Der anschließende Freistoß von Hikmet Ciftci kommt direkt auf den Torwart.
46.
... und Kelvin Ofori für Marcel Sobottka.
46.
Fortuna-Trainer Uwe Rösler hat in der Pause doppelt gewechselt. Kevin Stöger kommt für Aymen Barkok ...
46.
Das Spiel läuft wieder!
45.
Der Außenseiter macht eine richtig gute Figur gegen den Bundesligisten. Knackpunkt für die Lauterer war sicherlich die schnelle Antwort nach dem frühen Rückstand. Quasi im direkten Gegenzug gleich Kaiserslautern aus und hatte danach die besseren Aktionen: Immer wieder wurde das Mittelfeld mit Tempo überbrückt, auch hinten standen die Pfälzer sicherer. Düsseldorf fiel zu wenig ein, vieles dauerte zu lange. So ist die FCK-Führung zur Pause zwar überraschend, aber nicht unverdient.
45.
Durch zwei Tore von Christian Kühlwetter führt der FCK nach 45 Minuten mit 2:1. Foto: Thomas Frey, dpa
45.
Schiedsrichter Markus Schmidt pfeift zur Pause. Der 1. FC Kaiserslautern führt mit 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf.
43.
Und Lautern spielt weiter. Schön kombinieren sich die Pfälzer auf engem Raum in den Sechzehner, wo Pick die Chance hat - aber der Stürmer steht im Abseits.
41.
Derartige Hochgefühle hat man auf dem Betzenberg länger nicht erlebt. Der Drittligist hat das Spiel gegen den Erstligisten aus Düsseldorf durch einen Doppelschlag von Christian Kühlwetter gedreht - und das nicht unverdient.
39.
Tor für den 1. FC Kaiserslautern! Christian Kühlwetter versenkt den Elfmeter perfekt im linken Torwinkel. Keine Chance für Torwart Kastenmeier, 2:1 für den FCK. Foto: Thomas Frey, dpa
39.
Niko Gießelmann sieht dafür Gelb. Seine dritte Karte im laufenden Wettbewerb, damit wäre er im nächsten Spiel gesperrt.
38.
Elfmeter für den FCK! Gießelmann rutscht am Sechzehnereck, aber klar im Strafraum, in Röser hinein. Klarer Strafstoß.
37.
Fortuna Düsseldorf hat - rein statistisch gesehen - mehr vom Spiel. Die bessere Figur aber macht der 1. FC Kaiserslautern. Der Drittligist kommt regelmäßig vernünftig ins Umschaltspiel und steht mittlerweile auch hinten recht souverän.
35.
Die beiden Torschützen im Duell: Kaiserslauterns Christian Kühlwetter (r) und Düsseldorfs Nana Ampomah kämpfen um den Ball. Foto: Thomas Frey, dpa
33.
Zunächst sieht das aber ganz gut aus: Pick dribbelt ins Zentrum und steckt dann durch für Kühlwetter in den Strafraum. Der Schuss des Lauterer Stürmers ist aber kein Problem für Kastenmeier.
32.
Beim 1. FC Kaiserslautern könnte der frühe verletzungsbedingte Wechsel einen kleinen Riss ins Spiel bringen. Thiele hatte immer wieder für Tempo im Konterspiel gesorgt und auch das Tor vorbereitet.
30.
Timmy Thiele hat es am Kopf erwischt, für ihn geht es nicht mehr weiter. Lucas Röser kommt ins Spiel.
28.
Timmy Thiele und Dirk Gießelmann sind nach einem Zweikampf angeschlagen. Der Düsseldorfer steht schon wieder bereit, Thiele hingegen muss wohl ausgewechselt werden.
26.
Barkok versucht es vom linken Strafraumeck mit einem schönen Schlenzer auf das lange Eck. Geht er rein, ist es ein Traumtor. Aber Torwart Grill wischt die Kugel mit einer schönen Flugparade raus.
25.
Schönes Zusammenspiel von Tommy und Barkok über links, per Doppelpass kombinieren sich die beiden Düsseldorfer in den Sechzehner. Kraus grätscht den Ball zur Ecke weg.
23.
Scharf hat sich rechts mal Platz zum Flanken verschafft, seine Hereingabe kommt aber zu nah ans Tor. Kastenmeier fängt den Ball ab.
21.
Düsseldorfs Torschütze Nana Ampomah sieht die Gelbe Karte. Er hatte sich über eine Schiedsrichterentscheidung beschwert - und da wird ja neuerdings kein Pardon mehr gegeben.
21.
Hennings kommt im Sechzehner zum Kopfball, wirklich gefährlich war das aber auch nicht. Der Ball fliegt recht deutlich am Tor vorbei.
19.
Fortuna Düsseldorf tut sich aktuell eher schwer, offensiv in Szene zu kommen. Die Fortunen verlieren zu viele Bälle.
17.
Kaiserslautern präsentiert sich weiterhin mutig. Pick setzt Thiele im Strafraum ein, die Fortuna klärt zur Ecke. Der Standard wird dann herausgeköpft.
13.
Nach zähen Anfangsminuten ist jetzt Leben in der Partie. Und die Lauterer haben selbst den Beweis erbracht, dass der ohnehin gerade kriselnde Bundesligist verwundbar ist.
10.
Die Pfälzer finden sofort die richtige Reaktion. Hennings verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte, dann geht die Lauterer Kontertaktik auf. Thiele geht rechts an Gießelmann vorbei, gibt flach in die Mitte, wo Kühlwetter fünf Meter vor dem Kasten nur den Fuß hinhalten muss. Die Fortuna-Abwehr hatte ihm viel zu viel Platz gelassen.
10.
Direkt fällt der Ausgleich! Kaiserslautern trifft, 1:1 durch Christian Kühlwetter!
9.
Diesmal macht Ampomah alles richtig! Der Ball kommt von rechts, eine Flanke von Zimmermann, die noch abgefälscht wird. Ampomah bekommt den Ball in der Mitte, dreht sich um die eigene Achse und jagt die Kugel in den Knick. Perfektes Stürmerspiel!
9.
Aber jetzt! Nana Ampomah schießt das 1:0 für Fortuna Düsseldorf!
8.
Nana Ampomah bekommt den Ball von links im Strafraum aufgelegt, erwischt die Kugel zehn Meter vor dem Tor aber nicht voll. Links am Pfosten vorbei.
6.
Die Blaupause dieses Spiels bisher: Die Fortuna steht hoch und sucht spielerisch den Weg nach vorne. Beim FCK kommt nach Ballgewinnen sofort der Pass in die Spitze, in der Hoffnung, einen Konter zu fahren. Beide Herangehensweisen haben noch nicht viel Erfolg gezeitigt.
2.
Nach dem zweiten Eckball der Düsseldorfer kann Kaiserslautern kontern, der Steilpass von Nandzik in die Spitze findet aber keinen Mitspieler. Auf solche Situationen lauert der Außenseiter.
1.
Anpfiff!
Die Fortuna-Startelf: Florian Kastenmeier - Matthias Zimmermann, Kaan Ayhan, Zanka, Niko Gießelmann - Aymen Barkok, Marcel Sobottka, Alfredo Morales - Nana Ampomah, Rouwen Hennings, Erik Thommy
So beginnt der FCK: Lennart Grill - Dominik Schad, Kevin Kraus, Andre Hainault, Alexander Nandzik - Carlo Sickinger, Janik Bachmann, Hikmet Ciftci - Christian Kühlwetter, Timmy Thiele, Florian Pick
Der FCK steht erstmals seit fünf Jahren mal wieder im Achtelfinale - 2014/15 gab es dort eine 0:2-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen. Das Viertelfinale erreichten die Pfälzer zuletzt in der Saison 2013/14 (damals war sogar erst im Halbfinale Endstation).
Fortunas neuer Cheftrainer Uwe Rösler muss im heutigen Duell auf Neuzugang Valon Berisha und Torhüter Zack Steffen verzichten. Mittelfeldspieler Berisha muss wegen muskulärer Probleme passen. Steffen ist zwar wieder ins Training eingestiegen, doch sein Vertreter Florian Kastenmeier hatte beim 1:1 gegen Eintracht Frankfurt am Samstag eine gute Leistung gezeigt. "Es besteht keine Notwendigkeit zu einem Wechsel", sagte Rösler vor dem Spiel.
Das Weiterkommen in die Runde der letzten Acht wäre für den Traditionsverein auch aus wirtschaftlicher Sicht bedeutend. Alleine die Prämie von rund 1,4 Millionen Euro würde dem finanziell angeschlagenen Klub im Lizenzverfahren für die kommende Drittliga-Spielzeit merklich helfen. Denn noch fehlt ein Betrag in Millionenhöhe, um den Spielbetrieb über den Sommer hinaus aufrecht zu erhalten
Dass der FCK in der Lage ist, auch gegen höherklassige Teams zu bestehen, hat er in dieser Saison bereits bewiesen. Sowohl Erstligist FSV Mainz 05 (2:0) als auch Zweitligist 1. FC Nürnberg (6:5 nach Elfmeterschießen) schieden auf dem Betzenberg aus. "Wir können ganz befreit ins Spiel gehen und haben nichts zu verlieren. Dazu kommt der Heimvorteil, der auf dem Betzenberg nicht zu unterschätzen ist", äußerte sich Schommers optimistisch.
Auch in der vergangenen Saison stand die Fortuna in der Runde der letzten 16, kassierte jedoch eine klare 1:4-Niederlage beim FC Schalke 04. Das Viertelfinale erreichten die Düsseldorfer zuletzt in der Saison 1995/96.
"Die Konstellation ist klar, wir sind der Außenseiter. Doch wir gehen mit einem großen Selbstvertrauen in die Partie", sagte Lautern-Trainer Boris Schommers am Montag.
Kaiserslautern hofft auf Coup gegen Düsseldorf. Der Drittligist glaubt an seine Außenseiterchance. Gegen den abstiegsgefährdeten Bundesligisten Fortuna Düsseldorf wollen die Pfälzer am heutigen Abend ins Pokal-Viertelfinale einziehen.
Herzlich willkommen zur Partie 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf!