Werfertage in Thum: Die Werferelite lässt es im Erzgebirge krachen

Mit Favoritensiegen gingen am Freitagabend die ersten Entscheidungen beim Internationalen Werfertag in Thum zu Ende. Beim Speerwerfen der Frauen setzte sich mit Christin Hussong die frischgebackene Europameisterin mit dem neuen Meetingrekord von 67,07 Metern durch. Wie bei den Titelkämpfen in Berlin belegte die Tschechin Nikola Ogrodniková (64,34 m) den zweiten Platz. Christin Hussong hatte noch einen weiteren Grund zur Freude. "Alle sechs Würfe waren über 60 Meter weit. Das habe ich in meiner Karriere noch nie geschafft", meinte die 24-Jährige vom LAZ Zweibrücken.

Das Diskuswerfen der Männer gewann Martin Wierig vom SC Magdeburg mit 64,49 Metern, sein Vereinsgefährte David Wrobel kam als Zweiter auf 61,73 m. Der 31-jährige Sieger, einer der Stammgäste des Meetings, hatte die Teilnahme an der Heim-EM knapp verpasst. Er gehörte zu den fünf deutschen Normerfüllern, wurde aber bei drei Startplätzen nicht berücksichtigt. "Die letzten Wochen waren hart für mich. Dieser Erfolg ist ein wenig Balsam für die Seele", sagte Martin Wierig und fügte hinzu: "Die Atmosphäre war erneut ganz besonders. Ich komme immer gern hierher."

Autogramme von Schwanitz heiß begehrt

Die Fans kamen voll auf ihre Kosten: Beim Internationalen Werfertag am Freitagabend im erzgebirgischen Thum nahm sich auch Kugelstoßerin Christina Schwanitz viel Zeit für ihre Anhänger. Die Welt- und Europameisterin gewann den ersten Wettkampf nach der Heim-EM in Berlin, bei der sie Platz zwei erkämpft hatte, souverän. Vor rund 3000 begeistert mitgehenden Zuschauern siegte die 32-Jährige mit 18,84 Metern vor Dimitriana Surdu aus Moldawien (18,18 m) und Sara Gambetta aus Halle (18,13 m). "Über 19 Meter wäre ich gern gekommen, aber ich merke immer mehr, dass die Basis fehlt. Herzlichen Dank an das tolle Publikum für den wundervollen Wettkampf und für den Beifall zur Silbermedaille bei der EM", meinte Lokalmatadorin Christina Schwanitz. Am Traditionsmeeting, das seine 15. Auflage erlebte, nahmen 18 EM-Starter aus 15 Nationen teil.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...