Trainer Thioune: Ziel Aufstieg - Traum Champions League

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Hamburg (dpa) - Trainer Daniel Thioune vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV würde gern irgendwann als Coach in der Champions League aktiv sein.

«Mein Traum ist es, eines Tages, wenn diese Hymne läuft, nicht vor dem TV zu sitzen, sondern am Spielfeldrand zu stehen», sagte der 46-Jährige dem Nachrichtenportal «t-online» in einem Interview. Trotzdem bleibt Thioune Realist: «Du musst dort gut sein, wo du gerade bist. Und das ist der Hamburger SV.»

Zunächst will Thioune mit dem Traditionsclub nach drei Jahren wieder in die Bundesliga zurück. «Die Enttäuschungen der vergangenen Jahre nehme ich als Antrieb. Etliche Menschen halten zum HSV und wünschen sich bessere Zeiten. Mein Anspruch ist es, die Situation jeden Tag besser zu machen», sagte der gebürtige Niedersachse und frühere Zweitliga-Profi.

Am Ostersonntag (13.30 Uhr/Sky) müssen die Hamburger bei Hannover 96 antreten. «Für uns ist die nächste Ebene, dass wir in der Tabelle nach ganz oben klettern wollen», sagte der HSV-Coach vor den letzten acht Spielen. Die Bundesliga könnte bald mehr als ein Traum sein, auch für Thioune: «Da habe ich unheimlich viel Bock drauf. Volkspark, Samstag, 15.30 Uhr, 57.000 Zuschauer - könnte schlimmer sein.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.