Trikotsponsor bleibt dem CFC treu

Insolvent und abgestiegen - Insolvenzverwalter Klaus Siemon sieht keine Aussichten mehr, den Chemnitzer FC zu sanieren. Andere schon.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    15
    AliceAndreas
    22.07.2020

    ran.de, sport1.de, kicker.de ... eine kleine Auswahl an überregionalen Medien die aktuell über den großen Erfolg der Spendenaktion zur Beendigung der Insolvenz berichten!!

    Stets im Bild die farbenfrohe Süd !!

    Tatsächlich ist der CFC inzwischen ein Verein mit dem man wieder positive Werbung machen kann!

  • 16
    17
    lax123
    22.07.2020

    Bloß nicht noch mehr Geld verbrennen. Es muss doch mal zu Ende sein. Eins und die ganzen Sponsoren schlagen das auf ihre Preise auf. Kein Unternehmer handelt nicht aus Eigennutz. Der CFC ist lange kein Ausgängeschild mehr, vor allem nicht mit den Fans aus der rechten Szene.

  • 8
    11
    Esge
    22.07.2020

    Jagt den IV aus der Stadt. Wie viel Geld als Honorar hat den dieser Mensch bisher eingenommen? Darüber wurde noch kein Wort verloren. Ich denke mal mehr als was der CFC zur Zeit braucht. Also Insolvenz Verwalter zahle auch du deinen Beitrag!