VfB Auerbach verliert in Leipzig

Leipzig .

Der VfB Auerbach hat am Sonntag seine zweite Auswärtsniederlage in der Fußball-Regionalliga im Jahr 2019 kassiert. Die Vogtländer unterlagen vor 2425 Zuschauern beim 1.FC Lokomotive Leipzig mit 1:3. Das Team von Trainer Sven Köhler knickte in der entscheidenden Phase des Spiels ein, nachdem sich die Auerbacher zur Pause noch ein verdientes 1:1-Unentschieden erkämpft hatten. Nach einem unnötigen Gegentreffer durch Steinborn (26.), als die VfB-Abwehr unaufmerksam war, glich Marc-Philipp Zimmermann nach einem Konter aus (39.).

Nach der Pause war die Partie weniger ausgeglichen als noch im ersten Abschnitt: Leipzig legte zwar zu, aber scheiterte ein ums andere Mal vor dem Tor. Marc-Philipp Zimmermann hätte den Spielverlauf auf den Kopf stellen können, als er gegen die Latte köpfte (60.). Im direkten Gegenzug vergab Lok erst eine weitere Großchance, doch Schulze (61.) brachte die Heimelf dann doch noch in Führung. Im Anschluss an das 2:1 war Leipzig in allen Belangen die bessere Mannschaft und hätte sogar noch deutlich mehr Tore als nur den dritten Treffer nachlegen können. Auf Auerbach wartet nach der verdienten Niederlage am Freitag, 19 Uhr das Duell um den Klassenerhalt mit Optik Rathenow

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...