WM 2019 in Stuttgart: Frauen-Wettkämpfe enden mit Schwebebalken-Finale

Pauline Schäfer hofft bei der WM 2019 auf eine Medaille

Abweichend von der üblichen Reihenfolge werden die Finalentscheidungen der Frauen bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart mit dem Finale am Schwebebalken abgeschlossen. An diesem Gerät hofft der Deutsche Turner-Bund (DTB) auf eine Endkampf-Qualifikation von Weltmeisterin Pauline Schäfer aus Chemnitz. Am Boden, normalerweise letztes Finalgerät, haben die deutschen Athletinnen keine Medaillenchance.

Die Welttitelkämpfe in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle finden vom 4. bis 13. Oktober statt. Die traditionsreiche Arena ist zum dritten Mal nach 1989 und 2007 Schauplatz einer Kunstturn-WM.

Der vorläufige WM-Zeitplan:

4. Oktober: Qualifikation der Frauen

5. Oktober: Qualifikation der Frauen

6. Oktober: Qualifikation der Männer

7. Oktober: Qualifikation der Männer

8. Oktober: Mannschafts-Finale der Frauen

9. Oktober: Mannschafts-Finale der Männer

10. Oktober: Mehrkampf-Finale der Frauen

11. Oktober: Mehrkampf-Finale der Männer

12. Oktober: Gerätefinals Männer (Boden, Pauschenpferd, Ringe) und Frauen (Sprung, Stufenbarren)

13. Oktober: Gerätefinals Männer (Sprung, Barren, Reck) und Frauen (Boden, Schwebebalken)

0Kommentare Kommentar schreiben