Union-Präsident Zingler für weitere Amtszeit bestellt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Berlin (dpa) – Dirk Zingler bleibt Präsident des Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin.

Der 56-Jährige, der den Verein seit dem Sommer 2004 führt, wurde vom Aufsichtsrat des Clubs für eine weitere Amtszeit bestellt, wie Union mitteilte. Die neue Amtszeit des Präsidiums beginnt satzungsgemäß am 1. Juli 2021 und endet am 30. Juni 2025.

In die Amtszeit von Zingler fällt der Aufstieg des Vereins von der Oberliga bis in die Bundesliga sowie der Ausbau des Stadion An der Alten Försterei zu einer Bundesliga-Arena für 22.012 Zuschauer.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.