Zorc zu Saisonendspurt: Sieben Mal wie in Manchester

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dortmund (dpa) - Für den Saisonendspurt in der Fußball-Bundesliga wünscht sich Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc von seinem Team ähnliche Leistungen wie im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City.

«Wir haben ja gesagt, dass wir nicht aufgeben werden. Das zu sagen, reicht aber nicht», sagte er den «ruhrnachrichten.de». «Jetzt müssen wir das auch zeigen. Sieben Mal so aufzutreten wie in Manchester, das wäre gut.»

Am Vortag hatte der BVB beim Tabellenführer der englischen Premier League nach einer starken Leistung unglücklich mit 1:2 verloren. In der Bundesliga drohen die Dortmunder, einen der vier Champions-League-Plätze zu verpassen. Nach dem 1:2 am 3. April gegen den Tabellenvierten und Mitkonkurrenten Eintracht Frankfurt liegen sie als Fünfte schon sieben Zähler hinter den Hessen. Noch stehen sieben Spieltage an.

Warum seine Mannschaft so große Leistungsschwankungen zeigt, kann sich Zorc auch nicht erklären. «Das ist ja unser großes Rätsel in dieser Saison», sagte er. «In Manchester haben ja gezeigt, das wir können.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.