Sportbund und Landratsamt ehren beste Sportler der Vogtlandspiele

Die Vogtland-Arena in Klingenthal bot am Freitagabend den würdigen Rahmen für die Abschlussveranstaltung der 11. Vogtlandspiele in den Wintersportarten. Rund 1150 Mädchen und Jungen hatten in Klingenthal, Erlbach und Greiz in 13 verschiedenen Sportarten, beim Kindergartensportfest sowie bei vier Wettkämpfen für Menschen mit Behinderung um die besten Zeiten, Weiten und Platzierungen gewetteifert. Den Besten von ihnen sowie die aktivsten Helfer und Kampfrichter sprachen Vertreter des Kreissportbundes und des Landratsamtes in Klingenthal Dank und Anerkennung aus. Als erfolgreichste Sportler ausgezeichnet wurden: Biathlon: Leon Gill (Seminar-Oberschule Auerbach). Eiskunstlauf: Celina Naupold, Lucy-Ann Loos (beide Hainberger SV Greiz). Eisschnelllauf: Lena Mothes (TSV Vorwärts Mylau). Skilanglauf: Julia Kiesel (TSG Bau Hammerbrücke), Teresa Holl (SV Grünbach), Josephine-Joy Glathe, Konstantin Metschnabl (beide VSC Klingenthal). Ski Alpin: Wilhelmine Gläsel, Nick Schedewy (beide SC Schöneck), Bjarne Renz (WSV Erlbach). Miniskifliegen/Minikombination: Elias Schröter (VSC Klingenthal). Rodeln der Grundschulen: Samira Lenk (Diesterweg-Grundschule Auerbach), Arian Finlay Tilger (Sigmund-Jähn-Grundschule Klingenthal). Vielseitigkeitswettbewerb der 1. Klassen: Britta Reichelt (Grundschule Muldenhammer). Wettkampf der Förderschulen: Fabien Kraus (Pestalozzischule Reichenbach), Leon Lorenz (Förderschulzentrum Markneukirchen). Wettkämpfe für Menschen mit Behinderung: Leon Mühle (Förderschulzentrum Markneukirchen), Tino Steinmüller (Golle-Schule Syrau), Nick Langner (Sonnenhofschule Auerbach).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...