Turkmenischer Ringer erster Dopingfall bei den Asienspielen

Die Asienspiele in Jakarta/Indonesien haben ihren ersten Dopingfall. Der turkmenische Ringer Rustem Nazarov wurde positiv getestet und disqualifiziert. Das gab der Olympische Rat Asiens (OCA) bekannt. Die Ergebnisse Nazarovs seien gestrichen worden.

Bei Nazarov wurde das maskierende Diuretikum Furosemid nachgewiesen, die Probe stammt von einem Test aus der Woche vor dem Wettkampfbeginn. Der 24-Jährige war in der Freistil-Klasse bis 57 kg angetreten und hatte in der ersten Runde gegen den Inder Sandeep Tomar verloren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...