WM in Japan: Volleyballerinnen gewinnen auch gegen Argentinien

Nach ihrem zweiten Sieg besitzen die deutschen Volleyballerinnen bei der Weltmeisterschaft in Japan beste Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski gewann in Yokohama am Montag gegen Argentinien mit 3:0 (25:21, 34:32, 25:18).

"Es war ein echt harter Kampf. Argentinien hatte zwei schwere Spiele und hat heute sein wahres Potenzial gezeigt", sagte Kapitänin Maren Fromm. Ihre Mannschaft hatte insbesondere im zweiten Durchgang gegen den Weltranglistenelften schwer kämpfen müssen: "Da haben wir bis zum Ende gegengehalten. Das war entscheidend für den Rest des Matches."

Mit sechs Punkten steht die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) damit vorerst an der Tabellenspitze der Gruppe A. Gastgeber Japan und Vize-Europameister Niederlande können das Koslowski-Team im Laufe des Tages aber noch überholen. Ein weiterer Sieg gegen Mexiko am Mittwoch (9.10 Uhr MESZ) könnte abhängig von den weiteren Ergebnissen des 3. und 4. Spieltags schon für den Einzug in die nächste Runde genügen.

Die jeweils vier besten Mannschaften von insgesamt vier Sechsergruppen kommen eine Runde weiter. Nach dem Ruhetag am Dienstag und der Partie gegen Mexiko trifft Deutschland zum Abschluss der ersten Gruppenphase am Donnerstag noch auf Gastgeber Japan (12.20 Uhr MESZ). In der ersten Partie hatte die DVV-Auswahl 1:3 gegen die Niederlande verloren, das zweite Spiel gewann sie 3:0 gegen Kamerun.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...