Vonn muss sich gedulden: Start in St. Moritz abgesagt

Star-Skirennfahrerin Lindsey Vonn aus den USA hat ihren Start beim alpinen Super-G-Rennen am kommenden Wochenende in St. Moritz/Schweiz erwartungsgemäß abgesagt. "Obwohl die Kontrolluntersuchungen bei meinem Arzt gut verliefen, brauche ich noch etwas Zeit, bis ich wieder Rennen fahren kann", schrieb die Abfahrts-Olympiasiegerin von Vancouver bei Twitter.

Sie "fühle sich gut" und "trainiere so hart wie möglich", sagte Vonn, werde aber "nicht wiederkommen, bis ich mich stark genug fühle, um zu gewinnen". Bei einem Trainingssturz in Copper Mountain/USA hatte die 34-Jährige zuletzt eine Knieverletzung erlitten und ihren Start in die Saison verschieben müssen. Wann sie in den Weltcup zurückkehren wird, ließ die zweimalige Weltmeisterin offen.

Vonn will in diesem Jahr den Siegrekord von Ingemar Stenmark brechen und ließ daran in ihrem neusten Statement keinen Zweifel. "Die Jagd auf Stenmarks Rekord wird also warten müssen", schrieb Vonn.

Vonn steht bei 82 Weltcupsiegen, der Schwede Stenmark brachte es in seiner Karriere in den 1970er und 80er-Jahren auf 86 Erfolge. Die von zahlreichen schweren Verletzungen gebeutelte Vonn hatte zuletzt angekündigt, ihre Laufbahn im Dezember 2019 bei ihren Lieblingsrennen in Lake Louise beenden zu wollen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...