Turnerin Sophie Scheder trainiert künftig in Köln

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die 25-Jährige verlegt ihren Lebensmittelpunkt von Chemnitz an den Rhein

Chemnitz.

Auswahlturnerin Sophie Scheder verlegt ihren Lebensmittelpunkt von Chemnitz nach Köln. Wie die 25-Jährige am Montag bekanntgab, wird sie künftig in der Domstadt am dortigen Bundesstützpunkt, unter anderem gemeinsam mit Nationalmannschaftsgefährtin Sarah Voß, trainieren. Auch will sich die Olympiadritte von 2016 am Stufenbarren, die sich aus Verletzungsgründen nicht für die Spiele in Tokio qualifizieren konnte, intensiver ihrem Trainerstudium widmen, das sie im April 2020 an der Kölner Akademie begonnen hat. Bei Wettkämpfen startet sie weiterhin für den TuS Chemnitz-Altendorf. Hauptgrund für ihre Entscheidung ist, dass keine Möglichkeit besteht, dass sie wieder mit ihre langjährigen Trainerin Gabi Frehse zusammenarbeiten kann.

Zum ausführlichen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren