Wegen Corona-Pandemie: Eishockey-WM der Frauen abgesagt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Halifax (dpa) - Die Eishockey-WM der Frauen ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.

Hintergrund seien Sicherheitsbedenken der kanadischen Provinz Nova Scotia vor dem vom 6. bis 16. Mai in Halifax und Truro geplanten Turnier, wie der Weltverband mitteilte. Ziel sei es aber, die Weltmeisterschaft in diesem Sommer nachzuholen.

«Die Absage ist eine Katastrophe und trifft unsere Athletinnen ganz, ganz hart», sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, Franz Reindl: «Wir und die IIHF prüfen unverzüglich Alternativen für jetzt oder im Sommer.» Das deutsche Nationalteam wollte nach der Vorbereitung in Füssen am Donnerstag nach Kanada reisen. «Das ist eine sehr traurige Nachricht für das Frauen-Eishockey», sagte Sportdirektor Christian Künast.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.