Zuschauer-Flop in Monza: 15 Millionen Euro Verlust

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Monza (dpa) - Der Große Preis von Italien ist für die Organisatoren des Formel-1-Events am Wochenende in Monza zu einem wirtschaftlichen Flop geworden.

Weil an den drei Renntagen insgesamt nur rund 46.000 zahlende Zuschauer und damit deutlich weniger als erlaubt an die Strecke kamen, verzeichneten die Veranstalter ein Minus von 15 Millionen Euro, teilten die teilten die Streckenbetreiber mit.