Wallace gewinnt als zweiter Schwarzer ein Nascar-Rennen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Talladega (dpa) - Bubba Wallace hat als zweiter Schwarzer ein Nascar-Rennen der höchsten Kategorie gewonnen.

Der 27 Jahre alte Fahrer aus dem 23X1 Racing-Team um Co-Besitzer und Ex-NBA-Star Michael Jordan holte auf dem Talladega Superspeedway den Sieg, als das Rennen wegen Regens abgebrochen wurde. «Das ist für all die Kinder da draußen, die eine Gelegenheit haben wollen und was auch immer sie erreichen wollen, die besten sein wollen, in dem was sie tun wollen», sagte der mit den Tränen kämpfende Wallace nach Angaben der US-Nachrichtenagentur AP nach seinem Erfolg im US-Bundesstaat Alabama. «Bleibt stark. Bleit demütig. Bleibt hungrig. Es gab viele Momente, in denen ich aufgeben wollte.»

Wendell Scott holte 1963 den bis dahin einzigen Sieg eines Schwarzen, wurde nach Angaben von US-Medien aber erst Monate später auch offiziell zum Gewinner erklärt. Vor zwei Monaten übergab Nascar seiner Familie die Trophäe für den damaligen Sieg.