Tischtennis: Ex-Weltmeister Fetzner wird 50

Der frühere Tischtennis-Doppelweltmeister Steffen Fetzner feiert am Freitag (17. August) seinen 50. Geburtstag. Mit dem Titel 1989 in Dortmund an der Seite des heutigen Bundestrainers Jörg Roßkopf - das bislang einzige WM-Gold für Deutschland in der Nachkriegsgeschichte - war "Speedy" am sportlichen Aufschwung und einer nachhaltigen Professionalisierung im deutschen Tischtennis maßgeblich beteiligt.

Das Doppel war Fetzners Paradedisziplin. Der Rechtshänder Fetzner und der Linkshänder Roßkopf waren über Jahre beim deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf und auch auf internationaler Ebene eine der stärksten Kombinationen weltweit.

Bei Olympischen Spielen gewannen "Fetzkopf/Roßner" 1992 in Barcelona Silber und kamen vier Jahre später in Atlanta beim letzten großen Turnier vor ihrer Trennung noch einmal bis ins Halbfinale. Bei der EM 1990 in Göteborg stand das Duo im Endspiel.

Als Einzelspieler blieben Fetzner große internationale Erfolge verwehrt. Der gebürtige Karlsruher rangierte in der ersten Hälfte der 90er Jahre lediglich kurzfristig unter den besten 20. Auch bei deutschen Meisterschaften gelang Fetzner, der 1995 für ein Engagement beim schwedischen Topklub Falkenbergs BTK als erster aktiver Nationalspieler ins Ausland wechselte, trotz fünf Finalteilnahmen der erhoffte Titelgewinn nicht.

Auch nach seiner Profi-Karriere ist der Familienvater dem Tischtennis verbunden geblieben. Im Anschluss an eine Amtszeit als Vizepräsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) und eine folgende Trainertätigkeit in Katar arbeitet Fetzner heute im Management eines saarländischen Tischtennisartikel-Herstellers.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...