Volleyballer Grozer: Karriere-Ende spätestens 2020

Der Spieler der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft, Georg Grozer.

Leipzig (dpa) - Deutschlands Ausnahmevolleyballer Georg Grozer wird seine Karriere in der Nationalmannschaft spätestens nach Olympia 2020 in Tokio beenden. «Ich versuche, an Olympia 2020 teilzunehmen, die Qualifikation dafür ist im Januar 2020. Bis dahin mache ich auf jeden Fall noch, danach ist echt Schluss mit der Nationalmannschaft», sagte der 33 Jahre alte Diagonalangreifer der Deutschen Presse-Agentur in Leipzig am Rande der Testspiele gegen Olympiasieger Brasilien. Der gebürtige Ungar hatte 2007 sein Debüt im Nationalteam für Deutschland gefeiert und war seitdem unverzichtbar im Kampf um Medaillen.

Grozers letztes großes Ziel mit der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes ist die Qualifikation für Tokio. «Es fehlt noch eine goldene Medaille, Silber und Bronze haben wir schon», sagte der Ausnahmekönner von Zenit St. Petersburg. 2014 gewann Grozer WM-Bronze, im vergangenen Jahr gelang bei der EM der Silber-Coup. Bei seinem Club in Russland hat er einen Vertrag über zwei Jahre. Danach will Grozer weitersehen, ob er seine Vereinskarriere fortsetzt.

0Kommentare Kommentar schreiben