Stadträte fordern mehr Zebrastreifen in Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Stadtverwaltung soll mit einem Beschluss veranlasst werden, öfter als bisher sichere Übergänge für Fußgänger anzulegen. Doch das Rathaus bremst.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    Pixelghost
    20.02.2020

    @Wasserfass, Sie haben sicher Recht: Zebrastreifen sollten die Verkehrssicherheit dienen.
    ABER: die „Stadt der Moderne“ hatte was mit der Architektur zu tun, nicht mit einer modernen Verkehrsführung.

  • 5
    1
    Wasserfass
    19.02.2020

    Hallo an die Damen und Herren in Chemnitz die zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr was zusagen haben.
    Wir sind zur Zeit wieder einmal in Zürich , dieser Stadt ist ein Musterbeispiel im Punkto Zebrastreifen !!!!!!!!
    Chemnitz die "" Stadt der Moderne "" . Macht mal was, tut den Fußgängern bestimmt gut! RR