WM in Japan: DVV-Frauen unterliegen den Gastgeberinnen

Die deutschen Volleyballerinnen haben bei der Weltmeisterschaft in Japan im fünften Spiel die zweite Niederlage hinnehmen müssen und gehen als Dritter in die zweite Gruppenphase. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski, die bereits vorzeitig für die zweite Gruppenphase qualifiziert war, unterlag den Gastgeberinnen am Donnerstag in Yokohama mit 0:3 (25:27, 20:25, 24:26).

"Es war für uns ein richtig hartes Match. Mein Team hat heute super gekämpft, auch wenn es drei, vier Punkte zurückgelegen hat. Wir hätten heute einen Satz verdient gehabt. Ich hoffe, dass wir in Nagoya an diese Leistung anknüpfen können," sagte Koslowski.

Mit neun Punkten lag die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) am Ende der ersten Gruppenphase hinter Vize-Europameister Niederlande (14) und den Gastgeberinnen (13). Das letzte Ticket für die zweite Runde löste Mexiko (3), Kamerun und Argentinien schieden aus.

In der nächsten Runde kämpfen die 16 verbliebenen Mannschaften in zwei Achtergruppen um die Plätze in der Top-6-Runde. Dann werden in zwei Dreiergruppen die Halbfinal-Teilnehmer ermittelt. Die Punkte und Sätze der Vorrunde werden komplett mitgenommen.

Für die junge DVV-Auswahl geht es am Sonntag im 330 Kilometer entfernten Nagoya weiter. In der Gruppe E bestreitet das Team vier Spiele. Zum Auftakt geht es gegen den WM-Dritten Brasilien, der die Zwischenrunde als Zweiter des Vorrundenpools D erreichte.

Am Montag folgt die Begegnung gegen Europameister und Gruppensieger Serbien. Nach einem Ruhetag spielt Deutschland am Donnerstag gegen Puerto Rico und zum Abschluss am Freitag gegen die Dominikanische Republik. Die Anfangszeiten stehen noch nicht fest.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...