Union bezieht Trainingslager - Fischer zu Hertha: «Ist hart»

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin wird sich rund um die beiden kommenden Bundesliga-Spiele bei Borussia Dortmund und gegen Werder Bremen in eine Hotel-Quarantäne begeben.

«Wir machen das, obwohl es nicht vorgeschrieben ist, auch zum Selbstschutz», sagte Manager Oliver Ruhnert nach dem 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. Das Team von Trainer Urs Fischer wird am Montag ein Hotel beziehen und auch nach der Rückkehr von der Partie in Dortmund am Mittwoch bis zum nächsten Heim-Duell drei Tage später gegen Bremen geschlossen zusammenbleiben.

Fischer reagierte mit Mitgefühl auf die Situation bei Lokalrivale Hertha BSC, der nach vier positiven Corona-Tests für 14 Tage in Quarantäne muss und drei Spiele im Saisonendspurt der Fußball-Bundesliga nicht wie geplant bestreiten kann. «Das ist schon hart», sagte der Schweizer. Man müsse sich strikt an die Regeln halten, gab er seinem Team vor.

Die Deutsche Fußball Liga hatte Anfang des Monats von einer Hotel-Quarantäne für alle Mannschaften abgesehen, erwägt eine solche aber nun möglicherweise doch rund um die letzten Spieltage im Mai.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.