WM im Modernen Fünfkampf nach Mexiko verlegt

Monaco (dpa) - Durch den neuartigen Coronavirus kann auch die WM im Modernen Fünfkampf nicht wie geplant stattfinden.

Die Wettkämpfe vom 25. bis zum 31. Mai werden nach dem Ausbruch von Sars-CoV-2 vom chinesischen Xiamen nach Cancun in Mexiko verlegt, teilte der Weltverband am Freitag mit. Xiamen soll dafür 2022 Gastgeber der Weltmeisterschaft sein, das Turnier 2021 wurde bereits nach Minsk (Weißrussland) vergeben. Sars-CoV-2 hatte in den vergangenen Wochen bereits Auswirkungen auf etliche in China geplante Sportveranstaltungen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.