Zwei Weltrekorde in Salt Lake City - Pechstein Siebte

Salt Lake City (dpa) - Die Weltrekordjagd auf dem Olympic Oval in Salt Lake City ging auch am zweiten Wettkampftag beim Weltcupfinale weiter.

Die Japanerin Miho Takagi stellte über 1500 Meter in 1:49,839 Minuten einen Weltrekord auf. Bei den Männern sorgte der Niederländer Kjeld Nuis über die gleiche Distanz in 1:40,176 Minuten für eine Bestzeit, nachdem er am Vortag über 1000 Meter schon Weltrekord gelaufen war.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein aus Berlin kam im Massenstartrennen auf Rang sieben in 8:13,030 Minuten und vier Sprintpunkten. Sie schloss den Gesamtweltcup in dieser Disziplin mit Rang sieben ab. Roxanne Dufter aus Inzell landete beim Saisonabschluss in 8:13,920 Minuten auf Platz 16. Den Sieg in Salt Lake City holte sich die Niederländerin Irene Schouten in 8:00,180 Minuten und 60 Sprintpunkten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...