Wasserspringerinnen holen weitere Olympia-Startplätze

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Tokio (dpa) - Die Berliner Wasserspringerinnen Elena und Christina Wassen haben dem deutschen Team zwei weitere Startplätze für die Olympischen Spiele in Tokio gesichert.

Elena Wassen zog beim Weltcup in Japan als Neunte, ihre Schwester Christina als 13. ins Halbfinale des Wettbewerbs aus zehn Metern Höhe ein. Damit holten sie die Quotenplätze acht und neun für den Deutschen Schwimm-Verband. In allen vier Einzeldisziplinen werden deutsche Springerinnen und Springer bei den Sommerspielen dabei sein.

Im Turmspringen der Männer belegte Timo Barthel als bester Deutscher den vierten Rang. Der 25-Jährige und der erst 16 Jahre alte Jaden Eikermann hatten bereits am Vortag zwei Quotenplätze ersprungen.

Wer die Quotenplätze einnimmt, steht noch nicht fest. Dies soll bei den deutschen Meisterschaften entschieden werden, die im Rahmen der Finals 2021 vom 1. bis zum 6. Juni in Berlin stattfinden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.